jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Es geht nur umgekehrt

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 213.7.69.102 by Andrea on December 29, 2004 at 17:36:24:

Hallo ihr,

ich habe die Reaktionen auf die Flutkatastrophe verfolgt und sehe vieles etwas
anders:
woher kommt denn die grosse Betroffenheit? Weil die meisten Menschen glauben, dass
mit dem Tod alles vorbei ist und nun eben sehr geschockt sind zu sehen, wie schnell
das gehen kann: grade noch fröhlich am Strand gelegen und ein paar Minuten später
ertrunken!
Da denkt doch jeder: puh, gut dass es mich nicht getroffen hat! Vor allem im Urlaub,
das hätte auch ich sein können.
Und man ist froh und dankbar, in einem relativ sicheren Gebiet zu leben und nicht
zu diesen Ärmsten der Armen zu gehören, die es wieder mal getroffen hat.
Eine wirkliche BW-Erweiterung so wie wir sie verstehen wird davon sicher nicht
ausgelöst werden. In zwei, drei Wochen spricht hier niemand mehr davon.
Und das wird solange so sein wie eben die Menschen glauben, der Verlust des Körpers
wäre gleichbedeutend mit dem endgültigen Ende von allem.
Solange denkt jeder erstmal an sich und vielleicht noch an nahe Angehörige, aber
bestimmt nicht darüber hinaus.
Eine globale Bedrohung, z.B. durch einen Meteoriten, würde auch nur zu Mord und
Totschlag um die wenigen sicheren Plätze, zu Plünderungen und anderen Eskalationen
führen, weil jeder nur seine eigene Haut retten wollte.
Erst wenn man weiss, dass der Körper zwar wichtig ist, denn nur durch ihn können
wir etwas erleben, und dazu sind wir ja hier, aber eben nicht so wichtig für unsere
eigentliche Existenz wie wir glauben, erst dann können wir so miteinander umgehen,
wie wir sollten:
dann können wir unseren Mit-Seelen uneigennützig in Krisenzeiten helfen, einfach
weil wir nunmal zur selben Zeit eine Inkarnation erleben und uns gegenseitig
helfen sollten, das Beste aus dieser zu machen.
Warum tötet ein Mensch? Z.B. wegen Geld. Er glaubt, nur dieses eine Leben zu haben
in dem er zu Geld kommen könnte und wenn es anders nicht geht, nimmt er es sich
mit Gewalt. Wenn dieser Mensch wüsste, dass er vielleicht schon mal reich war oder
es bei einem der nächsten Male sein wird, könnte er sich nur auf diese Inkarnation
"arm" konzentrieren und es bewusst erleben. Die Angst, es nie besser zu haben,
wäre nicht da.
Versteht ihr, was ich meine?
Solange wir uns unserer wirklichen Existenz nicht bewusst sind, kann keine noch so
grosse Katastrophe daran etwas ändern, erst wenn (ich weiss nur nicht wie) alle
Menschen wissen, wie es wirklich läuft, werden wir in solchen Situationen richtig
und vor allem aus der richtigen Motivation heraus handeln.
Kein falsches Mitleid aus reiner Erleichterung, keine Spenden um das Gewissen zu
beruhigen (dann schmeckt Sylvester der Champagner besser), keine Betroffenheit weil
ja ach so viele tot sind, sondern nur eins: helfen wollen, weil viele unserer
Mitseelen leiden und Hilfe brauchen. Und damit auch uns selbst helfen, da wir ja
im Endeffekt alle eins sind.

Viele Grüsse,
Andrea




Alle Antworten:



(5765)


Es geht nur umgekehrt


Posted from 217.184.197.62 by Mortisha on December 29, 2004 at 19:05:42:
In Reply to: Es geht nur umgekehrt posted by Andrea on December 29, 2004 at 17:36:24:


Liebe Andrea!

Ich habe mir ähnliche Gedanken gemacht, wie du.

Das ganze Ausmass entsetzt mich und tut mir unendlich leid, auch wenn ich weiß, es gibt nicht den endgültigen Tod. Mir tun einfach die Menschen leid, die das nicht wissen und sovielLeid tragen, auch wenns deren Plan ist..

Noch vor ein paar Jahren wäre auch ich entsetzt gewesen, bei dem Gedanke, wie schnell das Leben "enden" kann.

Und die Mehrheit sieht das nun so, was ja auch wiederum Plan ist...

Ich verstehe schon, wenn du meinst, das es in dem Sinne nichts "bezweckt".

Ich verstehe es auch nicht so ganz, aber oft sind Pläne nicht so schnell zu durchschauen,wer weiß, wo es noch hinführt? (evtl später aha effekt)

Und wenn es nur ist, das die Menschen, die Angehörige verloren haben, anfangen über den Sinn und ein Leben nach dem Tod nachzudenken? Das ist das einzige was mir einfällt...

Stelle mir dieselben Fragen wie du.

