jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Emotionen contra Bewusstwerdung

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.109.244.232 by Reinfriede on June 09, 2004 at 19:02:06:

Hallo, ich frage dauernd...

Was für mich ein Widerspruch zu sein scheint, ist das Thema "Bewußtwerdung". Ich nehme mal an, eine TS wird im Laufe der Erfahrungen "bewußter", sie versteht Diesseits und Jensseits besser und sieht daher alles aus einem, nennen wir es mal erweiterten Blickwinkel. Nun ist es ihr aus dieser Sicht aber auch nicht mehr möglich, Emotionen so heftig zu durchleben wie vorher. (Klar leidet man z.B. beim Tod eines geliebten Menschen oder Tieres wie ein Hund, aber ein "Jenseitsverständiger" wird sich wahrscheinlich nicht mehr so "reinlassen" wie jemand, der davon ausgeht, dass dieser Mensch nun für ihn für immer verloren ist).
Als Beispiel: Früher haben micht oft tagelang Themen wie Mord, Unrecht, vor allem Missbrauch etc. auf Trab gehalten. Ich hatte meine Meinung dazu (nämlich: Rübe ab!) lautstark und emotionell vertreten. Sozusagen voll reingelassen in die Emotion. Später musste ich erkennen, dass es keinen Täter und Opfer an sich gibt. Es kam sogar zu der Situation, dass ich in einem Interwiev mit einem "Täter" heftiges Mitleid mit ihm empfand, ich begann den (ich glaube indianischen) Satz zu begreifen: "Verurteile nie jemanden, bevor Du nicht 14 Tage in seinen Schuhen gelaufen bist!"
Nun gut, die TS hört auf zu bewerten, zu verurteilen, sie verliert irgendwie "ihren" Standpunkt, erkennt, dass es kein Gut und Böse gibt, sprich, sie wird "reifer".
Wo bleiben jetzt die Emotionen? Auch die vehemente Vertretung einer Meinung war für mich Energie, die ich jetzt nicht mehr spüre. Kein Zorn, kein Hass... alles verschwindet im Verstehen.
Behindern wir dadurch nicht unsere Aufgabe - nämlich Emotionen zu erleben? Für mich stellt sich das so dar, dass durch "erweitertes" Bewusstsein die emotionelle Seite zwangsläufig schwächer wird.
Ist nicht jemand, der ein "eingeschränkteres" (bitte jetzt nicht als Wertung zu verstehen) Bewusstsein auf dieser Erde hat, wesentlich wertvoller für die "Gesamtheit", weil er mehr erlebte Gefühle oder heftiger erlebte Gefühle einbringen kann?

Danke für Eure hilfreichen Antworten!
Alles Liebe
Reinfriede





Alle Antworten:



(3303)


Emotionen contra Bewusstwerdung


Posted from 208.157.46.154 by Peter on June 09, 2004 at 19:37:11:
In Reply to: Emotionen contra Bewusstwerdung posted by Reinfriede on June 09, 2004 at 19:02:06:


Hallo Reinfriede,

erinnerst du dich noch an deinen ersten Schultag, deine erste Verliebtheit, (vielleicht auch) dein erstes Kind? Waren deine Emotionen da nicht auch "wilder" als spaeter? Und war denn deine Schulzeit, deine Entdeckung der "wahren Liebe", oder deine Familie spaeter nicht auch gefuehlsintensiv, wenn auch vielleicht anders? Wo waerst du heute, wenn du noch immer im ersten Schultag waerst? Du hast doch nichts verloren, sondern noch viel mehr dazu gelernt und gewonnen! :)

LG, Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3308)


Emotionen contra Bewusstwerdung


Posted from 217.116.64.13 by anny on June 09, 2004 at 20:09:50:
In Reply to: Emotionen contra Bewusstwerdung posted by Reinfriede on June 09, 2004 at 19:02:06:


Hallo Reinfriede,

obwohl ich auch schon fleissig im Wegweiser unterwegs bin,Emotionen hab ich noch und was für welche.

Es gelingt mir immer noch zornig zu sein,Wutausbrüche zu bekommen,ich kann mich über bestimmte Dinge irrsinnig freuen,und es gelingt mir auch zu weinen.

Weinen konnte ich sehr lange nicht mehr,jetzt kann ich es wieder.

Bei mir scheint es den gegenteiligen Effekt zu erzielen als bei dir ;-)).....oder meine TS braucht wieder mal etwas länger..;-))

Lg
anny



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3315)


Emotionen contra Bewusstwerdung


Posted from 195.93.64.12 by soulmate on June 10, 2004 at 07:31:35:
In Reply to: Emotionen contra Bewusstwerdung posted by Reinfriede on June 09, 2004 at 19:02:06:


Hallo Reinfriede!

>>Nun ist es ihr aus dieser Sicht aber auch nicht mehr möglich, Emotionen so heftig zu durchleben wie vorher. (Klar leidet man z.B. beim Tod eines geliebten Menschen oder Tieres wie ein Hund, aber ein "Jenseitsverständiger" wird sich wahrscheinlich nicht mehr so "reinlassen" wie jemand, der davon ausgeht, dass dieser Mensch nun für ihn für immer verloren ist).

