jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Bestimmung

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von Kapa am 21 November 2001 um 17:08:01:

Hallo an alle die das hier lesen,

irgendwie geht hier alles immer nur nach einem "Plan" aber wenn es für jeden von uns von Anfang an feststeht welchen weg wir gehen, warum haben wir dann überhaupt die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen. Unser Leben ist doch eigentlich völlig sinnlos, wenn wir nur einem sturen Plan folgen der uns festgelegt wurde.Woher nehmt Ihr denn überhaupt diese Theorie???




Alle Antworten:



(7081)



Re: Bestimmung


Beitrag von daniel am 21 November 2001 um 18:49:55:
Antwort zu: Bestimmung beigetragen von Kapa am 21 November 2001 um 17:08:01:


Hallo Kapa,

> irgendwie geht hier alles immer nur nach einem "Plan" aber wenn es für jeden von uns von Anfang an feststeht welchen weg wir gehen, warum haben wir dann überhaupt die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen.

Es steht nicht fest welchen weg du gehen wirst, sondern es steht nur fest welchen weg du gehen sollst!Das ist ein unterschied.
Was du letztendlich daraus machst ist dein Problem.


> Unser Leben ist doch eigentlich völlig sinnlos, wenn wir nur einem sturen Plan folgen der uns festgelegt wurde.Woher >nehmt Ihr denn überhaupt diese Theorie???

Er wurde für Dich nicht festgelegt, du hast ihn für dich selber festgelegt!
Weil du dein Bewusstsein in einer bestimmten weise erweitern wolltest.
Das leben ist ein stetiges miteinander und voneinander lernen.
Du lernst nicht jede Sekunde!Nur ab und zu, wenn die Situation es zulässt wirst du die Leute oder Tiere treffen die dir was vom Praktischen Leben beibringen.
Nur muss man zum verstehen sein Gehirn einschalten um es zu verarbeiten.
Was ist denn deine Theorie?Fressen Ficken Fernsehen??
Na dann Prost!

Mfg
daniel


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7084)



Re: Bestimmung


Beitrag von Eddie8 am 21 November 2001 um 20:52:34:
Antwort zu: Bestimmung beigetragen von Kapa am 21 November 2001 um 17:08:01:


Hi Kapa!
Der Plan ist nur ein dünnes Gerippe von Wichtigen Erlebnissen alles andere kannst du selbst betimmen!!!
zb: Eine Mutter verliert ihr Kind dies ist ein sehr Emutionales erlbenis aus dem sie Lernen kann was das für ein gefühl ist.
Das Leben hier ist wie eine Schule aus der man lernt wie es ist dies oder jenes zu Erleben.


MFG Eddie


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7091)



Re: Bestimmung


Beitrag von Einhorn am 21 November 2001 um 22:59:30:
Antwort zu: Bestimmung beigetragen von Kapa am 21 November 2001 um 17:08:01:


Hallo Kapa!

> irgendwie geht hier alles immer nur nach einem "Plan" aber wenn es für jeden von uns von Anfang an feststeht welchen weg wir gehen, warum haben wir dann überhaupt die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen. Unser Leben ist doch eigentlich völlig sinnlos, wenn wir nur einem sturen Plan folgen der uns festgelegt wurde.Woher nehmt Ihr denn überhaupt diese Theorie???

Versuche dich an deine Kindheit zu erinnern... Du hattest überlegt was du mal werden willst. Stimmst es? Dann hast du dich entschlossen, deinen "Traumberuf" zu lernen. Vergleiche diesen Abschnitt mit dem Leben vor dieser Inkarnation.
Dann hast du inkarniert - hast dich in diese Schule eingeschrieben, wo du dein Beruf lernen kannst.
Nun hast du verschiedenen Fächer, die du dir, so gesehen, auch ausgesucht hast. Du wolltest, z. B. Beamter werden, aber der Weg dort hin führt über mehrere Jahre lernen, in den verschiedenen Fächern.
Genau so hast du dir deinen Plan ausgesucht, z. B. "ich werde ein böshafter Mensch sein" und du musst jetzt lernen damit zu recht zu kommen. Genauso wie in der Schule, gehst du in deinem Leben über mehrere Abschnitte, die alle Lehrfächer sind. Wie gut du sie lernst liegt es an dir. Genau so, OB du was daraus lernst!
Das "ewige" auf und ab ist unser Lernweg. Mal ist man oben und die Welt scheint in Ordnung zu sein. Mal ist man unten, und alles erscheint völlig sinnlos, wie du sagst. Ich kenne das, all zu gut! Aber, irgendwann erwacht man, man läuft nicht mehr neben an, und sieht alles mit anderen Augen. Dann läuft man MITTENDRIN` und ist sich allen bewusst, jedes Wortes, jeden Gedanken, jeder Tat... Natürlich geht es dann immer noch auf und ab, aber, wir können es verstehen und annehmen!
Ich wünsche dir, das du auch aufwachst, und deine Schule fertig machst, genau so wie du es dir vorgestellt hast!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7096)



Fressen Ficken Fernsehen??


