jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Gespräche mit dem Tod

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 212.186.206.173 by Midian69 on June 07, 2005 at 21:13:14:

Hy alle zusammen,

Hat jemand von euch das neue Buch von Jan van Helsing "Wer hat Angst vor'm schwarzen Mann ...?" gelesen?
In diesem Buch soll es ihm gelungen sein, über ein Medium zur einer "Seele" die wir eigentlich als Tod verstehen, Kontakt aufzunehmen.
Dieses Buch befasst sich eigentlich recht genau mit der Spiritistischen Thematik, nur dass nun noch ein Element hinzugekommen ist, nämlich diese Seele, die sich selbst als "Transformator" bezeichnet.
Für mich war der Tod bis jetzt immer eher ein Prozess, als sonst etwas. Doch hier wird eben beschrieben, dass jedem von uns ein Teil dieses "Engels" bzw. "Transformators" anhaftet. Er begleitet diese Seelen sowohl bei der Geburt, als auch beim Tod und spielt bei beiden Prozessen auch eben diese wichtige Rolle, indem er diese seele transformiert.

Meine Frage geht an die eher etwas erfahrenen unter Euch. v.a. Medien . . . wie steht ihr zu diesem "Wesen", "Seele", "Engel" ...oder besser gefragt, hab ihr schon einmal was drüber gehört?

lg, Midian





Alle Antworten:



(7249)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 83.76.185.113 by JerryCotton on June 07, 2005 at 22:28:42:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Midian69 on June 07, 2005 at 21:13:14:


High Midian

Gelesen oder gehört habe ich noch nichts von alldem, dennoch bin ich auch der Meinung, dass es so etwas gibt, auch aufgrund meines Nahtoderlebnisses, bei dem ich klinisch 5-10 Minuten weg war. Ich hab dies als nonverbale Kommunikation wahrgenommen, die mir den Ausstieg aus dem Leben erleichtern sollte. zusammen mit dem Licht erfüllte mich ein Gefühl von Wärme, Ruhe, Vertrauen und Geborgenheit, so dass ich mit guten Gefühl aus dem Leben hätte scheiden können. Seit ich aber wieder zurück unter den Lebenden bin, habe ich das Gefühl, als sei dies mein ständiger Begleiter. Ich beschreib das immer als eine Art Wolke, die immer über mir schwebt, egal wo ich bin, die mich überallhin begleitet. Anfangs war es relativ schwer, damit zu leben, denn ich war der Überzeugung, diese "Wolke", diesen Teil meiner Seele, aus dem Jenseits ins Diesseits mitgenommen zu haben. Es war ein Gefühl, als würde mich der Tod ständig begleiten und nur darauf warten, dass mir wieder was passiert, nur damit er mich diesmal endgültig einpacken kann. Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass dieser Teil gar nicht mal so schlecht ist. In manchem Momenten verschafft er mir sogar Zugriff ins Jenseits, so dass ich auf ein anderes Wissen zurückgreifen kann. Dies kann bei kleinen, unwichtigen Dingen der Fall sein, aber ich konnte auch einige wichtige Informationen, die den grundstein für mein neues Leben bilden, dadurch herausfinden.

Ich hab mich jedoch damit abgefunden, dass dies einfach zu mir gehört, weil ich das aus dem Jenseits mitgenommen habe. War sowieso immer der Meinung, dass ich n bisschen verkehrt bin, da erschien es mir nur logisch, dass nicht mein Geist ins Jenseits geht, sondern ich sogar was von da mitnehme. Vielleicht bin ich aber auch nur Kleptoman ;-)

Aber diese Betrachtungsweise erschliesst völlig neue Theorien. Vielleicht ist genau dieser Teil der Seele, dieser Transformator, diese Wolke, der Schlüssel. Vielleicht stellt dieser Teil der Seele das Tor zum Jenseits dar. Dies würde erklären, warum grundsätzlich jeder Mensch Kontakt zum Jendeits aufbauen kann. Mit wurde dieser Teil der Seele auch erst durch mein Nahtoderlebnis bewusst. Da ich dieses Erlebnis bereits mit 5 hatte, kann ich nicht mehr sagen, ob ich meine gesamte Veranlagung erst seit da habe, so dass ich eine Grenze ziehen könnte. Wobei das Wort "Grenze" im hiesigen Sprachgebrauch natürlich mit Vorsicht zu geniessen ist. Die These würde sich jedoch grundsätzlich mit meiner Interpretation, meiner Erfahrung und meiner Erkenntnis decken.

Weiss aber nicht, wie das andere sehen, die sich schon länger mit dieser Materie befassen, wirklich befasst habe ich mich jedenfalls noch nicht damit, da ich relativ neu bin hier im Forum. Mir fehlt auch noch zu viel Erfahrung, um auf diesem Gebiet mitreden zu können, da ich noch nicht einmal weiss, wo ich einschlägige Literatur zu diesem Thema finde, und wo nur Spam ist.

