jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Dunkelheit als Teil des Lichts

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 213.23.179.188 by Maniche on July 09, 2004 at 11:42:05:

Hallo,

gibt es eigentlich noch schlimmere Welten (aus unserer Sicht) als diese hier?
Ich denke, wenn man als Schöpfer Lebewesen erschafft und diese dann gegenseitig über sich herfallen ist das doch eigentlich schwachsinnig.
Wir, als Menschen, müssen/mussten uns gegen andere Lebewesen (Raubtiere, Bakterien, Viren) und evtl. anderen Menschen schützen, gegen Hitze und Kälte etc.
Wenn man sich so ein Gesundheitsbuch ansieht, dann frage ich mich, ob wir nur hineingeworfen worden sind um Leid zu erfahren, von Körper bis Geist ist alles angreifbar und manipulierbar.
Natürlich macht man nicht alles durch was da drin steht, aber manche trifft es eben besonders hart und wenn man diese nicht durch lebenserhaltende Maßnahmen vor dem Tod "schützen" würde, hätten sie vielleicht schon eher die Chance auf ein schöneres Leben.
Meiner Meinung nach gibt es Menschen die Gott nur als das gute "Wesen" sehen und Menschen die Gott als ATI (also in dem auch das schlechte enthalten ist) sehen.
Wenn ich Gott als ATI sehen würde und bedenke das er mir dieses Leben "aufgedrückt" hat, weil er dies so wollte, dann kann ich ihn nur als Teufel bezeichnen und hoffen, daß ich die Chance kriege meine Seele (oder mein ich-Bewusstsein) zu eleminieren.
Denn dann ist Gott(ATI) mich ein xxx (zensiert).

Gruß
Maniche




Alle Antworten:



(3918)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 217.235.145.30 by Nostarges on July 09, 2004 at 12:07:38:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 09, 2004 at 11:42:05:


Hallo Maniche,

--gibt es eigentlich noch schlimmere Welten (aus unserer Sicht) als diese hier?--

Was meinst Du mit "aus unserer Sicht"? Es gibt andere Welten... ABer ob schlimm oder nicht, daß machst Du draus :-)

--Ich denke, wenn man als Schöpfer Lebewesen erschafft und diese dann gegenseitig über sich herfallen ist das doch eigentlich schwachsinnig.--

Hmmm, also wenn man "vor lauter Liebe" im Sexwahn über sich herfällt, ist das ok für Dich? Was würde eine Nonne darüber denken, überleg ich mir gerade *g*
Nein, was ich meine ist...: Du bist derjenige, der Wertungen über etwas abgibt. Ich muß hier mein Lieblingsbeispiel anbringen: Wenn ich vor einem überzeugten Vegetarier herzhaft in ein Schinkenbrötchen beiße, findet er das sicher auch nicht lustig... Ich aber sehe es für mich so, daß ich dem Schweinchen sehr dankbar bin, daß es kurz auf Erden als Teil der Nahrungskette inkarniert hat..

--Wir, als Menschen, müssen/mussten uns gegen andere Lebewesen (Raubtiere, Bakterien, Viren) und evtl. anderen Menschen schützen, gegen Hitze und Kälte etc.--

Na, die Viren machen das, was in ihrer Natur/ihrem ERleben liegt, sie wollen sich vermehren. "Blöd" ist halt, daß dabei oftmals der menschliche Körper "Opfer" wird... DAS wollen die Viren nicht, sie suchen nur einen "Wirt"; wenn der Wirt dabei "Schaden" nimmt, ist das ist eine Art "Abfallprodukt" im Leben eines Virus :-)

Und wegen "Kälte" oder "Hitze": Wärst Du ein Pinguin, bräuchtest Du Dich nicht vor Kälte schützen, würdest aber in der Hitze nur leiden. Wärst Du ein Kaktus, fändest Du Hitze suuuper... Es ist doch herrlich, wie vielfältig unser Erleben hier ist. Hätten wir die Kälte nicht, wüßtest Du nicht, wie sich Hitze anfühlt *g*
Und wärst Du nie krank, würdest Du nicht wissen, wie gesund Du bist :-)

--Wenn ich Gott als ATI sehen würde und bedenke das er mir dieses Leben "aufgedrückt" hat, weil er dies so wollte, dann kann ich ihn nur als Teufel bezeichnen und hoffen, daß ich die Chance kriege meine Seele (oder mein ich-Bewusstsein) zu eleminieren.
Denn dann ist Gott(ATI) mich ein xxx (zensiert).--

Nicht ATI hat sich "Dein" Leben ausgesucht, das warst Du selbst. Gott oder ATI drückt niemanden etwas auf, er/es IST einfach. Durch Dich, durch mich, durch einfach alles, was hier kreucht oder fleucht oder steht oder oder oder oder ...

Vielleicht liest Du Dich mal in den Wegweiser ein? Dann erkennst Du vielleicht die Zusammenhänge besser. Oder lese "Gespräche mit Gott" von Walsch... :-)

Lieben Gruß
Nostarges



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3922)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 213.23.177.94 by Maniche on July 09, 2004 at 12:42:17:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Nostarges on July 09, 2004 at 12:07:38:


Hallo Maniche,

--Was meinst Du mit "aus unserer Sicht"? Es gibt andere Welten... ABer ob schlimm oder nicht, daß machst Du draus :-)

Oder was man gerade erlebt...wenn es mir gut geht ist das prima, wenn es mir nicht gut geht geht ist das schlecht...

