jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

muß mal schreiben

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.138.35.238 by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:

im moment geht es mir sehr schlecht, möchte einfach mal alles niederschreiben was mich im moment bewegt.
ich bin 23 habe eine 7 monate alte tochter und einen verlobten.
wir lieben uns wirklich sehr aber im moment werden wir immer depressiver.
wegen der arbeit mußten wir vor einem jahr 600 km weit weg von familie und freunden ziehen.
wir fühlen uns hier überhaupt nicht wohl, haben keine freunde,leben nurnoch vor uns hin.
dieser ganze ort hier gefällt uns nicht, so das wir auch garkeine lust haben irgendwas zu unternehmen.
antriebslosigkeit,ausgelaugt,abgeschirmt,einsam
unser einziger wahrer freund zieht nun ca 200 km weiter weg von uns hin, dass war ein kleiner lichtpunkt für uns.
mein verlobter bewarb sich dort in einem heim, allerdings erfuhren wir erst später das es ein befristeter vertrag für 4 monate ist.
das lohnt sich leider nicht für uns.
wir haben all unsere hoffnun g in diese bewerbung gesteckt und es war umsonst -(
auf arbeit meines v. laäuft es mehr als besch...
auch er fühlt sich absolut nicht wohl, im hier und jetzt.
das eine jahr wie wir jetzt hier sind haben wir schon fsat das lachen, das fröhlichsein verlernt.
es ist eine sehr bedrückende stimmung aus der wir beide nichtmehr herauskommen.
es nützen keine spaziergänge, keine gemütlichen abende zusammen etc. , einfach nichts.
wir wollen wieder zu uns nachhause, zu unseren familien, freunden unsere geliebte heimat, aber wir können nicht, es geht nicht, ich könnt heulen, es tut so weh.
ich habe kein inneres gefühl,welche richtung mich zieht, nichts-nurnoch schwermut die von tag zu tag schlimmer wird.
wenn wir unsere kleine maus nicht hätten, die unsere einzige freude ist, wären wir schon längst freiwillig gegangen aber das geht nicht.
irgendwo ganz hinten hoffe ich noch immer das es uns irgendwann besser geht, irgendwann...
wir haben kein geld, keine sparanlagen, sind gefangen im hier um zu existieren-ich haße es, es zerstört uns.

das wollte jetzt raus
traurige grüße, susi





Alle Antworten:



(3155)


muß mal schreiben


Posted from 81.215.92.243 by Skalonga on May 31, 2004 at 16:22:04:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


Hallo susi,

Es scheind als waere das was ihr erlebt ein Hürde in eueren Plan. Es gibt aber nicht nur schlechte Seiten im Plan. Es ist auch schöne Seiten. Denke doch bitte so: Du hast einen Geliebten und dazu noch ein Kind. Ihr seit quasi eine Familie. Ihr liebt euch und Liebe ist die grösste Macht! Und mit dieser Macht kann man die schwersten Zeiten durchleben. Die Glücklichkeit liegt meistens im Detail. Man muss sie nur sehen. Sei doch froh das ihr 3 zusammen sein könnt. Nicht alle die sich "lieben" sind oder können zusammen sein! Aber vergiss nicht; die Hoffnung stirbt zulezt!

Skalonga grüsst herzlich


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3156)


muß mal schreiben


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang on May 31, 2004 at 16:24:52:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


Liebe Susi,
mit den Themen, mit denen wir uns hier im Forum beschäftigen, hat Euer Problem nicht allzuviel zu tun.
Wenn Ihr keine Chance habt, Euch beruflich und örtlich zu verändern, dann müsstet Ihr halt aktiv versuchen, Euch einen Freundeskreis aufzubauen.
Da Ihr ein Kleinkind habt, könntet Ihr z.b. in der örtlichen Tgeszeitung ein Inserat aufgeben und einen Spielkameraden für Euren Zwerg und über diesen Weg Kontakte mit anderen jungen Eltern suchen. Wenn Euer Kind 1 Jahr alt ist, könntet ihr auch eine Krabbelgruppe suchen oder - wenn es die bei Euch nicht gibt - mit ein wenig Eigeninitiative selber eine gründen.
Ihr könntet versuchen - evtl. auch per Inserat - einen gegenseitigen Babysitterkreis zu gründen.
Es gibt doch so viele Möglichkeiten - Ihr müsst es nur einfach wollen.

