jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Re: Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von Ashnu am 02 November 2001 um 01:38:38:

Lieber Sebastian,
Lieber Peter,

ich möchte dieses Posting von Simone dazu nutzen, um Euch beiden ein Frage bezüglich eines Themas zu stellen, die sie
erwähnt hat. Es geht dabei um diese Theorie des "Hauses", wie sie in diesem Forum vertreten wird. Diese Theorie besagt (falls ich es richtig verstanden habe), dass eine Seele erst wieder inkarnieren kann, wenn sämtliche Mitglieder ihrer Seelen-Familie sich wieder "im Haus" vereinigt hätten, also gestorben sind. Aus dieser Theorie lässt sich folgern, dass ALLE leiblichen und noch lebenden Elternteile jedes Menschen dieser Erde kein Mitglied seiner Seelenfamilie sein können... Ich für mich weiss, dass diese Theorie so nicht stimmen kann. Ich weiss, dass einige Mitglieder meiner Seelenfamilie momentan nicht inkarniert sind, da sie mich auf der geistigen Ebene durch dieses Leben geleiten. Aber wir waren auch schon zusammen inkarniert, in vergangenen
Leben. Zusatzfrage: Von Wem stammt eigentlich diese Theorie?

Weiter heisst es nach Eurem Leitfaden, man inkarniere etwa alle 100 Jahre. Ich weiss aber mit Sicherheit, dass ich nach
meinem letzten Leben, das Ende Zweiten Weltkrieges zu Ende war, nach genau 29 Jahren wiedergeboren wurde. Wie erklärt
sich dies?

Bin schon sehr gespannt auf eine Antwort!

Mit Liebe

Ashnu





Alle Antworten:



(6815)



Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter


Beitrag von Peter am 02 November 2001 um 02:51:39:
Antwort zu: Re: Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter beigetragen von Ashnu am 02 November 2001 um 01:38:38:


Hallo Ashnu,

> Es geht dabei um diese Theorie des "Hauses", wie sie in diesem Forum vertreten wird.

Vorab, wir beschaeftigen uns hier nicht mit Theorien! Ich habe wirklich Besseres zu tun, als mich unter so einem enormen Zeitaufwand nur mit Theorien zu beschaeftigen! Das ueberlasse ich den Hobbyisten. Hier geht es um Tatsachen und die praktische Arbeit IM Jenseits!

> Diese Theorie besagt (falls ich es richtig verstanden habe), dass eine Seele erst wieder inkarnieren kann, wenn sämtliche Mitglieder ihrer Seelen-Familie sich wieder "im Haus" vereinigt hätten, also gestorben sind.

Es reicht nicht, dass die Mitglieder der irdischen Seelenfamilie (der Inkarnationsgruppe) nur gestorben sind, denn dann haben sie doch den 2. Teil ihres Plans noch nicht abgeschlossen! Sie muessen alle erst wieder im Haus sein!

> Aus dieser Theorie lässt sich folgern, dass ALLE leiblichen und noch lebenden Elternteile jedes Menschen dieser Erde kein Mitglied seiner Seelenfamilie sein können...

Sowas nennt man eine falsche Schlussfolgerung!

> Ich für mich weiss, dass diese Theorie so nicht stimmen kann.

Schau, ich freue mich, dass du zu uns gefunden hast, aber du musst hier sauberer denken, denn wir forschen hier, und das geht nur, wenn man auch SEHR sauber arbeitet. Du kannst also nicht Forschungsergebnisse zu Theorien erklaeren, oberflaechlich ueber den Wegweiser lesen, alles dann zusammenwerfen, und dann daraus falsche Schluesse ziehen. D.h., sicher kannst du das, aber das ist keine serioese Forschung, und so arbeiten wir hier auch nicht!

> Ich weiss, dass einige Mitglieder meiner Seelenfamilie momentan nicht inkarniert sind, da sie mich auf der geistigen Ebene durch dieses Leben geleiten. Aber wir waren auch schon zusammen inkarniert, in vergangenen Leben.

Ja und, was hat denn das eine mit dem anderen zu tun??? Die irdischen Seelenfamilien aendern sich doch mit JEDER neuen Inkarnation!

Nochmal zu deinen Fragen:

> Zusatzfrage: Von Wem stammt eigentlich diese Theorie?