--Hmmm, also wenn man "vor lauter Liebe" im Sexwahn über sich herfällt, ist das ok für Dich? Was würde eine Nonne darüber denken, überleg ich mir gerade *g*
Nein, was ich meine ist...: Du bist derjenige, der Wertungen über etwas abgibt. Ich muß hier mein Lieblingsbeispiel anbringen: Wenn ich vor einem überzeugten Vegetarier herzhaft in ein Schinkenbrötchen beiße, findet er das sicher auch nicht lustig... Ich aber sehe es für mich so, daß ich dem Schweinchen sehr dankbar bin, daß es kurz auf Erden als Teil der Nahrungskette inkarniert hat..

Eigentlich weist du in etwa was ich meine...wenn ich Sex haben möchte und es ist ok für mich, dann kann keiner was daran aussetzen, aber sobald ich jemand anderes für meine Bedürfnisse missbrauche (z.B. Vergewaltigung) ist das nicht mehr ok...
Und das stinkt mir an dieser Welt, nämlich das sich jemand Herr über andere machen kann/darf...

--Na, die Viren machen das, was in ihrer Natur/ihrem ERleben liegt, sie wollen sich vermehren. "Blöd" ist halt, daß dabei oftmals der menschliche Körper "Opfer" wird... DAS wollen die Viren nicht, sie suchen nur einen "Wirt"; wenn der Wirt dabei "Schaden" nimmt, ist das ist eine Art "Abfallprodukt" im Leben eines Virus :-)

Und Raubtiere wollen überleben und müssen dafür andere Tiere töten...
"Blöd" ist nur, daß fast die ganze Welt so funktioniert und ich frage mich wem dieser Gedanke entsprungen ist...

--Und wegen "Kälte" oder "Hitze": Wärst Du ein Pinguin, bräuchtest Du Dich nicht vor Kälte schützen, würdest aber in der Hitze nur leiden. Wärst Du ein Kaktus, fändest Du Hitze suuuper... Es ist doch herrlich, wie vielfältig unser Erleben hier ist. Hätten wir die Kälte nicht, wüßtest Du nicht, wie sich Hitze anfühlt *g*
Und wärst Du nie krank, würdest Du nicht wissen, wie gesund Du bist :-)

Ich sehe etwa Gott wie die Sonne für uns Menschen...Bis/ab (zu) einer Gewissen Temperatur ist es angenehm, erträglich oder unerträglich...
Ob dies nur für den materiellen Körper gilt sei mal dahingestellt...

--Nicht ATI hat sich "Dein" Leben ausgesucht, das warst Du selbst. Gott oder ATI drückt niemanden etwas auf, er/es IST einfach. Durch Dich, durch mich, durch einfach alles, was hier kreucht oder fleucht oder steht oder oder oder oder ...

Naja, daß behauptest du...meinst du es wäre einfach wieder hinauszugehen wie man hineingekommen ist?

--Vielleicht liest Du Dich mal in den Wegweiser ein? Dann erkennst Du vielleicht die Zusammenhänge besser. Oder lese "Gespräche mit Gott" von Walsch... :-)
Ich denke im geistigen Bereich ist vieles möglich und das Leben ist der beste Lehrer...

Gruß
Maniche



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3929)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang R. on July 09, 2004 at 17:36:01:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 09, 2004 at 12:42:17:


Liebe Maniche,

nur kurz, da Du schon eine sehr ausführliche Antwort erhalten hast:

"Ich denke im geistigen Bereich ist vieles möglich und das Leben ist der beste Lehrer..."

Du wirst zu keinem Ergebnis kommen (und auch das Leben wird es Dich nicht lehren), wenn du Dir nicht die Mühe machst, Dich selbst in diese Materie einzulesen und zu bilden.
Es wird nicht so einfach "angeflogen" kommen.

Bitte versteh mich nicht falsch, ich will hier nicht Schulmeister spielen. Aber wenn Du Dich ernsthaft für diese Materie interessiert (und ehrlich gesagt, gibt es ein größeres Abenteuer, als die Beschäftigung mit dem, woher wir kommen und wohin wir gehen), bleiben Dir die Mühen eines "Studiums" nicht erspart.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3930)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 212.56.240.47 by Wolfgang Weinbrenner on July 09, 2004 at 18:05:50:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 09, 2004 at 12:42:17:


Hallo!

>>--Nicht ATI hat sich "Dein" Leben ausgesucht, das warst Du selbst. Gott oder ATI drückt niemanden etwas auf, er/es IST einfach. Durch Dich, durch mich, durch einfach alles, was hier kreucht oder fleucht oder steht oder oder oder oder ...
>Naja, daß behauptest du...meinst du es wäre einfach wieder hinauszugehen wie man hineingekommen ist?

--Das behauptet nicht einfach nur Nostarges, sondern dies ist die Grundlage der Lehre Saras für dieses Ressort. Was auch von den anderen jenseitigen Lehrern bestätigt wird. Nosti hat ja auch die "Gespräche mit Gott" von N.D. Walsch angeführt, da kannst Du die gleichen Gedanken wiederfinden.

Du selbst hast Dir Deine Rolle in diesem Leben vor Deiner Inkarnation ausgesucht. Da allerdings warst Du noch die Vollseele, die 100% Bewusstsein hat. Jetzt, als inkarnierte Teilseele, hast Du wahrscheinlich "nur" noch 25% Bewusstsein. Dein BW ist eingeschränkt -wie bei allen Menschen- und erkennt nur sehr wenig die wirklichen Zusammenhänge. Wir alle sind in das irdische polare Geschehen eingebunden und müssen unter dessen Bedingungen leben. Aber das hat sich Deine Seele bewusst so ausgesucht. Niemand hat sie dazu gezwungen, denn sie hat ja einen freien Willen.

Viele Menschen in den Foren hier haben "schlimme" Erfahrungen machen müssen, mussten geliebte Seelen gehen lassen. Aber das Wissen, dass die unsterbliche Seele völlig unbeschadet jegliches irdisches Leid übersteht, kann das Leben erträglicher machen.


