jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

mein opa -an Peter und andere-

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von anettchen am 29 Oktober 2001 um 12:19:06:

Hallo miteinander!

Ich habe mich gerade durch den Wegweiser gearbeitet, aber der bringt mich nicht viel weiter!
Es geht um meinen Opa! Er starb an Lungenkrebs als ich 6 Jahre alt war (bin mittlerweile 23)! ich kann mich leider überhaupt nicht an diesen wunderbaren Menschen erinnern!
Aber ich habe es ihm zu verdanken, daß ich leben darf, denn als meine Mutter schwanger mit mir war, wollte jeder aus der Familie, daß sie abtreiben soll! Nur eben mein Opa hat sich für mich eingesetzt! Und obwohl ich ihn nicht kenne, kommen mir die Tränen, wenn ich an ihn denk! Ich würde mich soooo gern bei ihm bedanken und wissen wollen, wie es ihm geht! Ich würde ihm gern sagen, daß er alles für mich ist und ich ihn unwahrscheinlich lieb habe!
Peter, kannst du mir helfen???




Alle Antworten:



(6772)



Re: mein opa -an Peter und andere-


Beitrag von Lexle am 29 Oktober 2001 um 14:15:22:
Antwort zu: mein opa -an Peter und andere- beigetragen von anettchen am 29 Oktober 2001 um 12:19:06:


Hallo, Annettchen!
Du kannst Deinem Opa alles sagen, er hört es und fühlt auch die Liebe, die Du ihm entgegenbringst!
Alles Liebe
Alex


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6773)



Re: mein opa -an Peter und andere-


Beitrag von Peter am 29 Oktober 2001 um 20:27:40:
Antwort zu: mein opa -an Peter und andere- beigetragen von anettchen am 29 Oktober 2001 um 12:19:06:


Hallo Anettchen,

> Ich habe mich gerade durch den Wegweiser gearbeitet, aber der bringt mich nicht viel weiter!

Hast du denn nicht einen von den vielen Beitraege gelesen, die sich mit deinem "Problem" beschaeftigen?

> Es geht um meinen Opa! Er starb an Lungenkrebs als ich 6 Jahre alt war (bin mittlerweile 23)! ich kann mich leider überhaupt nicht an diesen wunderbaren Menschen erinnern! Aber ich habe es ihm zu verdanken, daß ich leben darf, denn als meine Mutter schwanger mit mir war, wollte jeder aus der Familie, daß sie abtreiben soll! Nur eben mein Opa hat sich für mich eingesetzt! Und obwohl ich ihn nicht kenne, kommen mir die Tränen, wenn ich an ihn denk! Ich würde mich soooo gern bei ihm bedanken und wissen wollen, wie es ihm geht! Ich würde ihm gern sagen, daß er alles für mich ist und ich ihn unwahrscheinlich lieb habe!

Schau, aber das ist doch ganz einfach! Setz dich ruhig hin, konzentriere dich auf deinen Opa, und dann sag ihm - laut oder in Gedanken - alles, was du ihm sagen willst, denn er kann dich doch hoeren und sehen! Und da er das schon seit 17 Jahren kann, weiss er es doch auch schon lange! Aber du kannst trotzdem jederzeit mit ihm sprechen!

Und wenn du dich anschliessend entspannst und tief in dich reinhorchst (in dein Herz, in deinen "Bauch", und auch auf deine Gedanken aufpasst, die dir dann kommen), dann kannst du mit ein bisschen Uebung auch SEINE Antwort empfangen! Wird es dir ploetzlich warm ums Herz, so ist das, weil er dir viel Liebe zurueckschickt. Versuchs mal, und du wirst sehen, du kannst mit ein bisschen Uebung, Entspannung und Meditation bald mit allen deinen Lieben kommunizieren!

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6826)



Re: mein opa -an Peter und andere-


Beitrag von Simone am 04 November 2001 um 10:42:11:
Antwort zu: mein opa -an Peter und andere- beigetragen von anettchen am 29 Oktober 2001 um 12:19:06:


Hallo Anett!!

Mir geht das genauso wie mit deinen Opa nur ist es bei mir die Oma!!
Sie starb als ich 5 Jahre alt war.Nun versuche Ich mich anhand eines Bildes was Ich habe mich an sie zu erinnern denn meinen Mutter wird mir von meiner Oma wohl kaum noch was erzählen aus der zit bin ich nun raus 24.
Ich gehe Abends ins Bett und duchrwühle meinen Gedanken dann spreche ich nicht laut sondern denke und wünsche ich es mir nur wies Peter schon sagte das mir meine Oma im Traum erschein möchte und mir ein Zeichen geben soll.Sie soll mir wärme Liebe und Kraft geben.Doch nichts passiert ich wünsche mir auch das mein Traum in meiner Erinnerung bleibt also ich bin genau die schritte gegangen die Peter sagte Nichts passiert.Das einsigste was passiert ist das immer wenn ich sage sie soll mir liebe wärme und kraft geben das mein Herz ganz doll und laut anfängt zu schlagen und das es mir im Herz ziehmlich warm wird.
Das gleiche ist auch wenn ich Gott um hilfe bitte es wird um meinen Herzen warm mehr passiert leider nicht bei mir.Warum nicht ich meine mir kommt es so vor als wenn mich meinen Oma vergessen hat oder sie will nicht kommen weil ich erst seid 4 Monaten mich wieder richtig an meinen Oma errinnere weil mein Vater starb und ich mich jetzt Frage ob er bei seiner Mutter ist und deshalb wollte Ich von meiner Oma ein Zeichen haben ob Vati bei Ihr gut angekommen ist doch bei mir passiert nichts.
Bist du weiter gekommen mit diesn Übungen???
Danke und viel Glück
Simone


