jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Frage

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.142.176.61 by Flower35 on June 18, 2004 at 21:48:49:

Hallo ich bin ganz neu hier ich beschäftige mich schon sehr Lange nit dem Thema Gott und Leben nach dem Tod. also ich glaube schon immer an beides,trotzdem beschäftigen jetzt seit ich das hier lese ,alles noch mehr. Nur ich verstehe auch vieles nicht Ihr habt vieles was ich bis jetzt dachte zum einsturzen gebracht.Aber eins belastet mich jetzt sehr weil ich es nicht verstehen kann.Also wenn ich richtig verstehe wird ein Mörder kommt er gar nicht vor dem Gericht von Gott und wird bestraft,aber das kann doch nicht sein wenn so ein kinder schänder ein Kind quält und tötet bekommt er keine richtige Strafe.Ich versteh das nicht.Vielleicht könnt Ihr mir das erklären.Vielen dank alles liebe




Alle Antworten:

  • Frage - Flower35 11:49:21 06/20/04 (2)
    • Frage - Coco 12:47:19 06/20/04 (1)
      • Frage - Seele 12:50:21 06/20/04 (0)
  • Frage - Jan 02:58:15 06/19/04 (5)
    • Frage - Flower35 11:31:24 06/19/04 (4)
      • Frage - Jan 13:06:42 06/19/04 (3)
        • @Jan - Seele 14:55:24 06/19/04 (2)



(3471)


Frage


Posted from 83.129.185.2 by Jan on June 19, 2004 at 02:58:15:
In Reply to: Frage posted by Flower35 on June 18, 2004 at 21:48:49:


Hallo Flower35,

niemand übt Gewalt aus einem Gefühl der Freude und Zufriedenheit heraus. Bevor man inkaniert, ist man sich durchaus bewußt, welcher Welt man sich da stellt. Es gehört sehr viel Mut dazu, sich soweit in die Dunkelheit zu begeben, daß man zu solchen Taten überhaupt erst fähig wird. Es ist eine Erfahrung, die man nur machen kann, wenn man sein lichtes Wesen vergißt. Ich möchte nichts entschuldigen, oder für gut befinden. Für uns Menschen ist eine solche Tat grausam und strafbar. Für uns ist es die Herausforderung, das Licht zu erkennen und es in unser Herz zu lassen, statt sich tiefer in die Dunkelheit zu graben. Das ist Wachstum. Darum geht das ganze Spiel all der Inkarnationen. Die Quelle teilt sich auf, in immer feinere Dualitäten. Die Dinge der Erde entstehen nur, weil "Alles was ist" immer und immer wieder aufgetrennt wird. So enstehen z.B. du und ich. So können wir unterschiedliche Positionen in einem Spiel einnehmen. So kann sich die Quelle selbst erleben. Und alles strebt wieder der Einheit der Quelle entgegen. In allem steckt der Drang, wieder in Liebe zu sein - auch in dem Kinderschänder. Alle dienen nur der Selbsterfahrung der Quelle - auch der Kinderschänder. Für uns als inkarnierte Menschen stellt es einen Unterschied dar, weil wir auf der Ebene der Unterschiede leben. Für uns ist es schwer, im Handeln eines Kinderschänders wertvolles Erleben zu erkennen. Doch das liegt nur daran, daß wir die Zusammenhänge nicht sehen, was auch nicht unbedingt nötig ist, für das irdische Erleben. Im Gegenteil, ein bissel Blind muß man schon sein, um am Spiel dieser Welt teil nehmen zu können. Am End schließt sich jeder Kreis. Am Ende wirst auch der Kinderschänder wieder aufwachen, sich schütteln und sagen "Oh was für ein verdrehter Traum!". Da steht niemand und sagt, "Dein Traum war strafbar nach Gebot 5, Absatz 2 und wird mit Hölle nicht unter 100 Jahre belegt!". Das sind irdische Vorstellungen der Dualität, die im Jenseits schlicht keinen Sinn ergeben. Du mußt dich auch nicht mit allem verbinden, was geschieht. Gehört dieses Thema zu deinen Erleben? Es steht dir jederzeit frei, dir die Themen zu erleben, die dir dienlich sind. Und es steht dir frei auf welche Weise und wie intensiv. Man kann sich Streiten und verletztend werden. Oder man kann sich als Straßengang gegenseitig über den Haufen schießen. Alle Qualitäten kommen in unserem Leben vor, in dem Maße wei es uns dienlich ist. Im Gesetz des Karmas steht nicht, wie sich der Kreis zu schließen hat. Dort ist nur eines gewiss - der Kreis schließt sich.

