jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Die letzte Nacht hatte es in sich! @Sektiker ; - )

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 82.83.68.63 by Jörg on January 23, 2004 at 17:46:41:

Hallo,

vorgestern hatte ich Euch über meine Zweifel zum Jenseitsforum berichtet und gesagt, dass ich glaube, im Diesseits meine Antworten zu finden. Einen Kontakt über ein Medium zu meiner Mutter möchte deshalb erst mal nicht in Betracht ziehen.

Ihr habt mir auf meinen Beitrag hin, einige gute Impulse vermittelt. Du, ich meine Dich "Skeptiker" :-), hast mir empfohlen, es mit OBE zu versuchen. Ich las Deinen Tipp, glaubte auch, dass das grundsätzlich eine Möglichkeit sein kann, verwarf diese Alternative für mich jedoch zunächst einmal, da diese nur mit einer entsprechenden Vorbereitung in Frage kommen würde. Das glaubte ich jedenfalls!

Die letzte Nacht hat mich jedoch sehr beeindruckt. Folgendes ist passiert:
Wie immer bin ich irgendwann abends zusammen mit meiner Frau ins Bett gegangen. Ich hatte mir nichts im Sinne von OBE oder anderes vorgenommen. Da ich von der Arbeit kaputt war, wollte ich einfach nur schlafen. Gleich zwei Ereignisse waren dann in der Nacht recht außergewöhnlich.

Mitten in der Nacht werde ich wach, schrecke hoch und zog recht rückartig meinen Kopf aus dem Kissen. Unmittelbar danach höre ich wie meine neben mir liegende Frau sagte: "Wie hast Du das gemacht?" Mir war sofort klar, das sie schlief und mich meinte. Ich antwortete: "Was habe ich denn gemacht?". Daraufhin sagte sie: "Du hast mir ein Bild geschickt." Ich sagte dann nur noch: "Nein, ich habe nichts gemacht."

Kurz danach bin ich dann wieder eingeschlafen. Das allein hätte ich Euch nicht berichtet. Es hat wahrscheinlich auch nichts mit dem zu tun, was dann am frühen Morgen passierte. Ich wurde wach, schaute auf die Uhr und stellte fest, dass es erst 4 Uhr war und ich noch knapp 2 Stunden schlafen konnte. Ich döste also wieder ein und dann passierte etwas, was ich bis dahin noch nie erlebt hatte.

Ich wurde schlagartig wach, war zumindest sehr klar bei Bewusstsein, und begriff sofort, dass ich nicht mehr in meinem Körper war. Beim Eindösen lag ich auf den Rücken. Beim Austritt ging ich von selbst leicht nach oben und nahm automatisch eine leicht gekrümmte Position ein (ungefähr so, als säße ich in einem Fernsehsessel). Ich bewegte mich von allein ca. 2 bis 3 Meter nach vorne. Während das passierte, hörte ich die ganz Zeit eine Art vibrierenden Summton, den ich kaum genau beschreiben kann. Obwohl ich schwebte, spürde ich meinen Körper (Astralkörper?). Es war etwas unangenehm, da ich das Gefühl hatte, dass sich mein Körper ein wenig spannen würde. Es tat aber nicht weh. Obwohl ich den Eindruck hatte, die Augen auf zu haben, sah ich nur Dunkelheit (wir benutzen keine Fensterabdeckung). Trotzdem war es irgendwie nicht einfach nur schwarz. Das Zimmer konnte ich jedenfalls nicht sehen. Kurz nachdem ich austrat, dachte ich noch, das meine Frau hoffentlich nicht wach werden würde, weil sie den Vorgang vielleicht abbrechen könnte.

