jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

@ Wolfgang!!!

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.85.22.94 by LOLLI on May 15, 2004 at 18:30:02:

Ja, aber warum sollte ich diese Erfahrungen machen. Ich bin jetzt 20 Jahre alt und habe auch schon meine Eltern verloren und das alles passierte innerhalb von fünf Jahren. Warum muss alles immer gleich entgültig sein?? Ich habe manchmal das Gefühl das sie da sind... aber ich versuche alles zu verdrängen, weil ich irgendwie Angst vor der medialität habe. Sobald ich was merke bekomme ich angst, obwewohl ich auch schon die WW gelesen habe.

LG LOLLI




Alle Antworten:



(2998)


@ Wolfgang!!!


Posted from 195.93.73.10 by Wolfgang on May 15, 2004 at 18:57:07:
In Reply to: @ Wolfgang!!! posted by LOLLI on May 15, 2004 at 18:30:02:


Liebe Lolli,

warum Du diese Erfahrugen machen musstest, kann Dir niemand sagen - aber Du
m us s t e s t sie machen!!!
Sie gehört zu Deiner Lebensaufgabe, zur Weiterentwicklung Deiner Seele.
So könnte es zum Beispiel sein, dass Du eine Schuld aus einer früheren Inkarnation "abarbeiten" musst.
Warum hast Du Angst vor Deiner Medialität? Jeder Mensch ist medial nur verdrängen die meisten das - bewußt oder unbewußt.
Es ist doch wunderschön, dass Du das Gefühl hast, Deine Eltern sind bei Dir!!
Sicher sind sie das auch und vielleicht wollen Sie Dir auch was mitteilen.

Ich möchte Dir dringend empfehlen, Dich entweder mit Caro oder einem Medium in Verbindung zu setzen, um einen Kontakt mit Deinen lieben Verstorbenen zu ermöglichen.
Es gibt da überhaupt nichts, was Du fürchten musst.

Darf ich Dir darüber hinaus zwei sehr schöne Bücher empfehlen:
"Der Himmel ist nur eien Schritt entfernt" von Paul Meek aus dem Thanner Verlag in München (ca. EUR 15) und
"Jenseitswelten - Erkenntnisse über das Leben nach dem Tode" von James van Praagh aus dem Goldmann Verlag (EUR 8,90)

Solltest Du den Wunsch haben, mit einem - sehr guten - Medium Kontakt aufzunehmen, so kann ich Dir auch gerne eine Adresse geben - brauch dann aber Deine E-Mail-Addy, da ich dies nicht über das Forum veröffentlichen möchte.
Dieses mir bekannte Medium hat schon zahlreiche Kontakte aus dem Jenseits herstellen können. Und dies ist kein Humbug, da sich die Seelen, die mit Dir Kontakt aufnehmen wollen, in eindeutiger Weise und nur für Dich verständlich identifizieren.

Ich könnte mir vorstellen, dass dir das weiterhelfen könnte; empfehle Dir aber, vorher noch möglichst viele Informationen, übers Internet und die Literatur zu beschaffen.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2999)


keine Schuld!


Posted from 157.161.32.115 by Blanche on May 15, 2004 at 19:54:52:
In Reply to: @ Wolfgang!!! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 18:57:07:


Hallo Wolfgang,

>So könnte es zum Beispiel sein, dass Du eine Schuld aus einer früheren Inkarnation "abarbeiten" musst.>

Gemäss unseren geistigen Lehrern gibt es KEINE Schuld, es gibt also auch nichts aus früheren Inkarnationen abzuarbeiten. Wir arbeiten astral -nach unserem Ableben hier auf Erden- den zweiten Planteil "ab". Dies jedoch wurden ebenfalls vorher so geplant, und so gehen manche Seelen auch nach ihrer IK direkt ins Licht :-), so z.B. auch Hitler, und der hätte ja gemäss deiner Ueberlegung weiss Gott genug abzuarbeiten gehabt ;-)

Lieber Gruss,
Blanche


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3000)


keine Schuld!


Posted from 195.93.73.10 by Wolfgang on May 15, 2004 at 20:43:02:
In Reply to: keine Schuld! posted by Blanche on May 15, 2004 at 19:54:52:


Blanche,

da muss ich Dir aber widersprechen..

Welchen Sinn soll es machen, wenn wir - teilweise sehr viele Male - reinkarnieren?
Und Du glaubst doch nicht im Ernst, dass "Menschen", wie beispielsweise Hitler, Stalin, Idi Amin und andere sofort ins Licht können.