Beitrag von daniel am 22 November 2001 um 16:44:58:
Antwort zu: Re: Bestimmung beigetragen von daniel am 21 November 2001 um 18:49:55:


Hallo,


ich habe es nicht persönlich gemeint!
Ich hoffe doch ihr wisst wie es gemeint war, leider denken sehr viele Menschen noch so.


Mfg
daniel



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7098)



Re: Fressen Ficken Fernsehen??


Beitrag von Kapa am 22 November 2001 um 20:13:03:
Antwort zu: Fressen Ficken Fernsehen?? beigetragen von daniel am 22 November 2001 um 16:44:58:


hm ich denke das nicht das das eigentliche Problem ist, sondern die Routine die unser Alltagsleben beherrscht. Wir gehen jeden Tag zur Arbeit und so haben wir mehr oder weniger auch einen bestimmten Tagesablauf. Irgendwann gerät man vielleicht in ein Fahrwasser was irgendwann in Routine abdriftet, weil es eben fast immer in ähnlicher Reihenfolge abläuft. So stumpfen wir über die Jahre hinweg ab und sind nicht mehr offen für neue Wege weil alles schon zur Gewohnheit wurde. Ich versuche gerade einen neuen Weg zu finden und mein Leben neu zu gestalten.
Ich glaube kaum, das sich jemand den Weg freiwillig aussucht den ich gegangen bin... Ich glaube eher, das unserem "Herrgott" nach seinem Schöpfungsakt langweilig ist und er nach Abwechslung sucht... Aber da is er bei mir an der falschen Adresse.Ich brauche keinen, der irgendwo rumlungert und nie da ist wenn man ihn wirklich braucht.Ich will lernen, glaub mir. Ich lerne im Mom so viel wie seit Jahren nicht mehr. Was nützt mir mein Glauben an andere Bewustseinsebenen, wenn ich unfähig bin im hier und jetzt zu existieren? Ist das nicht vielmehr ein Wunschdenken, weil man glaubt in anderen Ebenen sei alles schöner, besser oder leichter.Lyncht mich bitte nicht für meine Worte... Ich lerne gerade die Lektion " es existieren Dinge zwischen Himmel und Erde die man mit dem menschlichen Verstand nicht greifen kann"Ich versuche zu verstehen, das es Zeit ist einer Freundin Lebwohl zu sagen.Und ich habe Angst vor dem gefühl, wenn ich mich von Ihrem Grab auf den Heimweg mache.Aber ich denke ich wachse durch diese Erfahrung ein Stückchen.

In diesem Sinne
Alles Liebe

Kapa


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7172)



Re: An kapa


Beitrag von Misanthrop am 28 November 2001 um 23:24:25:
Antwort zu: Re: Fressen Ficken Fernsehen?? beigetragen von Kapa am 22 November 2001 um 20:13:03:


Hi Kapa! Du sprichst mir aus der Seele! Ich bin auch eine der wenigen Skeptischen hier ... Kann den Sinn des "großen Plans" auch noch nicht so recht durchschauen ...:(
Alles Liebe Misanthrop


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7258)



Re: An kapa


Beitrag von Kapa am 01 Dezember 2001 um 21:19:07:
Antwort zu: Re: An kapa beigetragen von Misanthrop am 28 November 2001 um 23:24:25:


Hallo Mis,

ich denke nicht das wir einem sturen Plan folgen, denn dann hätte unser Leben irgendwie keinen Sinn. Ich meine allein die Frage warum wir einem Plan der vorgegeben ist folgen sollen, wenn doch angeblich alles schonm für uns vorbestimt ist. Ich glaube langsam eher das man die Unwissenheit und die Neugier der Leute hier im Forum dazu "mißbraucht" sich in den Vordergrund zu stellen. Man bekommt hier Antworten mit Leuten die mit esoterischen FAchbegriffen um sich werfen und man dazu verleitet wird, sich durch alle Beiträge zu lesen um sich seine Antworten selber zusammen zu reimen.Nochmal zu dem großen Plan: Ichglaube in keiner Weise daran das für mich oder irgendjemand auf der Welt ein Plan existiert, oder vorgegeben ist, sondern vielmehr das die Leute dieses Forums das Wort "Plan" dann einsetzen wenn sie auf einen Beitrag antworten wollen ohne zu wissen worum es geht.
Was glaubt Ihr wohl, warum in Magieshows die Magier immer mit den Händen rumfuchteln tanzen oder die Girls um ihn herumschwanzeln? Damit er Zeit hat die PERFEKTE" Illussion zu inszenieren, denn man muß den Leuten das sagen was sie hören wollen. bzw zeigen was sie sehen wollen. Dann liegen sie Dir zu Füßen und Du kannst aus Ihnen einen Roboter machen. Ganz nach "Plan"

Gruß Kapa


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]