jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Mal wieder ein Liedtext....

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 172.176.218.110 by Deany on June 21, 2004 at 16:49:34:

Die Einsamkeit (La Solitude, Barbara)
=======================================

Ich sah sie vor der Türe stehen,
als ich nach Haus' kam, gestern Nacht.
Froh war ich gar nicht, sie zu sehen.
"Nun fand sie mich", hab' ich gedacht.

Sie schleicht herbei auf leisen Sohlen.
Sie wittert, wenn ein Glück zerbrach,
und nun, der Teufel soll sie holen,
nun kam sie zu mir, sie schlich mir nach!

Nur sie, mit ihren hohlen Wangen,
den großen Augen, schwarz umringt,
sie ist es, die ins Herz das Bangen
und uns die vielen Tränen bringt.

Sie schenkt uns jene leeren Nächte,
wo alles seinen Sinn verliert.
Ich glaub', daß sie es fertigbrächte,
daß man sogar im Sommer friert.

Dein Kleid ist ein Trauerkleid!
Das Haar hängt wild dir ins Gesicht -
hoffnungslos! Fast tust du mir leid.
Ein schöner Anblick bist du nicht!

Komm, sei so gut, geh' fort von hier
Halt andern deine Fratze hin.
Ich brauch kein Unglück, glaub es mir.
Nein, geh dorthin, wo ich nicht bin.

Es gibt so viel noch, was ich möchte,
den Sonnenschein, den Frühlingswind
und Herz an Herz verbrachte Nächte,
die für den Schlaf zu schade sind.

Zwar wird einst meine Stunde schlagen,
doch vorher muß noch viel gescheh'n:
ich will noch oft "Je t'aime" sagen,
und oft vor Liebe noch vergeh'n.

Doch sie sprach: "Öffne mir die Türe,
und tut es dir auch noch so weh...
Ich kam zu dir, weil ich es spüre:
Die Zeit der Liebe ist passé-

Verblaßt der Reigen der Gesichter,
verstummt ist nun der Phrasenchor
der feinen Herrn, der falschen Dichter,
der Traum ist aus, mach dir nichts vor!"

Sie wird mir jeden Tag vergiften,
den Schlaf mir rauben jede Nacht.
Sie klammert sich um meine Hüften,
sie hält zu meinen Füßen Wacht!

Wohin ich geh', wird sie dabei sein.
Sie schafft, daß ich mich nie mehr freu'.
Ich weiß: jetzt werd' ich nie mehr frei sein.
Sie ist wieder da, und sie ist treu:
die Einsamkeit,
die Einsamkeit

((Walter Brandin/Barbara, Edition Montana))




Alle Antworten:



(3570)


Mal wieder ein Liedtext....


Posted from 213.7.53.207 by camel on June 21, 2004 at 20:35:10:
In Reply to: Mal wieder ein Liedtext.... posted by Deany on June 21, 2004 at 16:49:34:


deany,,,,ist mir auch schon so ergangen........die einsamkeit ,
sie kann so weh tun......aber gottsei dank , kommt danach wieder die freude am leben...
bis zum nächsten mal .
................. hast du noch mehr texte ? LG camel


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3572)


auch von mir ein Liedtext


Posted from 62.178.18.126 by anny on June 21, 2004 at 21:16:44:
In Reply to: Mal wieder ein Liedtext.... posted by camel on June 21, 2004 at 20:35:10:


Hi camel,

hab auch noch einen wunderschönen Liedtext für dich.

lg
anny

Ich lebe mit Fragen

Wirst du meinen Namen wissen,
wenn ich dich im Himmel wiedersehe,
wird es wie früher sein,
wenn ich dich im Himmel wiedersehe?
Ich muss stark sein und weitermachen.
Denn ich weiß, ich gehöre (noch) nicht in den Himmel.
Wirst du meine Hand halten,
wenn ich dich im Himmel wiedersehe
Wirst du mir helfen aufzustehen,
wenn ich dich...

Ich finde meinen Weg durch Tag und Nacht,
denn ich weiß, ich kann (noch) nicht im Himmel bleiben.
Die Zeit kann dich herunterziehen,
die Zeit kann dir die Knie weich machen,
die Zeit kann dir das Herz brechen
hast du um einen Gefallen gebettelt
Jenseits der Türe, da ist Frieden,
und ich weiß ganz sicher, dass es im Himmel keine Tränen gibt.

Wirst du meinen Namen wissen,
wenn ich dich im Himmel wiedersehe,
wird es wie früher sein,
wenn ich dich im Himmel wiedersehe?
Ich muss stark sein und weitermachen.
Denn ich weiß, ich gehöre (noch) nicht in den Himmel.

Eric Clapton schrieb das Lied "Tears in Heaven" nach dem Tod seines 5 jaehrigen Sohnes Conor. Er fiel aus einem Fenster im 35 Stock eines Hauses in Manhatten. Eine Haushaelterin putzte zuvor das Fenster und lies es zum Trocknen offenstehen.
Das Lied wurde frei übersetzt von Birgitt Lösch




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3583)


auch von mir ein Liedtext


Posted from 217.184.248.234 by camel on June 22, 2004 at 10:09:14:
In Reply to: auch von mir ein Liedtext posted by anny on June 21, 2004 at 21:16:44:


ich muß gerade denken....ob wir uns auch irgendwo treffen .
die geschichte ( liedtext ) wieder wunderschön ,

danke . Lg camel


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3584)


auch von mir ein Liedtext


Posted from 217.255.242.67 by Sam@camel on June 22, 2004 at 12:24:26:
In Reply to: auch von mir ein Liedtext posted by camel on June 22, 2004 at 10:09:14:


Hallo camel,:-)

"ich muß gerade denken....ob wir uns auch irgendwo treffen."

Waren wir denn jemals getrennt? ;-)

Liebe Grüße,
Sam



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]