Sorry, wenn es auch viele Theorien gibt, von der Theorie, dass man im Leben nichts abzuarbeiten hat, dass dies nicht zu unserer Lebensaufgabe - neben dem Lernen und Erfahrungen sammeln - gehören soll, halte ich sehr, sehr wenig.
Das wäre in meinen Augen auch viel zu leicht.

Ich kenne beileibe nicht annähernd die gesamte Literatur zu diesem Thema, aber jeder Autor, dessen Bücher ich bisher gelesen habe (und es waren bisher sicher über 50), vertritt die Auffassung, dass zum Leben u.a. auch das Abarbeiten von "Schuld" aus früheren Leben gehört.

Liebe Grüße

Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3001)


keine Schuld!


Posted from 217.255.62.17 by MaryPoppins on May 15, 2004 at 21:07:22:
In Reply to: keine Schuld! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 20:43:02:


Hallo lieber Wolfgang,

es ist wirklich so: wir haben nichts abzuarbeiten. Der Begriff des Karma z. B. wird immer mißverstanden.

Meine Mutter z. B. ist doch nicht so früh gestorben, weil ich noch aus irgendeinem Leben etwas abzuarbeiten habe. Hier war es mein Weckruf. Und dieser Punkt war von uns beiden vor der Inkarnation festgelegt, auch wenn ich mich hier als Mensch nicht daran erinnern kann.

Warum wir als Seelen immer wieder inkarnieren? Weil wir als Seele erleben wollen.

Im Licht kennen wir die Begriffe verzeihen, trauern, freuen, lachen, weinen, hassen etc. aber wir ERLEBEN sie nur in den Plattformen der 3. Dimension. Hier bieten uns die Dualitäten die Möglichkeit, diese Attribute auch zu erfahren und nicht nur zu wissen.

Ich glaube, Caro hat da mal ein sehr anschauliches Beispiel gebracht: warum essen viele Menschen z. B. sehr gerne Schokolade? Es reicht doch, wenn sie sie einmal essen.
Weil sie ihnen schmeckt, ihnen ein gutes Gefühl gibt, sie den Geschmack immer und immer wieder erfahren wollen. So ist es auch mit uns Seelen. Viele Seelen kommen immer wieder hier her, weil sie bestimmte Erfahrungen, vielleicht in anderen Konstellationen immer wieder erleben wollen; andere eher weniger. Sie bleiben drüben oder inkarnieren in andere Systeme, Dimensionen.

Aus irdischer, menschlicher Sicht gesehen ist es für uns, sehr, sehr unverständlich, dass Menschen wie Hitler, Stalin etc. ÜBERHAUPT ins Licht eingehen. Nach menschlicher Meinung müßten sie ewig im "Fegefeuer des GG's" schmoren. Aber auch sie hatten einen Plan und ihr Plan war übergeordnet. Sie haben sich bereiterklärt, die Menschheit bestimmte, aus unserer Sicht (nicht aber aus jenseitiger Sicht) negative Erfahrungen machen zu lassen. Dies alles war aber auch wichtig für das Massenbewußtsein.
Aber es sind auch Seelen, die einen bestimmten Zweck/Plan verfolgt haben.

Ich weiß, es ist schwierig, dass zu verstehen, aber es ist so. Nicht geschieht ohne Plan.

Lieben Gruß

MaryPoppins

*lach* ich wollte den Beitrag gerade abschicken, da wurde er zwischenzeitlich ins Diskussionsforum verschoben....


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3002)


keine Schuld!


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang on May 15, 2004 at 21:26:12:
In Reply to: keine Schuld! posted by MaryPoppins on May 15, 2004 at 21:07:22:


Mary und Blanche,

ich kann Eur Auffassung dennoch nicht teilen.

Und dies nicht nur aus "wissenschaftlichen" sondern aus höchst persönlichen Gründen.
Ich weiß beispielsweise nach Kontakten zu Verstorbenen (sowohl aus eingenen OBE-Erlebnissen als auch einem Reinkarnationsversuch bei einem sehr bekannten wissenschaftlich arbeitenden Therapeuten) dass ich höchstpersönlich eine Schuld aus einem frühere Leben in Frankreich abzuarbeiten habe.
Und ich arbeite diese Schuld ab, indem ich in meiner Freizeit in einem Kinder-Hospiz Sterbebegleitung mache. Und ich spüre, dass bei jedem Kind, das ich hinüberbegleite, meine Aufgabe ein Stückchen mehr erfüllt wird.