Es ist keine Theorie, und unser Wissen stammt DIREKT von drueben. Ich habe schon in einigen Beitraegen erklaert, dass wir (meine Trance-Medien und ich) von meinem Guide Sara direkt unterrichtet werden, und dass wir dieses detaillierte Wissen deshalb bekommen, weil wir hier auf Wunsch von drueben KORREKTE Aufklaerung betreiben sollen. Ich gebe also nur weiter, was wir von drueben bekommen und reime mir auch nichts zusammen!

Ueber unsere Arbeitsweise siehe u.a. Beitrag Nr. 6720

in dem ich schrieb:

"Ich hoffe, ich habe dich verstanden. Aber hier siehst du ja, WIE schwer es schon ist, das aufs "Papier" zu kriegen, und um wieviel schwerer es noch ist, solche komplexen Zusammenhaenge dann auch noch telepathisch durch ein Medium zu bekommen! Das Lustige dabei ist, das mein Medium
Texte in Trance produziert, die es im Wachzustand selbst nicht versteht.... *lach* Und somit kann es sich das ja wohl schlecht selbst ausgedacht haben.

Dazu kommt noch, dass ich ein 2. Medium habe, auch SEHR gut und SEHR "allgemeingebildet" (was zur Uebermittlung dieser komplexen Informationen unbedingt notwendig ist, da eine groessere Allgemeinbildung auch einen vergroesserten symbolischen "Wortschatz" darstellt), das mir die Aussagen des ersten unabhaengig davon immer wieder bestaetigt. Obwohl ich also von meinem Guide und meinen Medien 100% ueberzeugt bin, gehoert es einfach dazu, dass man als Forscher IMMER
ein bisschen skeptisch und vorsichtig sein MUSS, um Fehler oder Einbildungen zu vermeiden! Fehler sind menschlich, und somit ist es sinnvoll, alles mehrfach zu ueberpruefen."

> Weiter heisst es nach Eurem Leitfaden, man inkarniere etwa alle 100 Jahre. Ich weiss aber mit Sicherheit, dass ich nach
meinem letzten Leben, das Ende Zweiten Weltkrieges zu Ende war, nach genau 29 Jahren wiedergeboren wurde. Wie erklärt
sich dies?

Es heisst im Wegweiser, und in vielen anderen Beitraegen, dass wir Seelen derzeit im DURCHSCHNITT nicht vor Ablauf von 100 Erdjahren inkarnieren. Frueher war es sogar noch viel seltener, weil nicht so viele Koerper vorhanden waren, in die Seelen inkarnieren konnten.

Aber das ist doch ein Durchschnitt! Ich persoenlich kenne eine Seele, die bereits nach nur 5 Erdjahren reinkarniert hat, und ich weiss, dass es Seelen gibt, die oft hunderte von Erdjahren nicht inkarnieren! Trotzdem, im Durchschnitt sind es ueber 100 Erdjahre!

Bitte vergleiche dazu Beitrag Nr. 6746

"Wir hatten einen Fall, in dem ein Opa gerade als sein eigener Enkel inkarniert ist, aber nicht wegen seiner Tochter bzw. Mutter, sondern zwecks Aufklaerung ueber das Jenseits, die Wiedergeburt, und das Leben nach dem Tod (damit wir es studieren und darueber schreiben koennen). Es war ein Opfer von ihm, sich nach nur 5 Jahren WIEDER in diese "Hoelle" zu begeben, um der industrialisierten Welt, die zunehmend weniger an ein Danach glaubt, einen Beweis zu liefern (neben einiger anderer, dokumentierter Faelle), dass es wirklich ein Danach gibt. Aber diese Faelle sind sehr selten, und es ist VIEL wahrscheinlicher, dass dein Mann froh ist, diesen Verdruss jetzt hinter sich zu haben!"

Als naechstes empfehle ich dir, ueber die irdische bzw. ueber die jenseitige Seelenfamilie nachzulesen, damit es keine Begriffsverwirrung gibt. So schrieb ich im Beitrag Nr. 6696:

"- Die jenseitige Seelenfamilie ist eine Ansammlung von Seelen gleicher Interessen auf der selben BW-Ebene. Gleich zu Gleich gesellt sich gerne, und somit sind die Hitlers bei den Hitlers, und die ehem. Forscher bei den ehem. Forschern...

