jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Astralreise - ich war absolut glücklich!

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 62.227.75.189 by (eine andere) Julia on November 06, 2003 at 19:18:07:

Hallo Ihr Lieben,

das Thema "Astralreisen" ist doch heute ins Diskussionsforum verschoben worden, und jetzt finde ich es hier gar nicht.
Meine Frage ist zunächst: ist eine Astralreise nicht eine Nahtoderfahrung? Habe ich heute mal so drüber nachgedacht.

Und dann möchte ich mal von meiner Erfahrung in dieser Richtung erzählen und zwar hatte ich auch vor einiger Zeit eine OBE. Es ist irgendwie gelungen, dass meine Seele oder mein Geist aus meinem Körper ausgetreten ist. Das war in sofern absolut faszinierend, weil ich zum ersten Mal in meinem diesseitigen Leben einmal gemerkt habe, wie schmerzend der eigene Körper ist. Und, was auch außerordentlich war, ich habe mich absolut glücklich gefühlt.

So, wie mein bisheriges Leben abgelaufen ist, kann ich gar nicht mehr wirklich glücklich sein in diesem Leben. Das geht nicht mehr, hat viele traurige Gründe, aber bei dieser OBE war ich tatsächlich glücklich.

Interessant finde ich auch, dass anscheinend mit dem losgelassenen Körper auch die negativen Erfahrungen und Gefühle, die aus diesem Leben resultieren, völlig verschwunden sind. So war es bei mir.
Man stelle sich vor: ein Mensch mit sehr vielen Schicksalsschlägen geht aus seinem Körper heraus und - fühlt sich glücklich.
Also, ich weiß ganz genau, dass es mir so ergangen ist. So läßt man doch mit seinem Körper auch alle seine unglücklichen Gefühle zurück.

Meine Frage ist nun aber auch, ob es möglich ist, Verstorbene, die man sehr geliebt hat, noch 2 Jahre nach ihrem Tod, wenn sie schon auf höheren Ebenen sind, noch in einer Astralreise zu treffen? Oder kann man dort nur Träumende oder niedriger schwingende Seelen treffen, die sich noch erdnah aufhalten?

Ich würde sehr viel darum geben, meinen verstorbenen Lebensgefährten dort selber zu treffen. Wer kann mir dazu etwas erklären? Und vielleicht auch, wie das geht...?

Liebe Grüße
Julia




Alle Antworten:



(1001)


Astralreise - ich war absolut glücklich!


Posted from 172.183.124.187 by Nevyn on November 06, 2003 at 19:45:24:
In Reply to: Astralreise - ich war absolut glücklich! posted by (eine andere) Julia on November 06, 2003 at 19:18:07:


>Meine Frage ist nun aber auch, ob es möglich ist, Verstorbene, die man sehr geliebt hat, noch 2 Jahre nach ihrem Tod, wenn sie schon auf höheren Ebenen sind, noch in einer Astralreise zu treffen? Oder kann man dort nur Träumende oder niedriger schwingende Seelen treffen, die sich noch erdnah aufhalten? >
------------------------------------------------------------------------------------
Hallo Julia !

Es ist wunderschön, daß Du ein derart überwältigendes Erlebniss, wie jene OBE erleben durftest :-))
Tatsächlich ist es keineswegs so, daß OBE`S - nur weil man noch hier auf Erden weilt - auf die eher niedrigen Ebenen zwingend begrenzt sein müssen !

Zu Deiner Frage:
JA man kann durchaus "Verstorbene Seelen" während einer OBE wiedertreffen !
Allerdings muss man auch etwas einschränkend bemerken, daß dies leider nicht immer so leicht ist und in manchen Fällen viel länger dauert als es einem lieb ist.
Hierfür kann es mehrere Gründe geben.

+Man braucht einerseits schon u.U. eine Weile sich punktgenau im BW-fokus auf einen geliebten hinübergegangenen Menschen einzustellen ( man/frau ist da naturgemäss meist aufgeregt, was eine OBE-auslösung schon zu Anfang ziemlich erschwert).
+Man bekommt nicht immer die "Erlaubnis" dazu, möglicherweise aus dem Grund, daß jene Seele - oder Du - zunächst noch einig andere Dinge zu lernen hat, der erstmal im vordergrund stehen.
+Es könnte auch sein, daß jene Seele auf einer BW-ebene weilt, zu der Du einfach noch keinen Zugang bekommst.
Bsp.-weise dauerte es 15 Jahre (!!) bis ich meinen geliebten Grossvater während einer OBE wiedertraf bzw. er mich eines Nachts besuchte.*FREU*
Bedauerlicherweise war ich durch seinen Besuch dann derart aufgewühlt und den (Freuden-)Tränen nahe, daß ich sofort wieder in meinen irdischen Körper - geradezu - gerissen wurde.
Naja, andererseits muss man auch sagen, daß jene OBE, die ich im normalen Schlaf erfuhr höchstwahrscheinlich auch kaum ins normale Tages-BW integriert hätte ohne jene extremen Gefühle.

