jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

"Das Leben in der unsichtbaren Welt"

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 149.219.195.221 by überzeugter Erdling on January 21, 2005 at 09:56:47:

Hallo zusammen,

ich hatte den Beitrag "Ich habe Angst" hier eingestellt und möchte mich noch mal für die wirklich lieben Postings von Euch allen bedanken! Was mir sehr geholfen hat, war das Buch "Das Leben in der unsichtbaren Welt" von Anthony Borgia, welches MAD mir netterweise empfohlen hat. Dadurch ist meine Angst fast gänzlich verschwunden, denn dieses Buch beschreibt die wunderschönen Erlebnisse in der neuen Welt, die glaube ich jeder verstehen kann. Was mir nur gefehlt hat, ist das Thema Inkarnation. Jetzt fällt es mir auch leichter dieses Ressort noch mal Stück für Stück durchzugehen und ich muss feststellen, dass mir alles jetzt etwas klarer wird. Vorher war es mir einfach alles etwas abstrakt. Trotzdem bin ich doch froh noch hier zu sein und ich werde dieses Leben und meinen Körper noch in vollen Zügen genießen.
Mich würde jetzt mal interessieren, ob von Euch schon mal jemand dieses oben genannte Buch gelesen hat und wie er es empfunden hat.

LG
überzeugter Erdling




Alle Antworten:



(5979)


"Das Leben in der unsichtbaren Welt"


Posted from 84.114.155.68 by Mad on January 21, 2005 at 10:51:22:
In Reply to: posted by überzeugter Erdling on January 21, 2005 at 09:56:47:


Hallo überzeugter Erdling !

Es freut mich sehr , dass dir dieses Buch helfen konnte deine "Urgewissheit" ein wenig zu erwecken :-)

Es gibt einen 3 Band von Robert James Lees welcher auch sehr zu empfehlen ist , welcher sich auf ähnlicher Weise mit dem Jenseits beschäftigt , welchen ich aber persönlich als Einstieg zu schwierig empfinde , da der Berichtende sehr stark verwurzelt war in seinem Glauben , wo es leicht zu Verwirrungen kommen kann .

Ich bin mit dem Buch "Das Leben in der unsichtbaren Welt" noch nicht fertig , dennoch schaffte das Buch genau so wie Lee´s Werke ein vollkommenes Empfinden und auch auf magischer Weise das fast selbst Ersehen können der Landschaft , in zutiefster realer Erfahrung .

Aus meiner Sicht ist es sehr gut und einfach beschrieben und es erklärt auf einfache Weise wie Erleben , erfahrbar ist im individuellen Ausmass nach dem Ableben .

Das Thema GG wird auch beschrieben ....wo sehr leicht erkannt werden kann , dass Selbstanklage die einzige Anklage ist , welcher wir unterliegen .

Es ist für viele die das Thema interessiert sehr lehrreich , sowie auch für Menschen die selbst Erfahrung haben in dieser Richtung , da es für mich persönlich sehr viel Bestätigung inne hat .....wo mir das Buch zum richtigen Zeitpunkt in die Hände gefallen ist :-)

Die wichtigste Schlüsselbotschaft die ich persönlich empfand war die Gewissheit ......dass das Leben selbst aus dem Irdischen viel mehr Wichtigkeit hat , als man den Versuch startet und voller Vorfreude die Reise antreten möchte in eine bessere Welt .

Die bessere Welt ist immer dort wo man ist , niemals dort wo man nicht ist.....man muss nur die Augen aufmachen und dieser Reifeprozess in der Auseinandersetzung mit dem Jenseits ist ein sehr wichtiger Schritt im Erkennen was die endlose Freiheit der Seele darstellt !

Lieben Gruss
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5980)


"Das Leben in der unsichtbaren Welt" und @ Mad


Posted from 217.81.61.65 by Claudia on January 21, 2005 at 11:24:17:
In Reply to: "Das Leben in der unsichtbaren Welt" posted by überzeugter Erdling on January 21, 2005 at 09:56:47:


Hallo Erdling,

auch ich habe dieses Buch aufgrund Mad's Empfehlung gelesen (Danke @Mad *wink*).

Diese detaillierte Beschreibung des "Jenseits" fand ich sehr ausführlich und der Leser kann sich ein umfassendes Bild von der Umgebung und Beschaffenheit der Astralebenen machen.

Mich persönlich würde interessieren, auf welcher Astralebene (nach unserer WW-Terminologie) sich der jenseitige Übermittler (Priester) sich zum Zeitpunkt seiner Erzählung befindet. Meiner Ansicht nach, erlebt der Übermittler gerade den 2. Teil seines Planes.