- Die diesseitige Seelenfamilie ist auch keine Familie, sondern das sind 30-50 Seelen, die in unserem Leben mit uns durch hochemotionale Punkte verknuepft sind. Diese Beziehungen richten sich nur nach dem jeweiligen Plan, und somit ist mein Guide Sara in meiner JETZIGEN Inkarnation als mein temporaerer Guide KEIN Mitglied meiner irdischen Seelenfamilie (also kein hochemotionaler Punkt), waehrend sie in meiner letzten als Ehefrau sehr wohl ein Mitglied meiner irdischen Seelenfamilie (also ein hochemotionaler Punkt) war!"

> Aus dieser Theorie lässt sich folgern, dass ALLE leiblichen und noch lebenden Elternteile jedes Menschen dieser Erde kein Mitglied seiner Seelenfamilie sein können...

Und hier ist dein Denkfehler: Sicher sind deine Eltern Mitglieder deiner irdischen Seelenfamilie, und sicher inkarnieren Seele gelegentlich auch oefter als nur alle 100+
Erdjahre, und somit schliesst doch das Eine das Andere nicht aus, und deine Schlussfolgerung ist somit ein Fehlschluss!

Wie du siehst, arbeiten wir hier sehr sauber, damit WIR keine derartigen Fehlschluesse ziehen! Bitte lese viel im Forum, dann wirst du schnell ein Gefuehl fuer die Qualitaet und Serioesitaet unserer Arbeit bekommen.

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6823)



Re: Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter


Beitrag von Ashnu am 04 November 2001 um 01:05:40:
Antwort zu: Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter beigetragen von Peter am 02 November 2001 um 02:51:39:


Hallo Peter,

zuerst möchte ich Dir sagen, dass das Angliegen meines Postings nicht war, Eure Arbeit hier in diesem Forum als unseriös hinzustellen, falls Du es so verstanden haben solltest, tut es mir wirklich leid. Ich kann mir nur in Ansätzen vorstellen, was für eine Heiden-Arbeit dahinter stecken muss...

> > Es geht dabei um diese Theorie des "Hauses", wie sie in diesem Forum vertreten wird.

> Vorab, wir beschaeftigen uns hier nicht mit Theorien! Ich habe wirklich Besseres zu tun, als mich unter so einem enormen Zeitaufwand nur mit Theorien zu beschaeftigen! Das ueberlasse ich den Hobbyisten. Hier geht es um Tatsachen und die praktische Arbeit IM Jenseits!

Aber trotzdem musst Du verstehen, dass ein anderer Mensch vielleicht auf Grund seiner praktischen Arbeit im Jenseits andere Erfahrungen als Du gemacht hat, und dann wäre es doch schön, wenn man beide Seiten anschauen könnte, sie vergleicht und vielleicht ergibt sich daraus ein wunderbares Gesamtbild. Von Deiner Sicht aus sind meine Auffassungen vielleicht auch "nur" Theorien, dies muss ja keinesfalls abwertend gemeint sein.


> > Aus dieser Theorie lässt sich folgern, dass ALLE leiblichen und noch lebenden Elternteile jedes Menschen dieser Erde kein Mitglied seiner Seelenfamilie sein können...

> Sowas nennt man eine falsche Schlussfolgerung!

Nein, aufgrund der mangelhaften Infos, die ich auf meinen kurzen Streifzügen durch den Wegweiser gesammelt habe, war diese Schlussfolgerung korrekt. Ich habe nur nicht mitgekriegt, dass sich diese "Regeln" nach jeder Inkarnation wieder ändern, dass die Seelenfamilie also immer eine andere ist. Deshalb auch meine Frage zu dem Ganzen. Ich sah den Begriff "Seelenfamilie" einfach in einem grösseren Rahmen als Ihr es hier tut, für mich ist ändert sich meine Seelenfamilie nicht nach jedem Leben. Aber dies ist wohl eine Definitions-Frage, und daran sollten wir uns wirklich nicht aufhängen.

> > Ich für mich weiss, dass diese Theorie so nicht stimmen kann.