Lieben Gruß

Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3157)


muß mal schreiben


Posted from 80.138.35.238 by susanne on May 31, 2004 at 16:27:47:
In Reply to: muß mal schreiben posted by Skalonga on May 31, 2004 at 16:22:04:


danke skalonga, aber wenn man so weit unten ist kann man sich irgendwie nurnoch schwer freuen aber ich laß das mal lieber hier, ist nicht das richtige forum dafür.

trotzdem danke für die antwort
susi


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3158)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 80.138.35.238 by susanne on May 31, 2004 at 16:32:46:
In Reply to: muß mal schreiben posted by Wolfgang on May 31, 2004 at 16:24:52:


es tut mir leid das ich meine probleme an menschen offenbaren wollte denen ich mich verbunden fühle.
scheiß krabbelgruppe...sorry aber is nicht mein ding mit anderen muttis über windeln zu reden.
so dumm bin ich nicht, dass ich den schritt gegangen wäre wenn er mich erfreuen würde.
aber ich haße fremde menschen.

ich will mit denen im leben nichts zutun haben.
ich habe wenige freunde aber dies sind richtige, und nur das zählt für mich und nur die sind weit weit weg.

ihr könnt den thread löschen!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3159)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang on May 31, 2004 at 16:42:46:
In Reply to: muß mal schreiben re wolle posted by susanne on May 31, 2004 at 16:32:46:


sorry, aber das kommt mir jetzt doch recht arrogant rüber.
Denk doch mal darüber nach, ob es nicht vielleicht auch an Dir liegt, dass Du die geschilderten Probleme hast.
Wenn Du fremde Menschen hasst, wirst Du natürlich nie Freude finden.
Man muss schon auf Menschen zugehen.

Gruß Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3160)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 212.56.240.46 by Wolfgang Weinbrenner on May 31, 2004 at 17:00:57:
In Reply to: muß mal schreiben re wolle posted by susanne on May 31, 2004 at 16:32:46:


Hallo Susanne!

Das Diskussionsforum kann durchaus eine geeignete Plattform für Deine Probleme sein.

>aber ich haße fremde menschen.
ich will mit denen im leben nichts zutun haben

--Kennst Du das Gesetz der Resonanz? Wenn Du solche negativen Gedanken und Gefühle hast, dann wirst Du auch mit Menschen zusammenkommen, die Dir diese Gefühle bestätigen. Du begibst Dich mit Deinen Gedanken quasi in einen Teufelskreis hinein, aus dem schwer herauszukommen ist. Und das betrifft nicht nur Deine Gedanken Deinen Mitmenschen gegenüber, sondern alle Deine Gedanken. Ein Verharren in Negativität und Verneinung kann keine positiven Ergebnisse zeitigen. Also ist Dir Aktivität von Deiner Seite aus sehr zu empfehlen.

Achte auf Deine Gedanken, denn kein Gedanke "versickert" spurlos in der Schöpfung. Wenn Du fremde Menschen hasst, dann stelle Dir bitte vor, dass wir ALLE miteinander vernetzt sind. Unsere Seelen sind Teil von Alles Was Ist. Wenn Du jemanden hasst, dann hasst Du Dich selbst! Das heisst nicht, dass man jeden Menschen lieben soll, wir können nur Menschen lieben, die wir kennen, aber es ist ein Resultat des Befassens mit dem Jenseits, dass man allen Seelen mit Respekt und Achtung begegnet. Und nach dem Resonanzgesetz werden sie auch Dir Achtung und Respekt entgegenbringen.

Gruß Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3161)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 217.94.133.27 by susanne on May 31, 2004 at 17:08:34:
In Reply to: muß mal schreiben re wolle posted by Wolfgang on May 31, 2004 at 16:42:46:


ich bin alles andere als arogant das kannst du mir glauben, aber ich möchte mich nicht rechtfertigen, ich habe lediglch meine gedanken niedergelegt.
ich lge keinen wert auf einen großen bekanntenkreis, ich lege wert auf wahre freundschaft.
und sympathie und antys. entscheiden sich in den ersten sekunden.
aber hier die menschen sind ganz anders als die, wo ich herkomme.
ich komme nicht ran an sie, innere abneigung.
und außerdem sind das eh zu 80 % türken


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3162)


muß mal schreiben


Posted from 80.133.125.24 by Marylu on May 31, 2004 at 17:11:34:
In Reply to: muß mal schreiben posted by Wolfgang on May 31, 2004 at 16:24:52:


Liebe Susi,
ich glaube du hast den Rat den ich fuer sehr gut finde von Wolfgang missverstanden,lese in dir nochmal in Ruhe durch.Ueberlege mal du bist so ein jenger Mensch und hast keine Mutivation keine Freude an nicht stell dir die Frage ob das wirklich nur mit den Umzug zu tuen haben kann oder ist irgendwas anderes dahinter ?.Wenn man dann nachhause faehrt ist doch die Freude sehr gross man sieht die Familie und Freunde ihr koennt doch alle 8 Wochen doch nachhause fahren oder 600 km. sind nicht die Welt-Denke mal an die Menschen die ueber 25oo km entfernt wohnen die koennen 1 im Jahr nachhause fahren wenn ueberhaupt.Deine Aussage du hasst fremde Menschen am Anfang Susi sind alle fremd man muss immer ein gespraech aufbuen und dann die Freundschacht und nach und nach ein neuen Freundeskreis.Du bist sehr jung deshalb mit ein bischen willen bekommst du das hin du wirst sehen liebe Susi.
Viele Gruesse