Seid mir nicht böse - ist auch nicht böse gemeint - aber Ihr macht es Euch mit dieser Theorie zu leicht! Das Leben ist nicht als Wundertüte gedacht, als Abenteuerspielpatz.
Das Leben dient dazu, Fehler zu machen und die Chance zu nutzen, in einer späteren Inkarnation die Fehler, die man im vorherigen Leben nicht abarbeiten konnte, zu verarbeiten.

Karma ist die Wechselwirkung von Ursache und Wirkung!

Liebe Grüße

wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3003)


keine Schuld!


Posted from 195.93.64.11 by Christiane S. on May 15, 2004 at 21:48:13:
In Reply to: keine Schuld! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 21:26:12:


Darf ich mich hier auchmal einklinken?

Zunächst mal möchte ich meine Hochachtung vor Deiner Sterbebegleitung äußern, lieber Wolfgang.
sicher keine leichte, dafür aber umso erfüllendere Aufgabe.

Auch kann ich das, was Du zum Abarbeiten von Schuld geschrieben hast aus meinem Gefühl und anglernten Wissen nur bestätigen.

Jedes unserer Leben dient dazu, die Seele ein Stück näher ins Licht zu bringen. Erst wenn unsere Seelen rein sind und all ihre Lektionen gelernt haben werden sie in die höchste Stufe des Bewußtseins übergehen, aus der heraus eine weitere Inkarnation nicht mehr erforderlich ist und auch nicht ehr erfolgt.
Und da die meisten Seelen im Verlauf ihres irdischen Lebens Schuld irgendeiner Art auf sich laden, müssen sie die auch wieder abarbeiten. Und das geschieht dann sehr oft in einem späteren Leben.

Alles Liebe und liebevolle Gedanken sendet

Christiane


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3004)


@Wolfgang u. Christiane


Posted from 208.157.46.192 by Peter on May 15, 2004 at 22:21:20:
In Reply to: keine Schuld! posted by Christiane S. on May 15, 2004 at 21:48:13:


Hallo,

wenn ihr euch in eurer esoterischen Realitaet wohl fuehlt, so ist das doch OK! Und wenn es einem "Rueckfuehrungsexperten" Geld gebracht hat, umso besser, denn diese Leute muessen ja auch leben, und die Guides haben ihren Spass damit... :)

Die Esoterik als Wegbereiter fuer den Spiritualismus hatte durchaus ihren Sinn und auch ihren guten Zweck. Nur meinen unsere jenseitigen Lehrer, dass wir inzwischen "reif genug" fuer ein tieferes Jenseitswissen waeren, und dieses Ressort gibt das uns von unseren Lehrern uebermittelte "tiefere" Jenseitswissen weiter.

Natuerlich wird niemand gezwungen, sich weiterzubilden, doch fuer einen weltweiten BW-Sprung reicht die auf dem religioesen Gut/Boese- und Schuld/Suehne-Denken basierende Esoterik nicht aus.

LG, Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3005)


keine Schuld! Nachtrag


Posted from 217.255.62.17 by MaryPoppins on May 15, 2004 at 22:22:30:
In Reply to: keine Schuld! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 21:26:12:


Hallo Wolfgang,

ich saß da gerade auf dem Sofa, mal wieder vertieft in Seth und war genau in dem Kapitel 4 - "Reinkarnationsdramen" (welch "Zufall"...). Daraus möchte ich gerne zur Verdeutlichung etwas zitieren:

"Fortschritt hat nämlich nichts mit Zeit zu tun, sondern mit psychischer und geistiger Zielrichtung. Jedes Stück (also Leben) ist vollkommen anders als jedes andere. Es ist daher unrichtig zu vermuten, dass eure Handlungen in diesem Leben von einem früheren Leben verursacht werden oder dass ihr in diesem Leben die Verbrechen eines früheren Lebens abbüssen müßt. Die Leben sind gleichzeitig. (...)

Diese Schauspiele sind schwerlich ohne Sinn. In ihnen lernt die multidimensionale Persönlichkeit aus ihren eigenen Handlungen. Sie probiert eine endlose Reihe von Positionen, Verhaltensmustern, Einstellungen aus und ersetzt sie durch andere, als Folge dieser Versuche."