Alles Liebe
Jan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3475)


Frage


Posted from 80.142.170.69 by Flower35 on June 19, 2004 at 11:31:24:
In Reply to: Frage posted by Jan on June 19, 2004 at 02:58:15:


Also tut mir leid aber das kann ich nicht akseptieren,ich denke nämlich das es auch etwas wahres an der Bibel istund ich weiss auch oder glaub es zu wissen das ein Mörder z.b nicht sovort in dem Himmel kommt er kann zwar seine sünde bereinigen in dem er ehrlich bereut aber es gibt auch menschen denen anderen Menschen nicht interessieren.Z.B. sind Kinder für Gott sehr wichtig und Ihr glaubt allen ernstes Wenn eine Mutter Ihr Kind misshandelt und soweiter das akzeptiert nein das glaub ich nicht.
Oder Hitler z.b. wieviel Menschen hatt er enidrigt getötet gequält und soweiter also ich glaub das nicht. Ich finde Eure Seite sehr interessant und denke das Ihr in vielen Dingen Recht habt.Aber da ich mich sehr für das kleben nach dem Tod interiese habe ich auch andere sendungen gesehen z.b. Vera am Mittag mit dieser Deutschen Frau das war sehr interressant in einem Beispiel kamm z.b. das ein Selbstmörder auch nicht in dem Himmel kommt sondern dafür was tuen muss das er nach oben darf. Naja jeder glaubt was er meint .Wünsch Dir was Bis bald Flower


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3476)


Frage


Posted from 83.129.201.28 by Jan on June 19, 2004 at 13:06:42:
In Reply to: Frage posted by Flower35 on June 19, 2004 at 11:31:24:


Hallo Flower,

da muß ein Mißverständnis vorliegen. Ich wünsche nicht, daß du das akzeptierst. Du hast gefragt und ich antworte so, wie ich es vermag. Du bist Flower und ich bin Jan und nicht ein Teil des Forums, sondern ebenfalls nur ein kleiner einzelner Mensch. Also kein Grund, mir etwas zu glauben, es sei denn es ist DIR plausibel.

Aus einem schönen Traum wacht man ruhig auf. man weis, das man aufgewacht ist, und in seinem Bett liegt, und der Tag kann beginnen.

Aus einem Alptraum schreckt man auf, verwirrt und verängstigt. Man uß sich erst einmal orientieren und sich vergewissern "Meing Gottt, es war NUR ein Traum!"

Mitmenschen mögen urteilen und bestrafen. Mitseelen kümmern sich liebevoll um die arme Seele. Dieser Kinderschänder war ein Leben lang total isoliert vom Bewußtsein seiner Seele. Er wußte nichts, von seiner göttlichen Wesenheit und dem Ewigen Leben. Er spürte nicht die Verbundenheit von allem, denn dann hätte es eher sein Herz zerrissen, als daß er solch eine Tat begangen hätte.

Er kommt nicht aus einem kurzen Alptraum. Es war ein ganzes langes Leben, in dem er vergessen hatte, wer er ist und woher er kommt - ein Wesen des Lichts. Diese Seele braucht Beistand, um sich wieder im Jenseits einzufinden. Das ist keine Strafe oder Prüfung.

Ein Selbstmörder glaubt, mit dem Tot eine Lösung für alle Probleme zu finden. Es ist nicht leicht sich um zu bringen. Stell dir das Leid vor, daß einem den Selbstmord als Lösung erscheinen läßt. Nimm dir eine Stecknadel, und versuch dich ganz bewußt und langsam in den Finger stechen. Dann bekommst du eine Ahnung, in welchem Alptraum diese Menschen stecken müssen. Auch diese Seelen brauchen viel Beistand, um sich wieder zurecht zu finden. Auch das ist keine Strafe oder Prüfung.

Wir sind alle reines Bewußtsein. Und was uns Unwissenheit überhaupt erst ermöglicht, ist der Vorhang, den wir bei der Geburt vorgezogen haben. Manche Vorhänge sind seidendünn, andere schwer und undurchlässig, wieder andere löchrig. Und mancher Vorhang lüftet sich im Leben. Dieser Vorhang mit seiner Beschaffenheit dient uns für unserer Aufgabe. Die Aufgabe etwas spezielles zu Erfahern/Erleben, was wir uns vorgenommen haben.

Wr alle handeln mehr oder weniger in Unwissenheit um das göttliche von Allem was ist. Unsere Welt währe nicht unsere Welt, ohne diese Unwissenheit. Und unsere Welt ist ein wichtiger Ort für uns, auf den wir nicht grundlos inkarnieren. Diese Welt hat einen Sinn, gerade weil sie so wiedersprüchlich und trennend ist. Daran ist nichts, was sich werten ließe. Von Außen betrachtet ist es ein Ganzes, in dem alles zu jeder Zeit ausgeglichen ist. Nur wenn man hier mitten drinnen steht, und einen Ausschnitt sieht, scheint es ganz anders. Deshalb muß man sich auch selber hierher bemühen, um es zu erleben. Z.B. kann man hier die "Strafe" erleben, was im Jenseits nicht möglich ist.