Ich bin gespannt auf andere Antworten und werde auch davon profitieren.

Lieben Gruss, Tanja


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5768)


Es geht nur umgekehrt


Posted from 80.132.107.80 by Anton P. on December 29, 2004 at 23:00:59:
In Reply to: Es geht nur umgekehrt posted by Andrea on December 29, 2004 at 17:36:24:


Hallo Andrea, guter Beitrag ist auch meine Meinung.
Solche Katastrophen werden von denen , die nicht direkt
betroffen sind sehr schnell aus dem Gedächtnis verdrängt.
So läuft die menschliche Psyche eben.
Wie die Menschen durch solche Ereignisse dazu gebracht werden
sollen an ein Jenseits zu glauben verstehe ich auch nicht ganz.
Ich könnte mir vorstellen, das ein bestimmter Effekt durch die
periodische Wiederholung der Katastrophen erziehlt werden soll.
So ist es nun schon 2 mal am 26.12 passiert. Vielleicht kommt es
dann noch in 2005, und 2006, da werden sich wohl viele so ihre Gedanken
machen, daß es eigentlich kein Zufall sein kann.

Gruß,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5769)


Es geht nur umgekehrt


Posted from 202.129.6.164 by Ernst on December 30, 2004 at 02:49:48:
In Reply to: Es geht nur umgekehrt posted by Andrea on December 29, 2004 at 17:36:24:


Hallo Andrea,

alles was Du schreibst kann man gut verstehen.
Nur mache mal dieses den anderen Menschen klar.
Fuer die meisten Menschen gibt es eben nur " Ein Leben".
Und daran haengen sie alle.
Du hast Dich mit dem Jenseits-Wissen sehr gut beschaeftigt.
Aber die groesste Zahl der Menschen auf unseren Planeten haben den Tod und das Sterben schon lange verdraengt.
Die Devise lautet: Wir leben jetzt, nach mir die Sinnflut.
Ehe man den Leuten nicht mit klaren Beweisen aus dem Jenseits auf den Leib ruecken kann wird sich daran nicht'ds aendern. Und die Menschen auf dieser Welt bleiben so wie sie sind.
Da helfen keine Naturkatastrohpen, Kriege, Seuchen ect. der Mensch wird dadurch nur noch mehr abgestumpft. Und bei den Print-Medien gilt nur ein's "Schlechte Nachrichten sind die besten Nachrichten. Und eine Hiobs-Botschaft jagt die Andere.
Auf diese Art wird sich der angekuendigte BW-Schub nach meiner Meinung nicht aufbauen koennen.

LG Ernst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5770)


@ all - Es geht nur umgekehrt


Posted from 84.113.6.189 by Seele on December 30, 2004 at 08:30:29:
In Reply to: Es geht nur umgekehrt posted by Andrea on December 29, 2004 at 17:36:24:


Hallo Ihr :-)

So wie ihr das jetzt seht, ist es natürlich bis zu einem gewissen Grad richtig. Aber vergesst dabei nicht, dass laut Sara der erwartete BW-Schub auf Politiker-Ebene beginnen soll. Ich denke schon, dass nach solchen Großereignissen ein Umdenken in den oberen Etagen stattfindet. Es wird zwar nicht von heute auf morgen geschehen, aber nach und nach spürbar werden. Die Veränderungen finden laufend statt - auch gut zu sehen an diesem Forum, an dem es zu Beginn in erster Linie um Trauerfälle und Poltergeister ging, jetzt aber die Leserschaft zusehends in tiefere Schichten vordringt und Interesse an den weitgreifenden Dingen hat.

Ich sage halt, "Gut Ding braucht Weile" - aber dann ist es wirklich gut. Die Katatstrophen und Attentate haben schon seit jeher immer wieder ein gewisses Umdenken bewirkt. Nur wollen wir es jetzt halt gleich weltweit und um 180° - da erscheint uns ein kleiner Schritt nicht ausreichend.

Liebe Grüße
Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5771)


@ all - Es geht nur umgekehrt


Posted from 80.132.124.9 by Es sollte umgekehrt gehen on December 30, 2004 at 11:21:08:
In Reply to: @ all - Es geht nur umgekehrt posted by Seele on December 30, 2004 at 08:30:29:


Hallo,

Bei dem Satz mit den Politikern muss ich immer schmunzeln.

Die BW-Erweiterung soll also gerade bei den machtgeilsten,
gierigsten, korrumpiertesten, gewissenlosesten Menschen, die
meinen es im Leben "geschafft" zu haben, anfangen ? Bei allem
Respekt, es ist noch nie eine Revolution vom König ausgegangen,
und die Jenseitigen wissen das bestimmt.
Die Politiker repräsentieren die Masse, ändert sich die Masse
ändern sich die Politiker, aber keinesfalls umgekehrt.