>Ich würde sehr viel darum geben, meinen verstorbenen Lebensgefährten dort selber zu treffen. Wer kann mir dazu etwas erklären? Und vielleicht auch, wie das geht...?>

Hmm, die besten Techniken sind meist diejenigen, die aus Deinem eignem Innersten hervorsteigen ( manchmal auch solche die Dich extrem stark ansprechen).
Man kann sich z.b. vor Einleitung einer OBE auf jene geliebte Seele einstellen, indem man mit offenem Herzen an sie denkt.
Du kannst auch ganz bewusst den Fokus durch einen - vorallem unbewusst wirkende - Affirmation oder einen Befehl auf jene Seele lenken, bsp.-weise in dem Du Dir selber sagt:"Jetzt treffe ich XY in der OBE"
Oder Du bittest einfach Deine Führung ( oder Guides wie es mittlerweile so schön auf eingedeutschten English heisst *g*) um Hilfe, indem Du konkret bittest XY während einer OBE treffen zu dürfen.

Wie auch immer .....ich wünsche Dir weiterhin derart belebende und bewusstseinserweiternde Èrfahrungen und ein baldiges Wiedersehen mit Deinem verstorbenen Lebensgefährten und verbleibe mit

Grüssen
Nevyn



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1002)


Astralreise - ich war absolut glücklich!


Posted from 80.110.90.78 by Mad on November 06, 2003 at 19:59:57:
In Reply to: Astralreise - ich war absolut glücklich! posted by (eine andere) Julia on November 06, 2003 at 19:18:07:


Hallo Julia !

>das Thema "Astralreisen" ist doch heute ins Diskussionsforum verschoben worden, und jetzt finde ich es hier gar nicht.
Meine Frage ist zunächst: ist eine Astralreise nicht eine Nahtoderfahrung? Habe ich heute mal so drüber nachgedacht.

Als eine Nahtoderfahrung würde ich es nicht bezeichnen , da der komplette physische Körper stabil ist , was man bei einer Nahtoderfahrung nicht hat .

Durchaus ist der "Tunnel" auch innerhalb der astralen reise wahrnehmbar , was auch ich schon einige male erleben durfte ...ich empfinde es aber eher wie eine Art Spirale , welche sehr anziehend wirkt , ja fast ein Teil des eigenen Wesens ist .

>Und dann möchte ich mal von meiner Erfahrung in dieser Richtung erzählen und zwar hatte ich auch vor einiger Zeit eine OBE. Es ist irgendwie gelungen, dass meine Seele oder mein Geist aus meinem Körper ausgetreten ist. Das war in sofern absolut faszinierend, weil ich zum ersten Mal in meinem diesseitigen Leben einmal gemerkt habe, wie schmerzend der eigene Körper ist. Und, was auch außerordentlich war, ich habe mich absolut glücklich gefühlt.

Das "erste" bewusste Wahrnehmen einer ausserkörperlichen Erfahrung ist meistens mit einer starken Euphorie verbunden , wo man das Heraustreten aus dem Körper kaum erwarten kann ......Freiheitsgefühl , Beweglichkeit in allen Richtungen in einem Ausmass , wie es davor nie ermöglicht war .


>So, wie mein bisheriges Leben abgelaufen ist, kann ich gar nicht mehr wirklich glücklich sein in diesem Leben. Das geht nicht mehr, hat viele traurige Gründe, aber bei dieser OBE war ich tatsächlich glücklich.
Interessant finde ich auch, dass anscheinend mit dem losgelassenen Körper auch die negativen Erfahrungen und Gefühle, die aus diesem Leben resultieren, völlig verschwunden sind. So war es bei mir.
Man stelle sich vor: ein Mensch mit sehr vielen Schicksalsschlägen geht aus seinem Körper heraus und - fühlt sich glücklich.
Also, ich weiß ganz genau, dass es mir so ergangen ist. So läßt man doch mit seinem Körper auch alle seine unglücklichen Gefühle zurück.

