jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Spiritistische Lehre in Deutschland

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Posted from 80.140.46.12 by Marta on July 03, 2002 at 22:01:37:

Hallo Peter,
in meinem Heimatsland ist die spiritistische Lehre sehr verbreitet in Vergleich zu Deutschland. Ich habe den Eindruck, dass Wort 'Spiritismus' hier irgendwie mit scharzer Magic und mit boesen Sekt verbunden ist. Ich habe mich sehr gefreut, als ich festgestellt habe, dass das Wort Spiritismus in diesem Forum die Bedeutung hat, die ich kenne. Um etwas mehr über die spiritistische Lehre in Deutschland zu erfahren, moechte ich gerne wissen, welche Werke Du und Deine Gruppe fuer Eure Forschung und Lernen benutzt. Ich versuche, mich mit Allan Kardec's Werken zu bilden. In Deinen Antworten habe ich bemerkt, dass Deine Kenntnisse zu den Prinzipien und Gesetzen passen, die in Kardec's Werken enthanten sind. Aber Du erwähnt Kardec nicht. Man muss nicht Kardec immer erwähnen :) Es hat aber meine Neugierde erweckt. Vielleicht es gibt es andere wertvolle Werke, die die spiritistische Lehre auch kodifizieren?
Ich wollte nur noch sagen, dass ich kenne einige Gruppen, die sich regelmässig treffen, um sich in die spiritistische Lehre auszubilden. Vielleicht wäre intressant, Information zwischen Deine Gruppe und diesen anderen Gruppen zu tauschen.

Alles Liebe,
Marta







Alle Antworten:



(1191)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 217.185.181.118 by imagica on July 03, 2002 at 22:58:00:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by Marta on July 03, 2002 at 22:01:37:


Liebe Marta,

ich bin zwar nicht Peter, aber ich hoffe, ich kann Deine Antwort ebenfalls beantworten.

In Kürze: Die Forschungsergebnisse, die Du hier auf der Site (zusammengefasst und nach Themen sortiert im "Wegweiser") lesen kannst, wurden von Peter's Medien (er ist selbst nicht medial) von hohen jenseitigen Lehrern gechannelt. Wenn Du oben auf "Jenseitsressort" klickst, kannst Du alles detailliert nachlesen. :)

Ich kenne die Werke von Allan Kardec jetzt leider nicht genau. Vielleicht meldet sich noch ein anderer Poster diesbezüglich zu Wort. Was ich aber sagen kann ist, dass die Lehre, wie Peter & Team sie hier verbreiten, sich mit der von Seth deckt. Wir empfehlen immer wieder gern das Buch "Gespräche mit Seth" von Jane Roberts. :)

Was die Angelegenheit mit den Dir bekannten spiritistischen Gruppen betrifft: Die Informationen werden hier im Internet weitergeben und Peter gedenkt in der nächsten Zeit ein Buch zu schreiben. Reiche doch einfach diese Adresse an die Gruppen weiter, vielleicht können sie sich mit der hier vermittelten Lehre identifizieren?

Alles Liebe!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1192)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 66.252.193.248 by Peter on July 04, 2002 at 01:18:26:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by Marta on July 03, 2002 at 22:01:37:


Hallo Marta,

nur kurz, da du schon eine korrekte Antwort bekommen hast:

> Um etwas mehr über die spiritistische Lehre in Deutschland zu erfahren, moechte ich gerne wissen, welche Werke Du und Deine Gruppe fuer Eure Forschung und Lernen benutzt.

Wir arbeiten nicht in einer Gruppe, und wir verwenden fuer unsere Forschung auch keine Buecher. Ich arbeite ueber Volltrance-Medien direkt mit unseren jenseitigen Lehrern, die mir/uns die Schoepfung erklaeren.

> Ich versuche, mich mit Allan Kardec's Werken zu bilden. In Deinen Antworten habe ich bemerkt, dass Deine Kenntnisse zu den Prinzipien und Gesetzen passen, die in Kardec's Werken enthanten sind. Aber Du erwähnt Kardec nicht. Man muss nicht Kardec immer erwähnen :) Es hat aber meine Neugierde erweckt.

Allan Kardec's Buch der Geister ist ein brauchbares Buch, kann aber bei unserer jetzigen Thematik, aber auch im Detail, bei weitem nicht mehr mithalten. Viel besser ist Jane Roberts' "Gespraeche mit Seth", und unsere gegenwaertige Arbeit mit unserem Lehrer Napango baut auch teilweise auf Seth's Aussagen auf, wie auch auf die meines eigenen Lehrers Sara.