Marylu


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3164)


muß mal schreiben re Marylu


Posted from 80.138.57.164 by susa on May 31, 2004 at 17:42:34:
In Reply to: muß mal schreiben posted by Marylu on May 31, 2004 at 17:11:34:


ja du hast recht ich bin noch sehr jung aber deswegen nehme ich es doch nicht anders wahr -(
wir wohnen in einer kleineren stadt, hier macht irgendwie jeder sein ding, es ist sehr schwer an die leute rnzukommen.
zudem, wie ich schon schrieb sind hier echt fast nur türken.
ich habe nix gegen ausländer aber wir wurden hier schon mehrmals gerade von denen blöd angelabbert, weil wir beide schwarze -leutchen sind.
da steigt die lust nicht gerade...
alle acht wochn nachhause...schön wäre das - es geht leider nicht sooft da mein verlobter altenpfleger ist und deswegen auch die wochenenden arbeiten muß, und außerdem haben wir auch nicht das geld dafür.
wir fahren 7 stunden bis daheim und das lohnt nicht für zwei tage,wenn er mal frei hat.
natürlich freuen wir uns immer wenn wir nachhause fahren, dort geht es uns wirklich gut von allen seiten her, aber um so schlechter geht es uns wieder wenn wir die rückreise antreten.
wir haben uns den ort nicht aus gefallen ausgesucht sondern nur weil es hier arbeit gab.
in den letzten zehn jahren gab es soviele depressive jugendliche, suizide und die gewalt wird immer schlimmer...das alles geschieht doch nicht ohne grund, alles nur weil es keine arbeit gibt, familien werden auseinander gerissen und dazu gezwungen nur um zu existieren.
ich habe keine sonderlichen aspekte im moment positiv zu denken.
sicherlich wird es früher oder später wieder anders sein, aber im moment ist es leider nicht so.
ach man scheiße, es tut mir leid aber soweit ist es schon, dass ich leute im internet mit meinen problemen vollquatsche :-(


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3165)


muß mal schreiben


Posted from 193.159.140.243 by Christina on May 31, 2004 at 17:48:37:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


Hallo Susi,

es ist wirklich nicht sehr angenehm, in welcher Phase Eures Lebens Ihr Euch gerade befindet. Es gibt immer Höhen und Tiefen.

Es ist auch immer einfach jemanden einen Ratschlag zu geben. Es ist immer leichter gesagt als getan. Man steckt eben als Außenstehender nicht emotional in der Sache drin...
Wie oft hat man mir schon gesagt, tu dies, tu jenes und die Umsetzung ist meist das schwierigst.

Ich würde Dir jetzt auch nur raten, Dir, Euch, einen Freundeskreis aufzubauen. Das passiert natürlich nicht nur, wenn man zu hause ist. Man muß unter Leute....
Das Du in solch eine Babygruppe nicht gehen möchtest kann ich sehr gut verstehen, dass wäre auch nicht mein Ding. Da ich auch die Themen solcher Mütter kenne. Es kann natürlich auch anders sein, aber so sind auch meine Erfahrungen gewesen.

Ihr könntet ja auch ein Inserat in der Zeitung aufgeben und dort kurz schildern um was es Euch geht.... Feste Freundschaften kommen nicht von heut auf morgen.... leider.

Wieso könnt ihr denn nicht wieder zurück ziehen, wo Ihr Eure Freunde habt? Es gibt Doch sicher einen Weg. Von alleine ändert sich nichts. So schlimm es auch ist. Ich möchte hier auch nicht "großkotzig" klingen :-)

Mir ist um Eure jetzige schwierige Lebenssituation bewust und würde Euch gerne helfen, aber leider geht das nicht. Wir haben in unserem Leben (Plan) einige Aufgaben zu meistern. Diese Hürden müssen überwunden werden. Ich bin mir sicher, dass es irgend einen Weg für Euch gibt. Euer Guide wird mit Euch schon dafür sorgen.

Ich wünsche Euch für Euren weiteren lebensweg alles Gute und wünsche Euch viel Glück dabei...

Ihr Könnt Euch hier auch ein wenig einlesen, vieleicht wird Euch dies ja ein wenig weiter helfen um einige Dinge besser verstehen zu können. Es gibt viele Menschen, denen es noch viel schlechter geht als Euch und uns allen...

