jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Posted from 195.14.233.146 by Flo on June 20, 2002 at 14:11:06:

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass das, was ich schreibe nicht zu umfangreich ist und nicht zu unwissend; wobei ich sagen muß, dass mir schon beim schreiben auffällt, wie blöd das klingt.
Nun gut. Genaugenommen stieß ich gestern hier auf das Forum. Schön, hier gelandet zu sein.
Vor langer Zeit, es ist bestimmt schon 10 Jahre her, da hatte ich ein sehr einschneidendes Erlebnis. Ich fuhr mit einer Freundin aus einer Diskothek nach Hause; es war nachts.
Wir waren guter Dinge, lachten und sprachen über die Erlebnisse des vergangenen Abends.
Ich wollte in die Straße einbiegen, die zur Straße führte, wo sie wohnte. Dies war jedoch nicht möglich.
Warum: Mitten in der Einfahrt dieser Straße standen ein ca. 70 Jahre alter Mann und eine ca. 70 Jahre alte Frau, ganz weiß gekleidet, wie hell erleuchtet. Wir sahen beide diese zwei Erscheinungen und empfanden es als unheimlich. Sie kamen auf unser Auto zu.
Ich gab Gas und sah im Rückspiegel, dass sie uns noch ein Stück hinterherliefen. Erst als es taghell war, fuhr ich meine damals beste Freundin schließlich nach Hause.
Heute 10 Jahre später denke ich, dass es hätte sein können, dass uns etwas passiert wäre, wären wir in die Straße gefahren. Die zwei „Wesen“ hatten uns davor abgehalten.
Rückwirkend fühle ich mich seit dem Zeitpunkt ... anders ...
Manchmal zweifele ich daran, dass es nicht nur ganz „normale“ Menschen waren. Wenn ich aber wieder daran denke, dann weiß ich, dass es nicht so ist.
Als Kind wurde ich täglich gehänselt: Ich sei dick, hässlich, widerlich. Ich schwor mir und den anderen, dass es irgendwann anders sein würde. Heute weiß ich, dass es so geschah. Ca. 10 Jahre lang, bis ich das Gefühl hatte ein seelisches Wrack zu sein. Ich bekam Bulimie. Irgendwann war der Punkt erreicht, dass ich dachte ich könne nicht mehr, aber ich konnte... Auch wenn hier Therapeuten kritisiert werden, ich nahm mir damals einen, denn ich wollte mit aller Kraft mich diesem Gefühl des „Ich kann nicht mehr“ nicht ergeben. Der Wille war viel stärker. Schnell hatte meine Therapie Erfolg. Mit fiel auf, dass nicht der Therapeut mir die Therapie lieferte, sondern ich mir selber. Der Therapeut war meine Hilfestellung. Am Ende sagte er mir auch, dass ich es ohne ihn genauso geschafft hätte.
Nun habe ich zusätzlich eine unerträgliche Leidensphase voller Schmerzen hinter mir, so hoffe ich. Wieder war das Gefühl: „Ich kann nicht mehr da“, doch mein Wille siegte.
Ich kann ...
Rückblickend empfinde ich alles Leid wie eine Lehre. Spreche ich mit einer Freundin über ihre schlimmen Probleme, so sage ich ihr, dass ich mein vergangenes Leid gar nicht missen möchte. Ich habe soviel gelernt, es hat mich gelehrt nachzudenken und für ´s Leben zu lernen, intensiver zu empfinden, sensibler für andere und vielleicht mehr zu sein.
Umso faszinierter war ich von diesem Forum, bei dem ich, so weiß ich einfach, nicht „zufällig“ gelandet sein kann. Vor vielen Jahren, setzte ich mich zu meinen Eltern und erklärte ihnen meine Gedanken, was nach dem körperlichen Tod geschieht. Heute sehe ich, dass nicht nur ich so denke. Nur ich weiß nicht, woher ich es wissen konnte!?????
Als ein junger Mann vor ca. 3 Jahren das erste mal den Hörsaal betrat, in der ich mir „Handelsrecht“ anhörte, so hatte ich das Gefühl eine Stimme flüsterte mir ins Ohr: „Den wirst Du ´mal heiraten.“ Ich lachte und sagte gedanklich zu der Stimme: „So ein Quatsch. Außerdem ist er gar nicht mein Typ.“ Ich empfand es als so einschneidend, dass ich das damals meiner Mutter und einer Freundin erzählte. Heute wohne ich mit diesem Mann zusammen und wir planen das Heiraten. ( in der Vorlesung näherte er sich mir an, ohne dass ich etwas tun musste. )
Seit ich denken kann, helfe ich Menschen mit Problemen, psychischer Natur. Sie kommen zu mir, Fremde, die nicht lange fremd sind und ich helfe in Gesprächen. Aus meinem Mund kommen Sätze über die ich noch nie nachgedacht habe. Die toll sind! Es ist ein Gefühl, als spräche ich, aber es kommt woanders her. Eine Freundin wurde als Kind misshandelt, sie sagte mir in einem der Gespräche sie denke und denke und wisse nicht den Weg heraus.
Einen Moment lang dachte ich nicht nach, sah nur aus dem Fenster und plötzlich entsprang mir der Satz: „Du musst nicht nach dem Weg suchen, der Dich zu einem Ziel führt, sondern Du musst zunächst Dein Ziel definieren, nachdem sich dann auch Dein Weg finden wird.“
Nachdem ich es sagte, konnte ich es nicht fassen. Es war kein durch Überlegungen entstandener Gedanke.
An dem Tag, als ich ihr half das erste Mal auszusprechen, dass sie misshandelt worden war, hatte ich am Vormittag eine Art Erscheinung. Ich sah etwas „Weißes“ nicht wirklich Körperliches. Bis ich mich entsann verschwand es.
Wenn mir ein Mörder von seinem Mord erzählt, eine Misshandelte von einer Misshandlung oder andere über anderes bin ich nie schockiert, angeekelt oder verurteilend in meinen Gedanken. Aber ich verstehe nicht warum nicht!??? Nicht weil ich es lieber anders hätte!
Vor ca. 3 ½ Jahren durfte ich dann 2000 km entfernt von Deutschland eine unglaubliche Frau kennen lernen. Heute glaub ich, dass sie eine Art Medium ist. Sie erzählte mir damals vom Kosmos, von meinem Leben und erlaubte mir, dass ich sie immer anrufen dürfte, wenn ich bei Problemen nicht weiterkäme. Mit Dingen die in der Zukunft lagen hatte sie letztendlich immer recht. Sie sprach auch von einem Plan, der aber auch scheitern kann, wenn ich nicht dafür arbeite. Irgendwann, wo ich am Punkt des Verzweifelns war, am Rande des Unertäglichen, was meine Schmerzen anging, da sagte sie, sie verstünde es nicht, sie könnte es nicht sehen und es sei mein zu starkes Bewusstsein. Ich hätte zu starke Energie, sowohl negativ, als auch positiv, die ich leiten könne. Es gäbe solche Menschen ...
Als ich nachfragte sagte sie, sie hätte zuviel gesagt, der, so nennt sie es immer, „Kanal“ wäre sauer auf sie, denn sie hätte mir das eigentlich nicht sagen dürfen. Ich würde es schon benutzen, aber unbewusst. Später sagte sie mir noch, dass ich irgendwann wissen werde, was es bedeutet und es auch lenken, bewusst machen könnte, wobei ich es lieber bei der positiven Energie belassen sollte. Ich müsste selber danach suchen... Mehr dürfe sie mir nicht sagen! Nach vielen Erlebnissen mehr bin ich nun hier und frage nach. Komischerweise habe ich immer das Gefühl, ich dürfte darüber nicht sprechen, wobei ich auch nicht weiß, warum nicht.