Diese Erfahrung kann ich nur bedingt zustimmen , da es sich dadurch um eine Art Verflüchtigung handelt, da man mehr als abgelenkt ist durch die neuen Eindrücke die einem wiederfahren , was aber nicht heisst , dass dies immer so sein muss , wenn man sich intensiv mit ausserkörperlichen Erfahrung auseinandersetzt .

Die ausserkörperliche Erfahrung kann auch dienlich der eigenen Bewusstwerdung sein (was es auch meistens ist) ...wo Schrittweise die Dinge des Physischen innerhalb der astralen Erfahrung betrachtet und auch "gelöst" werden .

>Meine Frage ist nun aber auch, ob es möglich ist, Verstorbene, die man sehr geliebt hat, noch 2 Jahre nach ihrem Tod, wenn sie schon auf höheren Ebenen sind, noch in einer Astralreise zu treffen? Oder kann man dort nur Träumende oder niedriger schwingende Seelen treffen, die sich noch erdnah aufhalten?

Gedanken schaffen Gegebenheit , und dies ist mehr als gegeben innerhalb einer ausserkörperlichen Erfahrung :-)

Natürlich kann man dies erleben , sofern es möglich ist , das Entegenkommen auch zu "ertragen" , da die Bewegung innerhalb der Erhöhung manchmal sehr heftig sein kann .....eine Art ziehen nach links , rechts und steil nach oben ....wo es manchmal auch dann einen tiefen Fall geben kann , und man das Gefühl hat durch die Erde gezogen zu werden , um am anderen Ende wieder nach draussen gezogen zu werden ......

Dieser Vorgang kann einige "Minuten" dauern , und ist meistens von sehr schnellen Bewegungen umgeben , welche durchaus Panik auslösen KÖNNEN , sofern man sich unerwartet darauf begibt .

Unerwartet ist es immer am Anfang , da das Gefühl mehr ist als es JE eine Hochschaubahn , oder ein freier Fall hervorrufen konnte *lol*

Ich persönlich habe innerhalb der astralen Erfahrung einige male Verstorbene getroffen , es war eine Art "auf halben Wege" entgegenkommen , wo wir uns an einem angenehmen Ort zurückzogen und einen Austausch erlebten .

Diese Phasen sind innerhalb der Schlafphasen anfänglich nach dem Versterben sehr oft gegeben , wenngleich dies nicht dermassen bewusst abläuft , dass man sich auch daran erinnern kann .

Aber dies heisst NICHT , dass dieser Kontakt auch immer stattfindet wenn man will , das Wollen betrifft immer BEIDE Seiten !

>Ich würde sehr viel darum geben, meinen verstorbenen Lebensgefährten dort selber zu treffen. Wer kann mir dazu etwas erklären? Und vielleicht auch, wie das geht...?

Einen Schlüssel zum Erfolg gibt es nicht , manche benötigen keinen oder fast kaum Anlauf , und andere wieder kämpfen sich durch Techniken ....welche einen behilflich sein können .

Aus meiner Sicht gilt es nur , wenn man seine Technik gefunden hat , dazu muss man sich viele Techniken anschauen und sie testen .
Auch habe ich für mich bemerkt , dass ich anfänglich keinen Erfolg erzielte aus dem Grund , da ich dachte ich müsse mich aus dem Körper zwängen , doch erfolgt dies von selbst ....aber es kann durchaus sein , dass man stets zurückgeschnallt wird , was aber eher daran liegt , dass man sich zu versteift .....
momentan geniesse ich SEHR den Kampf aus dem Körper zu unternehmen , es ist wie ein herauszwengen aus einer engen Umgebung *lol*.....wo ich dann oft lachend mich von einer seite zur andere welze (natürlich nur obe bedingt *g*) ....und dann kopfüber aus dem Bett falle und mich freue , dass ich es wieder geschafft habe :-)

Ich gebe dir einen Link zu Ballabenes Seite , wo du einige sehr gute Techniken finden kannst !

Geduld aufbringen und wenig zwang ....vorm Einschlafen bewusst suggerieren , heute Nacht habe ich eine bewusste ausserkörperliche Erfahrung .
Meistens erfolgt ein luzider Traum , wo man dann steuert indem man sagt : Ich träume ja , seinen Fokus auf das Schlafzimmer dadurch verschiebt und dann die Bewegung die entsteht (ein auf und ab , links und rechts usw) als Anlass nimmt sich aus dem Körper mittels Willenskraft herausbefördert .