Aber dies ist meine Erfahrung, so wie sich das bei mir geäussert hat.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7250)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 67.174.184.190 by Peter on June 07, 2005 at 22:40:22:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Midian69 on June 07, 2005 at 21:13:14:


Hallo Midian69,

> Meine Frage geht an die eher etwas erfahrenen unter Euch. v.a. Medien . . . wie steht ihr zu diesem "Wesen", "Seele", "Engel" ...oder besser gefragt, hab ihr schon einmal was drüber gehört?

wenn du dich hier etwas eingelesen hast, wirst du feststellen, dass wir in diesem Ressort seit Jahren und mit Hilfe hoher jenseitiger Lehrer serioese Jenseitsforschung betreiben und die Ergebnisse veroeffentlichen.

Zu Jan van Helsing moechte ich nur sagen, dass ich seinen Aussagen reserviert gegenueber stehe, zumal ich schon einige Falschaussagen in seinen Behauptungen entdeckt habe. Er ist nur leicht medial und befindet sich voll auf der esoterischen und Verschwoerungslinie.

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7254)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 212.56.240.38 by Wolfgang Weinbrenner on June 08, 2005 at 00:00:01:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Midian69 on June 07, 2005 at 21:13:14:


Hallo!

Die Leitung dieses Ressorts hat seit vielen Jahren über verschiedene Medien Kontakt zum Jenseits. Außerdem haben auch viele Leser hier persönliche Erfahrungen mit jenseitigem Geschehen.

Wie Peter bereits darauf hinwies, wird hier seriöse Jenseitsfoschung betrieben und die Aussagen kommen von hohen jenseitigen Lehrern via Medium. Dabei wurde als Grundlage dieses Ressorts ein Jenseits-Modell des jenseitigen Lehrers Sara erstellt. Dieses findest Du im Wegweiser wiedergegeben, den Du im Forumskopf findest.

Und auf der Grundlage dieses Modells gehen wir davon aus, dass jeder Mensch einen oder mehrere Guides hat, man könnte sie auch "Seelenführer" oder "Geistführer" nennen. In der Esoterik wird häufig dafür der Begriff "Schutzengel" gebraucht. Aber das ist ein solcher Guide nicht, sondern er sorgt dafür, dass wir genau das erleben, was unsere Seele vor der Inkarnation für ihr irdisches Er-Leben geplant hat. Ein solcher Guide, es gibt auch Stamm-Guides und temporäre Guides, begleitet uns von der Geburt bis zum Tod und darüber hinaus.

Wenn dies alles Dich wirklich interessiert, kannst Du Dein Wissen darüber im Wegweiser vertiefen.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7257)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 212.202.185.162 by *** on June 08, 2005 at 01:05:37:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Wolfgang Weinbrenner on June 08, 2005 at 00:00:01:


Und so sorgten sich vorletzten Samstag auch "Guides" das der Lotto-Jackpot von 23,9 Millionen nach Baden-Württemberg ging, damit eine Seele das erfährt was sie geplant hatte, nähmlich ein Glückpilz zu sein. *smile*


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7261)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 212.56.240.36 by Wolfgang Weinbrenner on June 08, 2005 at 02:27:33:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by *** on June 08, 2005 at 01:05:37:


Hallo!

Auch wenn sich wahrscheinlich jeder vorstellt -so auch ich-, dass ein solche Geldgewinn der wahre "Segen" ist :), weiß man dennoch nicht, was der "Glückspilz" noch alles erleben wird. War ja erst vor ein paar Tagen ein Bericht über einen Lottogewinner im Fernsehen, der hoffte, seine Millionen allein genießen zu können, doch jetzt stellen seine "alten Freunde" Forderungen an ihn...

Nicht nur der Lottogewinn ist als hochemotionaler Punkt Bestandteil des Lebensplans, sondern auch das Erleben danach.

Gruß Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7262)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 212.186.206.173 by Midian on June 08, 2005 at 02:42:56:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Peter on June 07, 2005 at 22:40:22:


Hy!

Vielen Dank für die vielen Antworten ;-)
Bitte versteht mich nicht falsch. Ich bin recht gut eingelesen und habe mich auch ziehmlich mit dieser ganzen Thematik befasst.
d.h. daß ich weiß, was ein Guide, was ein Lebensplan, etc... ist. Der Ablauf ist mir prinzipiell bekannt.
Doch nun habe ich eben dieses Buch gelesen. Und da spricht Helsing durch ein Medium eben mit dem "TOD"! (also nicht mit seinem Guide, sondern mit dem Tod)
Also das Buch ist in einer Art "Interview" gestaltet.

Auf die Frage "Wer bist du" wird geantwortet: Ich begleite und geleite dich von der Wurzel an bis an das Ende dieses Lebens. Doch ich bin nicht nur für das Gehen verantworltich, sondern auch für das Kommen. Ich helfe der Seele dabei, sich aus dem Körper zu lösen, so wie ich auch beim Eintritt in den Körper helfe.
Ich bin nicht der Sensenmann, ich bin der Transformator des Lichts oder des Lichten. Ich transformiere Energie, das heißt, ich bringe nicht den Tod, ich bringe nicht das Verderben. Ich transformiere Energie. Anders ausgedrückt, ich verändere den Aggregatzustand desjenigen, der da ist. Ich hole die Energie des Lebens - die Seele - aus dem Leib, aus der Materie. Die Energie des Atems, des Lebens hole ich heraus, transformiere und wandle, damit es in hörerer Instanz, auf höhrerer Frequenz weiterexistieren kann. Es ist eine Wandlung. Ich bin ein Wandler; von der Nacht in den Tag, vom Schatten ins Licht. Das ist die Wandlung. Tod ist der Übergang, die Frequenzänderung; so, wie das in-das-Leben-gehen ebenso der Freqeuenzänderung bedarf. Dafür bin ich zuständig.