Gruß
Christina


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3166)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 157.161.32.115 by Blanche on May 31, 2004 at 18:01:11:
In Reply to: muß mal schreiben re wolle posted by susanne on May 31, 2004 at 17:08:34:


Hallo susi,

es ist kein Zufall, dass ausgerechnet du in diese Umgebung gekommen bist. Ich sehe hierin eine Herausforderung, dich irgendwie und irgendwo zu engagieren. Du solltest diese Herausforderung annehmen, denn wer sonst, wenn nicht du? Dinge, die einen sehr stören, kann man versuchen zu ändern - und das sollte man tun, wenn keine Ausweichmöglichkeit besteht. Selbst habe ich damit gute Erfahrungen gemacht und mache sie immer noch...

Auch ich lege keinen Wert auf einen grossen Bekanntenkreis, es geht mir genauso wir dir :-) Trotzdem sind ein paar freundliche Worte zu den Nachbarn nie verkehrt, man muss ja deswegen keine nähere Freundschaft pflegen... wobei ich es mir an deiner Stelle offen liesse, dass es sich nicht doch einmal ergeben könnte.

Wende dich doch an deine Wohngemeinde und frage dort mal nach, welche Möglichkeiten es gäbe, um dich an deinem ein Wohnort einzubringen... es gibt bestimmt sehr viele Dinge, die du tun kannst. Das wäre dann auch die konkrete Umsetzung des hier Gelernten, auch wenn es fürs Erste vielleicht nicht so aussieht, weil man denken könnte, es hätte nichts mit dem Jenseits zu tun. Es hat aber sehr viel damit zu tun, denn wir sind doch hier um zu lernen - und all die Anderen auch... ;-)

Alles Liebe,
Blanche


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3168)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 212.152.220.250 by Hermann on May 31, 2004 at 18:03:57:
In Reply to: muß mal schreiben re wolle posted by susanne on May 31, 2004 at 17:08:34:


Hallo Susi,
ich wünsche Dir von Herzen, dass Dir in Deinem Leben nichts Schlimmeres passiert als
diese jetzige Situation - Du hast einem Mann der Dich liebt und ein Kind und ein Dach übern Kopf.
Wenn ich das Gefühl hatte mir fällt das Dach und der Rest der Welt auf meinem Kopf dann habe ich immer an die Menschen gedacht denen es sehr viel schlechter geht - und es hat mir geholfen. Es liegt in der Natur des Menschen ein super Umfeld zu wollen und alles soll möglichst paleti sein.

Du stehst mit 23 jahren am Anfang Deines Lebens; hab doch etwas Geduld und speicher doch
nicht Deine Gefühlsdatenbank mit derartigen Gefühlen.

Such Dir das Positive an der jetzigen Situation heraus und hier hast Du doch genug wie
Liebe zum Partner und zum Kind. Liebe ist ein gutes Fundament auf dem man problemlos
aufbauen kann - außerdem meine freundschaftliche Liebe ist auch bei Dir.

Alles Gute und liebe Grüße
Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3169)


muß mal schreiben


Posted from 80.110.90.78 by Mad on May 31, 2004 at 18:07:30:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


Hallo Susi !

>ich bin 23 habe eine 7 monate alte tochter und einen verlobten.
wir lieben uns wirklich sehr aber im moment werden wir immer depressiver.
wegen der arbeit mußten wir vor einem jahr 600 km weit weg von familie und freunden ziehen.
wir fühlen uns hier überhaupt nicht wohl, haben keine freunde,leben nurnoch vor uns hin.
dieser ganze ort hier gefällt uns nicht, so das wir auch garkeine lust haben irgendwas zu unternehmen.

Ich denke mir , eure zutiefste Verbundenheit ....was die Familie und Freunde betrifft , kann durchaus nachvollzogen werden , da es sich um einen Aufbau handelt , der sicherlich sehr viel Kraft und Vertrauen gekostet hatte .

Dieses ist durchaus neu zu finden , nicht im Identen Ablauf , dennoch auf ähnlicher Art und Weise basierend ..... was natürlich die Kennenlernphase in Anspruch nimmt , welche Kraft und Vertrauen beinhaltet !

>antriebslosigkeit,ausgelaugt,abgeschirmt,einsam
unser einziger wahrer freund zieht nun ca 200 km weiter weg von uns hin, dass war ein kleiner lichtpunkt für uns.
mein verlobter bewarb sich dort in einem heim, allerdings erfuhren wir erst später das es ein befristeter vertrag für 4 monate ist.
das lohnt sich leider nicht für uns.
wir haben all unsere hoffnun g in diese bewerbung gesteckt und es war umsonst -(
auf arbeit meines v. laäuft es mehr als besch...
auch er fühlt sich absolut nicht wohl, im hier und jetzt.