Wenn die Technik einige male angewandt wird , benötigt man die luziden Träume nicht mehr , und schafft FAST immer wenn man möchte eine ausserkörperliche Erfahrung ....witzigerweise ist man manchmal gar nicht so bedacht welche zu haben , und ist im Gegensatz zu den Phasen wo man keine hat , froh wenn man seine Schlafphasen unbewusst wahrnimmt *lol* (so gehts mir oft)

Lieben Gruss
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1003)


Astralreise - ich war absolut glücklich!


Posted from 62.227.75.189 by Julia on November 06, 2003 at 20:19:32:
In Reply to: Astralreise - ich war absolut glücklich! posted by Nevyn on November 06, 2003 at 19:45:24:


Hallo Nevyn!

Was ich nicht genau verstanden habe ist, ob Du wach warst vor/während Deiner OBE oder ob Du einen (luziden) Traum)hattest? Das ist ja super, dass Du nach so langer Zeit noch die Seele Deines Großvaters treffen konntest. Hattest Du denn schon viele OBE's?

Ja, es ist wirklich ein denkwürdiges Ereignis! Aber, es ist, wie Du schon sagst, schwer, einen Kontakt zu halten, genau wegen der aufkommenden Gefühle.

Außerdem fühlt man ja wohl in diesem Moment ganz anders, man ist wirklich ein anderer... eine andere Person (ohne Körper). Ich könnte nun gar nicht sagen, welche Gefühle ich im Moment der OBE meinem Freund entgegenbringen würde...?? Denn dann bin ich ja glücklich und vermisse ihn ja dann vielleicht gar nicht mehr! Meine Güte... Vielleicht halte ich es in dem Moment ja gar nicht mehr für so wichtig, ihn zu treffen, weißt Du, was ich meine?

Tja, sonst weiß ich schon in anderen Dingen, was mir am meisten "liegt", welche Methode. Aber hier fällt mir keine gute "Vorgehensweise" ein. Ich hab diese OBE auch rein nach Anleitung aus dem Jenseitsressort gemacht, ach ja, es waren Ballabenes Astralreisen.

Ich mache mich aber noch mal mit Deinen Ratschlägen auf die "Reise"... Da es aber ja überhaupt nicht willentlich funktioniert und man total abschalten muß, wird ja nur mein hoffentlich anwesender "Guide", nein ich sag jetzt "Geistführer", mir das erlauben. Ach, wär das schön...
Liebe Grüße
Julia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1004)


Astralreise - ich war absolut glücklich!


Posted from 62.227.75.189 by Julia on November 06, 2003 at 20:46:19:
In Reply to: Astralreise - ich war absolut glücklich! posted by Mad on November 06, 2003 at 19:59:57:


Liebe Mad,

danke für Deine Erklärungen, Deine Tips und den Link auf die Ballabene-Seiten. Sie scheinen neueren Datums und mal wieder sehr, sehr interessant zu sein. Ich kannte nur die früheren Seiten.

Als ich meine OBE hatte, habe ich wohl die beschriebenen glücklichen Gefühle erlebt, aber sonst nichts. Wohl den Austritt aus dem Körper, bzw. das "Außerhalbsein" von ihm. Ich habe nichts gesehen, nichts gehört oder Ähnliches. Vor meinen Augen war Nacht. Nach einigen Sekunden war ich wieder in meinem Körper.

Alles ging ja überhaupt nur ohne meinen Willen, das genau war ja die Schwierigkeit. So weiß ich nicht, wie ich dort dann mittels meiner Gedanken etwas erreichen kann. Mein Wille soll ja abgeschaltet sein.

Ich beneide Dich wirklich um Deine Erfahrungen, Du bist ja schon ganz weit fortgeschritten!

Dir auch liebe Grüße

Julia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1008)


Astralreise - ich war absolut glücklich!


Posted from 213.252.149.154 by VisionBlue on November 07, 2003 at 12:17:42:
In Reply to: Astralreise - ich war absolut glücklich! posted by Julia on November 06, 2003 at 20:46:19:


Hi Julia,

ich beneide Dich zunächst, dass Du überhaupt eine OBE hattest. Ich versuche das schon seit übere einem Jahr ... vielleicht ist es bei mir aber der Wille dies zu haben, welcher es dann wieder verhindert.

Allerdings hatte ich schon einen luziden Traum, was absolut faszinierend war.

Beste Grüße
VB


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]