jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

TV-Tipp

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.80.74.24 by Banditera on November 21, 2004 at 13:37:36:

Heute um 15.30 Uhr auf 3Sat.
Jenseitsreisen!

Alles Liebe Diana :-)




Alle Antworten:



(5463)


TV-Tipp


Posted from 84.114.155.68 by Mad on November 21, 2004 at 16:44:50:
In Reply to: TV-Tipp posted by Banditera on November 21, 2004 at 13:37:36:


Hallo Diana !

Danke für den Tip , hab es mir angesehen .

Fand es höchst interessant , da es sich teilweise mit meinen ausserkörperlichen Erfahrungen und Kontakten deckte .

Die Schlussfolgerung "es wäre höchst interessant zu erforschen WARUM das Gehirn in einem Zustand der Aufgabe (Nah Tod Erfahrung - Nulllinie) dermassen nachvollziehbare Kreationen schafft und detailliertes Nachempfinden gegeben ist" , fand ich höchst interessant , da es bei einer OBE zu diesem Zustand führt , und das Gehirn überhaupt nicht in einen solchen Zustand ist .

Aus meiner Sicht schafft eine für meine Beurteilung seriöse Sendung das Bewusstsein und Offenheit für dieses Thema !

Lieben Gruss
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5464)


TV-Tipp


Posted from 195.93.60.83 by WplfgangR on November 21, 2004 at 17:03:46:
In Reply to: TV-Tipp posted by Mad on November 21, 2004 at 16:44:50:


leider handelte es sich bei diesem Bericht um eine schon etliche Jahre alte und mehrfach wiederholte Dokumentation.

Es ist bedauerlich, dass die zwischenzeitlich gewonnenen neuen Erkenntnisse nicht Eingang in eine fortführende Berichterstattung finden.
So z.b. ein Bericht über die Ergebnisse des zwischenzeitlich abgeschlossenen Experiments aus den USA. Hier wurden oberhalb der OP-Lampe im Schockraum einer Klinik Zahlenkombinationen an einer Stelle notiert, die aus der liegenden Position nicht erkennbar, sehr wohl aber aus einer OBE-Position unterhalb der Decke schwebend.
Nach meinen Infos konnten von 80 reannimierten Patienten etwas über 10% diese Zahlenkombination exakt wiedergeben.
Ein sehr schönes Beispiel dafür, dass im klinischen Tod eben nicht noch wirksame Mechanismen im Gehirn zu übereinstimmenden Wahrnehmungen führen, sondern tatsächlich ein Austritt aus dem Körper erfolgt ist.
LG Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5465)


TV-Tipp


Posted from 217.80.74.24 by Banditera on November 21, 2004 at 17:21:18:
In Reply to: TV-Tipp posted by WplfgangR on November 21, 2004 at 17:03:46:


hallo ihrs:-)

ich fande den bericht auch genial, für mich war das auch alles stimmig ohne frage.
mir will es nicht in den sinn, wie manche wissenschaftler überhaupt noch in der lage sind an ein leben nach dem tod zu zweifeln.
anstatt die ereignisse aus einer anderen sichtweise zu durchforschen werden wege gewählt die alles nur wiederlegen können. da beisst die katz sich in den schwanz könnte man auch meinen. und die wissenschaftler die wirklich nah dran sind, sind in der minderheit.
aber eigentlich ist die antwort ja ganz einfach, es sind die verschiedenen realitäten die wir wählen und diese verschiedenen möglichkeiten erst, machen ja das erleben in seiner vielfalt möglich.
ihre guides sorgen schon dafür das der plan "unseren" systems (erde) nicht zu grunde geht...*g*

alles liebe diana:-)



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5466)


TV-Tipp


Posted from 213.196.254.212 by Andreas on November 22, 2004 at 00:33:42:
In Reply to: TV-Tipp posted by Banditera on November 21, 2004 at 17:21:18:


Schade, hab den Bericht verpasst. :(

Aber trotzdem bin ich immer wieder faziniert über solche Dinge und bewundere das göttliche Konzept das hinter alledem steckt. das Matrix-Prinzip und die virtuellen Welten durch die wir huschen erwähnte ich ja schon des öfteren. :)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5468)


TV-Tipp


Posted from 217.233.57.148 by !!! on November 22, 2004 at 15:59:29:
In Reply to: TV-Tipp posted by WplfgangR on November 21, 2004 at 17:03:46:


Hallo Wolfgang R. :))

danke für die fakt. Info.