Es ist sehr einfach in der Situation zu schwimmen , stehen zu bleiben .....doch die Hinnahme , dass diese Situation eine immerwährende ist , wird keine Zufriedenheit bringen ....vor allem wenn die Perspektive dermassen eine extremform der Einseitigkeit darstellt , indem von Anfang an das Gefühl bereit ist , dass es sich in dieser hoffnungslosen Situation verankert !

>das eine jahr wie wir jetzt hier sind haben wir schon fsat das lachen, das fröhlichsein verlernt.
es ist eine sehr bedrückende stimmung aus der wir beide nichtmehr herauskommen.
es nützen keine spaziergänge, keine gemütlichen abende zusammen etc. , einfach nichts.

Lenke mal deine Betrachtung in die Beziehung .....diese könnte doch durchaus das auflösen , was scheinbar vermisst wird !

>wir wollen wieder zu uns nachhause, zu unseren familien, freunden unsere geliebte heimat, aber wir können nicht, es geht nicht, ich könnt heulen, es tut so weh.
ich habe kein inneres gefühl,welche richtung mich zieht, nichts-nurnoch schwermut die von tag zu tag schlimmer wird.

Du hast einen Verlobten und ein Kind .....was somit deine Familie representiert .

>wenn wir unsere kleine maus nicht hätten, die unsere einzige freude ist, wären wir schon längst freiwillig gegangen aber das geht nicht.

Aus meiner Sicht ist die Betrachtung auf den Mangel konzentriert , und nicht auf das unmittelbare , was alles das auflösen könnte .

Eure Beziehung kann EUCH das geben , was ihr scheinbar vermisst !

>irgendwo ganz hinten hoffe ich noch immer das es uns irgendwann besser geht, irgendwann...
wir haben kein geld, keine sparanlagen, sind gefangen im hier um zu existieren-ich haße es, es zerstört uns.

Änderung KANN stattfinden Susi ....dazu benötigt es Mut und Kraft !

Nimm allen Mut zusammen , und alle Kraft ....und lenke sie mal auf MÖGLICHKEITEN die es gibt !

Möglichkeiten gibt es immer !

Lieben Gruss
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3170)


muß mal schreiben re wolle


Posted from 80.138.55.82 by susa on May 31, 2004 at 18:50:58:
In Reply to: muß mal schreiben re wolle posted by Blanche on May 31, 2004 at 18:01:11:


danke blanche -) , du bist sehr nett

ja , ich bin immer freundlich, so ist das schon, ich lasse mich auch gerne auf gespräche ein (bin verkäuferin *g*) , aber mir fehlen doch trotzdem meine freunde und meine heimat so doll -(

mal sehen was die zeit so bringt, es kann ja nicht immer regnen ;-)

diese kleinen worte von euch tuen gut, auch wenn es nur über rechner ist...

@ hermann, auch dir danke ich für deine lieben zeilen und den gedanken deine freundschaft bei mir zu haben!
oh man ich glaub ich hab mir echt ne depression eingefangen :(
ich bin doch auch nur mensch im hier, kann mich nicht wehren-mein plan...
ich werd heut nacht mal nen gespräch mit meinem guide führen was das soll *g* (jetzt muß ich lächeln, danke ihr seid so lieb)
ich räum jetzt auf, das lenkt ab ...
machts gut *euch mal knuddel*


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3171)


@ christina


Posted from 80.138.55.82 by susa on May 31, 2004 at 19:05:59:
In Reply to: muß mal schreiben posted by Christina on May 31, 2004 at 17:48:37:


>Wieso könnt ihr denn nicht wieder zurück ziehen, wo Ihr Eure Freunde habt? Es gibt Doch sicher einen Weg. Von alleine ändert sich nichts. So schlimm es auch ist. Ich möchte hier auch nicht "großkotzig" klingen :-)

nein leider ist dies nicht möglich :(, ich habe schonmal in bayern gelebt, als da meine erste beziehung endete und mich alle verließen-sogenannte freunde- hatte ich ein sehr schweres tief.
ich habe zwei suizidversuche hinter mir und einen nervenzusammenbruch.
dann bot sich arbeit an in meiner heimatstadt und ich kam mit meinem besten freund (heute mein verlobter) zusammen.
er hat mir immer sehr geholfen,seit 10 jahren aber jetzt können wir beide nichtmehr :(
wir sind wie seelenverwandte, wir sind so gleich...
ich habe gearbeitet wurde schwanger, verlor unser erstes baby und bekam dann die kündigung weil ich im kh war.
mein v. wurde ebenso gekündigt weil er auch krank geschrieben wurde.
er fand neue arbeit aber auch dort kündigte man ihn nach einem halben jahr.
da er noch keinen anspruch auf arbeitslosengeld hatte mußten wir weg, da ich wieder schwanger wurde
der kleinen soll es doch an nichts fehlen :(
und jetzt gehts uns hier eben schlecht.
wir kommen aus sachsen, da siehts ganz schlecht aus mit arbeit, glaub mir es gint nix, wir haben durch ganz sachsen und sachsen anhalt telefoniert.
die suchen überall nur für ambulante pflege, er hat aber keinen führerschein, den können wir uns auch nicht leisten.

