jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Frage zu WW

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.109.18.245 by Giny on August 29, 2003 at 14:09:39:

Hallo an Alle!

Möchte gerne von Euch wissen ob ich da richtig liege oder nicht ggg?

>Und was das Anhaben betrifft, ja, die Gedanken der Hinterbliebenen koennen einer Seele viel anhaben! So mussten wir schon oefters Seelen von ihren krankhaft trauernden Angehoerigen trennen, da das Nichtloslassen eines Hinterbliebenen diese Seele zurueckzieht und am Wachstum hindert.

Das war aber dann sozusagen auch Plan!!!
Eine Verkettung von Allen beteiligten Personen ( Seelen )!

Wenn das richtig wäre, ist mir ein *kleines* Licht aufgegangen gggggg.
Liebe Grüße




Alle Antworten:



(414)


Frage zu WW


Posted from 217.162.72.168 by Monika on August 29, 2003 at 14:41:35:
In Reply to: Frage zu WW posted by Giny on August 29, 2003 at 14:09:39:


Liebe Giny
Ja, genau das haben ich und mein Sohn uns offenbar in unserem "Plan", (wobei ich dieses Wort noch nicht sonderlich mag), uns zu allem auch noch ausgesucht...

Darum finde es schon fast "verantwortungslos", wenn jedem "neu dazugekommenden Trauernden"
der Standardsatz mitgeteilt wird, dass die Seele doch dich hören kann, bei dir ist, etc.
man müsste vielleicht mal strukturierter antworten, im Normalfall ja, aber...

Zum ganzen kann ich dir nur sagen, dass ich es niemanden wünsche, wie es sich auch anfühlt, das fühlen zu müssen, nicht helfen zu können, nicht zu deinem Kinde hinzugehen, nicht zu wissen, wie er sich fühlt, es ist die absolute Verzweiflung, etwas dass dich fast
um deinen Verstand bringst, das einzige, was ich ihm im Moment sagen kann, ist, dass er ja weiter gehen soll, und nicht zurückschauen, damit er in unsere Pläne sieht und verstehen lernt, warum wir uns solch einen "Wahnsinnsplan" gemacht haben..
Hoffentlich nützt es bald etwas, sonst werde ich noch wahnsinnig


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(419)


Frage zu WW


Posted from 141.35.193.154 by Angelika on August 29, 2003 at 20:15:24:
In Reply to: Frage zu WW posted by Monika on August 29, 2003 at 14:41:35:


Monika....ich würde Dir gern etwas von meiner Zuversicht abgeben, die ich mir zugegebenermaßen auch hart erarbeiten musste....es war ein langer Prozess.
Aber so geht es wohl nicht....
Hm....wie geht es Deinem Sohn...? - Achte mal auf das erste Gefühl, das Du am Morgen nach dem Aufwachen hast - noch bevor Du rational analysierst, zu denken beginnst, Deinen Schmerz wieder durchlebst...
Dieses erste Gefühl nach dem Aufwachen (vielleicht noch mit geschlossenen Augen)....ist es immer noch so schmerzhaft?
Oder hast Du - in DIESEM Moment - manchmal das Gefühl von Stärke, von Gelassenheit, von Harmonie, von....aufgeladener Energie?
Diesen Augenblick halte ich persönlich für sehr aussagekräftig bezüglich der Befindlichkeit Deines Sohnes. Selbst wenn Du Dich nicht an einen Traum erinnern kannst: dieses Gefühl trügt nicht, es ist das echteste, was Du haben kannst, es ist noch unverfälscht von quälenden Gedanken, die DANACH kommen....
Wie ich las, musstest Du getrennt werden von Deinem Sohn....das ist sicher ein sehr schmerzhafter Gedanke...zu wissen, dass es ihm genauso schwerfiel.
Ich hatte Glück: Meine Tochter lächelte, bevor das Reading begann und war (bereits auf L10) sehr gelöst, wissend und ...ja, sicher, auch irgendwie bereits "verändert", "bewusster" wohl....
Auch ich hatte zwischendurch (einige Zeit danach) an einem bestimmten Tag ein quälendes Gefühl, so als ob sie um Hilfe riefe...Sehnsucht hätte...ich kann nicht ausschließen, das auch in den Lichtebenen gelegentlich Bw-Senkungen/Erinnerungen dafür sorgen, dass die Seelen unserer Kinder sich ihrer irdischen Inkarnation und ihrer Angehörigen nicht traurig oder gar schmerzhaft erinnern...dieses Gefühl war ECHT und hat mich ganz unvermittelt in Tränen ausbrechen und die ganze Nacht nicht schlafen lassen...trotzdem ich ihr sagte, sie möge mir mitteilen, was der Grund dafür sei; und ich käme ja auch bald und dann würden wir die langweiligen "Lichtebenen" mal richtig "aufmischen"....*ein bisschen schmunzel*; und am nächsten Tag musste ich gleich um "Hilfe" schreien im Forum.
Ja, solche Dinge passieren, und keiner von uns weiss genau, warum das so ist....

Aber ich will Dich nicht verunsichern, Dir nur sagen, dass es uns allen (oder vielen) hin und wieder so geht. - Wir wären wohl keine Menschen, wenn wir unsere Trauer aufgrund unserer Überzeugungen GANZ ablegen könnten....schließlich LIEBTEN wir unsere Kinder/Eltern/Geschwister/Partner...sie waren ein großer, ein entscheidender Teil von uns selbst - und sind es ja NOCH.

Das Gefühl, wahnsinnig zu werden, hatte ich lange Zeit, glaub mir. Und noch heute ist es sehr schmerzhaft für mich, wenn ich mich dieser Zeit erinnere, von der ich glaubte, sie würde nie mehr enden; mein Leben sei zu Ende. - Aber so ist es nicht; es wird BESSER, auch wenn man es lange Zeit kaum glauben mag und über Menschen den Kopf schüttelt, die dies behaupten.

Ich wünsche Dir von Herzen, diese qualvolle Zeit wird bald Vergangenheit sein und Du wirst wieder mit Optimismus in die Zukunft schauen können...und mit einem Lächeln.

Liebe Grüße Dir,
Angelika.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(420)


@Monika


Posted from 213.47.101.28 by Giny on August 29, 2003 at 21:51:44:
In Reply to: Frage zu WW posted by Monika on August 29, 2003 at 14:41:35:


Liebe Monika!
Ich verstehe Dich sehr gut was Du meinst!Es klinkt roh!
Man kann in seiner trauer schwer so denken es ist ja alles Plan und so sollte es auch nicht sein. Aber wenn man daran denkt kann es einem sicher etwas weiterhelfen. Vieleicht nicht immer gleich aber doch ab und zu.
Jeder ist mal oder war mal in einen Loch wo es scheint keinen Ausweg zu geben.
Weil der Schmerz so groß ist!
Und doch gibt es einen, man muss nur Geduld haben, die Zeit arbeitet für Dich.
Ich wünsche Dir die Kraft und ich weiss sie ist in Dir die Geduld aufzubringen.
Ich weiss es klinkt leichter gesagt als getan, aber darum sind wir hier, um es zu erleben.
Auch ich dachte schon offt, Giny was hast Du Dir da für einen Sch...Plan ausgesucht?
Und werde es sicher wieder denken, auch jetzt danach ich es weiss, wenn ich wieder mal in einen Loch stecke, wir sind eben Menschen mit mal mehr mal weniger BW.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen und sende Dir mein Mitgefühl.
Liebe Grüße Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]