Schuld, Sünde und Aufarbeitung haben einen sehr bitteren Nachgeschmack, der aus der kirchlichen Darstellung Gottes (ATI) herrührt. Dennoch hat jeder seine Realität und wenn diese Vorstellung Deiner Realität entspricht, dann ist das auch für Dich gut so, aber dies muß nicht in Resonanz zu anderen Menschen stehen, genauso wie meine Realität dies nicht tut.

Lieben Gruß

MaryPoppins



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3006)


keine Schuld!


Posted from 208.157.46.72 by Caro on May 15, 2004 at 22:22:53:
In Reply to: keine Schuld! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 21:26:12:


Lieber Wolfgang!

Ich kann deine Sichtweise sehr gut verstehen, jedoch macht sie (fuer mich) keinen Sinn:

--Das Leben dient dazu, Fehler zu machen und die Chance zu nutzen, in einer späteren Inkarnation die Fehler, die man im vorherigen Leben nicht abarbeiten konnte, zu verarbeiten--

Und wer legt nun fest, was ein Fehler ist und was nicht? Jeder Mensch ist individuell, auch in seinem Verstaendnis darueber, was ein Fehler ist/war und was nicht. Ich habe Dinge in meinem Leben gemacht, die andere als Fehler betrachtet haben, ich persoenlich aber als richtig (fuer mich) empfunden habe. Ebenso umgekehrt, habe ich Dinge getan, die ich als "falsch" empfunden habe, andere aber als richtig ansahen...

Es bestimmt niemand ausser dir selbst darueber, was richtig und was falsch ist. Du bist dein einziger Masstab.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3007)


@Wolfgang u. Christiane


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang on May 15, 2004 at 22:30:22:
In Reply to: @Wolfgang u. Christiane posted by Peter on May 15, 2004 at 22:21:20:


Lieber Peter (bist Du der Peter, der für dieses Ressort verantwortlich zeichnet?),

zunächst mal: die Reinkarnationssitzung hat kein Geld gekostet, sie wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes einer rennomierten deutschen Universität mit mir und anderen Probanden durchgeführt.

Und ich sehe mich auch keinesfalls als Anhänger der Esoterik!
Ganz im Gegenteil, ich habe einen naturwissenschaftlichen Beruf (Anästhesist).

Wenn ich Deine Theorie weiterspinne, dann bedeutet das doch, das ich versuchen sollte, maximales Vergnügen aus meinem Leben herauszuziehen. Dann bedeutet es doch, dass ich auch ohne Rücksicht auf meine Mitmenschen nur meine eigenen Interessen verfolgen sollte, auch wenn ich damit betrüge, stehle, bescheisse....

Das kann doch nicht Basis Eurer Jenseitsforschung sein!

Oder bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer?

Gruß Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3008)


@Wolfgang u. Christiane


Posted from 208.157.46.192 by Peter on May 15, 2004 at 22:45:46:
In Reply to: @Wolfgang u. Christiane posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 22:30:22:


Hallo Wolfgang,

> Lieber Peter (bist Du der Peter, der für dieses Ressort verantwortlich zeichnet?),

ja, der bin ich...

> Das kann doch nicht Basis Eurer Jenseitsforschung sein! Oder bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer?

So wie du gerade, dachte wohl fast jeder von uns einmal! Und es ist ja auch alles andere als leicht verstaendlich, im Gegensatz zur "Primitiv-Esoterik". Du sagst zwar, du waerst kein Anhaenger davon, doch ist dein Schoepfungsbild "esoterisch angehaucht".

Falls dich dieser Punkt interessiert, wuerde ich dir ans Herz legen, den Wegweiser vom Anfang an intensiv zu lesen und zu verarbeiten. Er reflektiert den langsamen Uebergang von der irdischen zur jenseitigen Denkart. Aber bitte nicht ueberfliegen oder querlesen, denn die Kapitel bauen aufeinander auf und sind bewusstseinserweiternd! Und keine Angst, wir zwingen niemanden, die Aussagen unserer Guides zu glauben, zumal wir wissen, was Realitaeten und Plaene sind, wozu sie gut sind, und wodurch sie entstehen.

Nebenbei: Die Lehre Saras deckt sich mit Seth's Aussagen (Jane Roberts: "Gespraeche mit Seth"), den Aussagen von Neal D. Walsch ("Gespraeche mit Gott"), wie auch mit denen von vielen Autoren und qualifizierten Medien, nur ist sie detaillierter und tiefergehender.