Gruß Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3933)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 213.6.99.166 by Maniche on July 09, 2004 at 18:49:17:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Wolfgang Weinbrenner on July 09, 2004 at 18:05:50:


Naja, natürlich kann man sagen, daß wenn man den Körper verlässt, man alles hinter sich lässt und vieles nicht mehr so schlimm wirkt.
Aber so kann es viele Welten mit viel Leid geben und ob da wirklich viele Leute drauf Lust haben.
Ob ich nun auf dieser Welt mit 25Prozent oder wieviel Promille auch immer lebe ist mir ehrlich gesagt gleich, solange ich es für schlecht halte.
Irgendwo ist ein Grenze für Leid erreicht und diese wird aus meiner menschlichen Sicht oft überschritten.
Klar kann nicht immer alles toll laufen, aber ob ich jede Krankheit und jeden Schmerz erleben muss (und vielleicht will das die Seele in mehreren Leben vielleicht?) halte ich für lächerlich.
Und da ist es mir egal was ihr oder eure Lehrer dazu sagen.

Gruß
Maniche


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3935)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang R. on July 09, 2004 at 18:58:54:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 09, 2004 at 18:49:17:


"Und da ist es mir egal was ihr oder eure Lehrer dazu sagen"

Dann frag ich mich allerdings, warum Du hier postest?

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3937)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 213.6.99.174 by Maniche on July 09, 2004 at 20:18:15:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Wolfgang R. on July 09, 2004 at 18:58:54:


Das war ja auch mein letzter Post...

Diskussion beendet!

Gruß
Maniche
25vs75


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3938)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 213.103.139.0 by Hene on July 09, 2004 at 20:30:49:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 09, 2004 at 11:42:05:



Hallo Maniche
Du hast wahrscheinlich nur mal schlecht geträumt.
Lies dir bitte mal das Post. von Peter nach.
Wenn du verstehst um was es geht wird alles viel einfacher.
Das höchste ist nicht das Leben, sondern dein eigenes Bewusstsein
und das ist nicht vergänglich.
gruss Hene

http://www.jenseits-de.com/g/forums/wwteil4/archiv/messages/7995.html


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3943)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 62.204.109.13 by Indigen on July 10, 2004 at 15:57:19:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Wolfgang R. on July 09, 2004 at 17:36:01:



Hol mal tief Luft Wolfgang R. Du verscheuchst ja noch die Leute:)
Bitte respektiere auch andere Meinungen, als nur deine und die Lehre Saras!
Ich bin nun auch schon eine Weile in diesem Forum, habe mir den WW auch zumute geführt.
Das heisst noch lange nichts. Ich kann Manche in einigen Punkten sehr gut verstehen und mich ihr anschliessen und das hat nichts mit "ungebildet" zu tun mein lieber.
Mir kommt der WW manchmal vor wie ein "Hirnwäscher", nach dem Prinzip, lies ihn 2-3 mal durch und du hast den Durchblick. So toll ist Schöpfung auch wieder nicht, so bedeutet sie doch das ewige Sein in der Endlosschleife der Polarität, wo du mit der dunklen Seite auch immer schön bedient wirst, wenn du mich verstehst;) Findest du das nun gut? Ich auf jeden Fall nicht und Manche auch nicht (Super, dann sind wir ja schon zu zweit. Vielleicht noch andere in diesem Forum?) Schöpfung klingt für mich eher nach Verdammnis als etwas anderes.

LG, Indigen
Gegner der Schöpfung;)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3944)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 217.235.137.3 by Nostarges on July 10, 2004 at 16:20:41:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 15:57:19:


Hallo Indigen,

--Schöpfung klingt für mich eher nach Verdammnis als etwas anderes.--

Das finde ich persönlich eine sehr traurige Aussage... :-( Fühlst Du Dich "verdammt", wenn Du einen herrlichen Sonnenauf- oder untergang sehen kannst? Oder einen Regenbogen? Das alles sind doch Dinge der Schöpfung...

Und ja, auch wenn wir immer wieder "mit der dunklen Seite bedient werden", ist es immer noch toll, wie sich alles ergibt. Denn wenn ich "Nacht" nicht hätte, wüßte ich nicht, wie "Tag" ist...

Aber, so wie auch Wolfgang R. und sicher alle der hiesigen Stammleser oder -poster, respektiere ich anderer Leute Meinungen. Allerdings gehe ich davon aus, daß Menschen auch dankbar sind für kleinere Denkanstöße und diese sogar suchen und sich austauschen möchten. Warum sollte man sonst auch in einem Forum posten ;-)))

Schönen Tag
Nostarges


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3945)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 212.152.210.128 by Hermann on July 10, 2004 at 16:55:51:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 15:57:19:


Hi Indigen,

es gibt in diesem und im jenseitigen Leben einfach Vorgaben die wir nicht ändern können
und alles was man nicht ändern kann sollte man lernen nicht nur zu akzeptieren sondern daraus zu lernen. Dieses Forum hilft dabei und nichts anderes. Es soll niemanden erklärt
werden dass die Schöpfung, wie sie nunmahl ist für jedermann als gut empfunden werden soll.
Das Verstehen nach dem Durchlesen des WW hat sicherlich nichts mit Intelligenz und Bildung zu tun, aber das gesamte System erfordert ein hohes Ausamß einer abstrakten Denkensweise. Daher ist, und ich rede jetzt von mir, ein öfteres durchlesen von Erklärungen oft behilflich um den Sinn etwas näher zu kommen. Ich habe auch das Buch
Gespräche mit Seth des öfteren durchgelesen um wirklich das meioste zu verstehen.