Vor etwas mehr als einer Woche verstarb ein Bekannter, für sein Alter noch sehr jung.
Ca. 2 Tage danach ging ich zum Fenster und musste lächeln. Auf dem Weg dahin hatte ich, wie soll ich es sagen, ein Bild von einem Gedanken, wo ich ihn sah bzw. spürte. Es kam etwas an wie: „Hey, das ist eine tolle Erfahrung. Ich weiß jetzt mehr als ihr. Es ist toll hier.“ Aber irgendwie war es auch mehr, nur kann ich es heute nicht mehr in Worte fassen, vielleicht damals auch nicht. Keine Ahnung aber ich empfand es als sehr schön. An seiner Trauerfeier hatte ich wieder ein Bild von einem Gefühl er schwebe über dem Sarg und wollte allen und vor allen seiner Frau und seinen Kindern sagen, ihm ginge es gut. Als der Sarg zu Grabe getragen wurde hatte ich jedoch den Eindruck, er sei nicht mehr dabei.
Einen Tag vorher hatte ich mich auf ihn konzentriert, keine Ahnung warum. Da sah ich plötzlich im Augenwinkel unten, ich sah aus dem Fenster, eine Art Lichtkugel, Blitz. In dem Moment wo ich erschrak, da war es auch schon wieder weg. Am selben Tag machte der Ofen bei meiner Eltern in der Wohnung unerklärliche klopfende Geräusche. Der Ofen, der kurz nach dem Tode einer Frau, die wir bis zu Tod begleiteten, als wir über sie sprachen ansprang. Der Grund zu dem Gespräch und die Antwort, die ich mir so mit dem Ofen erklärte und der sich auch realisierte, führt hier zu weit.
Ach es gib noch so wahnsinnig viele Dinge, aber ich denke es zunächst hierbei zu belassen.