LG, Peter




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3009)


@Wolfgang


Posted from 208.157.46.72 by Caro on May 15, 2004 at 22:48:08:
In Reply to: @Wolfgang u. Christiane posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 22:30:22:


Hallo Wolfgang!

--Wenn ich Deine Theorie weiterspinne, dann bedeutet das doch, das ich versuchen sollte, maximales Vergnügen aus meinem Leben herauszuziehen.--

Wer hat dir denn erzaehlt, dass das Leben ein reines Vergnuegen ist bzw. "sein sollte"? Das ist es eben nicht - und gerade deshalb beschaeftigen sich doch ueberhaupt so viele Menschen mit dem Sinn ihres Daseins. Allerdings geht es Menschen nicht schlecht, weil sie Fehler abzuarbeiten haetten, sondern weil sie diese Huerden (im Leben) gewaehlt haben, um daran zu wachsen und zu reifen. Diese Wahl (wir nennen dies "Plan") ist FREIWILLIG getroffen worden und hat nichts mit "Aufarbeitung vergangener Fehler" zu tun.

--Dann bedeutet es doch, dass ich auch ohne Rücksicht auf meine Mitmenschen nur meine eigenen Interessen verfolgen sollte, auch wenn ich damit betrüge, stehle, bescheisse....--

Waere das denn "maximales Vergnuegen" fuer dich...?

Du verfolgst nur deine Interessen, auch wenn es dir manchmal nicht bewusst ist. Alles, was du tust, tust du, weil du es fuer richtig haelst, fuer dich. Du handelst aus deinem eigenen Verstaendnis und deiner eigenen Ueberzeugung heraus - anders ist es gar nicht moeglich. Ob du nun andere bestiehlst, weil du meinst, das sei so richtig, oder ob du es unterlaesst, weil du meinst, dass das richtig sei.

Es gibt keine "richtige Verhaltensweise", es gibt nur das, was DIR richtig erscheint - und genau danach lebst du dein Leben. Das ist weder richtig noch falsch, gut oder boese, sondern einfach so, wie es ist. Wertfrei.

Da dies von vielen Menschen nicht gesehen wird, versuchen sie, anderen ihre eigenen Masstaebe aufzuzwingen und geraten dabei (nicht selten) aneinander. Streitereien und Kriege sind nur dadurch entstanden. Bewusstseinswachstum ist es u.a., wenn man versteht, dass der andere anders denkt als man selbst, und wenn man aufhoert, seine eigene Vorstellung von "richtig und falsch" auf andere zu projizieren.

--Das kann doch nicht Basis Eurer Jenseitsforschung sein!--

Ist es auch nicht!

Ich empfehle dir, dich etwas im Wegweiser einzulesen (siehe Link im Forumskopf). Dann verstehst du auch die uns vermittelte Lehre besser.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3010)


keine Schuld!


Posted from 217.255.252.34 by Sam on May 15, 2004 at 23:05:26:
In Reply to: keine Schuld! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 21:26:12:


Hallo Wolfgang,

"Ich weiß beispielsweise nach Kontakten zu Verstorbenen (sowohl aus eingenen OBE-Erlebnissen als auch einem Reinkarnationsversuch bei einem sehr bekannten wissenschaftlich arbeitenden Therapeuten) dass ich höchstpersönlich eine Schuld aus einem frühere Leben in Frankreich abzuarbeiten habe.
Und ich arbeite diese Schuld ab, indem ich in meiner Freizeit in einem Kinder-Hospiz Sterbebegleitung mache. Und ich spüre, dass bei jedem Kind, das ich hinüberbegleite, meine Aufgabe ein Stückchen mehr erfüllt wird."

Meine Hochachtung vor Deiner Arbeit im Kinder - Hospiz!

Ich möchte Dir Deine Erfahrung nicht absprechen,die Du bei diesem Therapeuten gemacht hast.
Es gibt eine Art von Karma,aber diese hat nichts mit Strafe zu tun,sondern wurde dann von Dir gewählt.

...Gelegentlich reinkarniert eine Seele nach nur kurzer Zeit, um eine ganz bestimmte Passage ihres letzten Plans freiwillig und interessehalber in einer anderen Variation durchzuspielen. Das aber ist nur eine Vertiefung des Erlebten, und keine Straf- oder Zwangsinkarnation!...

