jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Vom Kampf mit dem Lernen

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von Sparky am 19 November 2001 um 17:26:48:

Liebe Leser,
nach mehrmaligem Lesen des Wegweisers und ständigem Mitlesen im Forum bin ich schon ein Stück weiter. Leider ist es mir nicht immer möglich, das Gelesene auch zu VERINNERLICHEN, aber ich arbeite daran. Dennoch bleiben für mich Fragen offen. Hier ein paar davon:

1. Wenn sich eine Seele entscheidet, nicht weiterzugehen, sondern sich damit begnügt sich "auf ewig" an einen See zu setzen um zu angeln und abends in der Hütte Fische zu braten, was ist dann mit der Überseele? Die angelnde Seele ist doch ein Teil von ihr und wurde ja zum Zwecke der Bewußtseinserweiterung der kompletten Seele abgespalten. Hat sie keinen Einfluß darauf, bzw. ist ihr nicht an einer Vereinigung mit ihrer Kopie gelegen?

2. Was bedeutet "Fokus" im Zusammenhang mit BW bzw. Schwingung?

3. Die Seelenfamilie *stöhn*
Ich kapiers einfach nicht. Ich sage Euch einfach mal was ich bis hierher verstanden habe:
Die Seelenfamilie hat nicht unbedingt etwas mit den irdischen familiären Bindungen zu tun. Wohl aber gehört die irdische Familie immer zur Seelenfamilie. Zur Seelenfamilie gehören auch andere Personen meines Lebens, die nicht mit mir verwandt sind. So kann mein irdischer "Erzfeind" durchaus zu meiner Seelenfamilie gehören.
Bevor nicht alle Angehörigen der Seelenfamilie im Haus sind, kann keine Seele erneut inkarnieren.
Ich frage mich nun, wie das je passieren soll. Wie sollen denn jemals ALLE wieder zusammen kommen? Sagen wir mal, meine Tochter gehört zu meiner Seelenfamilie. Ich sterbe, sie bleibt zurück und ich warte, daß sie wiederkommt um die Familie drüben komplett zu machen. Sie hat aber zwischenzeitlich wiederum eine Tochter, die gehört, ebenso wie ich, ja auch zur IHRER Seelenfamilie. Aber doch nicht zu MEINER. Meine Seelenfamilie ist komplett, wenn meine Tochter drüben ist. Wir könnten also wieder inkarnieren. Können wir aber eigentlich nicht, denn IHRE Seelenfamilie ist ja erst komplett, wenn ihre Tochter auch drüben ist usw. So warten wir ja ewig. Wo ist der Denkfehler?
Auch die Ausführungen von Sebastian habe ich nicht verstanden (geschweige denn den Witz):

>beispiel: die folgenden seelen representieren die seelen ausgesucht und abgesprochen >vor inkarnation fuer mich: (sebastian ist der buchstabe Z)
>Sebastian(Z): A,B,C,D,E
>A: B,C,E,H,J,Z
>B: A,C,F,K,M,Z,
>C: A,B,T,V,O,Z
>D: W,S,U,L,P,Z
>E: Q,R,G,C,X,Z
>wenn man etwas weiterueberlegt und die naechste kombination waehlt von den
>anderen persoenlichen seelenfamilien, wird man auf etwas stossen, aber das laecheln >ueberlass ich euch.

Außerdem habe ich noch erhebliche Probleme mit dem PLAN, aber das erspar ich Euch für den Moment. Kann es noch nicht in Worte fassen und muß nochmal drüber nachdenken.
Alles Liebe
Sparky

PS: @Peter: Gibt es neues von Luise? :-)




Alle Antworten:



(7057)



Re: Vom Kampf mit dem Lernen


Beitrag von Peter am 20 November 2001 um 00:03:40:
Antwort zu: Vom Kampf mit dem Lernen beigetragen von Sparky am 19 November 2001 um 17:26:48:


Hallo Sparky,

> nach mehrmaligem Lesen des Wegweisers und ständigem Mitlesen im Forum bin ich schon ein Stück weiter. Leider ist es mir nicht immer möglich, das Gelesene auch zu VERINNERLICHEN, aber ich arbeite daran. Dennoch bleiben für mich Fragen offen. Hier ein paar davon:

Zum Verinnerlichen gehoert, dass man das hier Geschriebene auch glauben KANN, und dann ein Lernen, Verstehen, und auch etwas Zeit, damit sich das BW erweitern kann. Gerade das Glauben ist fuer unsensitive Menschen oft schwierig, jedoch fuer viele Leser hier, die eigene Erfahrungen haben, doch wiederum sehr leicht, weil es nur das bestaetigt, was sie bereits selbst fuehlen konnten.