Ich weiß, ich war sehr umfangreich, wenn es auch lange noch nicht alles ist.
Ich bin auf der Suche und bin hier gelandet. Habe auch im Forum „Wegweiser“ viel entdeckt, verstanden und gelernt. Aber passen die Dinge auch auf mich? Kann mir jemand weiterhelfen?
------ Es wäre sehr schön. ------
Liebe Grüße.

Flo





Alle Antworten:



(1103)


Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an


Posted from 66.252.193.38 by Peter on June 21, 2002 at 00:21:37:
In Reply to: Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an posted by Flo on June 20, 2002 at 14:11:06:


Hallo Flo,

> Heute 10 Jahre später denke ich, dass es hätte sein können, dass uns etwas passiert wäre, wären wir in die Straße gefahren. Die zwei „Wesen“ hatten uns davor abgehalten.

Nicht unbedingt. Es kann auch "nur" ein Weckruf gewesen sein, um dich auf deine Medialitaet aufmerksam zu machen.

> Am Ende sagte er mir auch, dass ich es ohne ihn genauso geschafft hätte.

Der Gedanke (Wille) ist alles!

> Nun habe ich zusätzlich eine unerträgliche Leidensphase voller Schmerzen hinter mir, so hoffe ich. Wieder war das Gefühl: „Ich kann nicht mehr da“, doch mein Wille siegte. Ich kann ...

Mediale Menschen haben oft harte Plaene, durch die ihr BW waechst!

> Rückblickend empfinde ich alles Leid wie eine Lehre.

So ist es, du hast es erkannt! :)

> Umso faszinierter war ich von diesem Forum, bei dem ich, so weiß ich einfach, nicht „zufällig“ gelandet sein kann.

Du wurdest von deinem Guide hierher gelotst. Hier kannst du dir das noch fehlende Wissen erarbeiten.

> Vor vielen Jahren, setzte ich mich zu meinen Eltern und erklärte ihnen meine Gedanken, was nach dem körperlichen Tod geschieht. Heute sehe ich, dass nicht nur ich so denke. Nur ich weiß nicht, woher ich es wissen konnte!?????

Deine Seele ist eine multidimensionale Einheit, und in ihr ist alles Wissen aus deinen vielen Inkarnationen gespeichert. Dieses Wissen steht uns Menschen meist nur unbewusst zur Verfuegung, aber bei medialen Menschen sickert es mehr durch.

> Stimme flüsterte mir ins Ohr: „Den wirst Du ´mal heiraten.“ Ich lachte und sagte gedanklich zu der Stimme: „So ein Quatsch. Heute wohne ich mit diesem Mann zusammen und wir planen das Heiraten.

Mediale haben oft Vorhersehungen.

> Aus meinem Mund kommen Sätze über die ich noch nie nachgedacht habe. Die toll sind! Es ist ein Gefühl, als spräche ich, aber es kommt woanders her.

Diese und aehnliche Saetze stammen von deinem Guide, der sie dir telepathisch uebertraegt.

> Wenn mir ein Mörder von seinem Mord erzählt, eine Misshandelte von einer Misshandlung oder andere über anderes bin ich nie schockiert, angeekelt oder verurteilend in meinen Gedanken. Aber ich verstehe nicht warum nicht!??? Nicht weil ich es lieber anders hätte!

Du verstehst unbewusst den Plan, und du hast ein hoeheres BW. Du weisst also bereits unbewusst, dass es kein Gut und Boese gibt.

> Sie sprach auch von einem Plan, der aber auch scheitern kann, wenn ich nicht dafür arbeite. Irgendwann, wo ich am Punkt des Verzweifelns war, am Rande des Unertäglichen, was meine Schmerzen anging, da sagte sie, sie verstünde es nicht, sie könnte es nicht sehen und es sei mein zu starkes Bewusstsein. Ich hätte zu starke Energie, sowohl negativ, als auch positiv, die ich leiten könne. Es gäbe solche Menschen ... Als ich nachfragte sagte sie, sie hätte zuviel gesagt, der, so nennt sie es immer, „Kanal“ wäre sauer auf sie, denn sie hätte mir das eigentlich nicht sagen dürfen. Ich würde es schon benutzen, aber unbewusst. Später sagte sie mir noch, dass ich irgendwann wissen werde, was es bedeutet und es auch lenken, bewusst machen könnte, wobei ich es lieber bei der positiven Energie
belassen sollte. Ich müsste selber danach suchen... Mehr dürfe sie mir nicht sagen!