Vielleicht hat Dein Therapeut sich nur etwas unglücklich ausgedrückt,weil ihm das tiefere Wissen fehlte.

Liebe Grüße,
Sam




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3011)


keine Schuld!


Posted from 80.110.90.78 by Mad on May 16, 2004 at 00:24:28:
In Reply to: keine Schuld! posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 20:43:02:


Hallo Wolfgang !

Da ich es ähnlich wie Blanche empfinde , muss ich zu diesem Teil des Postings antworten (ein Aufschrei im Inneren zwingt dazu *lol*)

>Welchen Sinn soll es machen, wenn wir - teilweise sehr viele Male - reinkarnieren?
Und Du glaubst doch nicht im Ernst, dass "Menschen", wie beispielsweise Hitler, Stalin, Idi Amin und andere sofort ins Licht können.

Ich denke mir , die Reinkarnation ist mangels der Zeitlosigkeit ein immerwährender Nachfolgeprozess im DENKEN , wenngleich dies nur bedingt richtig ist .

Es gibt kein wieder und wieder .....sondern jeweils ein IST .

Das ist schwer zu verstehen , gestehe ich mir selbst ein !

>Sorry, wenn es auch viele Theorien gibt, von der Theorie, dass man im Leben nichts abzuarbeiten hat, dass dies nicht zu unserer Lebensaufgabe - neben dem Lernen und Erfahrungen sammeln - gehören soll, halte ich sehr, sehr wenig.
Das wäre in meinen Augen auch viel zu leicht.

Ich denke mir , deine Gedanken zu diesem Thema haben vollkommene Legitimität , was vollkommen ok ist , und auch vollkommen angenommen werden kann .

Dennoch handelt es sich um DEINEN emotionalen Zugang zu diesem Thema , was letztendlich NIEMALS die Allgemeinheit darstellen kann , wenn man abgesehen von den westlichen NORMALEN Ländern absieht , wo Blutrache , Ehrenmorde o.ä NORMALE Gegebenheiten sind .

Die normalen , und moralischen Angelegenheiten sind breit .....dazu bedarf es eine Vorlage , die jeweils innerhalb der "weltlichen" Ordnung Platz finden .

Vorlagen sind jeweils in den jeweiligen Völkerpgruppen schon MEHR als breit und unterschiedlich .

>Ich kenne beileibe nicht annähernd die gesamte Literatur zu diesem Thema, aber jeder Autor, dessen Bücher ich bisher gelesen habe (und es waren bisher sicher über 50), vertritt die Auffassung, dass zum Leben u.a. auch das Abarbeiten von "Schuld" aus früheren Leben gehört.

Du musst dir vor Augen halten , dass die jeweiligen moralischen Vorstellungen ZWINGEND in der Aussage enthalten sind ! ....wenn du die Vielseitigkeit der Aktzeptanz (eigentlich Ausdrucksform) der Schöpfung erfassen willst .

Alles IST EIN Ziel !

Lieben Gruss
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3012)


@Wolfgang u. Christiane


Posted from 217.95.197.221 by Kiri on May 16, 2004 at 01:26:05:
In Reply to: @Wolfgang u. Christiane posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 22:30:22:


Lieber Wolfgang,
da ich mich eine lange Zeit mit Reinkarnationstherapie beschäftigt habe, selbst eine Ausbildung darin absolvierte, und mit sehr vielen Klienten in dem Bereich zu tun hatte, kann ich mit mir absoluter Sicherheit sagen, das jenseitig (als 2.Planabschnitt) eventuelle Schuldgefühle geklärt werden, wie auch andere Blockaden sich mit den Guides angeschaut werden und absolut keine Bewertung erfolgt. Viele Klienten kommen in die Therapie um emotionale Konflikte zu lösen, meistens handelt es ich dabei um diffuse Schuldgefühle. Das dies Schuldgefühl meist aus dieser Inkarnation kommt...smile....da werden sie erst "sanft" hingeführt durch Rückführung in vermeintlich "Vergangenen Leben", da es für das menschliche Ego einfach leichter ist ein Schuldgefühl aus einer Zeit, die meist lang schon vorbei(menschlich gesehen) ist, zu "durchfühlen" als das welches nun in ihrem Emotionalkörper steckt. Bei allen Klienten (auch bei mir) kam nach längeren Sitzungen der Punkt, an dem sie auch in den jenseitigen Bereich wanderten und bei allen die Übereinstimmung, jegliches Schuldgefühl ist eine absolute Illusion.Eine "Schuld" (siehe alle möglichen Religionen halten damit ihre "Sünder" bei der Stange) wird niemals in die "nächste" Inkarnation mitreingetragen. Mit diesen Erkenntnissen gelang ich dann in dies Forum, und fand hier die ganzen Infos nochmals grün auf schwarz (lol) bestätigt.
Wenn dem so wäre, dass ich Schuldgefühle aus allen möglichen IKs noch bearbeiten müsste..ohjeu, wann könnte ich da wirklich Freude verspüren.
Wenn Du Dich mit Energien auskennst und tief in ein Schuldgefühl reingehst, dann weisst Du welche Schwingung diese Emotion hat und zwar eine sehr drückende und träge machende.
Es ist sehr schön dass Du diese soziale Arbeit machst, doch wäre es nicht schöner, wenn Du es nicht aus der Motivation der "Liebe an dem Nächsten" und aus reiner Freude zu helfen machst anstatt aus Schuldgefühlen, die wiederum aus Ängsten resultieren?
Ein jenseitig gebildeter Therapeut ( und das sind die meisten die ich persönlich kenne) würde Dich niemals in diesem Prozess mit einer Schuldzuweisung aus einer anderen IK so hängen lassen, ausser der Therapeut verbreitet unbewusst seine ureigenen religiösen oder new-age-mässigen Dogmen.
Trotz des Wissens, dass Schuld Illusion ist, besitze ich allerdings ein "Gewissen", welches mir sagt, dass Ergebnisse aus meinen Handlungen jemand anders schaden könnte. Somit übernehme ich für meine Handlungen auch Verantwortung und trage die Konsequenzen.
Dies nicht aus der Angst heraus wieder eine "neue Schuld" aufzubauen oder eine alte abbauen zu müssen, sondern aus einem gewissen Bewusstsein heraus, dass jegliche Energie, die ich aussende auch seine Folgen hat und natürlich bringt dies sehr polare emotionale Erfahrungen mit sich.Deswegen werde ich trotzdem nicht mich einfach nur amüsieren oder das Leben nur genusssüchtig erleben wollen...lach....genausowenig habe ich Tendenzen Mord-und Totschlag zu verbreiten...grins.
Allerdings empfinde ich es persönlich nicht mal soooooo schlecht, dass einige Menschen dieses Schuld-Sühne-Dogma (also ihre Glaubensprogrammierung) auch so erleben, denn dies verhindert gerade bei ihnen vielleicht "Amok" zu laufen und jemandem anderen Schaden zuzufügen (obwohl auch dies Plan ist, aber da denke ich auch noch sehr menschlich....lol)
Wenn Du Dich hier mehr einliest in den Foren, wird sich einiges an "Aha-ERlebnissen" noch einstellen, denke ich. Heeee und wenn sich Dein Schuldgefühl löst, dann hast vielleicht auch noch Freude an Deiner vermeintlichen "karmischen" Arbeit wie es einige esoterische RT-Therapeuten, die als Lebensberater vor sich hin wurschteln, wohl nennen werden....grins.
Grins und gut das der Beitrag hier im Disskussionsforum gelandet ist....!
Alles Liebe Kiri!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3013)


@ Wolfgang!!!


Posted from 217.95.197.221 by Kiri on May 16, 2004 at 02:09:03:
In Reply to: @ Wolfgang!!! posted by LOLLI on May 15, 2004 at 18:30:02:


Liebe Lolli,
das ist ganz normal, dass Du Angst vor einer eventuell beginnenden Medialität hast, davon kann Dir jeder Mediale wohl dasselbe erzählen. Es ist auch meist nicht die Angst vor dem Potential welches dahintersteckt sondern vor dem nicht "fassbaren" und dem "unbekannten".
Wenn Du im WW weiterliest, wirst du viel darüber lesen können, was es an Dir noch unbekannten alles gibt. Du wirst auch nur mit Deinen Ängsten so konfrontiert, weil sich das Deine Seele so ausgesucht hat, vor Deiner Ik es so "vereinbart" hat.
Ich habe erfahren, dass wenn man sich Wissen aneignet und dies auch in seinem Leben so umsetzen kann (dabei ist dies immer der schwierigste Punkt...lach), dann verlieren sich viele Ängste und man erlangt ein grösseres Vertrauen in sich selbst.
Auch Deine Guides werden es bestmöglichst vermeiden, dich völlig zu überfordern und Dir nur schubweise das zeigen, wozu Deine Seele auch bereit ist. Versuch einfach mal eins nach dem anderen zu verstehen und habe Geduld mit Dir.Angst kann immer wieder mal auftauchen und es gibt einen guten Spruch: Da wo Deine Ängste sind, da gehts lang.....
Mir hat mal ein Satz eines sehr guten Energiearbeiters geholfen, bei dem ich Seminare machte und in absoluter Panik vor jeglichem Kontollverlust gefallen bin: Its just an Energyhappening, thats all (er ist Engländer...grins). Und immer wenn ich eine Angst fühle, dann kommt mir nun dieser Satz hoch und ich muss über mich selbst grinsen.
Und lass Dir von keinem irgendwelche komischen Schuldgefühle einreden oder ähnliches. Du spürst einfach mehr wie andere und das hat seinen Sinn, gehört auch alles zu einem Bewusstseinsschub dazu.
Alles Liebe Kiri!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3015)


@ Wolfgang!!!


Posted from 212.152.220.66 by Hermann on May 16, 2004 at 06:02:56:
In Reply to: @ Wolfgang!!! posted by LOLLI on May 15, 2004 at 18:30:02:


Ich habe diese Beiträge mit Interesse verfolgtund versuche das Problem zu verstehen.
Schuldabbau aus einem vorangegangen Leben?
Mir stehen keine wissenschaftlichen Kenntnisse in Richtung Esoterik oder Jenseitsforschung
zur Verfügung. Mir stellt sich dazu nur eine Frage. Was machen alle diejenegen, die nicht
wissen, dass sie jetzt Schulden aus einem Vorleben abzutragen haben. Das heißt die einen "esoterischen oder anderen Tick haben" müssen Schulden abtragen; die anderen nicht.

Okay- sie büssen jetzt für das Vorleben, besser sie glauben es machen zu müssen. Warum nicht?

Nur wenn man schon in einem derartigen Glauben fixiert ist, sollte man vor verbalen Angriffen sich selbst einmal "schlau" machen. Dabei kommt es aber nicht darauf an ob man 50 oder mehr Bücher gelesen hat; wichtig sind die richtigen zu lesen. Aber wenn dies der
Fall gewesen wäre, gäbe es weniger nervenaufreibende Diskussion - Polarität.

Alles Liebe
Hermann



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3021)


@Wolfgang u. Christiane


Posted from 217.233.48.132 by !!! on May 16, 2004 at 11:58:19:
In Reply to: @Wolfgang u. Christiane posted by Wolfgang on May 15, 2004 at 22:30:22:


hi Wolfgang,

> Oder bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer?

ja, das bist Du. Es geht doch nur darum das jene, die so leben, dass wir den Kopf nach irdischen Maßstäben schütteln, verstanden werden hinsichtlich ihres Inkarnationsplans (kein Karma).

Oder gehst Du als Anästhesist her und spritzt demjenigen, der ein Verbrecher nach irdischer Sichtweise wäre, hasserfüllt eine höhere Dosis (vgl. auch die Wege in die Todesstrafe). Auch das wäre dann Plan, und der Tod ist keine Strafe, (wo ist dann die Schuld?).

> Wenn ich Deine Theorie weiterspinne, dann bedeutet das doch, das ich versuchen sollte, maximales Vergnügen aus meinem Leben herauszuziehen. Dann bedeutet es doch, dass ich auch ohne Rücksicht auf meine Mitmenschen nur meine eigenen Interessen verfolgen sollte, auch wenn ich damit betrüge, stehle, bescheisse....

Eine Aufforderung zum Verbrechen, wie manche die Darstellung sehen wollen, kann doch nichts da fruchten, wo kein Zug dahinter ist..., denn wieso soll es denn ein Vergnügen sein jemanden zu bestehlen oder Ähnliches?

Also, ....es geht nicht um das Ermuntern oder Verhindern von etwas, sondern um das Verstehen einer irdischen Planerfüllung und damit verbunden ist doch auch das was wir "Humanität/Abstrahierung" nennen. Sonst sind wir in dem, was Du als Karma und immerwährenden Kreislauf bezeichnest, nur, allerdings bis A 9, danach ist alles aufgearbeitet, so wie Kiri's ausgezeichneter Beitrag das beschreibt.

Lieben Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]