Verstehen heisst aber noch lange nicht diesen Aussagen auch Glauben zu schenken und wird
es immer wieder Menschen geben die zwar alles verstehen aber nicht daran glauben. Die meisten haben sich bis sie zu diesem Forum gelangen ihre eigene Wahrheit im Laufe der Zeit geschaffen und beurteilen dann nach ihren Wissensstand und ist daher eine Ablehnung
der Erkenntnisse durchaus menschlich und normal.

Der Hinweis sich eingehenst und öfters im WW zu lesen sind daher Erfahrungswerte und keine Bewertung einer Bildung oder Intelligenz.

Schlussendlich ist es egal ob Du für diese Schöpfung oder dagegen bist, Du bist nunmahl ein Teil davon ob es Dir gefällt oder nicht.

Abschliessend noch ein Satz zum Vertreiben. Ich habe selten so viel Geduld erlebt, wie
Fragen die schon X - Mal gestellt wurden immer wieder beantwortet werden und ist es dann
doch absolut normal, zumindest für mein empfinden, wenn man dann wiederholt auf den WW
verweist, den dort sind 80% der Antworten auf diese Fragen beinhaltet.

LG
Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3946)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 62.204.109.13 by Indigen on July 10, 2004 at 17:23:56:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Nostarges on July 10, 2004 at 16:20:41:


**Das finde ich persönlich eine sehr traurige Aussage... :-(

Ist es doch auch, jedenfalls wenn es nach der Lehre Saras geht.

**Fühlst Du Dich "verdammt", wenn Du einen herrlichen Sonnenauf- oder untergang sehen kannst? Oder einen Regenbogen? Das alles sind doch Dinge der Schöpfung...

Was ist das für eine Frage? Willst du mich auf den Arm nehmen? Mir ist schon klar, dass es auch eine Sonnenseite gibt, dass musst du mir nicht sagen.

**Und ja, auch wenn wir immer wieder "mit der dunklen Seite bedient werden", ist es immer noch toll, wie sich alles ergibt. Denn wenn ich "Nacht" nicht hätte, wüßte ich nicht, wie "Tag" ist...

Klingt für mich ein wenig naiv und nicht sehr aussagekräftig. "Ohne das eine hätten wir das andere nicht", eben das ist Polarität, das ist Schöpfung. Du musst zuerst einen hohen Preis bezahlen, damit du deinen "Zucker" bekommst. Ich möchte mich nicht in alle Ewigkeit mit dem herumschlagen, was ist mit dir?;)

Gruss, Indigen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3947)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 195.93.64.11 by Wolfgang R. on July 10, 2004 at 17:47:55:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 15:57:19:


Lieber Indigen,

es war keinesfalls meine Absicht, irgend jemanden aus diesem Forum zu verscheuchen; das steht mir ja auch in keinster Weise zu.

Wenn ich aber Maniche den Rat gebe, sich in den Wegweiser und die FAQ einzulesen, da ich den Eindruck gewonnen hatte, dass sie dies noch nicht getan hatte, so geschah das aus eigener Erfahrung. Denn auch ich hatte vorher etliche Bücher gelesen und mich mit dem Jenseits befasst,; habe aber erkannt, dass das Studium dieser Ressortseiten mir so manchen zusätzlichen "Aha-Effekt" gebracht hat und mir hilft, zunehmend Verständnis für die Zusammenhänge zu entwickeln - wobei ich mir klar bin, dass ich immer noch nur einen ganz kleinen Teil der Schöpfung verstehe.

Wenn Maniche dann aber äussert, dass ihr die Grundlagen der Erforschung des Jenseits und dieses Ressort egal seien, dann sollte es mir auch gestattet sein zu hinterfragen, warum sie dann hier postet.

Also, wie gesagt, ich hatte keinerlei "böse Absichten"

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3948)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 62.204.109.13 by Indigen on July 10, 2004 at 18:42:53:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Hermann on July 10, 2004 at 16:55:51:


Hallo Hermann

**es gibt in diesem und im jenseitigen Leben einfach Vorgaben die wir nicht ändern können
und alles was man nicht ändern kann sollte man lernen nicht nur zu akzeptieren sondern daraus zu lernen. Dieses Forum hilft dabei und nichts anderes. Es soll niemanden erklärt
werden dass die Schöpfung, wie sie nunmahl ist für jedermann als gut empfunden werden soll.

Nein, es gibt keine Vorgaben nur diejenigen die du dir selber machst. Ich bin ein freier Vogel und lass mich nicht in irgendwelches Schema stecken. Ich soll mich deiner Meinung nach also mit dieser Verdammnis abfinden und pasta, Nein Danke! Wenn das deine Realität ist, schön, aber sicher nicht meine. Ich habe eine andere Vorstellung davon, wie ich meine Ewigkeit verbringen will und ich denke andere sicher auch.

**Das Verstehen nach dem Durchlesen des WW hat sicherlich nichts mit Intelligenz und Bildung zu tun, aber das gesamte System erfordert ein hohes Ausamß einer abstrakten Denkensweise. Daher ist, und ich rede jetzt von mir, ein öfteres durchlesen von Erklärungen oft behilflich um den Sinn etwas näher zu kommen. Ich habe auch das Buch
Gespräche mit Seth des öfteren durchgelesen um wirklich das meioste zu verstehen.

Das meine ich auch nicht, wenn es so rüberkommt dann ist es falsch.

**Verstehen heisst aber noch lange nicht diesen Aussagen auch Glauben zu schenken und wird
es immer wieder Menschen geben die zwar alles verstehen aber nicht daran glauben. Die meisten haben sich bis sie zu diesem Forum gelangen ihre eigene Wahrheit im Laufe der Zeit geschaffen und beurteilen dann nach ihren Wissensstand und ist daher eine Ablehnung
der Erkenntnisse durchaus menschlich und normal.

Versteh mich nicht falsch, der grosse Teil des hier vermittelten Stoffes ist stimmig für mich und bestätigt nur meine früheren Vorstellungen, doch in diesem Punkt bin ich mit der Lehre Saras einfach nicht einverstanden.

