jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Re: an Seb und Peter

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von romy am 21 August 2001 um 11:35:45:

Hallo Seb
Halle Peter

Danke Euch für die Nachhilfe und Dir Seb für den Rebelle. Oui, je pense comme un rebelle; mais savez-vous pourquoi?
Weil ich finde, dass es schon genug unkritische Mitläufer gibt. Ich kann nur für mich reden und mag es, wenn ich durch andere Menschen Denkanstösse bekomme. Nur so bewegt sich doch etwas und mann/frau bleibt nicht stehen.

Ich habe grossen Respekt vor Menschen, die den Mut haben, an andere Wege und Theorien zu glauben und das notabene ohne den Segen der Wissenschaft. Letzterer ist für mich sowieso der letzte Stand des Irrtums.

Wenn dem so wäre, wie Du sagst Peter, dass ich medial bin, wie soll ich damit umgehen, denn diese Veranlagung brachte mich schon in der Kindheit in arge Nöte. Ich habe damals regelrecht alles verdrängt und einfach geschwiegen. Und jetzt nach über 30 Jahren kommt es wieder hoch und ich habe immer noch nicht gelernt, damit umzugehen. Ich bin und bleibe wohl eine Zweiflerin, es geht nicht anders.
Wenn Karma, die Summe aller gelebten Leben sein soll, dann muss es wohl so sein, dass man seinem Schicksal nicht entrinnen kann. Die Vergangenheit holt uns immer ein, welche es auch sein mag.

Weil ich mehr wissen will und ich kein ängstlicher Mensch bin, suche ich weiter nach Infos. Sorry, jetzt bin ich zu lang geworden.

Alles Liebe

romy




Alle Antworten:



(6374)



Re: an Seb und Peter


Beitrag von Peter am 21 August 2001 um 22:56:59:
Antwort zu: Re: an Seb und Peter beigetragen von romy am 21 August 2001 um 11:35:45:


Hallo romy,

es geht hier nicht darum, aus Prinzip ein Rebell sein zu wollen! Es geht hier auch nicht darum, exotische Theorien zu entwickeln, nach dem Motto, je exotischer, je raffinierter, umso besser... Es geht hier NUR um die Erforschung der Schoepfung, sprich um die "Wahrheit". Ich weiss, dass diese Wahrheit etwas relativ ist und von vielen unterschiedlich gefuehlt wird, trotzdem gibt es in der Schoepfung Handlungsablaeufe, Strukturen, Regeln und Gesetze, und diese sind konstant! Diese versuchen wir zu erforschen.

> Ich habe grossen Respekt vor Menschen, die den Mut haben, an andere Wege und Theorien zu glauben und das notabene ohne den Segen der Wissenschaft. Letzterer ist für mich sowieso der letzte Stand des Irrtums.

Ich gebe dir recht, was die Wissenschaft und die Religionen betrifft, trotzdem geht es hier nicht darum, sich etwas phantastisches auszudenken!

> Wenn dem so wäre, wie Du sagst Peter, dass ich medial bin, wie soll ich damit umgehen, denn diese Veranlagung brachte mich schon in der Kindheit in arge Nöte. Ich habe damals regelrecht alles verdrängt und einfach geschwiegen. Und jetzt nach über 30 Jahren kommt es wieder hoch und ich habe immer noch nicht gelernt, damit umzugehen. Ich bin und bleibe wohl eine Zweiflerin, es geht nicht anders.

Du bist medial, weil wir das schon sehen konnten. Auch siehst du doch, dass du von Kind an "anders" warst! Dir fehlt es nur am Wissen. Du drehst dich im Kreis, erfindest Theorien, nur weil du nicht weisst, was mit dir los ist, und wer du bist.

Zweifel kommen vom Nichtwissen. Bilde dich jenseitig, und bald wirst du es selbst fuehlen koennen. Und dann folgt deine Erkenntnis, dass das, was du hier liest, von dir schon lange gefuehlt werden konnte, nur konntest du es nie richtig einordnen und korrekt interpretieren. Du musst dich jetzt bilden, aber nicht quer durch den Gemuesegarten, von jedem Author ein bisschen was, bleib hier im Forum und wir helfen dir weiter.

> Wenn Karma, die Summe aller gelebten Leben sein soll, dann muss es wohl so sein, dass man seinem Schicksal nicht entrinnen kann. Die Vergangenheit holt uns immer ein, welche es auch sein mag.

Karma wird sehr oft missverstanden! Schaue es vom Plan her an, das ist leichter verstaendlich.

> Weil ich mehr wissen will und ich kein ängstlicher Mensch bin, suche ich weiter nach Infos. Sorry, jetzt bin ich zu lang geworden.

Du bekommst hier alles, was du brauchst, du musst nur suchen, lesen, lernen, verstehen, und dann kannst du ja immer noch fragen!

