jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Dein Sohn ;-)

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.235.139.55 by @Nicole on July 09, 2004 at 13:10:34:

Hallo Nicole,

poste jetzt hier, weil es nichts mehr mit dem eigentlichen Betreff im Allg. Forum zu tun hat und dort auch so nicht mehr hingehört... :-)

Wie konnte es denn so weit kommen, daß Dein Sohn" hinter Eurem Rücken" zum Jugendamt gegangen ist? Ich will jetzt nicht in Deinem Privatleben rumstochern, aber wenn ich ehrlich bin, war meine erste Reaktion ein massives, ungläubiges Kopfschütteln. Also, Dein Sohn ist 14... Natürlich "bestes" Pubi-Alter, mitsamt seiner Höhen und Tiefen... Es ist eine schwierige Phase für alle Seiten, man findet sich ja erst so langsam als erwachsener Mensch "wieder"... Wenn Dein Sohn dann zum Jugendamt geht, muß er doch das Gefühl haben, mit Euch nicht reden zu können (zu wollen paßt sicher auch...). Was mir einfach nicht in den Kopf will, ist, daß dieser Jugendleiter nicht erst mit Euch vermittelnd ein Gespräch gesucht hat, sondern Deinem Sohn sofort die Möglichkeit vermittelt hat, bei Euch ausziehen zu können. Bist Du Dir sicher, daß Dein Sohn diesem Jugendleiter wirklich die Wahrheit erzählt hat? Das Verhalten dieses Menschen spricht nicht unbedingt für Kompetenz... :-(

Davon ab, meine private Meinung ist, daß ein Heranwachsender mit 14 zwar sicher mehr Freiheiten bekommen sollte als mit 12 z. B., aber daß sich doch immer noch alles in Grenzen halten sollte und er eben dadurch auch noch Grenzen aufgezeigt bekommt. 14 ist eben 14 und noch nicht reif... Oftmals muß man die Kids ja noch ein bißchen vor sich selbst schützen bzw. ihnen helfen, ihren Weg zu finden.

Ich verstehe natürlich, daß Du bereit bist, Deinem Sohn Zugeständnisse zu machen, damit er bleibt, aber das ändert ja wohl nichts an der Ursache, also warum es überhaupt so weit kommen mußte. Und die solltet Ihr alle miteinander ergründen und bearbeiten. Aber Dein Sohn muß auch erkennen, daß eben nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist und er alle Freiheiten der Welt hat.... Es gibt eben Regeln, die eingehalten werden sollen in einem Miteinander...; kann nicht angehen, daß alles nur nach einer einzigen Pfeife tanzt. Ist halt ein gegenseitiges Geben und Nehmen :-)

Lieben Gruß und alles Gute
Nosti






Alle Antworten:



(3927)


Dein Sohn ;-)


Posted from 62.47.46.90 by scabbers on July 09, 2004 at 16:49:16:
In Reply to: Dein Sohn ;-) posted by @Nicole on July 09, 2004 at 13:10:34:


ich muss mich nosti anschließen.
ich will nicht beleidigend werden, aber was bildet sich ein grünschnabel mit 14 eigentlich ein? hallo, ich hatte auch nicht immer zuckerglasur in meinen teenager-jahren, aber mir wäre nie eingefallen, meine eltern zu verlassen, nur weil ich armes ding nicht mit meinen eltern reden konnte. ich meine, halb lang! das jugendamt soll für familien dasein, wo das kind missbraucht wird, körperlich und/oder seelisch. nur, weil es deinem sohn nicht passt, dass er sich jetzt nicht (wie vielleicht seine freunde) wie ein kleiner könig der welt aufspielen darf und sich an eure regeln halten muss, heißt es noch lange nicht, dass er euch so hintergehen kann!
und ich kann dich beruhigen. wahrscheinlich hast du nichts, oder nicht mehr, als alle anderen eltern der welt falsch gemacht. jedes kind hat eine eigene persönlichkeit und da kann man eben mal glück oder pech haben. ich glaube selbstvorwürfe helfen dir hier nicht weiter.
und ich würde ihm auch nicht weiß-gott was für zugeständnisse machen. gott mit 14 war ich noch so unschuldig. da waren noch zeichentrickserien und pferde für mich das wichtigste im leben. ich bekam 100 schilling taschengeld die woche, das war's! also der soll sich nicht so aufspielen. und dem jungendamt sollte auch irgendwie klargemacht werden, dass keine misshandlung vorliegt, und dass dieses problem sehr wohl familienintern gelöst werden kann.
jugendamt wie polizei: wenn du sie brauchst, sind sie nicht da, aber sonst...