Hier haben wir wieder ein typisches Beispiel fuer eine jenseitig ungebildete Mediale, die sich ihre Jenseitsrealitaet zusammengereimt hat. Leider gibt es zu viele davon, und sie vermischen korrekte Aussagen ihres Guides mit ihrem irdischen Denken, und dabei kommt leider oft Unsinn raus. Ich hatte schon zu viele Klienten, die von ungebildeten "Medien" verschreckt oder gar geschaedigt wurden. Aber diese Leute wollen sich nicht bilden, sie bekommen ja alles direkt von drueben... Ja, schon, nur verstehen sie es ZU OFT falsch!

> Nach vielen Erlebnissen mehr bin ich nun hier und frage nach. Komischerweise habe ich immer das Gefühl, ich dürfte darüber nicht sprechen, wobei ich auch nicht weiß, warum nicht.

Dein Gefuehl truegt dich. Du kannst hier im Forum offen darueber sprechen, und du bekommst auch korrekte Antworten auf deine Fragen.

> wo ich ihn sah bzw. spürte. Es kam etwas an wie: „Hey, das ist eine tolle Erfahrung. Ich weiß jetzt mehr als ihr. Es ist toll hier.“ Aber irgendwie war es auch mehr, nur kann ich es heute nicht mehr in Worte fassen, vielleicht damals auch nicht. Keine Ahnung aber ich empfand es als sehr schön.

Du hattest Kontakt mit ihm.

> Einen Tag vorher hatte ich mich auf ihn konzentriert, keine Ahnung warum. Da sah ich plötzlich im Augenwinkel unten, ich sah aus dem Fenster, eine Art Lichtkugel, Blitz. In dem Moment wo ich erschrak, da war es auch schon wieder weg.

Das ist typisch fuer Neu-Mediale.

> Ach es gib noch so wahnsinnig viele Dinge, aber ich denke es zunächst hierbei zu belassen.

Ja, denn sie sind im Prinzip unwichtig, sie wiederholen sich doch staendig!

> Ich bin auf der Suche und bin hier gelandet. Habe auch im Forum „Wegweiser“ viel entdeckt, verstanden und gelernt. Aber passen die Dinge auch auf mich? Kann mir jemand weiterhelfen?

Du bist -wie du schon vermutet hast- nicht versehentlich hier gelandet. Es gibt keine Zufaelle. Du bist medial, und das hast du sicher schon vermutet. Dir fehlt noch viel Wissen und die Ueberzeugung, dass du diese Veranlagung hast, und beides kannst du dir in diesem Ressort holen.

Bitte arbeite dich durch die Teile des Wegweisers, die Foren, und wenn du Fragen hast, sind wir fuer dich da. Wir haben auch einen Chat fuer Neu-Mediale, aber es waere besser, wenn du dich vorher etwas richtig bilden wuerdest.

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1106)


Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an


Posted from 195.14.235.178 by Flo on June 21, 2002 at 16:51:46:
In Reply to: Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an posted by Peter on June 21, 2002 at 00:21:37:


Hallo Peter,

vielen lieben Dank für Deine Antwort und die Möglichkeit Fragen stellen zu können.

Damit : "Du bist -wie du schon vermutet hast- nicht versehentlich hier gelandet. Es gibt keine Zufaelle. Du bist medial, und das hast du sicher schon vermutet."
... hast Du vollkommen recht. Vermutet habe ich es schon sehr lange, unglaublich lange.

Nur hast Du auch damit : "Dir fehlt noch viel Wissen und die Ueberzeugung, dass du diese Veranlagung hast, und beides kannst du dir in diesem Ressort holen."
...recht.

Mein Problem ist, dass ich immer denke, dass es auch einfach nur Fantasie sein könnte.
Heute bspw. sah ich den kürzlich Verstorbenen, wie er mir winkte und es sah aus, als hätte er einen Koffer bei sich stehen gehabt.

Dann sah ich meinen vor über 20 Jahren verstorbenen Großvater, wie er mit einem kleinen Kind spielte und kurze Zeit später, ohne Kind, mit erhobenen Finger zu mir sah...

Woran erkenne ich, dass alles nicht einfach nur meiner Fantasie entspringt... ???
Klar, fraglich ist dann natürlich, was Fantasie wirklich ist... ???
Vielleicht meine ich Einbildung.
Denn die Bilder kommen, ohne dass ich sie wirklich rufe... Also ohne wirkliche Konzentration.

Für mich bleibt auch noch die Frage, warum meine damals beste Freundin, (heute habe ich aus unerklärlichen Gründen keinerlei Kontakt mehr zu ihr)die 2 "Wesen" auch gesehen hat!?
Heißt das, dass das "Wecken" auch ihr galt?