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6379)



Re: an Peter /neue Mediale


Beitrag von romy am 22 August 2001 um 15:57:36:
Antwort zu: Re: an Seb und Peter beigetragen von Peter am 21 August 2001 um 22:56:59:


Hallo Peter

Vorab ein herzliches Dankeschön für D/Antwort.

> es geht hier nicht darum, aus Prinzip ein Rebell sein zu wollen! Es geht hier auch nicht darum, exotische Theorien zu entwickeln, nach dem Motto, je exotischer, je raffinierter, umso besser... Es geht hier NUR um die Erforschung der Schoepfung, sprich um die "Wahrheit". Ich weiss, dass diese Wahrheit etwas relativ ist und von vielen unterschiedlich gefuehlt wird, trotzdem gibt es in der Schoepfung Handlungsablaeufe, Strukturen, Regeln und Gesetze, und diese sind konstant! Diese versuchen wir zu erforschen.

Diese Gesetzmässigkeiten sind mir sehr wohl bekannt und noch einiges mehr. Aber mit der "Wahrheit" ist das eben so eine Sache, oder nicht?

> Ich gebe dir recht, was die Wissenschaft und die Religionen betrifft, trotzdem geht es hier nicht darum, sich etwas phantastisches auszudenken!

Ich weiss, dass Du forschst und nicht phantasierst. Ich dagegen bin auf der Suche nach dem Sinn, der Dienlichkeit, warum man medial wird. Ich lebe im Hier und Jetzt und will nicht erst am letzt Tag meines Lebens "verstehen". Ich frage mich gerade, wohin dieses Thema denn eigentlich gehört. Hat doch nicht mit dem Jenseits zu tun oder halt doch?(Plan) Wir sind doch alle miteinander vernetzt.

> Du bist medial, weil wir das schon sehen konnten. Auch siehst du doch, dass du von Kind an "anders" warst! Dir fehlt es nur am Wissen. Du drehst dich im Kreis, erfindest Theorien, nur weil du nicht weisst, was mit dir los ist, und wer du bist.

Ja das stimmt, ich weiss noch nicht alles und fühle mich im Kreis "gefangen". Habe jedoch überhaupt keinen Ergeiz, neue Theorien zu erfinden. Es gibt schon genug davon wie es auch schon genug Bücher gibt, die nichtssagend sind oder bei denen ich oft das Gefühl nicht loswerde, dass da einer ab dem andern schreibt.

> Zweifel kommen vom Nichtwissen. Bilde dich jenseitig, und bald wirst du es selbst fuehlen koennen. Und dann folgt deine Erkenntnis, dass das, was du hier liest, von dir schon lange gefuehlt werden konnte, nur konntest du es nie richtig einordnen und korrekt interpretieren. Du musst dich jetzt bilden, aber nicht quer durch den Gemuesegarten, von jedem Author ein bisschen was, bleib hier im Forum und wir helfen dir weiter.

Deswegen bin ich doch wohl hier gelandet, oder nicht?

> Du bekommst hier alles, was du brauchst, du musst nur suchen, lesen, lernen, verstehen, und dann kannst du ja immer noch fragen!

OK, aber warum willst Du mich dann noch auf die "Sonderschule"/neue Mediale schicken, kannst mir doch auch hier die messages angeben, das kommt doch aufs gleiche raus. Wenn alle "neue Medialen" in einem Boot sitzen, wie sollen sie weiterkommen? Lass mir noch ein wenig Zeit, ich will darüber nachdenken.

Es liegt mir fern, deine Zeit zu stehlen und ich verspreche Dir, wenn ich die richtige "Kurve" erwischt habe, siehts mich nie wieder... resp. erst drüben wieder;-)

Liebe Grüsse

romy




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6381)



Re: an Peter /neue Mediale


Beitrag von Lexle am 22 August 2001 um 23:12:44:
Antwort zu: Re: an Peter /neue Mediale beigetragen von romy am 22 August 2001 um 15:57:36:


Hallo, Romy!

"Sonderschule" Neu-Mediale mußt Du nicht in den falschen Hals bekommen!!! Auch als nicht Betroffene kann ich Dir versichern, daß zu "ein Medium zu sein" auch wirklich harte Arbeit gehört....: An sich selbst, am Wissen, die Bereitschaft zu Lernen... Du hast eine Gabe, aber Du mußt damit auch richtig umgehen können..... Und auch verantwortungsbewußt (auch Dir selbst gegenüber!!!!). Und dazu gehört einfach WISSEN!!!! Und Wissen ist etwas, von dem man nie genug haben kann... Du brauchst keine Theorien zu erfinden, Du mußt einfach lernen und begreifen! Denn alle Antworten, die Du brauchst, sind schon da! Aber Du mußt lernen, sie zu verstehen. Und dann bist Du einen großen Schritt weiter auf Deinem Weg!
Liebe Grüße
Alex



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6391)



Re: an Seb und Peter


Beitrag von sebastian am 24 August 2001 um 06:17:31:
Antwort zu: Re: an Seb und Peter beigetragen von romy am 21 August 2001 um 11:35:45:


liebe romy...