Ich hatte auch keine Ahnung von all dem. Da bekam mein Vorhang das erste Loch. Nun sind es schon ein paar mehr Löcher. Durch sie strömt gerade so viel Bewußtsein, wie ich bereit bin auf zu nehmen. Es ist mein freier wille, was ich wissen möche. Und diesen freien Willen hat jede(r).

Alles Liebe
Jan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3479)


@Jan


Posted from 80.110.20.135 by Seele on June 19, 2004 at 14:55:24:
In Reply to: Frage posted by Jan on June 19, 2004 at 13:06:42:


Hallo Jan!

Du schreibst so einfühlsam und verständlich :-). Ich glaube, dein Vorhang hat schon viele kleine und auch größere Löcher. Willst du dich nicht für den internen Bereich bei Caro melden? Ich könnte mir vorstellen, dass es für dich ein ganzes Stück des Vorhangs durchlöchern könnte, tiefere Einblicke zu erhalten.

Alles Liebe für dich
Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3496)


@Jan


Posted from 83.129.168.89 by Jan on June 19, 2004 at 18:56:54:
In Reply to: @Jan posted by Seele on June 19, 2004 at 14:55:24:


Hallo Seele,

ähm danke, da gehe ich einen anderen Weg. Mir ist Wissen nicht so wichtig. Es geht eher darum, die eigenen Mauern zum bröckeln zu bringen, und der Rest folgt nach, durch den Kontakt der zur Selbstheilung nun mal nötig ist.

Alles Liebe
Jan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3502)


@Jan :-))) o.T.


Posted from 80.110.20.135 by Seele on June 19, 2004 at 19:36:30:
In Reply to: @Jan posted by Jan on June 19, 2004 at 18:56:54:




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3512)


Frage


Posted from 80.142.180.247 by Flower35 on June 20, 2004 at 11:49:21:
In Reply to: Frage posted by Flower35 on June 18, 2004 at 21:48:49:


hallo Jan ich hätte da noch eine Frage,stimmt das das wenn mann sich nach dem Tod verbrennnen lässt das nicht gut für die Seele ist das der Seele dann was fehlt.Und vielen Dank für Deine Antworten.Liebe Grüsse Flower


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3514)


Frage


Posted from 172.180.130.175 by Coco on June 20, 2004 at 12:47:19:
In Reply to: Frage posted by Flower35 on June 20, 2004 at 11:49:21:


Hallo Flower35,

zwar bin ich nicht Jan, aber dennoch möchte ich deine o. g. Frage kurz beantworten.

Der Seele ist es völlig egal, ob der Körper nach dem Übergang in einem Sarg beigesetzt oder verbrannt wird, denn sie weiß ja nun definititv, dass sie lebt!

Gleichzeitig wird ihr mit zunehmender Bewusstseinserweiterung im Jenseits klar, dass ihr Körper nur ein Vehikel war, das sie lediglich für den Zeitraum ihrer Inkarnation benötigte.

Stell' dir vor, du fährst dein Auto total zu Schrott. Wenn du dann mit heiler Haut rausgekommen bist, bist du auch einfach nur froh, dass du noch am Leben bist und es ist dir total gleichgültig, ob dein Wagen auf einem Autofriedhof landet oder ob es vielleicht gleich nach dem Unfall in Flammen aufgeht. Es hat seine Aufgabe erfüllt, dich einige Jahre von A nach B zu bringen und nun hat es keine Bedeutung mehr für dich :-).

Liebe Grüße

Coco



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3515)


Frage


Posted from 80.110.20.135 by Seele on June 20, 2004 at 12:50:21:
In Reply to: Frage posted by Coco on June 20, 2004 at 12:47:19:


Hallo Flower!

Auch ich bin nicht Jan, möchte aber kurz antworten :-).

Sobald eine Seele den ersten Teil ihrer Inkarnation abgeschlossen hat (Todeszeitpunkt), verlässt sie den Körper, den sie nun nicht mehr benötigt. Sobald die Silberschnur gerissen ist, kann die Seele nicht mehr zum Körper zurück und verliert das Interesse daran. Es ist daher für sie nicht von Bedeutung, ob der Körper beerdigt oder verbrannt wird. Allerdings sind viele Seelen an der Trauerzeremonie interessiert und sind oft dort anwesend.

Liebe Grüße
Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]