**Schlussendlich ist es egal ob Du für diese Schöpfung oder dagegen bist, Du bist nunmahl ein Teil davon ob es Dir gefällt oder nicht

Ja? Scheisse, da hab ich ja voll die Arschkarte gezogen;)
Ich mach mich schon mal auf die Suche nach einem anderen System, bei eurem gefällt es mir nicht:) Vielleicht kommen noch ein paar andere mit rüber? Dir wird der Spass an der Schöpfung sicherlich auch noch vergehen Hermann;)

LG, Indigen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3949)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 212.152.207.224 by Hermann on July 10, 2004 at 18:54:50:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 17:23:56:


---Ich möchte mich nicht in alle Ewigkeit mit dem herumschlagen,---

Wenn Du eine Lösung gefunden hast lass es mich wissen, ich lerne gerne noch dazu.

LG
Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3950)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 212.56.240.46 by Wolfgang Weinbrenner on July 10, 2004 at 19:16:32:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 17:23:56:


Hallo!

>>**Und ja, auch wenn wir immer wieder "mit der dunklen Seite bedient werden", ist es immer noch toll, wie sich alles ergibt. Denn wenn ich "Nacht" nicht hätte, wüßte ich nicht, wie "Tag" ist...
>Klingt für mich ein wenig naiv und nicht sehr aussagekräftig. "Ohne das eine hätten wir das andere nicht", eben das ist Polarität, das ist Schöpfung. Du musst zuerst einen hohen Preis bezahlen, damit du deinen "Zucker" bekommst. Ich möchte mich nicht in alle Ewigkeit mit dem herumschlagen, was ist mit dir?;)

--Ausschnitt aus "Gespräche mit Gott", Bd. 3:

"...Wir sind alles davon gewesen, du und ich. Wir sind das Oben und das Unten, das Linke und das Rechte davon gewesen. Wir waren das Große und das Kleine, das Männliche und das Weibliche, das Gute und das Schlechte davon. Wir alle waren das Alles davon.
Und das taten wir aufgrund einer Vereinbarung, damit jede (Seele) von uns sich, wir alle uns, als den großartigsten Teil Gottes erfahren konnten. Denn wir haben verstanden, daß in der Abwesenheit dessen, was du nicht bist, das, was du bist, nicht ist.
In der Abwesenheit von "kalt", kannst du nicht "warm" sein. In der Abwesenheit von "traurig", kannst du nicht "glücklich" sein, ohne ein Ding, das man das "Böse" nennt, kann die Erfahrung, die man das "Gute" nennt, nicht existieren.
Wenn du die Wahl triffst, etwas zu sein, dann muss irgend etwas oder irgend jemand im Gegensatz dazu irgendwo in deinem Universum auftauchen, um das zu ermöglichen."

Ist diese Aussage "Gottes" naiv? Nicht aussagekräftig? Sie drückt eine der Grundwahrheiten der Schöpfung aus.
Diejenigen, die immer so das "Gute" betonen, die GUTEN Menschen, tun dies "auf Kosten" derjenigen, die, um das Erleben dieser Menschen zu ermöglichen, das "Schlechte" verkörpern -müssen-. Aber dies geschieht aus dem Liebeswillen dieser Seelen heraus, dass die Erfahrung des "Guten" überhaupt möglich ist.
Im absoluten Sein des Göttlichen gibt es kein "Gut" oder "Böse". Aber nach unserer Wiedervereinigung mit "ATI" wissen wir, was das ist. Wie soll es im "Paradies" eine Begriffsbestimmung geben, ohne die Erfahrung des Gegenteils von etwas?

Gruß Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3951)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 208.157.47.74 by Caro on July 10, 2004 at 19:21:20:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 17:23:56:


Hallo Indigen!

--Klingt für mich ein wenig naiv und nicht sehr aussagekräftig. "Ohne das eine hätten wir das andere nicht", eben das ist Polarität, das ist Schöpfung.--

So ist es aber nun einmal. Oder wuesstest du, wo "oben" ist, wenn es das "Unten" nicht gaebe? Besser noch: Koenntest du dich als "du" erkennen, wenn es keine anderen gaebe? Die Polaritaet erlaubt erst ein Erleben. Ziehst du "kein Erleben" vor? Wenn du nichts hast, an dem du dich orientieren kannst (Polaritaet), dann erlebst du nicht nur nicht, sondern du bist nicht.

--Du musst zuerst einen hohen Preis bezahlen, damit du deinen "Zucker" bekommst. Ich möchte mich nicht in alle Ewigkeit mit dem herumschlagen, was ist mit dir?;)--

Was denn fuer ein "hoher Preis"? Du musst keine neg. Dinge erleben, um die schoenen kennenzulernen. Du kannst ausschliesslich die eine Seite der Polaritaet erleben, ohne die andere dafuer erschaffen zu muessen. Es muss sie nur "geben", und es gibt sie ja in deinem Umfeld, du kannst sie sehen. Und selbst wenn es sie nicht mehr gibt, so gibt es sie in deiner Erinnerung. Das reicht vollkommen aus - SELBST musst du diese Erfahrungen nicht machen. Und wenn du sie dennoch machst, dann ist das dein Entschluss gewesen, hat einen Sinn, will dir ETWAS ZEIGEN - du zeigst dir mit jeder Erfahrung etwas ueber dich selbst, und du kannst es annehmen (denn es ist von dir fuer dich), oder wegsehen. Wobei du dann erst am Leben (dem, was du selbst erschaffst) vorbeisiehst - sicher wirkt das dann frustrierend.