> 1. Wenn sich eine Seele entscheidet, nicht weiterzugehen, sondern sich damit begnügt sich "auf ewig" an einen See zu setzen um zu angeln und abends in der Hütte Fische zu braten, was ist dann mit der Überseele? Die angelnde Seele ist doch ein Teil von ihr und wurde ja zum Zwecke der Bewußtseinserweiterung der kompletten Seele abgespalten. Hat sie keinen Einfluß darauf, bzw. ist ihr nicht an einer Vereinigung mit ihrer Kopie gelegen?

Wenn eine Teilseele nicht weitergehen will sondern lieber angelt, dann ist sie in den hoeheren Astralebenen. Dort ist sie immer noch die Teilseele, und ihr fehlt immer noch das noetige BW, um in die Lichtebenen weiterzugehen und sich dort mit der Ueberseele wieder zur Seele zu vereinigen. Sie hat somit den Inkarnationszyklus noch nicht abgeschlossen. DA ABER jede Inkarnation gemaess Hauptplan verlaeuft, und da der Aufenthalt in den Astralebenen zum Teil 2 des Planes gehoert, wird sie SICHER auch irgendwann -und gemaess Plan- ihren Zyklus beenden!

> 2. Was bedeutet "Fokus" im Zusammenhang mit BW bzw. Schwingung?

z.B. Interessensschwerpunkte, was die Individualitaet der Seelen betrifft, oder Aufenthaltsort der Seele, da sich ja jede Teilseele gleichzeitig auf allen Ebenen befindet (Erde, astral, Licht, Haus) aber ihren Fokus auf jeweils nur EINER Ebene hat (im Wachzustand ist der Mensch auf der Erde, im Schlaf in den Astralebenen bzw. im Haus, und die Ueberseele ist auch astral, im Licht oder im Haus).

> 3. Die Seelenfamilie *stöhn* Ich kapiers einfach nicht. Ich sage Euch einfach mal was ich bis hierher verstanden habe:
> Die Seelenfamilie hat nicht unbedingt etwas mit den irdischen familiären Bindungen zu tun. Wohl aber gehört die irdische Familie immer zur Seelenfamilie.

Richtig, die ENGE irdische Familie, also nicht der Grossonkel, und auch nicht unbedingt Geschwister untereinander.

> Zur Seelenfamilie gehören auch andere Personen meines Lebens, die nicht mit mir verwandt sind. So kann mein irdischer "Erzfeind" durchaus zu meiner Seelenfamilie gehören.

Richtig, und hier sprichst du von der irdischen Seelenfamilie, und diese Bezeichnung ist sehr ungluecklich, da es keine "Familie" ist, sondern NUR Seelen sind, deren Plaene sich mit unseren an hochemotionalen Punkten ueberschneiden, und das kann sehr wohl auch ein Erzfeind sein, der eine Huerde fuer uns darstellt.

> Bevor nicht alle Angehörigen der Seelenfamilie im Haus sind, kann keine Seele erneut inkarnieren.

Nicht "der Seelenfamilie", aber der Inkarnationsgruppe, und diese besteht aus Seelen, die eine SEHR ENGE Beziehung zueinander haben. Das ist die Norm, aber zu jeder Norm gibt es auch Ausnahmen. Und dazu kommt noch, dass die Seele ENORM komplex ist (und deshalb auch sehr spaet in Sara's Lehrplan fuer uns drankommt)!