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6827)



Re: mein opa -an Peter und andere


Beitrag von ... am 04 November 2001 um 19:51:21:
Antwort zu: Re: mein opa -an Peter und andere- beigetragen von Peter am 29 Oktober 2001 um 20:27:40:


Hallo Peter!!

Bei mir ist das gleiche Problem wie bei Anett doch ich war damals 5 als meine Oma starb.Ich gehe die schritt die du Anett weitergegeben hast auch nach doch leider passiert bei mir nicht.ich gehe abends ins bett spreche in gedanken zu meiner oma das sie mir in mein traum erscheinen möchte und mir ein zeichen geben soll ob es ihr gut geht und op vati bei ihr gut angekommen ist der seid 5 monaten verstorben ist.ausserdem bitte ich sie mir viel kraft leibe und wärme zu schenken das einsigste was passiert ist das es um meinen herz ziehmlich warm wird mehr nicht.das passiert aber auch wenn ich gott anbete es wird nur warm ums herz.ausserdem sage ich noch ich möchte das ich mich am morgen noch an meinen traum errinnnern kann doch nichts passiert hat sie mich vergessen nur weil ich jetzt erst nach 19 jahren wieder an sie denke?

danke fürs lesen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6831)



Re: mein opa -an Peter und andere


Beitrag von Peter am 04 November 2001 um 22:33:01:
Antwort zu: Re: mein opa -an Peter und andere beigetragen von ... am 04 November 2001 um 19:51:21:


Hallo Simone,

> ausserdem bitte ich sie mir viel kraft leibe und wärme zu schenken das einsigste was passiert ist das es um meinen herz ziehmlich warm wird mehr nicht.

Aber dann IST DOCH etwas passiert! Was willst du denn noch mehr? Willst du vielleicht, dass deine Oma ploetzlich vor dir steht? Wenn du kein SEHR gutes Medium bist, wirst du sie NIE sehen koennen, aber du kannst sie viel leichter fuehlen! Und das Sehen ist ja auch nicht noetig, denn du sprichst doch zu ihr, sie hoert dich und antwortet dir!

> ich gehe abends ins bett spreche in gedanken zu meiner oma
das sie mir in mein traum erscheinen möchte und mir ein zeichen geben soll ob es ihr gut geht und op vati bei ihr gut angekommen ist der seid 5 monaten verstorben ist

Schau, je mehr du hier liest, umso eher verstehst du, dass die Seele deiner Oma, die vor 19 Jahren gestorben ist, jetzt ganz bestimmt schon im Licht ist, und dass dein Vater, der erst vor 5 Monaten gestorben ist, noch in den unteren Astralebenen ist. Es ist nicht so, dass im Jenseits ALLE Seelen zusammen sind! Aber ich kann mir vorstellen, dass deine Oma deinen Vater bei seiner Ankunft begruesst hat. Nur lebt sie jetzt im Licht bzw. im Haus und hat dort etwas ganz anderes zu tun, als dein Vater, der jetzt erst in den Astralebenen sein irdisches Leben und seinen 'Umzug' nach drueben verarbeiten muss.

> hat sie mich vergessen nur weil ich jetzt erst nach 19 jahren wieder an sie denke?

Nein! Sie hat dich nicht vergessen - und ausserdem hat sie dir doch Waerme geschickt - aber sie denkt auch nicht mehr irdisch. Es ist also nicht so, dass sie sofort und auf Kommando alles macht, was du von ihr willst, sondern sie macht viel eher das, was fuer dich und deine seelische Entwicklung gut ist!

Du musst Geduld haben! Es ist nicht so, wenn du sie bittest, dir im Traum zu erscheinen, dass das dann schon in der naechsten Nacht der Fall sein wird! Vergiss nicht, die Seelen haben keine Eile! Fuer sie ist immer Jetzt! Und vielleicht erscheint sie dir in 3 Monaten?

Auch solltest du immer entspannt sein! Alles geschieht viel eher, wenn du entspannt bist und nicht daran denkst! Du bist dann offener, und die Kommunikation funktioniert dann auch viel besser. Je mehr du darauf wartest, umso verkrampfter bist du, und dann klappt es umso weniger!

Lese und lerne fleissig weiter! Ich bin froh, dass du damit angefangen hast! :)

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]