Ich habe schon die Hälfte des "Wegweisers" durch. Während ich las verspürte ich ein enormes Glücksgefühl, vielleicht, weil ich endlich das Gefühl habe Antworten zu finden.
Und wie Du dankenswerter Weise sagst, einen Ort gefunden zu haben, wo ich Fragen stellen kann.
Das erste Mal seit langem bin ich wieder ruhiger und gelassener. Die letzte Zeit war ich ständig unerklärlich aggressiv und habe mich über alles wahnsinnig aufgeregt.

Ich werde weiter arbeiten und möchte mich nochmals recht herzlich bedanken.
Würde mich über eine weitere Antwort freuen und hoffe demnächst Konstruktives im Forum beitragen zu können. Aber Du hast recht, ich muß noch viel lernen. Nicht nur hier, sondern auch für mein Staatsexamen.
Liebe Grüße.

Flo


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1107)


Schön hier gelandet zu sein!


Posted from 66.252.193.80 by Peter on June 21, 2002 at 19:39:49:
In Reply to: Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an posted by Flo on June 21, 2002 at 16:51:46:


Hallo Flo,

> Mein Problem ist, dass ich immer denke, dass es auch einfach nur Fantasie sein könnte.
Heute bspw. sah ich den kürzlich Verstorbenen, wie er mir winkte und es sah aus, als hätte er einen Koffer bei sich stehen gehabt.

Dein Problem ist normal fuer Neu-Mediale. Wir leben in einer Gesellschaft, die davon ueberzeugt ist, dass ALLES, was den Menschen ausmacht, chemische Gehirnfunktionen sind, und dass diese mit dem Tod endgueltig vorbei sind. Wir sind eben in unserem Denken voll auf die materielle Ebene fixiert (eingeengt).

Hier aber ist ein Treffpunkt von Leuten, die gegenteilige Erfahrungen gemacht haben, und die WISSEN, dass dies nicht der Fall ist. Wir haben taeglichen Kontakt zu unseren jenseitigen Lehrern, die uns die Komplexitaet der Schoepfung zu erklaeren versuchen, und wir haben genuegend empirische Beweise, die diese Uebermittlungen untermauern. In dieser Umgebung wirst du langsam lernen, dass es eigentlich absurd ist, NICHT an ein Jenseits zu glauben!

> Woran erkenne ich, dass alles nicht einfach nur meiner Fantasie entspringt... ??? Klar, fraglich ist dann natürlich, was Fantasie wirklich ist... ??? Vielleicht meine ich Einbildung. Denn die Bilder kommen, ohne dass ich sie wirklich rufe... Also ohne wirkliche Konzentration.

Du siehst bisher nur bis zu deinem Horizont, weil du noch nicht weisst, wie es dahinter aussieht. Du musst dir erstmal die Grundlagen aneignen, und dann helfen wir dir weiter. Du wirst spaeter lernen, was Realitaeten sind, was Illusionen sind, was Fantasien und Projektionen sind, und dass deine materielle Umgebung die selbe Illusion ist, wie deine "Fantasien"!

> Für mich bleibt auch noch die Frage, warum meine damals beste Freundin, (heute habe ich aus unerklärlichen Gründen keinerlei Kontakt mehr zu ihr)die 2 "Wesen" auch gesehen hat!?
Heißt das, dass das "Wecken" auch ihr galt?

Moeglicherweise, aber vielleicht ging es nur um dich. Ueberleg mal: haette sie NICHTS gesehen, so haettest du es sofort als Einbildung verworfen, und aus deinem Weckruf waere nichts geworden! So aber wurdest du -dank ihrer unfreiwilligen Mitwirkung- eindeutig geweckt! *ggg*

> Ich habe schon die Hälfte des "Wegweisers" durch. Während ich las verspürte ich ein enormes Glücksgefühl, vielleicht, weil ich endlich das Gefühl habe Antworten zu finden.

Du wirst in den ersten Teilen des Wegweisers nicht viel Neues fuer dich finden, sondern vielmehr die Bestaetigung fuer das, was du schon immer geahnt hast. Nimm dir Zeit, deine Medialitaet laeuft dir nicht davon, und lass diese Infos auf dich einwirken. Sie werden dein Selbstvertrauen, aber auch dein jenseitiges Wissen, aufbauen.

> Und wie Du dankenswerter Weise sagst, einen Ort gefunden zu haben, wo ich Fragen stellen kann.

Ich denke, wir koennen dir hier fast alle deine Fragen beantworten. Wir haben erstklassige Guides/Lehrer, hochqualifizierte Trancemedien, und die Erfahrung aus hunderten von Faellen, die wir bearbeitet haben.

> Das erste Mal seit langem bin ich wieder ruhiger und gelassener. Die letzte Zeit war ich ständig unerklärlich aggressiv und habe mich über alles wahnsinnig aufgeregt.