> Ich frage mich nun, wie das je passieren soll. Wie sollen denn jemals ALLE wieder zusammen kommen? Sagen wir mal, meine Tochter gehört zu meiner Seelenfamilie. Ich sterbe, sie bleibt zurück und ich warte, daß sie wiederkommt um die Familie drüben komplett zu machen. Sie hat aber zwischenzeitlich wiederum eine Tochter, die gehört, ebenso wie ich, ja auch zur IHRER Seelenfamilie. Aber doch nicht zu MEINER. Meine Seelenfamilie ist komplett, wenn meine Tochter drüben ist. Wir könnten also wieder inkarnieren. Können wir aber eigentlich nicht, denn IHRE Seelenfamilie ist ja erst komplett, wenn ihre Tochter auch drüben ist usw. So warten wir ja ewig. Wo ist der Denkfehler?

Der "Denkfehler" liegt darin, dass wir hier alle linear denken, die Seele aber ein nicht-lineares BW ist, das fuer uns noch weitgehend unbegreiflich ist (laut Sara). So versuche ich selbst noch immer die letzte Unterrichtsstunde zu kapieren, in der Sara erklaerte, dass sich die Seele zwar in die Ueberseele und Teilseele spaltet, dass somit hinterher "aus einer drei werden", dass aber die Seele dadurch NICHT kleiner wird! Es ist eher wie eine Kopie vom Original. Dazu kommt, dass diese Seele gleichzeitig mehrere Ueber- und Teilseelen abspalten kann, und dass die Lebenserfahrungen dieser unterschiedlichen Teil- und Ueberseelen nach der Wiedervereinigung mit der Seele und Reinkarnation (sprich bw-maessige Neuabspaltungen dieser Seele) trotzdem fuer immer in dieser Seele gespeichert bleiben.

Und somit ist der Mensch "Karl" die Teilseele "Karl", und nach der Wiedervereinigung mit der Seele bleibt die Information "Karl" fuer immer in der Seele gespeichert, selbst wenn diese Seele gerade eine "Maria" abgespaltet hat...

Wie gesagt, ich habe das selbst noch nicht richtig verdaut, aber bzgl. deiner Frage wuerde das heissen, dass diese Seele eine Teil- und Ueberseele abspalten kann, obwohl die Tochter der "Maria" noch auf Erden lebt, weil die "Maria" sowieso ewig als BW in dieser Seele existiert... Wie gesagt, ich schwimme da selbst noch arg...

> Auch die Ausführungen von Sebastian habe ich nicht verstanden (geschweige denn den Witz):

Denk dir nichts dabei, ich verstand Sebastians Beitrag auch erst spaeter, nachdem es mir Sara nochmal erklaert hatte... :))

Es geht hier um Beziehungen, d.h. Schnittpunkte in den Plaenen. Du bist A, und du hast gemaess Plan Schnittpunkte mit den Seelen B, C, D, E und X. Stell dir also vor, du bist eine Kugel, aus der 5 "Stacheln" herausragen, und am Ende jedes Stachels sitzen die Kugeln B, C, D, E und X. Jede dieser Kugeln hat wiederum ihre EIGENEN Stacheln und Schnittpunkte, also emotionale Hoehepunkte mit anderen "Kugeln" (Seelen/Menschen). Und so kann die Seele B durchaus auch einen Schnittpunkt mit der Seele X haben, muss aber nicht. Sie hat aber auf jedenfall eine Verbindung mit A! Waerst du also A und dein Mann waere B, und waere X dein Kind, so waere doch logisch, dass dein Kind auch eine Beziehung zu seinem Vater haette. Dein Kind X aber hat eine Beziehung zur Seele R (sagen wir mal Schwiegersohn), und du hast mit dieser Seele nichts zu tun, ausser dass du sie kennst. Aber sie ist fuer dich nicht von hochemotionaler Bedeutung.

> Außerdem habe ich noch erhebliche Probleme mit dem PLAN, aber das erspar ich Euch für den Moment. Kann es noch nicht in Worte fassen und muß nochmal drüber nachdenken.

Wenn du die Probleme in Worte gefasst hast, werden wir uns daran versuchen... :)

> PS: @Peter: Gibt es neues von Luise? :-)

Noch nicht, mein Medium ist leider immer noch ausgefallen...

