jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Der Beweis

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von daniel am 15 Oktober 2001 um 20:47:49:

Hallo Peter,

du hast weiter unten irgendwo geschrieben, das du mehrere Medien auf eine Seele angesetzt hast um einen Beweis zu finden.Den du dann ja auch durch gleiche Aussagen bekommen hast.
Aber warum forschen denn die Wissenschaftler nicht auch weiter in diese Richtung??
Wo es doch in den USA schon gang und gebe ist, das die Polizei Medien bei kniffligen Fällen befragt!
Im 2. Weltkrieg hat man in den USA doch auch schon versuche mit Medien gemacht, die teilweise die Zukunft gesehen haben.
Oder kürzlich hat man in England versuche mit Englischen Teenagern gemacht, die erraten(fühlen)sollten ob man sie gerade beobachtet oder nicht,die Werte waren überdurchschnittlich!
Will man uns nicht informieren?Weil wir noch nicht soweit sind?Um Katastrophen wie in New York zu verhindern?
Ich kann mir nicht vorstellen das die Wissenschaftler immer noch davon ausgehen das alles hier ein "unglaublicher Zufall" ist!


Mfg
daniel




Alle Antworten:



(6685)



Re: Der Beweis


Beitrag von Peter am 16 Oktober 2001 um 01:29:13:
Antwort zu: Der Beweis beigetragen von daniel am 15 Oktober 2001 um 20:47:49:


Hallo Daniel,

> du hast weiter unten irgendwo geschrieben, das du mehrere Medien auf eine Seele angesetzt hast um einen Beweis zu finden.Den du dann ja auch durch gleiche Aussagen bekommen hast. Aber warum forschen denn die Wissenschaftler nicht auch weiter in diese Richtung??

Das ist eine SEHR berechtigte Frage, nur ist die Antwort darauf nicht so einfach.

Unsere Wissenschaft, besonders die deutsche und nicht so sehr die amerikanische, geht davon aus, dass unsere Existenz REAL ist, dass ausserhalb dieser Existenz nichts zuverlaessig messbar ist, und dass somit ALLES andere reine Einbildung und Illusion sein MUSS!

Woher diese starre Einstellung kommt, kann ich nicht genau sagen, und sie hat auch ganz sicher mehr als nur wenige Gruende. Einige davon koennten sein:

- die veraltete Struktur unserer Universitaeten. Hier geht es mehr um Prestige und Position, um Ansehen und Stuhlverteidigung, als um wirkliche Forschung. Sie ist das Produkt der totalen Verbeamtung unseres Staates.

- der Staat, der diese Art der Forschung nicht finanziert. Die Frage ist, warum nicht? Schaut man sich aber die Struktur unseres Landes an, so sieht man sofort, woher der Wind weht...

- die Kirchen, mit denen der Staat im Bett liegt. Die Kirchen bringen Waehlerstimmen, und der Staat braucht Waehler. Der Staat KANN somit nichts unterstuetzen, was von so einflussreichen Bloecken wie den Kirchen nicht gewuenscht wird. Und die Kirchen wollen es nicht, weil es ihren Alleinvertretungsanspruch auf die jenseitigen Welten unterminieren wuerde, und noch schlimmer, die Falschaussagen der Kirchen beweisen wuerde.

- sie fehlende Ausbildung qualifizierter Medien in Deutschland, im Gegensatz zu England und der USA, fuehrt zu einem Wildwuchs an medialen, jenseitsmaessig ungebildeten, unqualifizierten und z.T. auch unserioesen "Medien" und Erzengel-Channeler. Diese sind fuer einen guten Ruf der "Branche" alles andere als hilfreich, und sie bestaerken die Wissenschaft ja geradezu in ihrer Ueberzeugung, dass das alles nur Unfug sein MUSS!

- die Esoterik-Welle mit ihren oft zweifelhaften Produkten und Schriften. Es gibt SEHR wenig hochwertige Buecher, die sich mit dem Jenseits sauber und serioes beschaeftigen, dafuer aber eine Unmenge von Trostbuechern, die ja natuerlich auch mehr Menschen ansprechen. In der Esoterik geht es oft nur um Umsatz. So stirbt zwar in jeder Familie irgendwann ein Mensch oder ein Tier, und in jeder Familie wird getrauert, was aber nicht heisst, dass sich auch in jeder Familie jemand jenseitig bilden will!

- die Traegheit der Masse. Trauernde suchen meist schnellen Trost, quasi eine Pille, aber ein tiefes Verstaendnis der Schoepfung kann man nur durch BW-Erweiterung erreichen! Diese aber ist vielen zu anstrengend. Da ist der Hausarzt viel einfacher, der ein Beruhigungsmittel verschreibt, das von der Kasse bezahlt wird.

- zig andere Gruende, ueber die man nachdenken koennte...

> Wo es doch in den USA schon gang und gebe ist, das die Polizei Medien bei kniffligen Fällen befragt!

Die USA ist im Vergleich zu Deutschland religioeser. So glauben ca. 80% der Amerikaner an ein Leben nach dem Tod. Auch ist die Denkart der Amerikaner etwas anders. Es geht in der USA weniger um Ehre und Position eines Herrn Professors, sondern eigentlich immer nur Nutzen um Resultate. Fuer den Amerikaner ist es also weniger ein philosophisches Prinzip, sondern eine Sache des Erfolgs! Kann ein Medium helfen, einen Vermissten aufzufinden, so ist das JEDEM recht und keiner zieht dabei die Nase hoch!

Auch sind alle amerikanische Universitaeten auf private Einkuenfte angewiesen, was dazu fuehrt, dass sie kaufmaennischer gefuehrt werden. Jede namhafte amerikanische Uni hat bezahlte Forschungsauftraege aus der Industrie, denkt in Soll und Haben (was ja fuer Beamte auf Lebenszeit unwichtig ist), und ist fuer alles offen, was Patente, Auftraege und Gewinn produziert. Und so findet man auch viel eher eine amerikanische Uni, die sich mit dieser Materie beschaeftigt (vergl. die Zusammenarbeit des Monroe Instituts mit namhaften Universitaeten).

> Im 2. Weltkrieg hat man in den USA doch auch schon versuche mit Medien gemacht, die teilweise die Zukunft gesehen haben.

Nicht nur im 2. Weltkrieg. Bis zum Ende des Kalten Krieges hat der CIA Leute beschaeftigt, die sich mit Spionage mittels Remote Viewing beschaeftigt haben. Das Ende des Kalten Krieges fuehrte dann aber zur Aufloesung dieser Abteilungen.

> Oder kürzlich hat man in England versuche mit Englischen Teenagern gemacht, die erraten(fühlen)sollten ob man sie gerade beobachtet oder nicht,die Werte waren überdurchschnittlich!

Sicher. Wenn man weiss, wie der 6. Sinn funktioniert, und entsprechend sinnvolle Versuche macht, dann laesst sich das ja auch beweisen! Das heisst aber NICHT, dass deutsche Unis das unbedingt beweisen WOLLEN! Es gibt da zu viele Leute, die Angst um ihren Job haben, oder nicht umlernen wollen! Sie sitzen doch alle fett und faul im Speck, und jede Veraenderung bringt doch nur Unruhe in ihr Leben!

> Will man uns nicht informieren?Weil wir noch nicht soweit sind?Um Katastrophen wie in New York zu verhindern?
> Ich kann mir nicht vorstellen das die Wissenschaftler immer noch davon ausgehen das alles hier ein "unglaublicher Zufall" ist!

Siehe vor unter moegliche Gruende...

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]