jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Geistige Gesundheit

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 212.56.240.38 by Wolfgang Weinbrenner on October 22, 2004 at 17:50:54:

Hallo!

Der Text bezieht sich zwar auf die Magie, kann man aber allgemein auf die Beschäftigung mit dem Jenseits übertragen.
Das Wort "Zynismus" habe ich durch "Ironie" ersetzt. Anführungszeichen wie immer von mir. :)

Viele Grüße
Wolfgang


...Paranoia: Mit der Zeit wächst deine Wahrnehmungsfähigkeit und du wirst dir negativer Energien und Impulse anderer Menschen bewußter. Das kann dazu führen, daß du überempfindlich wirst, daß du Schatten jagst und versuchst, dich gegen Gefahren zu schützen, die gar nicht existieren. Vielleicht beginnst du auch, alles Unangenehme oder Negative, das dir widerfährt, auf »psychische Angriffe« zu schieben. Eine gesunde Portion Ironie ist in diesem Fall ein gutes Gegenmittel. Denke daran, daß »echte« Magie kaum jemals im Widerspruch zum gesunden Menschenverstand steht. Wenn du dich von bösen Mächten besessen fühlst, dann schau nach innen und finde heraus, was in dir sie angezogen hat.

Omnipotenz: Dieser Illusion fallen viele zum Opfer, die zum erstenmal entdecken, daß sie mit ihrem Willen Dinge bewirken können. Es kann sein, daß du plötzlich einen ungeheuren Energieschub spürst und glaubst, du seist allmächtig. Deine Erfahrungen werden dich schnell eines besseren belehren, aber die Illusion der Omnipotenz bewirkt oft...

Schuldgefühle: Vielleicht glaubst du eine Zeitlang, du könntest alles tun, aber früher oder später wirst du versagen. Manchmal kannst du gerade den Menschen nicht helfen, die dir am meisten bedeuten. Solange du nicht erkennst, daß die Magie ihre Grenzen hat und innerhalb eines Rahmens bestimmter Gesetze wirkt (genau wie die Schulmedizin), läufst du Gefahr, dich für alles, was im Universum schiefläuft, schuldig zu fühlen. Entspanne dich. Du bist weder so mächtig noch so wichtig.

Heiligkeit: Es ist schwer, der Versuchung zu widerstehen, »heiliger als die anderen« zu sein, deinen Freunden ungefragt Ratschläge zu erteilen und auf andere herabzuschauen, die »das Licht noch nicht gesehen haben«, während du gleichzeitig die ganze Zeit versuchst, demütig und bescheiden zu erscheinen. Wenn du Glück hast, kommst du wieder auf den Boden, bevor du all deine Freunde verloren hast.

Prahlerei: Eine ebenso große Versuchung wie die »Heiligkeit«. Wenn die fanatische Zeugin Jehovas unter deinen Kommilitonen ihren Sermon über Religion hält - wie könntest du schweigen und ihr nicht sagen, daß du diesen grünen Fleck in ihrer Aura wahrnimmst, der auf Heuchelei schließen läßt. Durch schmerzhafte Erfahrungen wirst du lernen, daß andere deinen Rat oder Kommentar nur dann hören wollen, wenn sie darum gebeten haben, und daß Magie nur dann wirkt, wenn sie echt ist und nicht exhibitionistisch.

Den Kontakt zur Erde (Realität) verlieren: Wenn du dich so in magischen Praktiken und Übersinnlichem verlierst, daß du die physische Ebene und deinen Körper vernachlässigst, wirst du dich schließlich ausgebrannt und geschwächt fühlen. In extremen Fällen können Menschen, deren Kontakt zur Erde zu schwach geworden ist, einen psychotischen »Schub« erleiden. Das kannst du jedoch auf recht einfache Weise vermeiden, indem du darauf achtest, daß du bei jeder Art von magischer Arbeit oder Meditation geerdet und zentriert bleibst. Außerdem ist es wichtig, daß dein Leben auf der irdischen Ebene befriedigend und erfüllend ist - und das schließt ein erfülltes Sexualleben und gutes Essen ein.