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7059)



Re: Vom Kampf mit dem Lernen


Beitrag von sebastian am 20 November 2001 um 08:07:01:
Antwort zu: Vom Kampf mit dem Lernen beigetragen von Sparky am 19 November 2001 um 17:26:48:


hi sparky...


> Auch die Ausführungen von Sebastian habe ich nicht verstanden (geschweige denn den Witz). Auch nicht, wenn ich das "D" in der vorletzten Reihe durch ein "S" ersetze:

also an den witz erinnere ich mich nicht gerade, aber ich kenne einen neuen mit kleinen entchen..aber dazu spaeter :)
> >beispiel: die folgenden seelen representieren die seelen ausgesucht und abgesprochen >vor inkarnation fuer mich:
(sebastian ist der buchstabe Z)

was ich hier sagen wollte, drastisch reduziert, ich habe 5 mitglieder in meiner SF (a,b,c,d,e) und ich bin das z.
oder besser, zu meiner SF zaehlen anne, berta, conny,dieter und emil

anne, hat aber auch eine eigene SF, so auch berta und conny etc. aber da sie in meiner sind, bin ich auch in ihrer.
aber anne hat z.b holger in ihrer SF, aber holger ist nicht in meiner. so, ich warte dann auf a,b,c,d,e oder wenn a,b schon drueben sind auch gut-geht schneller.

so deine frage war nun, was ist wenn alle drueben sind von mir und holger noch nicht, dann kann anne ja nicht inkarnieren. ok im prinzip ist das eigentlich ziemlich einfach, aber es hoert sich doch etwas infinitiv an.
schau die eigentliche SF ist gross. und nicht die gesamte horde inkarniert auf einem male oder gar immer alle. stell dir das mehr wie ein fussballteam vor. ettliche sitzen am rande und spielen nicht mit. nicht jede inkarnation geschieht in der selben truppe, aber die gesamte manschaft, also alle, wechseln sich eben ab. je nach dem was "gespielt" werden will. so muss anne noch auf holger warten, kann sie das doch, sie kann doch warten.

vergiss nicht wie lange du noch im jenseits warst, als deine mutter schon auf erden war. die plaene sind alle schoen abgepasst. irre was?

> >Sebastian(Z): A,B,C,D,E
> >A: B,C,E,H,J,Z
> >B: A,C,F,K,M,Z,
> >C: A,B,T,V,O,Z
> >D: W,S,U,L,P,Z
> >E: Q,R,G,C,X,Z
> >wenn man etwas weiterueberlegt und die naechste kombination waehlt von den
> >anderen persoenlichen seelenfamilien, wird man auf etwas stossen, aber das laecheln >ueberlass ich euch.

> Außerdem habe ich noch erhebliche Probleme mit dem PLAN, aber das erspar ich Euch für den Moment. Kann es noch nicht in Worte fassen und muß nochmal drüber nachdenken.

die habe ich auch noch. brutal sowas.

alles liebe sebastian



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7063)



Re: Vom Kampf mit dem Lernen


Beitrag von Sparky am 20 November 2001 um 16:30:48:
Antwort zu: Re: Vom Kampf mit dem Lernen beigetragen von sebastian am 20 November 2001 um 08:07:01:


Lieber Sebastian,
danke für Deine ausführliche Erklärung.
Ich habe die Aussage, daß ALLE aus der Seelenfamilie drüben sein müssen, wohl zu wörtlich genommen.

> vergiss nicht wie lange du noch im jenseits warst, als deine
> mutter schon auf erden war. die plaene sind alle schoen
> abgepasst. irre was?

Allerdings! :-) Da muß man als Blondine aber erst mal hintersteigen ;-)
Liebe Grüße
Sparky



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7064)



Re: Vom Kampf mit dem Lernen


Beitrag von Sparky am 20 November 2001 um 16:55:55:
Antwort zu: Re: Vom Kampf mit dem Lernen beigetragen von Peter am 20 November 2001 um 00:03:40:


Lieber Peter,
danke für Deine ausführlichen Erklärungen.