> Nach meinen Infos konnten von 80 reannimierten Patienten etwas über 10% diese Zahlenkombination exakt wiedergeben.

ja, der außerkörperliche Aufenthalt ist mir auch bekannt. Momentan geht es um die Frage: Mit was sieht man da, mit welchen Sinnesorganen. Nicht immer gelingt es derartig klare Bilder zu bekommen, nur wenn man sich im Erdlevel sauber abtrennen kann, dann kommen derartig klare Wahrnehmungen der materiellen Gegebenheiten zustande.

Die anderen Gegenden (schwingenden "Räume") sind solcherart momentan nicht zu beweisen, nur anhand prägognitiver Aussagen kommt der Aufenthalt (und die Kontaktierungen mit feinstofflichen Wesen) beweisbar zutage.

Lieber Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5469)


TV-Tipp


Posted from 81.173.231.184 by Andreas on November 22, 2004 at 18:26:12:
In Reply to: TV-Tipp posted by !!! on November 22, 2004 at 15:59:29:


Ich denke mal das geht in die Richtung morphogenetische Felder. Jeder geschlossene Gegenstand besitzt ein Informationsfeld, das einen Gegenstand definiert. Ich denke mal es ist irgendwie in den Atomen oder Elektronen abgespeichert durch Schwingungsverhalten, aktuelle Position im 3-dimensionalen Raum etc. Bei Loslösung des eigenen morphogenetischen Bewusstseinsfeld (Seele) bei dem leiblichen Tod, besteht dann anscheinend die Möglichkeit sich mit den anderen Feldern zu "vermischen". So kommt z.B. auch der Effekt zustande, das bei Nahtoderlebnissen berichtet wird das man einen Raum wahrnahm, dadurch das man das Gefühl hatte der Raum zu sein. Auch das "scannen" der Gedanken anderer Seelen wird so möglich, es wird ja auch berichtet das man, bevor der Mund sich bewegte bei den umstehenden Persohnen, vorher schon die Gedanken gescannt hatte und eine gewisse Latenszeit von ca. 300 Millisekunden dabei stattfand zwischen Gedanke und körperlicher Aussprache.
Das wundervolle an diesem Geschehen ist jedoch, das es sich in gewisser Weise mit den Ansichtfunktionen eines Computerspiels vergleichen lässt. Mit welchen Augen siehst du die verschiedenen Positionen innerhalb eines Computer-Geschehens ? Man kann sogar durch Wände gehen..... :)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5485)


TV-Tipp


Posted from 85.72.179.123 by adam on November 24, 2004 at 20:41:08:
In Reply to: TV-Tipp posted by WplfgangR on November 21, 2004 at 17:03:46:


Auch Discovery Channel berichtete vor einiger Zeit über solche Experimente. Diesem Bericht zufolge konnte jedoch kein Patient Aussagen über wahrgenommene Zahlenkombination machen.
Wie erklärt sich der Umstand, dass die ein und die selbe "Testreihe" so unterschiedlich ausfallen kann?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5487)


TV-Tipp


Posted from 84.113.6.189 by Seele on November 24, 2004 at 21:28:02:
In Reply to: TV-Tipp posted by adam on November 24, 2004 at 20:41:08:


Hallo Adam!

> Wie erklärt sich der Umstand, dass die ein und die selbe "Testreihe" so unterschiedlich ausfallen kann?

Es kommt dabei immer darauf an, ob die Beteiligten einen Beweis bekommen sollen oder nicht. Je nach ihrem Inkarnationsplan bleiben sie Realisten oder erhalten einen Weckruf, d.h. sie werden darauf aufmerksam, dass es mehr gibt, als es auf den ersten Blick scheint.

LG, Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]