Du warst verstaendlicherweise beunruhigt. Das ist nicht ungewoehnlich, und viele Neu-Mediale zweifeln sogar an ihrem Verstand und suchen aerztliche Hilfe. Je mehr du weisst, und je besser du dieses Wissen verinnerlichst, umso ruhiger wirst du werden. Du verstehst dann die Schoepfung, warum wir hier sind, warum du hier bist, und du kannst dann auch deine Tiefschlaege leichter ertragen. Du verstehst dann, dass sie nur "Weichmacher" sind, um dein BW wachsen zu lassen.

> Ich werde weiter arbeiten und möchte mich nochmals recht herzlich bedanken. Würde mich über eine weitere Antwort freuen und hoffe demnächst Konstruktives im Forum beitragen zu können. Aber Du hast recht, ich muß noch viel lernen. Nicht nur hier, sondern auch für mein Staatsexamen.

Ja, vergiss nicht, dass du ja immer noch im Hier leben musst. Aber du bist jetzt auf der richtigen Spur, und du hast jetzt auch die Unterstuetzung, die du fuer dein weiteres Wachstum brauchst.

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1109)


Schön hier gelandet zu sein!


Posted from 194.8.195.57 by Flo on June 21, 2002 at 23:38:19:
In Reply to: Schön hier gelandet zu sein! posted by Peter on June 21, 2002 at 19:39:49:


Lieber Peter,

vielen, vielen lieben Dank und gute Nacht.
Ich bleibe am Ball!

Liebe Grüße.
Bis bald!

Flo


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1111)


wahrnehmung


Posted from 217.185.121.230 by trinity on June 22, 2002 at 03:25:13:
In Reply to: Schön hier gelandet zu sein! Fragen an Peter und alle die an posted by Flo on June 21, 2002 at 16:51:46:


Hi ho liebe flo,

ich hab nach deiner emailaddy geschielt und die bestätigte mir das du ne frau bist. Beim lesen deines post kommen unheimlich viele hm wie soll ichs ausdrücken schwingungen rüber, die mir sehr bekannt vorkommen so von der art. Und auch deine erlebnisse sind mir im grunde auch bekannt. Ich bin auch auf die site von peter gestoßen, und zwar als ich nahe dran war um mich selbst in das irrenhaus einweisen zu lassen. Heut bin ich sehr froh, dass ich die site gefunden habe und lese immer noch fleißig mit was MEINEN guides sehr gut gefällt! Immerhin haben die weniger arbeit mit mir LOL. Hahaha denk nicht, weil ich glaub dass das eh „eingeplant" war. Stör dich bitte nicht daran, dass ich einen „löwen" traf weiß auch nicht so genau warum ein löwe aber eigentlich ists ja völlig schnuppe.

- Die blase der wahrnehmung -

Das folgende hatte ich in einem tranceähnlichen zustand! Ich nenne es „träumen" ich habe mich entspannt und irgendwann hatte ich den zustand „mind awake/body asleep" also den zustand wo der körper tief und fest schläft du/dein bewusstsein aber noch völlig „wach" bist. Es ist der 2. Teil eines mehrteiligen hm „unterrichts".