In der Theorie mag das sein,aber im ERLEBEN ist es egal,ob Du jenseitig "gebildet" bist oder nicht.JEDE Seele ERLEBT nach wie vor Ihrer emotionalen Höhepunkte und NIEMAND bleibt dann auch von den entsprechenden Emotionen verschont.
Wenn Du im Erleben drin steckst,erlebst Du und erst im Nachhinein ist es bestenfalls einfacher,das erlebte zu verstehen,den Sinn des Erlebnisses zu erkennen.
Ich weiß von Menschen,die sogar extrem Emotionen erleben (und dafür häufig verurteilt werden),obwohl sie ein hohes BW haben.Sie sind dann ebenfalls zerissen,verunsichert und leiden,wie jeder andere Mensch auch.
Wir sind und bleiben Menschen,unabhängig davon,wie hoch das Bewusstsein ist.

>>Es kam sogar zu der Situation, dass ich in einem Interwiev mit einem "Täter" heftiges Mitleid mit ihm empfand, ich begann den (ich glaube indianischen) Satz zu begreifen: "Verurteile nie jemanden, bevor Du nicht 14 Tage in seinen Schuhen gelaufen bist!"

Und genau das ist doch Bewusstseinserweiterung,das Erkennen,dass auch ein Täter ein "Opfer" ist,aber immer auch mit der menschlichen Sichtweise,dass ein Täter unrecht beging und auch seine Strafe dafür erhalten muss,weil das eben in unserer Realität so ist.
Das ist manchmal eine Gradwanderung zwischen höherer Warte und menschlicher Sicht,diese Realität hier darf man dabei nie vergessen.

>>Auch die vehemente Vertretung einer Meinung war für mich Energie, die ich jetzt nicht mehr spüre. Kein Zorn, kein Hass... alles verschwindet im Verstehen.

Oh nein,das verschwindet nicht,es geht auch nicht darum,dass es verschwindet,es geht darum,JEDEN Aspekt seiner eigenen Persönlichkeit und die anderer Menschen zu akzeptieren.Und wenn Du niedere Gefühle erleben sollst,dann wirst Du sie erleben.Ohne Emotionen wären wir keine Menschen mehr und könnten die IK beenden.

>>Ist nicht jemand, der ein "eingeschränkteres" (bitte jetzt nicht als Wertung zu verstehen) Bewusstsein auf dieser Erde hat, wesentlich wertvoller für die "Gesamtheit", weil er mehr erlebte Gefühle oder heftiger erlebte Gefühle einbringen kann?

Nein,ich sehe das eher umgekehrt,denn viele mediale erleben Emotionen wesentlich intensiver,als Menschen,die sich nie wirklich auf Ihre Emotionen einlassen oder gar meinen,sie seien nicht emotional.Häufig sind ja die Unwissenheit und das geringe Selbstbewusstsein der Grund dafür,dass Emotionen und Gefühle verdrängt werden,anstatt sich damit auseinander zu setzen,sie anzunehmen und zu akzeptieren.Emotionen gehören zu uns,zum (er)leben.Es ist NICHT Sinn und Ziel,Emotionen und Gefühle durch BW zu ersetzen,Emotionen und Gefühle sind es doch,die uns erleben lassen.

best wishes
soulmate


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3316)


Emotionen contra Bewusstwerdung


Posted from 217.235.145.126 by Nostarges on June 10, 2004 at 08:28:29:
In Reply to: Emotionen contra Bewusstwerdung posted by Reinfriede on June 09, 2004 at 19:02:06:


Hallo, Du mit dem schönen Namen ;-),

Du hast schon gute Antworten bekommen... Wie Soulmate ja auch schon schrieb..: Deine Emotionen sind ja sogar noch "erweitert" worden, weil Du durch Dein Wissen soweit bist, das ganze auch wertfrei aus der Sicht des "Täters" zu sehen. Und alleine dadurch, daß Du Dir Gedanken zum Täter machst, evtl. sogar mal an einen Punkt kommst, wo Du vielleicht merkst, wie sehr "der Täter" gerade da "Opfer" war, erweiterst Du Dein BW doch enorm.

Ich denke auch, daß Deine Emotionen jetzt an Stellen kommen, wo Du früher keine Emos hattest, weil Du diese Stellen so schlicht und ergreifend früher gar nicht gesehen hast...

Lieben Gruß
Nosti


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3318)


Emotionen contra Bewusstwerdung


Posted from 81.215.86.148 by Skalonga on June 10, 2004 at 10:42:25:
In Reply to: Emotionen contra Bewusstwerdung posted by Reinfriede on June 09, 2004 at 19:02:06:


Hallo Reinfriede,

Du hast schon sehr gute Antworten bekommen. Noch dazu von mir: Je mehr du erkennst, desdo mehr findest du dein wahres "Ich"!

Skalonga grüsst herzlich


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]