Dann habe ich vielleicht einen Fehler gemacht!? Tags zuvor habe ich intensiv über meine verstorbene Mutter nachdenken müssen und davon beeinflusst, habe ich mich hinreißen lassen, sie zu rufen. Dann war der Vorgang schlagartig zuende. Ich machte normal liegend die Augen auf und alles war wieder "normal". In den ersten Momenten war ich sehr träge und hab´ dann zuerst meine Finger bewegt. Mein Bewusstsein war genauso wie vorher, als ich nicht in meinem Körper war. Ich hatte also auch nicht das Gefühl, wach zu werden. Ich war es ja schon. Ich nehme an, es wäre schlauer gewesen erst mal ruhig den Zustand und meine Umgebung zu erkunden. Da ich von dem Ereignis überrascht wurde, war meine Vorgehensweise etwas unüberlegt.

Das Ganze hat mich sehr beeindruckt. Ich kenne mich nicht mit OBE und dergleichen aus. Würdet ihr sagen, das ich meinen Körper tatsächlich verlassen habe? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man derart träumen kann. Vor wenigen Monaten habe ich zu OBE etwas bei "paranormal.de" gelesen. Wenn ich mich richtig erinnere, müsste das eher eine so genannte Erhebung gewesen sein. Bei einer richtigen OBE, im Sinne von Austritt, hätte ich meine Umgebung sehen müssen? Bei Astralreisen hätte ich dann die Möglichkeit, mich im Jenseits aufzuhalten?

Falls ihr Euch mit dem Thema auskennt, wäre ich dankbar, wenn ihr mir Eure Sichtweise mitteilen würdet. Ich werde natürlich auch noch mal genauer nachlesen.


Liebe Grüße

Jörg





Alle Antworten:



(1955)


Die letzte Nacht hatte es in sich! @Sektiker ; - )


Posted from 157.161.32.115 by Blanche on January 24, 2004 at 05:14:38:
In Reply to: Die letzte Nacht hatte es in sich! @Sektiker ; - ) posted by Jörg on January 23, 2004 at 17:46:41:


Hallo Jörg,

für mich hört sich dein Erlebnis eindeutig nach einer OBE an. Ja, du hast deinen Körper verlassen. Viele berichten, dass sie bei ihren ersten OBE-Versuchen nicht richtig sehen können. Es gibt da ein paar „Befehle“, die man anwenden kann, so z.B. benutzt William Buhlmann in gemäss seinen Berichten in seinem Buch „Out of Body“ *Klarheit*, um eine bessere Sicht zu bekommen.

Selbst befinde ich mich beinahe jede Nacht in einem halbluzide Traum oder auf Astralreise, erlebe aber praktisch nie einen Austritt aus meinem Körper. Die Erlebensform ist halt bei jedem Menschen individuell.

OBEs und Astralreisen bereichern das Leben. So wird vermutlich auch eines Tages ein Kontakt zu deiner Mutter zustande kommen, wenn du dich etwas sicherer fühlst. Noch ein Tipp, ruf doch mal deinen Guide, wenn du „draussen“ bist. Er kann dir so manches erklären, was du nicht verstehst und du fühlst dich in seiner Begleitung bestimmt sicherer.

Empfehlenswert als Lektüre sind die Bücher von William Buhlmann und Robert Monroe. Informiere dich auch genauer bei Ballabene, du findest den Link am Forumskopf.

Weitere empfehlenswerte Links sind:

Ueber den Zaun
http://www.oobe.ch/Index.htm

http://www.robertpeterson.org/obebook.html

http://www.mind-gate.com/OBE/index.html

Viel Spass bei der Erforschung der jenseitigen Welt, wünscht dir
Blanche


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1956)


Die letzte Nacht hatte es in sich! @Sektiker ; - )


Posted from 82.83.68.63 by Jörg on January 24, 2004 at 08:26:53:
In Reply to: Die letzte Nacht hatte es in sich! @Sektiker ; - ) posted by Blanche on January 24, 2004 at 05:14:38:


Hallo Blanche,

Du sagst, dass ich meinen Guide rufen soll, "wenn ich mal wieder draußen bin". Leider habe ich im Moment nicht die Möglichkeit, es mit geplanter Absicht wieder zu schaffen. Mein Austritt kam einfach so. Angeblich soll die anzuwendende "Technik" nicht so leicht zu erlernen sein. Ich werde es jedenfalls versuchen :-)


Liebe Grüße

Jörg


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]