jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Neue Sichtweise

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.250.66.247 by josef on December 10, 2004 at 10:18:31:

Servus,
ich möchte heute mal wieder was schreiben, NICHTS Weltbewegendes aber mir ist danach.
Also,
früher wenn ich alte Menschen auf den Straßen sah (ich meine so ab 70-100Jahre) dachte ich oft bei mir,
"man sind die alt, häßlich, können sich nicht mehr gescheit bewegen, sind langsam, haben keinen DRIVE mehr usw. also mal Milde ausgedrückt , ein Negative Gefühl wenn ich solche Menschen gesehen habe.
Seit ich einiges mehr weiss über Wiedergeburt ,Lebensplan, Seelen, Guide usw. denke ich da ganz anders drüber,
jetzt schauts nämlich so aus:
jetzt kommt sowas ähnlichliches wie NEID auf.
Da denke ich mir nämlich , wow der ist schon sooo alt und hat fast seinen lebenplan schon erfüllt, lange muss der sich nicht mehr Abstressen, im Vergleich zu mir.
Und was der auch alles schon erlebt hat.
ich glaube er spielt auch ein gefühl von Hochachtung mit hinein, weil er hats ja schon fast geschafft.
(Bitte nicht falch verstehen jeder soll wenn er will 1000Jahre alt werden)
Und ich nehm einfach mal an das erganz gut im Plan liegt, weil Umsonst lebt man nicht auf der Erde.
Irgendwie lernt man dazu und kommt weiter, und wenns nur ein kleines Stück ist.
Grüße
josef






Alle Antworten:



(5649)


Neue Sichtweise


Posted from 62.218.153.236 by Hermann on December 10, 2004 at 11:33:49:
In Reply to: Neue Sichtweise posted by josef on December 10, 2004 at 10:18:31:


Hallo Jasef,

genau so ist es. Ich bin 56, früher dachte ich mir haben es die Jungen schön, sie haben das ganze "Leben" noch vor sich und ich? Heute siehe ich das "Leben" aus einer anderen
Sicht. Wenn ich Kinder sehe denke ich - welche Hürden kommen in deinem Leben auf dich zu?

Herzliche Grüße
Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5653)


Neue Sichtweise


Posted from 195.30.95.189 by Tine on December 10, 2004 at 20:36:44:
In Reply to: Neue Sichtweise posted by Hermann on December 10, 2004 at 11:33:49:


Hallo Josef und Hermann,

mir geht's ähnlich...ich bin 39 und froh darüber, dass ich so weit gekommen bin und möchte mit keiner jüngeren mehr tauschen (höchstens die Oberschenkel *g*).

Die Angst oder Unsicherheit vor dem Tod ist auch Vergangenheit, man könnte also alles ganz beruhigt auf sich zukommen lassen...nur ab und zu tappe ich noch in meine eigene Falle, lasse mich mitreissen von der "alten, anerzogenen Denkweise".
Aber ich habe so ein Gefühl, als ob auch hier gerade eine Art "Abnabelungsprozess" am laufen ist, Erkenntnisse kommen mit der Zeit immer schneller durch.
Ist doch schön, zu sehen, dass das viele lernen hier uns weiterbringt!

Liebe Grüße
Tine


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5656)


Neue Sichtweise


Posted from 213.6.117.78 by Katrin on December 12, 2004 at 15:35:45:
In Reply to: Neue Sichtweise posted by Tine on December 10, 2004 at 20:36:44:


Hallo Ihr Lieben,

schön, dass es Euch auch so geht *g*
Ich sehe vor allem andere Menschen im Bereich "Assi" oder "Penner" oder "Ausländer" in einem völlig neuen Licht. Eine Bekannte von mir, die heftige Probleme aller Art hat (beruflich, körperlich, Borderliner) sehe ich ganz anders. Ich denke mir: Wow, die hat sich ja 'nen krassen Plan gemacht, was sie alles erleben will! *staun* Und ich hoffe immer, dass ich mir nicht noch mehr "schlimme" Erfahrungen vorgenommen habe als ich schon hinter mir hab. Naja, man kennt es ja: Erstens kommt es anders... ;-)

Tine, ich kenn das (auch das Oberschenkelthema, obwohl ich mit 25 wohl noch gut bedient bin *g*), man fällt so leicht ins bekannte Denken zurück. Ich muss mir dann immer selbst symbolisch auf die Finger hauen und überlegen, ob das überhaupt Sinn macht. Es ist in der Tat eine Abnabelung.

Ich stehe auch gerade vor einem beruflichen Schritt, der mehr Zeit von mir abverlangen wird. Da überlege ich schon, was bringt die Kohle wenn ich keine Zeit mehr habe Dinge zu erleben, vor allem zwischenmenschlicher Natur. Ist doch eigentlich totaler Quatsch oder? Auch Geld sehe ich ganz anders als früher.

Viele Grüße, Katrin


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5657)


@Katrin


Posted from 195.30.95.189 by Tine on December 12, 2004 at 18:11:23:
In Reply to: Neue Sichtweise posted by Katrin on December 12, 2004 at 15:35:45:


Hallo Katrin

>Tine, ich kenn das , man fällt so leicht ins bekannte Denken zurück. Ich muss mir dann immer selbst symbolisch auf die Finger hauen und überlegen, ob das überhaupt Sinn macht. Es ist in der Tat eine Abnabelung.

Ja, zur Zeit wird mir immer wieder bewusst, wie tief doch so ein anerzogenes Denken sitzt. Es ist schon erstaunlich, wie gut man funktioniert.

>Da überlege ich schon, was bringt die Kohle wenn ich keine Zeit mehr habe Dinge zu erleben, vor allem zwischenmenschlicher Natur. Ist doch eigentlich totaler Quatsch oder?

Vielleicht erlebst du dafür auf anderem Wege...du kommst mit Sicherheit dahin, wo du hin sollst, also lass dich ruhig leiten.
Du kommst vielleicht auf diesem Weg wieder mit ganz anderen Menschen zusammen...lass es auf dich zukommen.

Viel Erfolg und liebe Grüße
Tine


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]