> Ich wollte nur noch sagen, dass ich kenne einige Gruppen, die sich regelmässig treffen, um sich in die spiritistische Lehre auszubilden. Vielleicht wäre intressant, Information zwischen Deine Gruppe und diesen anderen Gruppen zu tauschen.

Wie gesagt, ich arbeite nicht in einer Gruppe. Die ist zwar prima zum Lernen, ist aber keine direkte FORSCHUNG, kein direkter Kontakt, sondern ein Lernen aus dritter Hand.

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1201)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 194.39.131.40 by Marta on July 04, 2002 at 10:24:53:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by Peter on July 04, 2002 at 01:18:26:


hallo Peter,

Danke für Deine Antwort. Nur ein paar Wörter dazu:

>Allan Kardec's Buch der Geister ist ein brauchbares Buch, kann aber bei unserer jetzigen >Thematik, aber auch im Detail, bei weitem nicht mehr mithalten

Kardec's Werke ist nicht nur das Buch der Geister, sondern auch Das Buch der Medien
Das Evangelium im Lichte des Spiritismus,Der Himmel und die Hölle, Die Genesis. Die Genesis erzählt über die Schoepfung auch. Die 5 Bücher zusammen sind erst ein Grundwerk. Selbstverständlich alleine reicht der Grundwerk nicht. Die zahlreiche Bücher, die weltweit existieren, und die Botschafte von direkten Kontakten über Medialen ergänzen sich.


Liebe Grüße

Marta


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1202)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 194.39.131.40 by Marta on July 04, 2002 at 10:52:51:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by imagica on July 03, 2002 at 22:58:00:


Hallo Imagica,

Danke für Deine Antwort und Empfehlung. Über das Buch "Gespräche mit Seth" habe ich noch nicht gehört. Vielleicht enthält dieses Buch Informationen, die zu meiner Bildung beitragen.

Vielen Dank und schönen Tag.

Alles Liebe,
Marta


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1203)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 217.84.203.10 by /// on July 04, 2002 at 11:51:36:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by Marta on July 04, 2002 at 10:24:53:


Hallo Marta
darf ich mich mal kurz in eure Diskussion mit hineindrängen. Es führe viele Wege nach Rom, sagt man und es führen viele Wege zum Erkennen. Mein Weg hat mich von der Frage her: "gibt es Gott", über verschiedene Kirchen, Freikirchen, Esotherik/Kinderkram zu meinem jetzigen Standort geführt und wo immer ich mich gerade befand, habe ich die Sache mit großem Eifer und Leidenschaft verfolgt.

Heute muß ich sagen, daß ich mir viel Mühen hätte ersparen können, wenn ich die Antworten nicht über die Religion gesucht hätte. Jede von Menschen weitergegebene "Wahrheit" ist auch von dem oder den entsprechenden Menschen eingefärbt. Es gibt keine absolute Wahrheit, es gibt nur Teilwahrheiten. Erkenntnisse über andere Menschen (Bücher, Gruppen usw) gewinnen zu wollen ist vergebene Liebesmühe. Allerdings wird die Ausgangsbasis darüber entscheiden in welcher Richtung diese erfolgen werden.

Durch meine langjährige und auch verbissene Suche habe ich unter anderem festgestellt, daß man immer das sehen wird was man zu sehen erwartet. In meiner Christenzeit hielt ich meinen Guide für Jesus oder Gottesstimme. Ich interpretierte meine Erlebnisse in die entsprechende Richtung. Aber ernstzunehmende Antworten bekam ich dort keine. Dafür lernte ich Ignoranz und spirituelle Verblödung kennen. Für mich gilt es darauf zu achten ob derjenige der mir seine Erkenntnisse mitteilt seine Wahrheiten an seinem persönlichen Dogma ausrichtet und letztendlich sich als Person als Heilsbringer darstellt

Ich achte immer darauf, daß die Botschaft wichtiger ist, als der Mensch der sie verkündet. Ich achte darauf, daß die Botschaft sich in der einen oder anderen Form in von anderen unabhängigen Botschaften wiederfindet. Die Wahrheit erkenne ich an einem roten Faden der sich mehr oder weniger erkennbar, durch alle Weisheiten der vergangenen Jahrtausende und der neueren zieht. Jede Botschaft die sich auf schon vorhandenes Wissen bezieht, trägt in gewisser Weise auch dessen Scheuklappen. Es geht nicht darum, Religion zu bestätigen, es geht darum unabhängig zu erkennen und natürlich gehe ich davon aus, daß niemand, egal wie gut er es meint, eine unangreifbare, weil fehlerfreie Botschaft weitergibt. Dies ist schon nicht möglich, weil wir Menschen subjektiv bewerten.