... Als ich dann am ufer war sprach mich ein löwe an ich solle doch noch ein weilchen mit ihm mitgehen, er würde gerne die besichtigungstour fortsetzen. Was wir dann auch taten ich mochte den löwen sehr und so folgte ich ihm ohne zögern. Wir kamen an einen ort der sehr seltsam aussah da gab es einen tiefschwarzen „fleck" der mich wie magisch anzog! Der löwe meinte noch ich solle das teil nicht anstarren, doch ich konnte meinen blick nicht davon lösen und ging von diesem fleck unglaublich angezogen darauf zu! Er löwe schrie ich solle meinen blick lösen und mich dieser wirkung die das teil offenbar auf mich ausübte nicht eine minute länger mehr aussetzen! Ich hörte ihn zwar deutlich und verstand ihn auch nur war mir das was er inzwischen sagte völlig schnuppe. Und plötzlich wurde ich von dem „fleck" absorbiert und verschwand zur gänze darin. Was ich innen sah, lies mich vor staunen erbeben, da war ein wunderschönes schloss mit vielen türmen erkern zinnen und so weiter. Es liefen dort sehr wohlhabend aussehende leute rum es sah alles in allem sehr vornehm aus. Und ich fühlte mich gleich zuhause! Vergessen war der löwe, neptun und auch das leben außerhalb dieses „flecks"! Ich war ganz versunken in den anblick der sich hier mir bot ich konnte mich einfach nicht sattsehen! Und so war ich äußerst mürrisch als mich eine stimme von irgendwoher rief, sie meinte ich solle doch wieder rauskommen, weil es sehr gefährlich für mich darinnen wäre! Was auch immer die stimme aus dem nirgendwo sagte berührte mich nicht sonderlich ich beachtete sie anfangs einfach nicht. Doch mit der zeit wurden die rufe immer lauter, eindringlicher, drängender und auch ungeduldiger und ich drehte mich um und sah eine gewölbte spiegelnde fläche vor mir die das schloss und alle die ich erkennen konnte hermetisch einschloss. Ich dachte mir noch es kann nicht sein, dass es noch was gibt außer das schloss und die leute und so. ich konnte mir absolut nicht vorstellen, dass es da noch was anderes geben sollte, und doch ....... da rief mich etwas dass ich nicht sah und mir wurde ganz mulmig zumute. Ich fragte wo die stimme denn her käme, und sie antwortete mit einer mir völlig unverständlichen ortsangabe oder was auch immer. Ich sah in die richtung aus der ich meinte die stimme zu hören und sah nur mich und das schloss und die leute die sich auf dieser fläche spiegelten. Die stimme meinte ich sollte meinen blick auf dieser fläche ruhen lassen und meinen inneren dialog den ich zweifelsfrei immer noch führte abstellen und ich sollte die „spiegelfläche" auch nicht anstarren sondern einen punkt der HINTER der fläche war fixieren so fing ich wohl nach einer weile das schielen an und plötzlich wie auf ein stilles kommando konnte ich durch die fläche sehen, und da stand dann der löwe der mich immer und immer wieder rief und mir versuchte klar zu machen, dass ich schnellst möglich diesen ort verlassen müsse. Ich hatte keine ahnung wie ich das anstellen sollte und war echt der verzweiflung nahe, ich konnte die „fläche" auch nach mehrmaligem anlauf nicht durchdringen und so bekam ich es doch langsam mit der angst. Der löwe meinte ich könne auf die andere seite kommen und zwar wenn ich mir das wirklich „wünschen" würde ich müsse fest entschlossen sein aus dem „fleck" herauszukommen dann wäre alles andere kein großer akt mehr! Ich sah mich nochmals um und fasste mir dann ein herz diesen ort wirklich und mit jeder faser meiner selbst verlassen zu wollen. Was dann geschah war echt toll ich konnte ziemlich einfach durch die „fläche" pressen ein ziemlich enger spalt war entstanden durch den ich mich durchschlängelte. Der löwe begrüßte mich überschwänglich, und meinte, er hätte sich ernsthaft sorgen um mich gemacht, aber weil ich da jez raus gekommen wäre würde alles gut werden. wir liefen noch ne weile rum und dann kamen wir wieder an der treppe an ich bedankte ich für die führung und verabschiedete mich dann stieg ich die treppe wieder hinauf trat aus der höhle und „wachte" in meinem bett liegend wieder auf!
So das wars im großen und ganzen

ich wünsche DIR viel kraft für die kommende zeit und allen forumslesern einen wunderschönen tag
ganz liebe grüße
trinity


PS: ich glaub ich bin zu blöd um in den chät zu kommen! nun vielleicht blick ich das ja irgendwann weil ein austausch zur zeit würde mir auch was helfen denke ich. ab und an komme ich mit dem was ich wahrnehme nicht sonderlich gut klar.bis jez wars AWI sei dank aber immer so dasses stunden danach sich wieder einrenkte. insofern bin ich guter dinge.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1114)


wahrnehmung


Posted from 195.14.235.187 by Flo on June 22, 2002 at 15:56:26:
In Reply to: wahrnehmung posted by trinity on June 22, 2002 at 03:25:13:


Hi Trinity,

hast Du eine Ahnung wer der Löwe war? Ich meine wirklich ein Löwe oder Dein Guide, den Du als Löwen wahrgenommen hast ?
Kann ich das Erlebnis so verstehen, dass Du jetzt auf dem richtigen Weg bist, der Stimme folgst, aber vorher eher auf andere Dinge geachtet hast, die Dich eher verrückt erscheinen ließen ? Ich meine Du hast ja in Deinem Erlebnis nicht auf die Stimme des Löwen gehört, Du konntest, weil wolltest ihn ja nicht sehen, aber Du warst einfach nur auf den Fleck fixiert!?
Ja und am Ende, als der Löwe sagte, es würde alles gut werden, bedeutet das, dass Du nun den Blick für ´s Wesentliche gefunden hast ? Auf Dich und die Stimme vertraust?

Was hast Du gelernt aus dem Erlebnis, denn es war ja, wie Du sagst, Unterricht für Dich?
Sorry, wenn ich vielleicht laienhaft schreibe, aber ich lerne noch, und wahrscheinlich für immer, zu verstehen.