Natuerlich erscheint es uns so, als waeren wir oft "gefangen" in unseren Erfahrungen, in der Welt, allem ausgeliefert. Aber das nur, weil wir so denken, glauben wollen, dass es so ist. Erst wenn du dich als Urheber deiner eigenen Erfahrung erkennst, kannst du auch etwas veraendern. Wenn du "gegen" die Schoepfung bist, bist du gegen dich selbst. Und da du nunmal "hier" bist, hast du hier sein wollen, ein Teil von dir, der dir taeglich mitzuteilen versucht, warum du hier bist.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3953)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 217.235.143.227 by Nostarges on July 10, 2004 at 21:00:47:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 10, 2004 at 17:23:56:


Rehi Indigen :-),

--Ist es doch auch, jedenfalls wenn es nach der Lehre Saras geht.--

Das ist ja nicht nur nach der Lehre Sara traurig ;-) Da gibt es ja noch mehr "Lehrer", die gleiches sagen... Und auch welche, die man nicht nur im Netz antrifft, sondern die schon seit längerem nicht mehr HIER auf dieser Erde weilen :-)

--Was ist das für eine Frage? Willst du mich auf den Arm nehmen? Mir ist schon klar, dass es auch eine Sonnenseite gibt, dass musst du mir nicht sagen.--

Fand die Frage eigentlich berechtigt nach Deine Äußerungen? Nee, will Dich nicht auf den Arm nehmen, keine Bange... Aber wenn Du explizit weißt, daß es "eine Sonnenseite" gibt, ist sie Dir offensichtlich nicht so wichtig wie die Schattenseite...

--Klingt für mich ein wenig naiv und nicht sehr aussagekräftig. "Ohne das eine hätten wir das andere nicht", eben das ist Polarität, das ist Schöpfung. Du musst zuerst einen hohen Preis bezahlen, damit du deinen "Zucker" bekommst.--

Wenn "naiv" so tiefschürfend ist, bin ich es gerne :-))))

Woher weißt Du denn, daß der Preis hoch ist? Doch erst, wenn Du das eine durchlebt hast, beginnst Du zu merken, daß es eben nicht das "Tollste" in dem Moment an Erleben war, sondern "der Zucker" definitiv besser ist. Und Du kannst erst einen "Preis" für das Erlebte veranschlagen, wenn Du es gelebt und verarbeitet hast und Vergleichsmöglichkeiten hast. Aber wem erzähl ich das :-), Du kennst Dich ja bestens in Polaritäten aus. Du wirst selbst zugeben, daß Du ohne diese Erlebnisse nicht der Mensch bist, der Du eben jetzt bist. Mit einer evtl. auf den ersten Blick schmerzvollen Erfahrung reicher, aber eben auch reich im Hinblick darauf, daß Du daran gewachsen bist.

Und hier spricht kein "Nur-Anhänger" der Lehre Saras, sondern das hab ich halt auch so erlebt ;-)

Lieben Gruß
Nosti




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3972)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 62.204.110.196 by Indigen on July 11, 2004 at 15:36:21:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Caro on July 10, 2004 at 19:21:20:


Hallo Caro

**So ist es aber nun einmal. Oder wuesstest du, wo "oben" ist, wenn es das "Unten" nicht gaebe? Besser noch: Koenntest du dich als "du" erkennen, wenn es keine anderen gaebe? Die Polaritaet erlaubt erst ein Erleben. Ziehst du "kein Erleben" vor? Wenn du nichts hast, an dem du dich orientieren kannst (Polaritaet), dann erlebst du nicht nur nicht, sondern du bist nicht.

Als ATI als ein Wesen dieses Experiment machte und sich abspaltete fing das Erleben/Schöpfung doch erst an. Es entstanden Individuen, Raum und Zeit und die Polarität, vorhin gab es das alles nicht. Du würdest jetzt sagen ATI war nicht;)Ja es liegt in meinem Erstreben wieder zurück ins "Eins sein" zu gelangen wo kein "du" und "ich" existiert, kein Raum, keine Zeit und doch bin ich der Überzeugung, dass da etwas ist, nähmlich pure Liebesenergie. Schatten wurde erst durch die Abspaltung erzeugt und als ein Wesen gibt es keinen Schatten mehr, nur noch Sonne:) Willst du nun bis alle Ewigkeit als "du" existieren und dich mit Gut und Böse herumschlagen oder willst du zurück zur Einheit? Meine Meinung kennst du ja schon;)

**Natuerlich erscheint es uns so, als waeren wir oft "gefangen" in unseren Erfahrungen, in der Welt, allem ausgeliefert. Aber das nur, weil wir so denken, glauben wollen, dass es so ist. Erst wenn du dich als Urheber deiner eigenen Erfahrung erkennst, kannst du auch etwas veraendern. Wenn du "gegen" die Schoepfung bist, bist du gegen dich selbst. Und da du nunmal "hier" bist, hast du hier sein wollen, ein Teil von dir, der dir taeglich mitzuteilen versucht, warum du hier bist.

Ich bin gegen mich als Individuum, da ich eine Illusion bin und in einer lebe.
Viel lieber wär ich nicht.

LG, Indigen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3973)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 213.6.99.214 by Maniche on July 11, 2004 at 16:01:36:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Wolfgang Weinbrenner on July 10, 2004 at 19:16:32:


Dualismus gut und schön, eben durch diese Gegensätze enstehen unzählige Stufen dazwischen.
Wenn es nur heiss und kalt geben würde, wäre das schlecht...
Ich glaube aber eben nicht nur an den Dualismus und schon gar nicht, daß Lebewesen von Lebewesen existieren müssen/sollten!

Deswegen finde ich diese Welt nicht das beste System...meiner Meinung nach gibt es eh unzählige Welten...

Gruß


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3977)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 217.185.219.18 by Wolfgang Weinbrenner on July 11, 2004 at 18:19:08:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 11, 2004 at 16:01:36:


Hallo Maniche!