Mir läuft es immer kalt den Rücken herunter, wenn die Ansichten anderer, wie in deinem Fall die Werke Kadic's zur Grundlage einer spirituellen Gruppierung werden. Ich hoffe, daß ihr auch andere Werke mitbeachtet, auch solche die Kadic's These nicht unterstützen. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, daß die meisten der religiös eingefärbten Werke wenig geistige Freiheit erkennen liesen und im Grunde genommen auch keine wirkliche Weiterentwicklung und weiterführenden Erkenntnisse wünschen. (ich meine dies allgemein, denn ich kenne Kadic's Werke nicht, schließe nur vom oben gesagten auf den Inhalt)

Dieses Forum hier betrachte ich nicht als spirituelle Gruppe. Hier werden lediglich gechannelte Informationen weitergegeben und jeder kann damit machen was er will. Es gibt keine Glaubensvorgaben aber sehr wohl den Anspruch sich an die vorgegebene Richtung zu halten, bzw. die Bereitschaft zu zeigen sich von alten Denkweisen zu lösen. Die meisten die hier lesen und posten, haben ihre individuellen Lieblingsautoren und wenden sich bei spirituellen Fragen an ihre Guides oder innere Stimme wie andere sagen würden (obwohl es da sehr wohl Unterschiede gibt). Es geht hier weniger um die Bestätigung schon bestehender Ansichten als darum neue Wege zu erkennen oder bestehende Erkenntnisse zu erweitern.

Wir lesen wie gesagt auch unsere Lieblingswerke, aber wir drehen uns nicht um immer den gleichen Autor und dessen Ansichten. Bücher sind für mich Grundlagen von denen aus ich starte. Sie sollten niemals als für alle Zeiten geltendes Endprodukt angesehen werden. Sie sollten ohne Bedenken zur Seite gelegt werden können, wenn sich das Wissen verändert hat oder mittlerweile überholt ist. Nur Bewegung bringt Erkenntnis. Ein gutes Werk regt eigene Gedanken an und blockiert nicht durch fertig servierte Weisheiten

ich hoffe ich habe nicht allzusehr genervt, aber immer wenn ich den Verdacht habe ich soll über Umwege chrístlich missioniert werden, gehen bei mir alle Warnlampen an. Ich reagiere wahrscheinlich schon paranoid auf solche Verdachtsmomente.
mfg. "///"



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1207)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 80.140.27.115 by Marta on July 04, 2002 at 19:17:02:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by /// on July 04, 2002 at 11:51:36:


Hallo ///,

Ich vermute, dass ich mein Gedanke nicht optimal mit meinen Wörten äussern konnte. Und daher kann sein, dass Du mich etwas falsch verstanden hast. Ich könnte versuchen, meine Meinung und Absicht sofort zu erklären, aber da Deine Warnlampe an ist, kann meine Erklärung nur für mehr Konfussion (Verwirrung) sorgen :) Ich glaube, nach und nach, durch Beiträgen in diesem Forum, kann ich mich besser klar machen.

Danke, dass Du über Deine Erfahrung (die erste Absätze) erzählt hast. Damit kann man nur lernen.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

Alles Liebe,
Marta


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1208)


Spiritistische Lehre in Deutschland


Posted from 217.84.203.10 by /// on July 04, 2002 at 19:28:02:
In Reply to: Spiritistische Lehre in Deutschland posted by Marta on July 04, 2002 at 19:17:02:


Hallo Marta
alles klar, dann leg mal los und nimm meine Aussagen bitte nicht als gegen deine Person gerichtet. Wir haben ja schon miteinander gepostet und damals hatte ich schon das Gefühl, daß wir beide eine Verständigungsebene finden könnten.
Mach dir um deine Worte keinen Kopf....Worte sind selten das Problem. Probleme entstehen immer erst durch die Interpretation. Ich hoffe nur, daß sich nicht doch eine versteckte Missionierung hinter deiner Kontaktaufnahme versteckt. Ansonsten....tob dich aus (grins) und laß es dir hier gut gehen
alles liebe "///"


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]