Vielleicht sollten eine oder mehrere höhere Kopien noch mal
inkarnieren, um ähnliches zu bewirken was vor 2000 Jahren
schon mal versucht wurde. Mit dem einen Unterschied, daß
sich jetzt durch die Medien jeder daran beteiligen könnte, und
nicht erst jahrhunderte später in einem "Buch" nachlesen.

Stand da in der Bibel nicht irgendwas von Wiederkehr Jesu, in
nicht allzu ferner Zeit ?

LG,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5772)


@ all - Es geht nur umgekehrt


Posted from 80.132.124.9 by Der Name sollte Anton P. heißen. o/t :) on December 30, 2004 at 11:22:19:
In Reply to: @ all - Es geht nur umgekehrt posted by Es sollte umgekehrt gehen on December 30, 2004 at 11:21:08:


...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5773)


@ Seele


Posted from 217.184.203.252 by Mortisha on December 30, 2004 at 12:32:58:
In Reply to: @ all - Es geht nur umgekehrt posted by Seele on December 30, 2004 at 08:30:29:


Hallo liebe Seele ;-)

Genau so eine Antwort brauchte ich. Bin irgendwie etwas in "Schieflage" geraten. Aber wie ich bereits schrieb, ist ja nicht immer sofort ein Zusammenhang zu erkennen.

Vor allem deinem letzten Satz kann ich nur voll zustimmen.

Liebe Grüsse dir

Morti


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5774)


@ all - Es geht nur umgekehrt


Posted from 84.113.6.189 by Seele on December 30, 2004 at 13:24:03:
In Reply to: @ all - Es geht nur umgekehrt posted by Es sollte umgekehrt gehen on December 30, 2004 at 11:21:08:


Hallo Anton!

> Die BW-Erweiterung soll also gerade bei den machtgeilsten,
gierigsten, korrumpiertesten, gewissenlosesten Menschen, die
meinen es im Leben "geschafft" zu haben, anfangen ?

Hast du schon mal überlegt, dass ja irgendwann wieder neue Wahlen sind und somit auch anders denkende Menschen an die "Macht" kommen können? Es gab auch in der Vergangenheit schon sehr gute Politiker, die viel bewirkt haben - ein gutes Beispiel dafür wäre etwa Nelson Mandela.
Außerdem muss es zunächst einen fähigen Politiker geben, den das Volk wählen kann - dieser kann natürlich auch aus dem Volk kommen :-).

> Vielleicht sollten eine oder mehrere höhere Kopien noch mal
inkarnieren, um ähnliches zu bewirken was vor 2000 Jahren
schon mal versucht wurde.

Es sind zur Zeit bereits etliche höhere Kopien inkarniert, die ebenfalls zur BW-Erweiterung beitragen sollen. Allerdings wird es wohl nicht mehr vorkommen, dass eine Seele mit einem derartig hohen Inkarnationsbewusstsein inkarniert, wie Jesus. Damals war es nötig, um eine neue Religion (= Realität) zu gründen.

> Stand da in der Bibel nicht irgendwas von Wiederkehr Jesu, in
nicht allzu ferner Zeit ?

Auch Seth spricht davon, dass das Christus-BW nochmals inkarnieren wird. Aber m.M. nach kann eine weltweite BW-Erweiterung nur von mehreren Stellen gleichzeitig ausgehen - nicht von einer einzelnen Person.

Lieben Gruß
Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5777)


@ all - Es geht nur umgekehrt


Posted from 67.174.184.190 by Caro on December 30, 2004 at 18:58:32:
In Reply to: @ all - Es geht nur umgekehrt posted by Es sollte umgekehrt gehen on December 30, 2004 at 11:21:08:


Hallo Anton!

--Die BW-Erweiterung soll also gerade bei den machtgeilsten, gierigsten, korrumpiertesten, gewissenlosesten Menschen, die meinen es im Leben "geschafft" zu haben, anfangen ?--

In dem Sinne, als dass sie hoeheres BW ausstrahlen, ist es schwer vorstellbar, bzw. geradezu lachhaft, das sehe ich derzeit genauso.

Es muss jedoch nicht so gemeint sein. Es kann ebenso sein, dass der ein oder andere "Machthabende" einen grossen "Mist" baut, der Millionen von Menschen wachruettelt. Das muss nicht ueberall so sein, aber in den USA ist dies z.B. gerade der Fall, und bis 2007 ist noch etwas Zeit, um "noch mehr Mist" zu bauen. Andere "Staatsoberhaeupter" koennten einfach schlafen und das Geld der Steuerzahler solange "verbraten", bis das Volk "aufwacht". Es waere nicht das erste Mal, dass so etwas in der Geschichte vorkommt.

Natuerlich ist alles wieder nur Spekulation, und ich moechte damit nur ausdruecken, dass man sich hier nicht darauf versteifen sollte, dass die Aussage, es wuerde auf Staatsoberhauptsebene beginnen, bedeuten muss, dass die Machthabenden auf einmal mit 'nem hoeheren BW aufwachen und "Frieden" in die Welt bringen.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]