>Dualismus gut und schön, eben durch diese Gegensätze enstehen unzählige Stufen dazwischen.
Wenn es nur heiss und kalt geben würde, wäre das schlecht...

--Selbstverständlich gibt es unzählige Zwischenstufen, und gerade die will eine Seele doch erleben! Ist jemand "böse", der einen anderen tötet, um sein Leben oder das anderer Menschen zu verteidigen? In der deutschen politischen Landschaft wurden von bestimmten politischen Gruppen Soldaten pauschal als Mörder bezeichnet.

>Ich glaube aber eben nicht nur an den Dualismus und schon gar nicht, daß Lebewesen von Lebewesen existieren müssen/sollten!

--Aber auf dieser Erde gibt es nun mal die Nahrungskette. Die hat es auch schon unter den Dinosauriern gegeben, wie man z.B. gestern Abend im Fernsehen (PRO 7) wieder sehr gut sehen konnte. Damals ging es wohl ziemlich "hart zur Sache".

>Deswegen finde ich diese Welt nicht das beste System...meiner Meinung nach gibt es eh unzählige Welten...

--Es gibt bestimmt andere Welten, auf denen es "lieblicher" ist. Interessanterweise jedoch wollen sehr viele Seelen auf der Erde inkarnieren. Die Nachfrage ist viel größer als das "Angebot" an Körpern. Sehr schön zeigt dies Robert Monroe in seinem zweiten Buch "Der zweite Körper". Die "Masse" an Seelen, die auf der Erde inkarnieren wollen, ist fast unüberschaubar. Und die Seelen wissen auch genau, warum sie dies tun. Nur auf wenigen Planeten können sie in relativ kurzer Zeit so viele Aspekte des Göttlichen erfahren. Vor allem das Mensch-Sein ist es, das den Seelen einen großen Bewusstseins-Schub bringt. Das kann man sehr gut in Readings erkennen, in denen mit Seelen gesprochen wird. Es ist ein ziemlich großer Unterschied in der Bewusstseinshöhe einer Seele, die noch nie als Mensch inkarniert war und einer "erfahrenen" Seele, die schon viele menschliche Inkarnationen hatte. Auch können Seelen, die noch keine menschliche Erfahrung hatten, nicht aus dem Lichtsystem heraus in andere Systeme inkarnieren. Ihre Bewusstseinshöhe reicht dazu nicht aus.

Gruß Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3981)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 213.6.105.145 by Maniche on July 11, 2004 at 20:39:18:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Wolfgang Weinbrenner on July 11, 2004 at 18:19:08:


Naja, wenn ich einen körperlch und geistig behinderten Menschen so ansehe und er sich das so ausgesucht hat, dann prost Mahlzeit.
Ich als Seele hier und jetzt, hätte mir mein Leben bestimmt nicht so ausgesucht und ich denke so geht es vielen, sehr vielen.
Und das die 25%Seele dann genau das Gegenteil will als der Rest der Seele ist für mich nicht nachvollziehbar.
Irgendwie hätte ich mir eine Ausstiegsklausel einbauen lassen sollen ;)
Aber vielleicht gelte ich unter den anderen Seelen ja dann als Weichei *fg*

Gruß


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3982)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 208.157.46.91 by Caro on July 11, 2004 at 20:41:50:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Indigen on July 11, 2004 at 15:36:21:


Hallo Indigen!

--Als ATI als ein Wesen dieses Experiment machte und sich abspaltete fing das Erleben/Schöpfung doch erst an. Es entstanden Individuen, Raum und Zeit und die Polarität, vorhin gab es das alles nicht. Du würdest jetzt sagen ATI war nicht;)--

Ja, richtig, es war nicht. Gar nichts war, wenn wir in zeitlichen Begriffen denken wollen.

--Ja es liegt in meinem Erstreben wieder zurück ins "Eins sein" zu gelangen wo kein "du" und "ich" existiert, kein Raum, keine Zeit und doch bin ich der Überzeugung, dass da etwas ist, nähmlich pure Liebesenergie.--

Aber sicher, und das ist dir auch niemals verwehrt, jedoch: Solange es das Einssein gibt, gibt es auch das Getrennt-Sein. D.h. wenn du bewusst eins bist mit ATI, so kannst du das nur sein, weil es das Gegenstueck dazu gibt. Jenes erlebst du gerade (Getrenntheit), und nur deshalb wirst du Einheit auch als EINHEIT erleben koennen (nochmal: Einheit ist ohne Getrenntheit nicht existent). Auch pure Liebesenergie kann es nur geben, wenn es das Gegenstueck dazu gibt.

--Schatten wurde erst durch die Abspaltung erzeugt und als ein Wesen gibt es keinen Schatten mehr, nur noch Sonne:)--

Licht und Dunkelheit bedingen einander. Die "Abspaltung" erschuf gleichermassen das Licht und die Dunkelheit, und beide haben denselben Ursprung - das, was weder hell, noch dunkel ist, weder gut, noch boese, weder getrennt, noch vereint, weder schoen, noch haesslich...

ES kann sich nur als Einheit erkennen, solange es die Getrenntheit gibt. Es kann sich nur als Licht erkennen, solange es die Dunkelheit gibt, es kann sich nur als Liebe erkennen, solange es Hass gibt. Und weil das so ist, ist Getrenntheit das Geschenk, welches es dir ermoeglicht, dich als "Ganzes", als Eins mit Allem zu erkennen - ebenso umgekehrt gibt die Ganzheit dir die Moeglichkeit, dich als von allem getrennt zu erkennen.