> Schau, ich freue mich, dass du zu uns gefunden hast, aber du musst hier sauberer denken, denn wir forschen hier, und das geht nur, wenn man auch SEHR sauber arbeitet. Du kannst also nicht Forschungsergebnisse zu Theorien erklaeren, oberflaechlich ueber den Wegweiser lesen, alles dann zusammenwerfen, und dann daraus falsche Schluesse ziehen. D.h., sicher kannst du das, aber das ist keine serioese Forschung, und so arbeiten wir hier auch nicht!

Wieso so sehr angreifend?

> Nochmal zu deinen Fragen:

> > Zusatzfrage: Von Wem stammt eigentlich diese Theorie?

> Es ist keine Theorie, und unser Wissen stammt DIREKT von drueben. Ich habe schon in einigen Beitraegen erklaert, dass wir (meine Trance-Medien und ich) von meinem Guide Sara direkt unterrichtet werden, und dass wir dieses detaillierte Wissen deshalb bekommen, weil wir hier auf Wunsch von drueben KORREKTE Aufklaerung betreiben sollen. Ich gebe also nur weiter, was wir von drueben bekommen und reime mir auch nichts zusammen!

Das habe ich doch auch mit gar nichts angedeutet! Wie kommst Du nur da drauf?

Weisst Du, mir persönlich ist bei den vielen Medien, die es gibt einfach die Wichtigkeit bewusst, sich immer ein wenig Skepsis zu bewahren. Sogar bei den Botschaften, die man selber erhält (dies ist ein sehr wichtiger Punkt!!!). Ein weiterer Punkt, bei dem ich immer sehr vorsichtig werde, ist wenn in Botschaften zu viele "Regeln" enthalten sind. Es ist vorallem der menschliche Intellekt, der immer alles schön sorgfältig in Schemata gepresst und möglichst noch mit Prozentangaben versehen schubladisiert haben möchte (Quadratisch,praktisch,gut...). Und kommen solche Botschaften von der anderen Seite her, lässt mich das sofort aufhorchen, weil dies einfach zu "menschlich" ist, zu "wissenschaftlich", zu "intellektualisiert". Da kommt in mir einfach der Gedanke auf, dass diese Botschaften von einer Seele kommen könnte, die die ganzen Zusammenhänge noch nicht sieht, da es auch dort drüben Seelen gibt, die in ihrer Entwicklung mehr oder eben weniger weit sind. Da muss man schon vorsichtig sein und skeptisch bleiben. Deshalb meine Frage an Dich.

Aber ich wollte echt nicht die Seriosität Deiner Arbeit anzweifeln, das musst Du mir glauben! Da hätte ich echt kein Recht dazu! Und Du hast ja jetzt mein Misverständnis über Eure Forsschungen aufgeklärt, und dafür danke ich Dir auch recht herzlichst.

Mit Liebe

Ashnu


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6825)



Re: Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter


Beitrag von Peter am 04 November 2001 um 01:45:30:
Antwort zu: Re: Kind wiedergeboren?Sebastian und Peter beigetragen von Ashnu am 04 November 2001 um 01:05:40:


Hallo Ashnu,

ich stimme dir zu, dass sich zu viele Mediale "Medien" nennen, und sich dann anhand ihrer Gefuehle oft nur wirres Zeugs zusammenreimen. Aber sowas ist ja auch keine Forschung, genausowenig, wie wenn sich einer das Jenseits nur aus DEN Beitraegen zusammensetzt, die ihm sympathisch sind!

Ich bin froh, dass ich selbst NICHT medial veranlagt bin (und mir somit auch nichts vormachen kann), dass ich mir meine Informationen ueber verschiedene hochqualifizierte und serioese Medien hole, und dass ich auch eine adequate Allgemeinbildung habe, um komplexe Themen zu begreifen. Und insofern unterscheiden wir uns hier stark von den esoterischen "Bauchfuehlern"... :)

Und was die verschiedenen Ansichten betrifft, ich habe KEINE eigene, ich gebe nur weiter, was ich durch die Medien direkt von meinem Guide bekommen habe. Und wie kann man denn auch eine Ansicht ueber Dinge haben, fuer deren Verstaendnis unser menschliches BW oft nicht ausreicht? Sobald ein "Medium" eigene Ansichten entwickelt, hat es doch keine praezisen Informationen und steigt doch nur in Vermutungen ein! Und was dabei oft rauskommt, kann man dann ja auch auf einigen esoterischen Seiten lesen (vergl. dazu meinen im Wegweiser):

Beitrag Nr. 6738

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]