>Ich wünsche Euch für Euren weiteren lebensweg alles Gute und wünsche Euch viel Glück dabei...

danke , wird schon schiefgehen ;o)

liebe grüße


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3172)


re mad


Posted from 80.138.55.82 by susa on May 31, 2004 at 19:09:34:
In Reply to: muß mal schreiben posted by Mad on May 31, 2004 at 18:07:30:


danke mad,

>Änderung KANN stattfinden Susi ....dazu benötigt es Mut und Kraft !

Nimm allen Mut zusammen , und alle Kraft ....und lenke sie mal auf MÖGLICHKEITEN die es gibt !

Möglichkeiten gibt es immer !

ein sehr aufbauender monolog, danke mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3175)


@ christina


Posted from 193.159.141.44 by Christina on May 31, 2004 at 20:42:32:
In Reply to: @ christina posted by susa on May 31, 2004 at 19:05:59:


Hallo Susi,

ja das stimmt allerdings, dass es dort sehr schlecht aussieht mit der Arbeit.... aber wo auch nicht. Ein Führerscheinist wirklich sehr teuer... :-((
Aber irgendwie muß es ja weiter gehen.... Ein Selbstmordversuch hilft da auch nicht weiter, noch nicht einmal Dir. das kannst Du Deiner Tochter auch nicht antun. Sie braucht Euch beide. Ihr seit dazu verpflichtet.... Du würdest Deiner Mutter auch Vorrwürfe machen, wenn Sie Dich im Stich gelassen hätte.
Es ist ein Irrglaube von Dir, auch von einigen anderen, dass wenn man sich das leben nimmt alles vorbei sei. Hier auf der Site im Wegweiser ist das sehr gut erklärt. (ich habe Dir den mal unten verlinkt...) Vielleicht solltest Du Dir den mal zur Brust nehmen.
Ich bin sehr froh, auch für Deiner Tochter, dass dies nicht so funktioniert hat, wie Du es in diesem Moment wolltest.
Menschen, die sich das Leben genommen haben, kommen nicht so schnell ins Licht. Es wird zwar unterschieden zwischen zwei Gruppen aber es kann sein, dass die Seele des Menschens dann im erdnahem Bereich fest hängt und die Probleme und der Schmerz sind noch da. Es wäre für Dich zu unverständlich, wenn ich Dir das alles bis ins kleineste Deteil erklären würde, aber bitte tu das nicht wieder....!

Das ist natürlich alles nicht so schön, was Du hier schreibst.... Es tut mir auch unheimlich leid für Euch, aber geht doch mal zu einer Beratungsstelle. Dort kann Euch auch geholfen werden.

Ich finde, Blanche hat Dir etwas sehr wichtiges geschrieben und das solltet Ihr Euch auch zu Herzen nehmen :-)

Lieben Gruß
Christina




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3176)


muß mal antworten


Posted from 80.133.146.99 by Trekker on May 31, 2004 at 21:19:21:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


Hallo Susi,

ich hab deinen Beitrag und die Antworten gelesen, finde aber, das etwas Grundsätzliches zu wenig heraus gekommen ist. Deine augenblickliche Situation ist eine Hürde in deinem Leben oder eine Richtungsänderung - in beiden Fällen ist Veränderung die Lösung.

Wenn es eine Hürde ist, dann musst du sie meistern. Klingt einfach, kann aber sauschwer sein. Erfahrungswert. Ausweichen oder Kneifen führt dich nach kurzer Zeit wieder vor das selbe Problem in anderer Form oder anderem Ausdruck. Das geht so lange bis du die Hürde meisterst.

Wenn es eine Richtungsänderung für dein Leben sein soll, dann wirst du immer wieder auf das selbe Problem in verschiedenen Variationen treffen. Und der Leidensdruck wird steigen. Immer mehr, bis du endlich reagierst. Auch das ist ein Erfahrungswert. Ich habe volle 10 Jahre gebraucht um zu erkennen, das ich im Computerbereich nicht mehr arbeiten will - heute bin ich selständiger Hausverwalter. Ich war echt gut in meinem Job, keine Frage. Heute betreue ich Häuser und fühle mich wohl und frei.

