jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Taufe

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von Steffi am 13 November 2001 um 15:39:38:

hallo peter,

ich beschäftige mich schon seit längerem mit der frage, ob man ein kind taufen lassen sollte. eigentlich ist es doch völlig unnötig, wenn gott uns doch alle gleich liebt und wir hier sind, um unsere aufgaben zu erfüllen und zu lernen und danach wieder in die geisteswelt zurückkehren oder? was sagst du dazu? wozu soll die taufe gut sein? ich selber bin katholisch getauft worden, aber nach meinem jetzigen wissenstand scheint mir das völlig unnötig zu sein, oder bringt man das kind gott dadurch wieder ein stück näher?

danke dir schon mal für deine hilfe.

lieben gruß
steffi




Alle Antworten:



(6928)



Re: Taufe


Beitrag von Lydia am 13 November 2001 um 15:51:57:
Antwort zu: Taufe beigetragen von Steffi am 13 November 2001 um 15:39:38:


Liebe Steffi,

wenn ich auch was dazu sagen darf :-)

Es ist völlig egal ob dein Kind getauf wird oder nicht! Wir sind doch alle vom gleichen "STAMM"! Gott liebt uns alle gleich! So jetzt darf Peter!! :-)


Alles Liebe und Gute

Lydia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6929)



Re: Taufe


Beitrag von steffi am 13 November 2001 um 16:27:11:
Antwort zu: Re: Taufe beigetragen von Lydia am 13 November 2001 um 15:51:57:


liebe lydia,

aber warum wird dann von der kirche immer wieder gepredigt, daß man getauft sein muß, wenn es doch gar nicht nötig ist?

lieben gruß
steffi


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6933)



Re: Taufe


Beitrag von Lydia am 13 November 2001 um 17:14:45:
Antwort zu: Re: Taufe beigetragen von steffi am 13 November 2001 um 16:27:11:


Hallo Steffi,


die Kirche hat ihr eigens Bild von Gott und die Welt. Einiges stimmt sogar was in der Bibel steht. Die Bibel wurde allerdings schon etliche mal umgeschrieben, so das im Endefekt nicht mehr die Wahrheit sondern die Lüge drin steht! Bist du denn religös erzogen worden?

Alles Liebe und Gute

Lydia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6938)



Re: Taufe


Beitrag von sebastian am 13 November 2001 um 20:29:51:
Antwort zu: Taufe beigetragen von Steffi am 13 November 2001 um 15:39:38:


hi steffi...

> wozu soll die taufe gut sein? ich selber bin katholisch getauft worden, aber nach meinem jetzigen wissenstand scheint mir das völlig unnötig zu sein, oder bringt man das kind gott dadurch wieder ein stück näher?

die kirche ist eine instituation und hat ihre ideale und glaubenstechniken. (egal ob sie nun richtig oder falsch liegt). aber wie jede glaubensform traegt sie symbolik und eine davon ist das taufen eines kindes um die glaubensform zu verstaerken. das ist besonders wichtig fuer die eltern, da das baby ja noch keinen glauben somit hat.

die taufe ist somit "sinnlos" , aber nicht sinnlos fuer einen menschen in DIESER glaubensrichtung.

es ist also im namen gottes (fuer die glaubenden). viel wichtiger ist aber die frage:
ist es tatsaechlich respektvoll diesem gotte gegenueber seine kreation zu zerstoeren???? tausende von baby's
(jungen) wird nach der geburt die vorhaut abgeschnitten, oft im namen gottes. wenn gott der schoepfer ist, dann schuf er auch die vorhaut, aber taeglich (durch einen fanatischen glauben) werden kleine jungs verstuemmelt im namen gottes. und auch in anderen laendern werden kleine maedchen im alter von 12 jahren widerwertig verstuemmelt im namen eines gottes.
somit, sehe auch die taufe nur als symbol an. das bw ist endlos, nur das menschliche prinzip ist vergaenglich, laecherlich und sehr oft brutal.

alles liebe sebastian



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6951)



Re: Taufe


Beitrag von Lexle am 14 November 2001 um 00:08:16:
Antwort zu: Taufe beigetragen von Steffi am 13 November 2001 um 15:39:38:


Hallo, Lydia...
habe selbst drei Söhne, und alle sind getauft (bin evangelisch...; das sage ich jetzt nicht, um der katholischen Kirche eins auszuwischen!)..
Meinen Glauben kann man - selbt in evangelischer Sichtweise - nur als primitiv ansehen... oder als sehr fortschrittlich, kommt auch wieder auf die Betrachtungsweise an... Meine "Gebete", die ich hatte und habe, sind wohl eher im Stil von "Hallo, Mr. Gott, hier spricht...."... Aber ich habe mich immer sehr aufgehoben gefühlt, auch ohne den Glauben an den alten Mann mit dem weißen Bart... Für mich war "Gott" immer irgendwas "da oben", wo immer das auch sein mag... Und letztendlich hat "er" mir immer auf die eine oder andere Art und Weise geholfen. Oftmals sah ich auch erst "hinterher", daß es eigentlich eine Hilfe war.... hihihi
Fakt ist, diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Du mußt für Dich wissen, was Dir wichtig erscheint, woran Du glaubst....
Ich hatte mir für mich nur immer das Gefühl, daß ich meinen Kindern etwas sehr gutes tue, wenn ich sie taufen lasse.... Alles Liebe
Alex


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(6960)



Re: Taufe


Beitrag von steffi am 14 November 2001 um 09:20:28:
Antwort zu: Re: Taufe beigetragen von Lydia am 13 November 2001 um 17:14:45:


hallo lydia,

ja, ich bin religiös erzogen worden, möchte mein kind aber nicht in irgendwelche kirchlichen zwänge pressen, sondern ihm gott, samt reinkarnation und so weiter so näher bringen, was sich ja eigentlich nicht mit der kirche vereinbaren läßt. da mein mann und ich jedoch beide einzelkinder sind, dachte ich, so hätte mein kind durch eine taufe wenigstens eine patentante....aber vom glauben her, sei er katholisch oder evangelisch....da ist es doch etwas zu engstirnig und unwahr, als daß ich mein kind danach erziehen könnte. bin hin- und hergerissen, da ich ja an gott glaube, aber eben im anderne sinne, als die kirche es tut.

liebe grüße
steffi



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]