jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Mitleid, Empathie und Solidarität in Saras Weltbild

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Posted from 217.87.130.57 by Uta on August 17, 2002 at 23:03:12:

Bitte versteht mich nicht falsch, aber angeregt durch eine kurzr Diskusion möchte ich gerne von euch wissen wie ihr es damit haltet.
Natürlich, nichts geschieht ohne Plan, weder die Flutkatastrophe noch all jene zukünftigen Ereignisse die zu einer BW.Erweiterung führen sollen( ich gehe davon aus dass es sich um einen schmerzhaften Prozess handeln wird).
Gut, wir wissen um diese Planmässigkeit , aber wie können wir damit umgehen? werden wir sagen:" na und, war ihr Plan, haben sie doch so gewollt!" oder dürfen wir dennoch Mitgefühl und Solidarität entwickeln?
Ich weiss, diese Frage ist simpel und entspring meinen simplen Denkmustern, dennoch ist sie mir ungeheuer wichtig!
Stehen, bzw. sollen, wir über den Dingen stehen?
Herzliche Grüsse, Uta!




Alle Antworten:



(1481)


Mitleid, Empathie und Solidarität in Saras Weltbild


Posted from 66.252.193.22 by Peter on August 17, 2002 at 23:25:48:
In Reply to: Mitleid, Empathie und Solidarität in Saras Weltbild posted by Uta on August 17, 2002 at 23:03:12:


Hallo Uta,

> Natürlich, nichts geschieht ohne Plan, weder die Flutkatastrophe noch all jene zukünftigen Ereignisse die zu einer BW. Erweiterung führen sollen (ich gehe davon aus dass es sich um einen schmerzhaften Prozess handeln wird). Gut, wir wissen um diese Planmässigkeit, aber wie können wir damit umgehen? werden wir sagen:" na und, war ihr Plan, haben sie doch so gewollt!" oder dürfen wir dennoch Mitgefühl und Solidarität entwickeln?

Du hast dir deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet: Alles ist Plan! Und wenn du meinen Beitrag ueber Illusionen liest (Link unten), dann hoerst du, dass es einen Emotions-Plan gibt, als Teil deines Plans, und in diesem sind doch deine Emotionen schon vorprogrammiert, wie auch dein Plan dein BW zum jeweiligen Zeitpunkt vorgegeben hat, ja selbst den Stil deiner Guide-Fuehrung (liebevoll oder rauh). Das alles ist deine Realitaet!

> Ich weiss, diese Frage ist simpel und entspring meinen simplen Denkmustern, dennoch ist sie mir ungeheuer wichtig! Stehen, bzw. sollen, wir über den Dingen stehen?

Geh nach deinen Gefuehlen, denn die sind so, wie sie gemaess Plan auch sein sollen (sie schaffen deine Realitaet)! Es geht nicht darum, dass der Boese gut wird, wie uns das die Religionen erzaehlen, sondern ums reine Erleben des Plans, und das kann so oder so sein! Es gibt kein Gut oder Boese, es gibt nur den Plan, den du dir vorher selbst ausgesucht hast, und dabei hast du dir sehr viel ueberlegt! Und vergiss nicht, es geht nicht nur um dich, es geht auch immer darum, wie du auf andere wirkst, wie du andere beeinflusst, denn du bist vernetzt und tangierst laufend die Plaene der anderen!

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1482)


Mitleid, Empathie und Solidarität in Saras Weltbild


Posted from 217.87.130.75 by uta on August 17, 2002 at 23:38:56:
In Reply to: Mitleid, Empathie und Solidarität in Saras Weltbild posted by Peter on August 17, 2002 at 23:25:48:


danke peter, dass verstehe ich und damit kann ich auch umgehen!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]