> Danke Euch für die Nachhilfe und Dir Seb für den Rebelle. Oui, je pense comme un rebelle; mais savez-vous pourquoi?

ich denke telepathy verstehe ich einfach besser :))

> Weil ich finde, dass es schon genug unkritische Mitläufer gibt. Ich kann nur für mich reden und mag es, wenn ich durch andere Menschen Denkanstösse bekomme. Nur so bewegt sich doch etwas und mann/frau bleibt nicht stehen.

ja denkanstoesse sind doch immer gut. man kann aber nicht immer gestossen werden, sag ich mal, sondern man muss auch einmal zu einem punkt kommen, wo man selbst stossen kann. aber ich selbst kenne die anfangsphase nur zu gut :(

> Ich habe grossen Respekt vor Menschen, die den Mut haben, an andere Wege und Theorien zu glauben und das notabene ohne den Segen der Wissenschaft. Letzterer ist für mich sowieso der letzte Stand des Irrtums.

weisst du fuer mich ist die wissenschaft eigentlich der denkanstoss gewesen. was heisst schon glauben gross? das wissen und die ueberzeugung ist viel schoener. ich halte mich lieber an der wissenschaft, denn aus der wissenschaft kommt ein grosser teil meines heutigen glaubens.

> Wenn dem so wäre, wie Du sagst Peter, dass ich medial bin, wie soll ich damit umgehen, denn diese Veranlagung brachte mich schon in der Kindheit in arge Nöte. Ich habe damals regelrecht alles verdrängt und einfach geschwiegen. Und jetzt nach über 30 Jahren kommt es wieder hoch und ich habe immer noch nicht gelernt, damit umzugehen. Ich bin und bleibe wohl eine Zweiflerin, es geht nicht anders.

oh doch es geht anders, aber das ist ein schwerer weg, besonders fuer die zweifler. ich war/bin es auch. aber langsam nehmen die zweifel ab, besonders durch eigene erfahrung und irgendwann kannst du es einfach nicht mehr abstreiten. wie gesagt der weg ist lang und oft schmerzhaft. man schaufelt viel ego aus dem weg.
>
> Wenn Karma, die Summe aller gelebten Leben sein soll, dann muss es wohl so sein, dass man seinem Schicksal nicht entrinnen kann. Die Vergangenheit holt uns immer ein, welche es auch sein mag.

ich denke karma ist nicht mehr als das wort erleben. solange du deinem schicksal diese kraft gibts, solange wirst du nie herr deines eigenen handelns und denkens. die uebergibst dich selbst und das ist falsch.

> Weil ich mehr wissen will und ich kein ängstlicher Mensch bin, suche ich weiter nach Infos. Sorry, jetzt bin ich zu lang geworden.

suche immer weiter und lerne viel. nur mit dem lernen kommst du vorran und baust zweifel ab. und dann kommt die praxis noch dazu. aber ueberlege immer warum willst du ein medium sein?

alles liebe sebastian



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6395)



Re: an Seb und Peter


Beitrag von romy am 24 August 2001 um 13:38:53:
Antwort zu: Re: an Seb und Peter beigetragen von sebastian am 24 August 2001 um 06:17:31:


lieber sebastian

danke für deine hilfreichen zeilen. aber hoppla, das mit dem medium werden, da muss ich dir widersprechen, denn das ist keine thema für mich, da hast du was verwechselt. ich will nur verstehen, was mediale begabung ist und lernen damit umzugehen.

die ereignisse bei mir überstürzen sich und es kamen und kommen immer mehr fragen und ich wollte auch nicht mit allem ins forum rennen, also sprang ich über meinen Schatten und begann nun bei meiner mutter nachforschung zu betreiben. zu meinem grossen erstaunen musste ich feststellen, dass das für sie ganz normale dinge sind und auch schon ihre mutter hätte verstorbene seelen ums haus wandern sehen und mit ihnen gesprochen. mit uns kindern hat sie nie darüber gesprochen und so habe ich viele dinge erst jetzt erfahren.

jetzt plötzlich auf einmal spricht man über alles. was ich jetzt brauche ist zeit und ruhe um nachzudenken und zu verarbeiten. auch verspüre ich eine innere unruhe, die etwa mit reisefieber zu vergleichen ist. geh jetzt mal auf die einsame insel, sage aber nicht wo, sonst kommt ihr womöglich noch mit :-)))schreibe aber sicher eine karte!

by by




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]