Was ich so von dir lese klingt da sehr ähnlich. Ihr beide seit gut in eurem Job und trotzdem passt es nicht. Das ist doch der Kern der Sache. Alles andere ist Beiwerk. Sollte ich mit meiner Einschätzung recht haben, bleibt dir nur irgendwann in diese Richtung Gedanken zu machen. Richtig grundsätzliche Gedanken meine ich. Spiele in Gedanken alle Möglichkeiten durch und schätze die Risiken ab. Denke ruhig das Undenkbare und schau ohne Angst auf den Super-GAU. Lass dir dabei Zeit, lass dich auch von deinem Bauchgefühl leiten und überstürze nichts. Mit nur wenig Übung kommen Dinge zu Tage, die du nie wahrgenommen hast.

Bewerte alles in Ruhe und dann Entscheide. Sei dir bewusst, was alles schief gehen kann und bereite dich darauf vor. So steigt die Chance auf Erfolg. Wieder ein Erfahrungswert.

Nur tu was.

Oder es wird immer schlimmer.

Drücke euch die Daumen.
Trekker


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3188)


Gib nicht auf, liebe Susi!


Posted from 80.121.96.32 by Reinfriede on June 01, 2004 at 08:56:29:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


Liebe Susi!
Ich hoffe, meine Zeilen erreichen Dich noch und Du hast noch nicht den Gedanken verworfen, hier im Forum Hilfe zu suchen.

Mir ging es vor einigen Jahren ähnlich wie Dir. Mein Mann und ich sind von der Großstadt aufs Land gezogen. Lauter fremde, fast feindliche Gesichter um mich, ein Dorf, das keine „Zuagreisten“ duldete, so war mein Eindruck. Ich war zuhause, isoliert, schwanger mit dem zweiten Kind, das Haus hoch verschuldet und mein Mann nie da (der Grund dafür war eine Liebhaberin, das dauerte über ein Jahr…) Am liebsten hätte ich mir die Kugel gegeben. Kindergruppe? Mit anderen Hausfrauen Windeln und Rezepte tauschen? Nee, nicht meins. Noch dazu war die einzige Kindergruppe im Ort über unsere Pfarre organisiert und da stellte es mir sowieso schon die Haare auf. Die Isolation erreichte einen Punkt, wo mir das alles egal wurde. Ich raffte mich auf und ging zu der Hausfrauen-Kindergruppe. Es war ganz anders, als ich es erwartet hatte. Sofort hatte ich Kontakt zu vielen Frauen, die, wie sich herausstellte, unter der „Hausfrauenfassade“ genauso verrückt waren wie ich. Und genau die Frauen, die mir anfangs gar so unsympathisch waren, sind heute meine besten Freundinnen, ich hatte sie, wie schon so oft, mit meiner „Schubladisierungsautomatik“ total unterschätzt.

Du stehst vor einer Krise – nutze sie als Chance. Deine jetzige Situation fordert viel Kraft – Du hast sie! Der erste Schritt, um da rauszukommen, muss allerdings von DIR gemacht werden! Geh in eine Kindergruppe oder ähnliches, lass es zu, dass die Menschen DICH kennenlernen! Du wirst erstaunt sein, wie leicht das ist. Und sei Dir nicht zu schade, Dich mit Menschen abzugeben, von denen Du nichts hältst, es rentiert sich. Ich hab sehr oft beschämt zur Kenntnis nehmen müssen, dass genau die Menschen, auf die ich damals runtergeschaut habe, viel „weiser“ waren als ich.

Oft kommt man im Gespräch darauf, dass der oder der einen lukrativen Job anbietet, ziehe die Fäden, gib dem Schicksal eine Chance, raff Dich auf, den ersten Schritt zu tun. Wurzeln oder eine Heimat kriegst Du in einem fremden Ort erst dann, wenn DU aktiv wirst. Und wenn Du das geschafft hast, ergeben sich vielleicht Connections, die Euch weiterhelfen können.

Ich stimme Trekker vollkommen zu, wenn er meint, dass ein Problem, das man nicht löst, Dir immer wieder serviert wird. Du hast jetzt die Aufgabe, dieses Problem anzugehen, um noch stärker zu werden, um zu wachsen. Du hast eine Kraft in Dir, die enorm ist, probier es! Auch wenn Du Dich jetzt kraftlos und müde fühlst, wenn Du erst anfängst, aktiv zu werden, wächst Deine Kraft. Wenn Du Dein Schicksal in die Hand nimmst, wird auch das Gefühl vergehen, hilflos im Wasser zu treiben, eh nichts dagegen tun zu können. Es gibt so einen Spruch: „Wer schon auf dem Meeresgrund war, fürchtet sich nicht mehr vor Pfützen.“

Ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, es lohnt sich!
Alles Liebe
Reinfriede