Die magische Praxis sollte niemals dein Vergnügen am irdischen Leben schmälern oder deine Fähigkeiten, dein Alltagsleben zu regeln beeinträchtigen. Im Gegenteil, deine Freude am Dasein und deine Fähigkeiten in bezug auf alltägliche Dinge sollten sich durch deine wachsende Bewußtheit noch vergrößern. Dein bester Schutz gegen all diese und andere »Krankheiten«, die dich physisch oder psychisch treffen können, ist eine gute Portion Humor. Solange du noch über dich selbst lachen kannst, bist du noch nicht so weit auf der "falschen" Strecke gefahren und hast stets eine Fahrkarte zurück zur "Wahrheit" in der Tasche. Immer, wenn du bemerkst, daß du dich selbst zu ernst nimmst oder wenn du mit Menschen oder Dingen in Berührung kommst, die dich sogar noch darin bestärken - sei auf der Hut! Denk daran: Lachen ist der Schlüssel zu geistiger Gesundheit...

Starhawk





Alle Antworten:



(5163)


Geistige Gesundheit


Posted from 145.254.241.51 by Malin on October 22, 2004 at 18:34:59:
In Reply to: Geistige Gesundheit posted by Wolfgang Weinbrenner on October 22, 2004 at 17:50:54:


Tolle Zusammenfassung! :))


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5167)


Tolles Posting!


Posted from 80.121.97.51 by Reinfriede on October 25, 2004 at 07:52:12:
In Reply to: Geistige Gesundheit posted by Wolfgang Weinbrenner on October 22, 2004 at 17:50:54:


Hallo Wolfgang!

Habe mir Deine Zeilen etliche Male "reingezogen", so gut haben sie mir gefallen, danke für diesen Beitrag!

Bei so manch einer Zeile fühlte ich mich ertappt - wie heißt es so schön? "Was dich trifft, BE-TRIFFT Dich."

Und doch - diese vielen negativen Fallen wie z.B. die Prahlerei bewirken - wie so oft im Leben - wunderschöne positive Dinge:

Durch das Beispiel Prahlerei werden andere Menschen erst auf diese Phänomene aufmerksam, es ist eine Bekanntmachung dieser Dinge, die wiederum die Neugierde weckt und zu einer Akzeptanz der eigenen Medialität führen kann.

Das Beispiel Omnipotenz: Diese Illusion brauchte ich! Ohne diese Triebfeder hätte ich viel zu schnell aufgegeben...

Beispiel Paranoia: Viele Suchende finden erst aufgrund ihrer Paranoia auf diese Seiten, in denen sich alles klärt und sie weiterkommen...

Es sind für mich sehr schöne Beispiele, wie "negatives" sich in "positives" wandeln kann, alles ist vernetzt.

Alles Liebe
Reinfriede


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5168)


Tolles Posting!


Posted from 212.56.240.46 by Wolfgang Weinbrenner on October 25, 2004 at 14:42:17:
In Reply to: Tolles Posting! posted by Reinfriede on October 25, 2004 at 07:52:12:


Hallo Reinfriede!

Da ich nicht der Prahlerei verdächtig sein und mich mit fremden Federn schmücken will, sei noch mal darauf hingewiesen, dass der Text von Starhawk stammt. Ist hatte den Namen am Ende des Textes zwar geschrieben, aber vielleicht nicht deutlich genug Starhawk als Autorin ausgewiesen.

Diesen Text sollte man allerdings jedem ans Herz legen, der sich mit "Übersinnlichem" -ich nenne es mal so- befasst. Allzu leicht "driftet" man ab, denn es ist ja durchaus eine Gratwanderung zwischen den "höheren" Frequenzen und dem rein irdischen Erleben.

Viele Grüße
Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]