> Zum Verinnerlichen gehoert, dass man das hier Geschriebene auch glauben KANN, und dann ein Lernen, Verstehen, und auch etwas Zeit, damit sich das BW erweitern kann. Da sprichst Du einen für mich wunden Punkt an. Ich glaube an das was Du hier schreibst, es hört sich auch sehr logisch (wieder so ein Realistenwort...) an. Ich gebe aber zu, daß ich mitunter in alte Verhaltensmuster zurückfalle. Das hat nichts damit zu tun, daß ich DIR nicht GLAUBE, ich traue mir selbst manchmal nicht. Der Weg vom Saulus zum Paulus ist beschwerlich :-) Aber ich gehe ihn. Mit VERINNERLICHEN meinte ich eher, daß ich einfach noch kein klares Bild habe. Mein "Wissen" besteht aus vielen Fragmenten, die ich oft noch nicht in Zusammenhang bringen kann. Was die Seelenfamilie betrifft, habe ich, glaube ich, verstanden. Nicht ALLE aus der Seelenfamilie müssen drüben angekommen sein, sondern nur die, die zusammen inkarnieren wollen. Ist ja auch logisch, ich kann nicht für jemanden vom Jenseits aus einen Plan machen, solange der noch hier auf Erden ist. Liebe Grüße
Sparky



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7067)



Re: Vom Kampf mit dem Lernen


Beitrag von Peter am 20 November 2001 um 21:15:10:
Antwort zu: Re: Vom Kampf mit dem Lernen beigetragen von Sparky am 20 November 2001 um 16:55:55:


Hallo Sparky,

> Da sprichst Du einen für mich wunden Punkt an. Ich glaube an das was Du hier schreibst, es hört sich auch sehr logisch (wieder so ein Realistenwort...) an. Ich gebe aber zu, daß ich mitunter in alte Verhaltensmuster zurückfalle. Das hat nichts damit zu tun, daß ich DIR nicht GLAUBE, ich traue mir selbst manchmal nicht. Der Weg vom Saulus zum Paulus ist beschwerlich :-) Aber ich gehe ihn.

Dieser Prozess gehoert zum Wachsen und ich voellig normal! Genauso ging es mir am Anfang, hunderten anderen, und so ging es zuerst auch vielen Medien! Man faengt an zu verstehen, will es auch glauben, aber dann kommen immer wieder Zweifel, ob das nicht doch nur alles ein Wunschdenken ist... Bis man irgendwann seine "Beweise" hat, oder bis einem das sog. "Licht" aufgegangen ist, und man ab da dann 100%-ig ueberzeugt ist. Es ist ein etwas muehsamer Prozess, und das BW erweitert sich ja auch nicht schlagartig...

> Mit VERINNERLICHEN meinte ich eher, daß ich einfach noch kein klares Bild habe. Mein "Wissen" besteht aus vielen Fragmenten, die ich oft noch nicht in Zusammenhang bringen kann.

Genauso ging und geht es auch uns im Unterricht mit Sara. Es ist so schwierig, weil zum Verstaendnis jeden wichtigen Punktes ein Vorwissen aus anderen Kapiteln notwendig ist, und fuer diese WIEDER andere. Man kann also nicht an einem Anfang beginnen, 300 Seiten lesen und hinterher alles verstehen.

Vielmehr ist es ein mehrfaches im Kreis Laufen, wobei man bei jedem Durchgang etwas tiefer eindringt, und langsam fuegen sich dann auch die Teilchen zusammen, man faengt an zu verstehen, das Bild wird jedesmal ein bisschen klarer. Und auf einmal merkt man dann auch, dass eigentlich alles "passt"! Man kann sich deshalb auch nicht so leicht durchlesen, es ist eher wie ein verschwommener Blick, der -mit wachsendem BW- zunehmend klarer wird...

> Was die Seelenfamilie betrifft, habe ich, glaube ich, verstanden. Nicht ALLE aus der Seelenfamilie müssen drüben angekommen sein, sondern nur die, die zusammen inkarnieren wollen. Ist ja auch logisch, ich kann nicht für jemanden vom Jenseits aus einen Plan machen, solange der noch hier auf Erden ist.

Siehst du, obwohl wir ALLE noch mehr oder weniger schwimmen, wurde dir dieser Punkt inzwischen bereits etwas klarer! :)

Mach weiter so, du bist wirklich tuechtig!

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]