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3192)


an alle


Posted from 80.138.35.233 by susanne on June 01, 2004 at 13:40:56:
In Reply to: muß mal schreiben posted by susanne on May 31, 2004 at 16:05:31:


erstmal möchte ich mich bei ALLEN für eure lieben worte bedanken!!!
sie haben mir wirklich ein wenig geholfen!
ich habe gestern abend -denke ich- ein zeichen bekommen, was mich wieder aufgebaut hat!
ich zappte gestern abend so gelangweilt durchs fernsehen bis ich beim sender phönix ankam.
was ich dort sah hat mir die augen geöffnet!
es kam eine reportage über china.
ein beitrag war so furchtbar das ich geweint habe.
es ist eine familie in china,arm drei kinder, ein vater , eine mutter.
die mama war an aids erkrankt, ebenso die älteste tochter und der kleine sohn.
sie haben die familie begleitet bis zum tode der mama.
sie haben kaum zu essen, sind so krank und machen trotzdem weiter.
ich habe so geweint, es hat mir das herz zerrissen.
mir wurde klar, wie gut es uns doch geht
unsere tochter ist gesund, wir haben eine wohnung, warme sachen, säckeweise kleiderspende...
und diese armen menschen können sich nur einmal im jahr was neues kaufen.
über was beklage ich mich überhaaupt? es ist so bizzar,wir haben doch mehr als genug.
wir werden weitermachen, lassen uns nicht unterkriegen und sind froh das unsere kleine gesund ist und wir uns einander haben.
ich danke für das schöne, mir die augen öffnendes zeichen!
und ich danke euch!
ich hoffe ich hab mich jetzt nicht allzu unbeliebt gemacht bei euch aber ich glaube nicht...
werde euch weiterhin treu bleiben

ich sende euch allen einen ganz lieben gruß
eure wieder hoffnungsehende susi


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3193)


glückwunsch


Posted from 213.6.65.5 by teresa on June 01, 2004 at 13:52:52:
In Reply to: @ christina posted by susa on May 31, 2004 at 19:05:59:


susi,

ich möchte dich beglückwünschen zu deinem gesunden sonnenschein an deiner seite,
ich möchte dich beglückwünschen zu einem partner, der dir seelenverwand und immer ein halt ist,
ich möchte dich beglückwünschen, dass du den verlust deines ersten kindes scheinbar überwunden hast,
ich möchte dich beglückwünschen zu deiner familie und zu deinen freunden, nicht jeder hat das glück überhaupt welche zu haben, egal wie groß die räumliche distanz ist.

alles andere ist beiwerk und keine konstante in deinem leben. alles andere ist veränderbar und birgt dadurch neue chancen in sich. klingt dämlich, ist aber so. und wenn der leidensdruck groß genug ist, weicht die depression dem kampf. du wirst um deine existenz und die deiner familie kämpfen, da ist kein platz für stimmungen. und wenn man so tief unten ist werden resourcen frei, die unmögliches möglich werden lassen. negiere deine negative stimmung! das leben ist ein try and error! aufgabe aufgrund einer ersten niederlage ist zu einfach. in sich reinhören, umdenken, loslegen! für dich und für euch als familie! das leben kann nämlich ziemlich einfach sein, wenn man ihm seine ernsthaftigkeit aberkennt und damit gewagte wege geht.

hab das alles auch schon durchgemacht aber unter noch bescheideneren bedingungen!
ich wünsche dir viel kraft für, und gute erfahrungen bei deiner umsetzung!
teresa



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3194)


an alle


Posted from 213.6.65.5 by teresa on June 01, 2004 at 13:56:11:
In Reply to: an alle posted by susanne on June 01, 2004 at 13:40:56:


:-)

schön, dass es dir wieder besser geht! vielleicht kannst du aus dieser situation heraus dein leben neu planen? ich würde es dir von herzen wünschen.

lieben gruss
teresa


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3205)


an alle


Posted from 80.110.20.135 by Seele on June 01, 2004 at 22:26:26:
In Reply to: an alle posted by susanne on June 01, 2004 at 13:40:56:


Liebe Susi!

Schön, dass du jetzt wieder einen Hoffnungsschimmer am Horizont siehst! Oft sind es solche Zeichen, die einem den Weg zeigen, wenn man offen dafür ist. Ich wünsche dir und deiner wunderbaren Familie alles Gute und denkt immer daran, solange ihr zusammenhaltet, kann euch nichts geschehen - es gibt nichts wertvolleres als die Geborgenheit innerhalb einer Gruppe von lieben Menschen.

Alles Liebe für dich
Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3207)


an alle @seele


Posted from 80.138.40.80 by susa on June 02, 2004 at 20:35:30:
In Reply to: an alle posted by Seele on June 01, 2004 at 22:26:26:


wie recht du doch hast liebe(r) seele!
man muß wirklich ab und an erst mit der nase drauf gehalten werden um zu sehen...und verstehen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]