lg, scabbers


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3928)


Tja


Posted from 217.227.169.10 by Staubkorn on July 09, 2004 at 16:52:32:
In Reply to: Dein Sohn ;-) posted by @Nicole on July 09, 2004 at 13:10:34:


Im Großen und ganzen gebe ich dir recht bis einige Dinge.

-Wenn ein Kind keine beachtung findet sei es wegen fehlender Zeit oder mangeldem Interesse. So sendet es oft Hilferufe aus ... Sie fangen ganz klein an und werden immer drastischer---in diesem Fall wars wohl das Jugendamt.
Der Trotz darin ist wohl Pupertär bedingt...dennoch glaube ich nicht das ein 14 Jähriger begreift was er damit ausgelöst hat....ob er die Wahrheit gesagt aht oder nicht...was ich bezweifele da Kinder im Trotz sehr erfinderisch sein können.

Da J.W. nunmal kein unbekannter Name ist. Ist sowas für das Jugendamt als auch für die Presse ein gefundenes "Fressen"

Das Jugendamt kann sich brüsten...der Jugendleiter fühlt sich Toll und kann sich am Stammtisch interessant machen...

Die Presse ist froh über neue Schlagzeilen.

Somit wird es für Nicole noch schwieriger als für und um Ihren Sohn zu kämpfen.

Vieleicht sollte man ihm mal die Folgen seines Handelns bewußt machen.....Heim ist das schlimmste was es gibt für ein Kind.

Auch sollten die Eltern ihr Leben gründlich überdenken und sich die Frage stellen
"WAS ist uns wirklich wichtig?"
Das Geld? Die Familie?
Wie können wir unser zusammenleben schöner gestallten das jeder Glücklich wird.
Wie lösen wir unsere Probleme und Konflikte....den die gibt es in jeder Familie zu haufen.

Ich glaube nicht nur Nicole mit ihrem Mann hat eine Menge nach zu holen mit ihrem Kind
Ich denke eine menge Menschen zu wenig auf die Menschen die um sie herum sind ...von ihnen abhänig sind oder auf sie bauen.....fehlen werden sie uns erst wenn wir merken das sie weg sind.

Alles Liebe
Staubkorn


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3931)


Dein Sohn ;-)


Posted from 217.229.18.94 by Nicole on July 09, 2004 at 18:41:46:
In Reply to: Dein Sohn ;-) posted by scabbers on July 09, 2004 at 16:49:16:


Danke. Gut, dass ich mit meiner Meinung nicht so alleine bin.
Nicole


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3932)


Dein Sohn ;-)


Posted from 217.229.18.94 by Nicole on July 09, 2004 at 18:43:33:
In Reply to: Dein Sohn ;-) posted by @Nicole on July 09, 2004 at 13:10:34:


Danke. Zur Not werde ich denen auch noch mal diese Argumente dahinlegen...
Es ist schön, nicht allein zu sein mit dieser Meinung.
LG
Nicole


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3934)


Tja


Posted from 217.229.18.94 by Nicole on July 09, 2004 at 18:52:48:
In Reply to: Tja posted by Staubkorn on July 09, 2004 at 16:52:32:


Hallo Staubkorn,
auch Dir lieben Dank. Ich verstehe auch nicht, wieso gerade das Jugendamt sich von diesem Typen so beeinflussen läßt, anstatt zu vermitteln. Erstmal steht es nun an 1. Stelle, weitere Interessen, die auch uns plausibel erscheinen, für M. auszuarbeiten, und versuchen, sich etwas zu organisieren und zu beruhigen. Es geht mir nicht darum, so nach dem Motto:Ach bitte, bleibe hier, dann darfst du auch... So meinen wir es nicht, aber ich werde versuchen, mich etwas mehr in die Rolle des Kindes zu versetzen und seine Interessen mehr zu verstehen. Auch heute bleibt er noch bei seiner Meinung, dass er wohl bleiben möchte. Ins Heim, nein, das möchte ich wirklich nicht, dass er dahin geht. Heute heißt das moderne Wort für Heim angeblich Jugendwohn(heim), da sind Jugendliche, die von 1-2 Betreuern betreut werden. Darauf war nur mein Spruch, dass diese Jugendliche, wenn sie mal losgelassen (z.B. Betreuer schläft, oder wird ausgetrickst, etc.) wohl eher mal anfangen zu trinken, oder sich Joints rauchen... Darauf wußte natürlich dieser Herr Freizeitgestalter natürlich nichts mehr zu sagen, und guckte nur blöd. Ich habe heute ja beim Jugendamt angerufen, und es wird besser sein, das sagte auch SIE vom Jugendamt, dass es besser ist, eine andere Erziehungsberatungsstelle zu besuchen, anstatt M. noch weiter mit diesem Mann seine Zeit verbringen zu lassen, und dass wir konkrete Hilfe kriegen, indem sie mit M. reden, was er sich dabei gedacht hat, anstatt ihn ins Auto zu nehmen, und zum Jugendamt zu fahren... wundere mich sowieso, dass dieser sich nicht mit M. sofort verschiedene Heime angeschaut hat...
LG, auch an Scabbers und Nostarges
Nicole


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3936)


Tja


Posted from 217.227.169.10 by Staubkorn on July 09, 2004 at 19:27:39:
In Reply to: Tja posted by Nicole on July 09, 2004 at 18:52:48:


Uns so werden aus lieben, gutmütigen Müttern furchtlose Kampfmaschinen wenn es um ihre Kinder geht :o)..........(oder um das entrümpeln des Schuhschranks oder wenn es darum geht wer den Müll rausbringt...aber lassen wir meine Erfahrungen dazu :o) )

Ich wünsche Dir auf jedenfall alle Kraft die Du dazu benötigst damit die Harmonie und das Verständniss füreinander wieder wächst ...

Alles Liebe
Staubkorn


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3939)


Dein Sohn ;-)


Posted from 212.37.40.11 by PetraW on July 09, 2004 at 21:13:21:
In Reply to: Dein Sohn ;-) posted by scabbers on July 09, 2004 at 16:49:16:


Hallo Nicole,

ich kann mich Scabbers Meinung nur anschliessen. Es ist ein Witz, dass es den pubertierenden Teenies so leicht gemacht wird. Bekommen sie zuhause Grenzen gesetzt oder es passt ihnen einfach etwas nicht mehr, laufen sie weg, kommen in eine Wohngruppe, bekommen dort Taschen- und Kleidergeld zugesteckt in einer Höhe, dass man nur den Kopf schütteln kann, Jungen/Maedchen 'besuchen' sich nachts gegenseitig und kommen auch noch mit Gras in Berühung. Wird natürlich von den Betreuern vehement abgestritten.

Ých erzaehl Dir das aus eigener Erfahrung! Halt weiterhin den Kontakt zu Deinem Kind. Wenn Eure Beziehung nicht total verkorkst ist, wird es bestimmt auch bald wieder nach hause wollen. Ých drück Dir den Daumen.

Petra




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(3940)


Tja


Posted from 62.47.43.24 by scabbers on July 09, 2004 at 22:53:34:
In Reply to: Tja posted by Staubkorn on July 09, 2004 at 19:27:39:


auch von mir nochmal viel glück! denk daran, gehört alles zu deinem plan =o) (schwacher trost, ich weiß...)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(4001)


Dein Sohn ;-)


Posted from 80.130.92.193 by Nicole on July 13, 2004 at 08:58:10:
In Reply to: Dein Sohn ;-) posted by PetraW on July 09, 2004 at 21:13:21:


Danke!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]