jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Meine nächste Inkarnation?!

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von angie am 26 Oktober 2001 um 21:36:51:

Hi Leute,

ich habe da mal ne ganz abgefahrene frage.
im jenseits gibt es keine Raum-Zeit-Beschränkung, habe ich recht, dann könnte ich mir im licht für meine nächste inkarnation ja die steinzeit raussuchen um mal zu erleben und erfahren wie die menschen damals gelebt haben.
das blöde oder gute das kann man sehen wie man will, ist dass ich am eingang mein bisheriges wissen und 3/4 meiner selbst zurücklassen muss. habe ich das richtig verstanden?
ich lese gerade das Buch von R.Monroe "Der zweite Körper" "Der Mann mit den zwei Leben" habe ich mir schon zu gemüte geführt. ganz so wie es mir Peter empfolen hat. DANKE Peter!
ganz schön aufwühlend was er erlebt hat.

jetzt noch was ganz anderes.

Also ich hatte gerade das Telefonat mit meiner Schwester beendet und noch ein wenig mit meiner Katze(Shila) geschmust. Danach wollte ich aufbrechen um einen Freund zu besuchen. Wie immer musste ich meine Katze mit einem findigen Trick in mein Wohnzimmer locken, weil sie wenn es ihr möglich ist verduftet wenn ich meine Jacke anziehe. Irgendwie bringt sie dieses Ereignis mit ihren längeren Wohnzimmeraufenthalten in Verbindung. Ich sperrte also die Katze ins Wohnzimmer um meine Wohnung zu verlassen. Als ich so noch ungefähr einen Meter von meiner Schlafzimmertür entfernt war, diese Tür war auch geschlossen. Als es plötzlich an meiner Schlafzimmertür rumpelte, anders kann ich das jetzt nicht erklären. Und ich hatte plötzlich das Gefühl nicht mehr alleine in meiner Wohnung im Vorraum zu sein, ich spürte auch ne Warnung von seiten meines nicht sichtbaren Gegenübers. Ich fragte dann was denn los sei und ob jemand anwesend wäre. Ich bekam zur Antwort: „Gehe nicht hin!" ich habe dann nochmals nachgefragt und bekam die selbe Antwort.
Ich fragte warum? Da bekam ich dann so etwas wie wenn er rumgedruckst hätte.
Ich sagte ich fahr jetzt trotzdem. Während ich dann im Bus saß fragte ich eine ganze Palette von möglichen Unfällen. Diese ganzen Fragen wurden alle verneint. Dann sagte ich, dann ist ja alles gut, was hast du also? Er sagte warte es ab.
Der Tag verging ohne besondere Vorkommnisse. Ich verstand einfach nicht warum er sich so besorgt zeigte. Im Zug nach Erlangen fragte ich wieder was denn passieren würde, da es ja offensichtlich noch nicht eingetreten war. Ich fragte nach einem Anfall und da bekam ich das erste mal das Gefühl, wie wenn ich so einigermaßen richtig liegen würde, aber ich hatte immer noch nicht ins Schwarze getroffen. Ich fragte wann, und bekam zur Antwort heute Nacht. Ich war froh darüber, denn das würde bedeuten, dass ich den Anfall womöglich nicht mitbekommen würde.
Ich kam dann zu Hause an und machte dann die Übung 2 des 1. Albums der Gateway-Serie und hatte ein höchst erschreckendes Erlebnis!
Ich wurde förmlich von einer unheimlich starken Energiewelle überflutet. Wie wenn ein irre Starker Strom durch und über meinen Körper geleitet würde.
Reime ich mir da nur was zusammen oder könnte da ein höheres Wesen im Spiel gewesen sein? Womöglich mein Guide?

Und letzte nacht, als ich wieder mit der Gateway-Serie arbeitete diesmal das 2.Album das Tape mit Color Breathing.
Ich habe die Übung gemacht und danach noch so, will heißen ohne die Anleitung der Kassette einfach den Focus 10 ausgekostet. Als ich mich dann entschloss aufzuhören um zu schlafen, passierte folgendes:
ich schlief also ein und träumte von OBE und zwar saß ich in einem Klassenzimmer und der Lehrer erzählte uns wie wir am besten eine OBE einleiten könnten. Ich habe ihn dann noch gefragt, wie er denn seine erste OBE erlebt hätte, der grinste nur und als er anfing zu sprechen wachte ich auf.
Ich lag dann wach im Bett und plötzlich konnte ich mich nicht mehr bewegen, dann bekam ich ganz unvermittelt panische Angst ich spürte das etwas in meinem Zimmer war von dem nichts gutes ausging. Ich schrie es (in Gedanken) an es solle verschwinden und mich in Ruhe lassen. Und es ging auch *puhhhhh*.
Dann hörte ich eine Unterhaltung von ein paar „Wesen" ein Mann und eine Frau und noch zwei andere, bei denen ich allerdings nicht ganz sicher bin was die nun waren. Ich hörte nur den Mann und die Frau, aber ich spürte 4 Anwesende.
Nach einiger Zeit, ich hatte das Gefühl sie redeten über mich, sagte der Mann:
„Meines Erachtens ist sie bald soweit" leider habe ich nicht alles mitbekommen weil ich doch noch etwas Schiss hatte.
Danach hörte die unterhaltung auf und ich konnte mich auch wieder bewegen.
Spinne ich jetzt muss ich mich einweisen lassen?

