jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Was stimmt denn nun?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ]


Beitrag von Demi am 30 November 2001 um 16:26:04:

Hallo! Nachdem ein Bekannter von mir vor 2 Wochen gestorben ist, habe ich mich zum ersten mal richtig mit dem Thema Tod bzw. "das Leben danach" befasst. Irgendwo hier auf den Seiten wurden u. a. auch Bücher von James van Praagh und Thorwald Detlefesen empfohlen. Die hab ich mir dann auch besorgt. Zuerst habe ich das Buch von James v. Praagh gelesen... welches mich auch sehr getröstet hat. Das konnte ich gut gebrauchen - war ich doch froh zu erfahren, daß die Seele nach dem Tod sozusagen weiterlebt!
Nun lese ich aber "Das Leben nach dem Leben" von Detlefsen und bin ziemlich verwirrt. Die Personen, die in diesem Buch die Rückführungen mitgemacht haben, sprechen von einer Stille und Dunkelheit nach ihrem Tod. Das sie nichts fühlen, sehen oder empfinden. Oder sich an ihren Namen erinnern. Zumindest das sollte doch möglich sein, daß sich die Seele an den Namen die sie im Leben vorher hatte, erinnern kann. Erst wenn die Rückführung fortsetzt wird und die Personen in dem Leben davor sich befinden, können sie wieder etwas empfinden und davon erzählen.
Demnach wird lt. Detlefsen die Seele zwar wiedergeboren... aber in der Zeit dazwischen scheint die Seele nichts emfpinden zu können/in einer Art Leere zu existieren.
Doch laut van Praagh und Euren Infos, sollte die Seele doch nach dem Tod noch etwas empfinden können, da sie sich ja auf der für sie bestimmten Ebene weiterbildet und sogar Kontakt zu uns aufnehmen kann....
Was stimmt denn nun?






Alle Antworten:



(7225)



Re: Was stimmt denn nun?


Beitrag von Peter am 30 November 2001 um 21:12:15:
Antwort zu: Was stimmt denn nun? beigetragen von Demi am 30 November 2001 um 16:26:04:


Hallo Demi,

ich bin kein Experte fuer Rueckfuehrungen, aber man braucht auch keiner zu sein, um den Unterschied zu sehen! Ein Medium spricht mit SEELEN drueben, und Rueckfuehrer sprechen mit laienhaften LEBENDEN, die doch ihre Erlebnisse oft gar nicht verstehen koennen!

Ein aehniches Problem besteht in der NDE-Forschung. Auch hier berichten LAIEN, was sie erlebt haben, ohne oft nur die geringste Ahnung zu haben, wo sie waren und was es war, was sie dort gesehen haben!

Meinst du nicht, dass die Aussagen von Medien, die fast taeglich mit Seelen und Guides drueben und in allen Ebenen sprechen, viel qualifizierter sind? Die Schoepfung ist enorm komplex, und es bedarf des mehrfachen Lesens des Wegweisers, um ueberhaupt erst einmal den Plan ein bisschen verstehen zu koennen! Und wie wollen denn dann blutige Laien nach nur EINER Rueckfuehrung ueberhaupt verstehen, was sie gesehen haben? Und somit gilt auch fuer Detlefsen der Spruch "garbage in, garbage out", d.h., wenn ihm von Laien Mist erzaehlt wird, so wird er daraus wohl kaum ein sehr sinnvolles Buch schreiben koennen!

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7227)



Re: Was stimmt denn nun?


Beitrag von *** am 30 November 2001 um 22:03:44:
Antwort zu: Re: Was stimmt denn nun? beigetragen von Peter am 30 November 2001 um 21:12:15:


Das Buch ist über 25 Jahre alt,und Dethlefsen hat zahlose Wandlungen mitgemacht und zwischendrin noch ein Buch geschrieben das mittlerweile volljährig ist(Krankheit als Weg)...hmm! das er "sinnloses" schreibt gilt bei diesem Autor wohl als etwas "gewagt".Aber egal, war nur mal ne Info am rande die wieder gelöscht werden kann wenn sie muß .

Liebe Alles
***


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7228)



Re: Was stimmt denn nun?


Beitrag von Fido am 30 November 2001 um 22:17:54:
Antwort zu: Re: Was stimmt denn nun? beigetragen von Peter am 30 November 2001 um 21:12:15:


Du bist aber sehr von dir überzeugt!
Sorry, aber solche Antworten kann ich nicht als konstruktiv
werten!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7230)



Re: Was stimmt denn nun?


Beitrag von Demi am 30 November 2001 um 23:19:24:
Antwort zu: Re: Was stimmt denn nun? beigetragen von Peter am 30 November 2001 um 21:12:15:


Hallo Peter,

das mag ja sein, daß das alles Laien sind... aber sie sprechen von dieser Leere und nichts-sehen/nichts-empfinden WÄHREND ihrer Rückführung. Im nachhinein, wenn sie wieder "wach" sind, wissen sie gar nicht mehr was sie alles von sich gegeben haben und bekommen es dann erst von Detlefsen erzählt bzw. mit Rekorder vorgespielt.

Ich möchte sehr gerne glauben, aber ich gestehe, ich bin ein sehr mißtrauischer Mensch. In der Regel gilt für mich: was ich nicht mit eigenen Augen sehe bzw. selber erlebe.... muß nicht unbedingt stimmen.
Da das für mich aber nicht machbar ist, da ich kein Medium bin und auch keins kenne.... hake ich halt genauer nach.