Übrigens komme ich in den Chat auch nicht rein.

Vielleicht eine Hilfestellung von mir. Du sagst Du kommst damit, was Du siehst nicht immer ganz klar. Ich hoffe mein Gefühl, daß es Dir nicht gut dabei geht, trügt mich.
Solch eine Wahrnehmung wie Du sie hast, kenne ich (noch?) nicht. Aber vielleicht solltest Du Dich auf solche Reisen nur dann begeben, wenn Du das Gefühl hast, daß es Dir so gut geht, daß Dich nichts "umhauen" kann, ich meine, daß Du im Vorfeld schon ausschließen kannst, dass es Dir gefühlsmäßig nicht gut tun könnte.
Bei mir ist es momentan so, daß ich trainiere gegen meine Ängste anzukommen, da ich im Wegweiser gelernt habe, daß man keine Angst haben darf, wenn man sich auf diese Dinge einläßt. Daß ich auch dann, wenn ich merke, es geht mir nicht gut dabei, sagen kann: "Liebe Seele verschwinde, Du tust mir gerade nicht gut", oder so ähnlich.
Mir macht es momentan z.B. wahnsinnige Freude die Menschen im Fernsehen oder auf der Straße anzuschauen und über ihre "Pläne", die ich natürlich nicht weiß, nachzudenken.
Ich frage mich nach ihrem Schweregrad und so.
Rückwirkend denke ich bspw. über u.a. einen Heroinabhängigen nach, den ich ein 3/4 Jahr hilfestellend Richtung Entzug begleitet habe; er war weder Freund noch Bekannter, als ich mit meiner Hilfe begann. Eine sehr schwierige Zeit für mich. Für ihn eh´.
Mir geht es gut, wenn ich mich mit meinem Plan auseinandersetze. Klar kann ich heute nur die vergangenen Dinge mit einbeziehen. Ich glaube erst dann, wenn ich diese Dinge alle begriffen habe, den möglichen Sinn dahinter, dann erst wage ich mich einen Schritt weiterzugehen. Ich bin gerade dabei, bin ja auch nun hier gelandet.
Sollte es wirklich so sein, daß auch ich vielleicht medial veranlagt bin, dann wird es einen Grund haben, daß ich es werden sollte ("Plan"). Mein Gefühl dabei lautet: Ein Schritt nach dem anderen. Auch werde ich schon Kontakt zu meinem Guide gehabt haben, aber das mußte mir Peter ja erst erklären. D.h. ich war mir dessen bislang nicht wirklich bewußt. Ich glaube für mich erscheint es am Besten mich zunächst mit meinem Guide zu "besprechen", wenn das geht.
Alles in meinem Leben hat rückwirkend gesehen eine logische Reihenfolge, einen Sinn; jetzt erhöht sich zwar etwas der Schwierigkeitsgrad, aber es paßt.

Naja, wie ich lese, bist Du ja auch schon viel weiter als ich. Ich wollte mir nicht anmaßen, Dir irgendeinen Ratschlag zu geben, denn Du wirst mit Sicherheit selber besser wissen, was gut für Dich ist. Also bittte nicht falsch verstehen.
Hey, vielleicht ist das jetzt auch nur eine Phase, daß Du mit Deinen Wahrnehmungen nicht gut klar kommst. Gehört vielleicht zu Deinem Plan dazu.

Lieben Dank für Deine E-Mail.
Liebe Grüße und hoffentlich bis bald.

Flo


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1115)


Chat


Posted from 217.4.56.67 by Lexle on June 22, 2002 at 21:04:21:
In Reply to: wahrnehmung posted by Flo on June 22, 2002 at 15:56:26:


Hallo, Ihr Zwei!
Keine Ahnung, woran es liegt, daß Ihr nicht in den Chat reinkommt... Es braucht etwas, bis er connectet hat, das stimmt.... Aber das haben schon ganz andere geschafft, da rein zu kommen... lach...., das werdet Ihr auch noch schaffen!!!!!!!
Alles Liebe
Alex
P.S.: Bis demnächst im Chat!!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1116)


wahrnehmung


Posted from 217.80.35.91 by !!! on June 23, 2002 at 21:31:02:
In Reply to: wahrnehmung posted by trinity on June 22, 2002 at 03:25:13:


hallo angie,

danke für Deinen Beitrag, wie immer auch diesmal wieder ein Edelstein...:)))

>.....dass ich schnellst möglich diesen ort verlassen müsse.

ja, die Spiegelung oder "der Schein trügt",

>....Ich sah mich nochmals um und fasste mir dann ein herz diesen ort wirklich und mit jeder faser meiner selbst verlassen zu wollen.

und die Kraft der Gedanken

alles Liebe

!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]