--Willst du nun bis alle Ewigkeit als "du" existieren und dich mit Gut und Böse herumschlagen oder willst du zurück zur Einheit?--

Ich MUSS mich aber nicht bis in alle Ewigkeit mit "Gut" und "Boese" herumschlagen oder mich als "ich" erkennen. Der Seele ist es doch vollkommen freigestellt, ob sie sich als von allem getrennt erkennen moechte (z.B. deine/meine derzeitige IK) oder als Einheit mit Allem. Dir sollte nur bewusst sein, dass die Getrenntheit keine Verdammnis ist, sondern das, was die Einheit erst moeglich macht (ebenso umgekehrt), und dass du erst weisst, was Einheit ueberhaupt bedeutet, wenn du weisst, was sie NICHT ist. Sonst bist du "eins mit allem" und weisst es nicht einmal *lach*

--Ich bin gegen mich als Individuum, da ich eine Illusion bin und in einer lebe.--

Wenn Getrenntheit eine Illusion ist, so ist es gleichermassen auch die Einheit, denn nochmal: Das eine gibt es nicht ohne das andere. Wenn du deine Individualitaet ablehnst, wirst du auch dein Eins-Sein ablehnen, denn es ist nicht so, dass dein Bewusstsein dort "untergehen" wuerde, sondern im Gegenteil, wacher als nie zuvor erstrahlen wird.

Das, was du willst, ist vermutlich das Nicht-Sein (nicht das Eins-Sein, denn dann bist du immer noch), und tatsaechlich ist dir auch das nicht verwehrt (nichts ist dir verwehrt). D.h. du bist "nicht", denn ohne dass du nicht waerst, koenntest du nicht existieren, d.h. du bist jetzt gerade ebenso NICHT, wie du bist. Du muesstest nur deinen Fokus auf das "Nicht-Sein" verlagern, was schwer sein duerfte, da das Nicht-Sein nicht wahrnehmbar ist. Und im "Nicht-Sein" koenntest du nicht einmal sagen: "Hurra, endlich bin ich nicht!" ;-) Aber sieh dir einfach das an, was du nicht bist - darin kannst du dein Nicht-Sein erkennen. Uebrigens: Das Sein bedingt das Nicht-Sein - sei also froh, dass es das "Sein" gibt, weil dir sonst die Moeglichkeit, nicht zu sein, verwehrt waere. ;-)

Aber worauf ich hinauswill: Betrachte die Dinge im Ganzen, nicht so einseitig. Wenn du Getrenntheit als Illusion (im neg. Sinne) bezeichnest und Einheit als (im pos. Sinne) Realitaet, so stellst du das eine ueber das andere, machst dir dein Leben zur Folter (Leben in der boesen, boesen Illusion), anstatt zu erkennen, dass dir das eine ueberhaupt erst das andere ermoeglicht. Nimm Polaritaet dankbar an, und freu dich, dass du auf diese Weise die Moeglichkeit bekommst, dich fuer das andere zu entscheiden. Die Wahl hast du erst durch die Polaritaet.

Und warum hast du die Getrenntheit gewaehlt? Hast du dich jemals gefragt?
Oder meinst du, "irgendwer anders" hat dir dieses Schicksal "aufgedrueckt"...? Da du von Einheit sprichst, die du gerne erleben wuerdest, sollte dir klar sein, dass nur du es bist, der die Getrenntheit fuer sich gewaehlt hat und auch die Inhalte des Erlebens. Denn, richtig, es gibt nur dieses eine Wesen, somit letztendlich nur einen einzigen, der waehlt... :-)

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3983)


@Caro: Ein super Beitrag !!! o.T.


Posted from 80.110.20.135 by Seele on July 11, 2004 at 21:39:17:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Caro on July 11, 2004 at 20:41:50:


***


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3984)


Dunkelheit als Teil des Lichts


Posted from 212.56.240.39 by Wolfgang Weinbrenner on July 11, 2004 at 21:41:20:
In Reply to: Dunkelheit als Teil des Lichts posted by Maniche on July 11, 2004 at 20:39:18:


Hallo Maniche!

>Naja, wenn ich einen körperlch und geistig behinderten Menschen so ansehe und er sich das so ausgesucht hat, dann prost Mahlzeit

--Die Führung körperlich und geistig behinderter Menschen ist auch hochkomplex und so gibt es eine besondere Lichtebene, von der aus die "Spezial-Guides" für ihre Schützlinge tätig sind.
Behinderte Menchen sind oft auf OBE, ihr Geist zumindest ist meist freier als bei den Nichtbehinderten.
Es sind tiefe "Herz-zu-Herz-Verbindungen", die Behinderte und ihre Angehörigen haben. Die Kommunikation erfolgt telepathisch über Bilder und Gefühle. Manchmal ist die selbstgewählte Inkarnations-Hürde für einen Angehörigen größer als für den Behinderten selbst.

>Ich als Seele hier und jetzt, hätte mir mein Leben bestimmt nicht so ausgesucht und ich denke so geht es vielen, sehr vielen.

--So geht es wahrscheinlich allen, auch hier im Ressort!

>Und das die 25%Seele dann genau das Gegenteil will als der Rest der Seele ist für mich nicht nachvollziehbar.

--Ob genau das Gegenteil, kann man nicht sagen, aber auf bestimmte Erlebnisse würde die Teilseele (die 25%) sicher gerne verzichten. Aber bei wachsendem Schöpfungsverständnis wächst eben das Bewusstsein der Teilseele an und somit auch die Prozentzahl.
*Zu viele Prozente beim Alkohol können dann wieder das Bewusstsein rapide abfallen lassen...:)*
Unsere Guides sorgen dafür, dass wir auf Plan gehalten werden. Die haben wir nämlich auch vor unserer Inkarnation ausgesucht und einen "Vertrag" mit ihnen gemacht. Und dieser enthält auf beiden Seiten eine "Nicht-Ausstiegsklausel"! Man erhält nicht einmal die Chance, ein Weichei zu sein.

Gruß Wolfgang




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]