Nicht böse sein! ;-)

Danke und Gruß,
Demi


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7233)



An Demi, Fido und ***


Beitrag von Peter am 01 Dezember 2001 um 05:42:25:
Antwort zu: Re: Was stimmt denn nun? beigetragen von Peter am 30 November 2001 um 21:12:15:


Wir sind nicht hier, um etwas zu predigen oder Menschen von etwas zu ueberzeugen. Ueberzeugen muss sich jeder selbst... oder eben nicht.

Ich weiss nur, dass -abgesehen von den zahlreichen Lesern, die selbst Kontakt zu Seelen hatten- ich mit ueber 150 verschiedenen Seelen durch verschiedene Medien gesprochen habe (ich habe sie nicht gezaehlt), und dass diese SEHR lebendig waren, ausser die natuerlich, die im Sanatorium im Heilkoma lagen. Und wenn ich es richtig verstehe, so sprach Detlefsen mit noch keiner. Das macht es demnach 150 zu 0, und jeder kann glauben, was er will!

Alles Liebe euch,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7234)



Re: Was stimmt denn nun?


Beitrag von Matthias am 01 Dezember 2001 um 08:27:31:
Antwort zu: Re: Was stimmt denn nun? beigetragen von Demi am 30 November 2001 um 23:19:24:


Hallo,

ich hoffe, ich lehne mich da nicht zu weit aus dem Fenster, aber eine Person, die eine Rückführung macht, ist doch hier auf der physischen Welt inkarniert - also sozusagen auf die "Frequenz" dieser Welt "eingestellt". Da könnte ich mir gut vorstellen, dass diese Person große Schwierigkeiten hat, all das, was sie auf einer anderen "Frequenz" erlebt hat, mit unserer menschlichen Sprache wiederzugeben. Erst wenn die Rückführung wieder bei einem physischen Leben angekommen ist, befindet sich die Person wieder auf der gleichen Ebene mit dem gerade Erinnerten und kann somit auch mit menschlichen Worten davon berichten.

Beispiel: Ich führe ein Traumtagebuch, also ich habe Block und Kugelschreiber auf meinem Nachttisch liegen, und sobald ich erwache und mich an einen Traum erinnere, schreibe ich alles stichwortartig auf, was ich noch weiß. Das geschieht so 2-3mal pro Nacht. Wenn ich am Morgen dann endgültig aufwache und aufstehe, erinnere ich mich üblicherweise an keinen dieser Träume (da sie auch in gewisser Weise auf einer anderen "Frequenz" stattgefunden haben). Wenn mich dann jemand fragt, was ich von meinem Schlaf noch weiß, wird mir auch nichts anderes einfallen als Leere, Schwärze usw. Erst wenn ich mir dann meine Traum-Stichworte wieder durchlese, fällt mir ein, dass das gar nicht stimmt und ich im Schlaf eine Menge "erlebt" habe. Wenn ich dann am PC meine Träume ausführlicher und in ganzen Sätzen beschreibe, habe ich auch oft das Problem, dass ich den Inhalt in unserer Sprache gar nicht richtig beschreiben kann, obwohl mir die Handlung zum Zeitpunkt des Traumes völlig logisch und schlüssig erschien. Also: Nur dass momentan keine Erinnerung vorhanden ist, heißt nicht, dass in dieser Zeit nichts "los war"!

Gruß,
Matthias



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7239)



Re: Was stimmt denn nun?


Beitrag von Demi am 01 Dezember 2001 um 12:31:06:
Antwort zu: Re: Was stimmt denn nun? beigetragen von Matthias am 01 Dezember 2001 um 08:27:31:


Hallo Matthias,

lieben Dank für Deine ausführliche Erklärung! So macht das Sinn!

Demi



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7240)



An Peter


Beitrag von Demi am 01 Dezember 2001 um 12:46:33:
Antwort zu: An Demi, Fido und *** beigetragen von Peter am 01 Dezember 2001 um 05:42:25:


Hallo Peter!

> Wir sind nicht hier, um etwas zu predigen oder Menschen von etwas zu ueberzeugen. Ueberzeugen muss sich jeder selbst... oder eben nicht. Ich weiss nur, dass -abgesehen von den zahlreichen Lesern, die selbst Kontakt zu Seelen hatten- ich mit ueber 150 verschiedenen Seelen durch verschiedene Medien gesprochen habe (ich habe sie nicht gezaehlt), und dass diese SEHR lebendig waren, ausser die natuerlich, die im Sanatorium im Heilkoma lagen. Und wenn ich es richtig verstehe, so sprach Detlefsen mit noch keiner. Das macht es demnach 150 zu 0, und jeder kann glauben, was er will!


Es tut mir leid, daß Du meine Frage so negativ aufgefasst hast. Ich wollte lediglich Euren/Deinen Standpunkt zu diesem Thema hören. Ich bin noch ein Neuling auf diesem Gebiet und ich hoffe, Du hast/Ihr habt alle Verständnis dafür, daß ich so viel wie möglich erfahren möchte und jemanden suche, der meine Fragen vielleicht beantworten kann.... Es war doch nur eine Frage! Für mich ist das was dieser Detlefsen schreibt auch nicht das heilige Wort!

Wie schon geschrieben: ich möchte gerne glauben. Aber um das zu können müssen meine Fragen irgendwie erst beantwortet werden. So war es bei Dir bestimmt doch auch, oder? ;-)
Es ist noch nur zu verständnlich, daß DU daran 100% glaubst, denn DU hattest Kontakt zu den Seelen. WIR, die noch keinen Kontakt hatten, brauchen halt Antworten auf unsere Fragen, um glauben zu können.

Ich hoffe, Du verstehst was ich meine....

Lieben Gruß,
Demi



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]