Zu seinen Schilderungen der "dunklen Sphären" (GG):

.... Ihm widerfuhr hier nichts anderes als Gerechtigkeit. Er hatte sich selbst verurteilt und verdammt. Und nun hatte er die Bestrafung zu erleiden, die er ganz und gar über sich selbst verhängt hatte. Diese gerechte Bestrafung eines Sünders wurde nicht von einem sich rächenden Gott zugemessen. Um einen Sünder handelte es sich hier gewiß, doch an ihm vollzog sich anschaulich das unumstößliche Gesetz von Ursache und Wirkung. Die Ursache reichte in sein irdisches Leben hinein. doch die Wirkung erfolgte in der ihm gemäßen Geistigen Welt ...

Viele Aussagen in dem Buch lassen den Schluß zu, dass sich zu irdischer Lebenszeit sich die Schönheit des Jenseits verdient werden muß.

Lieben Gruß
Claudia



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5981)


"Das Leben in der unsichtbaren Welt" und @ Mad


Posted from 84.114.155.68 by Mad on January 21, 2005 at 12:41:37:
In Reply to: posted by Claudia on January 21, 2005 at 11:24:17:


Hallo Claudia !

Ich empfinde das nicht dermassen , da man auch nicht vergessen darf , dass es sich hierbei um einen Menschen handelt welcher einer bestimmten Glaubensrichtung angehört , natürlich dadurch auch die jeweiligen Glaubensvorstellungen hat .

Aus der von Sara genommenen Ebenenskala würde man seine Erfahrung zwischen A3 und A4 einstufen , wo ich dir auch einen detaillierten Link eingesetzt habe .

Nach dem Ableben erlebt die Seele ihre Individualität weiter .....wo eigene Realität natürlich erfahren wird , doch sollte man die Informationen nicht als alleingültig betrachten , da Realitäten und Glaubensvorstellungen die dem EIGENEN entspringen massgebend sind für die Erfahrungen die man macht .

Zum Thema GG und den Bereich Sünder .

Der Begriff Sünder ist hierbei eine Bewertung welche man nur SICH selbst geben kann , da die Erfahrung die derjenige aus dem Bereich macht jemand war , der sehr viel Geld für die Kirchen aufbrachte und nicht aus dem Bewusstsein verstehen konnte , dass díe Behausung und Umgebung sich in der er sich wiederfand dem entsprach was er vorfand .

Dies hat aber vielmehr mit der tiefverwurzelten emotionalen Grundlage zu tun ....da Bewusstsein und Unterbewusstsein erst Aufschluss geben über die Selbstbetrachtung , welche niemals einer Bewertung ausserhalb von uns unterliegt sondern genau das ist , wie wir uns sehen .....und das steht oftmals im Widerspruch zu dem , wie wir eigentlich sein wollen .

Das sah ich als Schlüsselaussage in dem dir dargestellten Beispiel !

Alles Liebe
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5982)


"Das Leben in der unsichtbaren Welt"


Posted from 143.50.181.95 by Fiore on January 21, 2005 at 13:49:52:
In Reply to: posted by überzeugter Erdling on January 21, 2005 at 09:56:47:


Hallo erdling, mad und andere,

ich lese das buch auch gerade mit genuss - bin auch durch deinen beitrag, erdling,
und daraus resultierender empfehlung von mad darauf gekommen, also vielen dank an euch beide!

eigentlich bin ich Seth-fan, (zur zeit 'illusion und massenschicksal'), doch solche bücher wie dieses empfinde ich als tolle
ergänzung und auflockerung, es liest sich wie eine abenteuergeschichte und ist doch real.

mich würde auch interessieren
wie es in den noch höheren jenseitssphären zugehen kann, falls es darüber schon was gibt.
schreibt Robert James Lees mehr darüber?

allerliebste grüsse,
Fiore


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(5983)


"Das Leben in der unsichtbaren Welt" und @ Mad


Posted from 217.81.60.104 by Claudia on January 21, 2005 at 14:06:22:
In Reply to: "Das Leben in der unsichtbaren Welt" und @ Mad posted by Mad on January 21, 2005 at 12:41:37:


Danke Mad :-)

Ja, so in der Art hatte ich es mir beim Lesen auch gedacht und es freut mich sehr, dass Du durch Deine Sichtweise hier noch mehr Licht (im wahrsten Sinne des Wortes *lach) in meine Gedanken gebracht hast.

Liebe Grüße
Claudia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]