Bist du ein Einzelwesen, oder gibt es Milliarden deiner Art? =>> Ich bin die Summe allen Seins . . .

In Weiterer Folge stimmt eigentlich das gesamte Buch eigentlich mit den Spiritistischen "Lehren", wie ich sie auch von dieser Seite (www.jenseits-de.com) kenne, ganz gut überein. Eigentlich fast deckungsgleich, nur, dass hier eben dieses Element des "Wandlers" noch dazukommt.

lG, Midian


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7264)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 67.174.184.190 by Peter on June 08, 2005 at 03:21:40:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Midian on June 08, 2005 at 02:42:56:


Hallo Midian,

> Bitte versteht mich nicht falsch. Ich bin recht gut eingelesen und habe mich auch ziehmlich mit dieser ganzen Thematik befasst. d.h. daß ich weiß, was ein Guide, was ein Lebensplan, etc... ist. Der Ablauf ist mir prinzipiell bekannt.

gut, und das kann man auch schon in deiner Antwort an Andreas erkennen.

> Doch nun habe ich eben dieses Buch gelesen. Und da spricht Helsing durch ein Medium eben mit dem "TOD"! (also nicht mit seinem Guide, sondern mit dem Tod) Also das Buch ist in einer Art "Interview" gestaltet.

Neale D. Walsch sprach mit 'Gott', aber es war nicht 'Gott', sondern - wie uns von drueben gesagt wurde - sein Guide Wallace, ein Teilaspekt der VS 'Seth'. Das Medium sprach mit dem 'Tod', aber es war sicher auch wieder der Guide des Mediums. Der 'Tod' ist hier m.E. nur personifiziert, denn es gibt keine Macht 'Tod'.

> Bist du ein Einzelwesen, oder gibt es Milliarden deiner Art? =>> Ich bin die Summe allen Seins . . .

> In Weiterer Folge stimmt eigentlich das gesamte Buch eigentlich mit den Spiritistischen "Lehren", wie ich sie auch von dieser Seite (www.jenseits-de.com) kenne, ganz gut überein. Eigentlich fast deckungsgleich, nur, dass hier eben dieses Element des "Wandlers" noch dazukommt.

Du weisst doch, wie komplex die Schoepfung ist. Das beginnt mit dem ATI ("Die Summe allen Seins", korrekter: "...und Nichtseins") und zieht sich ueber die Vollseelen der verschiedenen Kopien bis "hinunter" zur einzelnen Teilseele. Und dazu kommen auch noch unsere Guides.

Zu deinem kurzen Ausschnitt wuerde ich sagen, in diesem Channel wurde die Schoepfung m.E. vereinfachter dargestellt, indem man Elemente des ATI, der eigenen VS und des eigenen Guides zur fiktiven Einheit 'Tod' vereint hat. Der Zweck heiligt die Mittel, und nicht jeder Leser will es so genau wissen. Fakt ist, das Buch erreicht Leser und traegt somit zur von drueben gesteuerten Aufklaerung bei.

LG, Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7321)


off topic frage an peter


Posted from 80.4.22.122 by scabbers on June 14, 2005 at 14:25:27:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Peter on June 08, 2005 at 03:21:40:


lieber peter,

auf die gefahr hin, dumm und ungebildet zu erscheinen möchte ich dich fragen, was denn die abkürzung m.E. bedeutet. ich lese es in diesem vorum hier sehr oft, wo anders ist mir das aber noch nie untergekommen. als übersetzerin müsste ich solche dinge wissen...

hilfe?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7322)


off topic frage an peter


Posted from 217.93.240.169 by Mary on June 14, 2005 at 14:34:22:
In Reply to: off topic frage an peter posted by scabbers on June 14, 2005 at 14:25:27:


Hallo Kollegin,

bin auch Übersetzerin *g* und wundere mich deshalb um so mehr: m. E. ist die Abkürzung von meines Erachtens und ist sehr geläufig.

LG
Mary


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(7368)


Gespräche mit dem Tod


Posted from 195.124.18.5 by Simona on June 30, 2005 at 11:00:49:
In Reply to: Gespräche mit dem Tod posted by Midian69 on June 07, 2005 at 21:13:14:


Nein, dass Buch habe ich noch nicht gelesen aber-wenn Du mal ein richtig gutes zu dem Thema lesen willst, dann hol Dir das Buch " Jenseits Welten " weiß nicht genau wer das geschrieben hat aber-seit ich es gelesen habe kome ich mit dem tot meines bruders etwas besser klar, und habe selber nicht mehr Angst wenn es mit mir mal zuende geht.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]