angie






Alle Antworten:



(6752)



Re: Meine nächste Inkarnation?!


Beitrag von Peter am 27 Oktober 2001 um 21:29:36:
Antwort zu: Meine nächste Inkarnation?! beigetragen von angie am 26 Oktober 2001 um 21:36:51:


Hi Angie,

> im jenseits gibt es keine Raum-Zeit-Beschränkung, habe ich recht, dann könnte ich mir im licht für meine nächste inkarnation ja die steinzeit raussuchen um mal zu erleben und erfahren wie die menschen damals gelebt haben.

Ja, das koenntest du. Inkarnationen sind in alle Epochen moeglich, aber es ist nicht immer ganz einfach, weil es die Plaene, Bindungen und Seelenfamilien durcheinanderbringt. Ich hatte diese Frage schon mal beantwortet, weiss nur nicht mehr, unter welcher Beitragsnummer.

> das blöde oder gute das kann man sehen wie man will, ist dass ich am eingang mein bisheriges wissen und 3/4 meiner selbst zurücklassen muss. habe ich das richtig verstanden?

Du sprichst hier vom Inkarnations-BW. Wenn wir immer von den 25% sprechen, so ist das nur der Durchschnitt fuer Menschen, denn jede Seele ist anders, und jede Seele hat einen anderen Plan. Das IBW wird aber IMMER dem Plan entsprechend reduziert, damit der Plan auch vernuenftig gelebt werden kann. So hat z.B. die Seele, die den "Dorfdeppen" spielt, vielleicht nur ein IBW von 15%, und der Yogi hat eins von vielleicht 40%. Zum Vergleich: Hunde haben ein IBW von ca. 5%, damit sie auch Katzen jagen koennen... :)

Du sagst, du musst 75% deiner selbst "zuruecklassen". Jein. Du stehst ja immer noch mit deiner Ueberseele in Verbindung, und somit hast du ja noch Zugang zu diesen 75%! Von hier kommen ja auch deine Kreativitaet, deine Ideen, dein Gewissen, u.v.m. Nur eben sind diese 75% BW fuer dich ziemlich "verschleiert", damit du deinen Plan auch leben kannst. Waere das nicht so, gaebe es keinen Angestellten, keinen Arbeiter, Verkaeufer und Maurer mehr, es gaebe dann nur noch Philosophen auf der Erde, die dann alle im Freien saessen und verhungern wuerden! *lach*

> ich lese gerade das Buch von R.Monroe "Der zweite Körper" "Der Mann mit den zwei Leben" habe ich mir schon zu gemüte geführt. ganz so wie es mir Peter empfolen hat. DANKE Peter!
> ganz schön aufwühlend was er erlebt hat.

Nicht jeder ist medial, und somit ist das Astralreisen eine gute Methode, sich die jenseitigen Welten anzusehen. Aber auch das Astralreisen ist nicht einfach und erfordert - wie du inzwischen schon weisst - Uebung und Disziplin.

Was deine Erlebnisse im Zusammenhang mit den Hemi-Sync Baendern betrifft, so koennte ich bestenfalls spekulieren, was aber nicht sinnvoll waere. Im Prinzip geht es dir nicht viel anders als sensitiven oder medialen Personen, die alles moegliche sehen, erleben und fuehlen, und dies erst im Laufe der Zeit einzuordnen und zu interpretieren lernen. Geniesse deine Ausfluege, schau dich um, stell Fragen, und versuche nicht, immer ALLES sofort analysieren zu muessen. Es kommt mit der Zeit und von alleine, und mit Hilfe deiner Guides und anderer Seelen, die du bei deinen Ausfluegen treffen wirst.

> Spinne ich jetzt muss ich mich einweisen lassen?

Du weisst doch inzwischen, dass wir von den anderen Welten nur frequenzmaessig getrennt sind, und du versuchst gerade, deine "Bandbreite" zu erweitern, um diese sehen zu koennen. Geh langsam voran und versuche dich zu erden, damit du nicht den Boden unter den Fuessen verlierst!

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]