jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

@Ute

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 137.208.3.46 by Blümchen on January 25, 2006 at 21:28:44:

Liebe Ute!

Erstmals mein Mitgefühl dafür, dass du deinen Sohn gehen lassen mußtest.

Ich habe deine postings verfolgt und konnte beim Lesen oft nur zustimmend nicken, da ich ganz ähnliche Erfahrungen gemacht habe.

Ich mußte vor 8 Monaten meinen Mann unerwartet gehen lassen, und für mich änderte dieser Tag ALLES in meinem Leben. U.a. verlor ich einige meiner besten Freunde und wurde nach und nach auch von meiner Familie fallengelassen. Es kam Schlag auf Schlag und erschütterte mich zutiefst, doch mein Baby (zum Zeitpunkt des Unfalls war mein kleiner Engel 2 Monate) war der Grund dafür, dass ich einfach nicht aufgeben und mich in tiefe Deprressionen stürzen konnte ... auch wenn ich zeitweise echt nicht mehr konnte.

So sehr ich mich auch alleine gelassen fühlte - ich war es doch nicht. Ziemlich bald kam mir der Gedanke, dass ein Internet- Zugang mich vielleicht ablenken könnte, und die erste (!) Seite, auf der "zufällig" ich landete, war dieses Ressort. Ich studierte den Wegweiser und nahm mir Zeit dabei, das Gelesene auch zu verinnerlichen.
Nach und nach stieß ich dann auf Leute, mit denen ich mich auch über das Jenseits austauschen konnte, und die mir heute treue Wegbegleiter in meiner Trauer geworden sind. Ich habe alte Freunde verloren, doch liebe neue Freunde gewonnen...
Durch das Ressort und den Gesprächen mit meinen Freunden weiß ich, wem ich zu danken habe und weshalb alles so läuft wie es läuft. Ich habe gelernt, einfach zu vertrauen und mir zu sagen : Es ist wie es ist (Plan ist nunmal Plan), also kann ich ein Drama daraus machen, oder es annehmen und offen sein für die neuen Wege, die sich mir bereiten.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mich wirklich auf meinen Guide verlassen kann. Daher möchte ich dir raten: Sei einfach offen und hab Geduld, denn du stehst noch ziemlich am Beginn deiner Trauer, während ich da ja schon etwas "Vorsprung" habe ;-). Ich selbst war für viele Wochen in einer Art "Ohnmacht" gewesen und nur sehr langsam aus dem Schock erwacht, doch heute kann ich dennoch sagen : es geht mir gut - und das meine ich auch so.
Und vielleicht solltest du wirklich das ebook in Erwägung ziehen? Für mich sind solche ebooks ja eigentlich auch nichts, doch warum sollte ich den Wegweiser online studieren, wenn ich gleich das Buch lesen kann??

Alles Liebe von mir und viel Kraft!
Sandra


PS: Mein "Lieblingsspruch" war übrigens: "Wirst sehen, du triffst bald einen neuen netten Mann." - Heute kann ich über diese Sprüche schon lachen...







Alle Antworten:



(9164)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 62.214.202.223 by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:
In Reply to: @Ute posted by Blümchen on January 25, 2006 at 21:28:44:


dir liebe Sandra danke ich Herzen für deine liebenswerten Zeilen und natürlich mein aufrichtiges Beileid für den Heimgang deines Mannes. Ich wünsche dir, dass euer gemeinsames Kind dir viel Kraft gibt. Hattest du schon mal ein Reading mit deinem Mann machen lassen?
Ich kann meiner Fürsorge und Liebe einer netten Frau geben, die im Endstadium Krebs hat, das hilft mir auch über meinen Schmerz.
Auch ihre Verwandschaft hat sich zurückgezogen kommt mit ihren Sterben nicht zurecht. Mit ihren Hund, Lumpi, gehe ich nicht nur frühs und abends Gassi, sondern ich bereite sie auch schon wissentlich auf das Jenseits vor. Jetzt hat sie auch keine Angst mehr vorm Sterben.


Nun, ich hatte gestern physisch einen sehr schlechten Tag, man ist auch empfindsamer bei Trauer. Aber das mich Peter gleich so schlecht darstellt....... ich bin geschockt, da
bei aller Selbstkritik viel Mißverständnis in Peter seiner Mail liegt.

Ich als eine Mutter trauer nun mal um meinen Sohn, auch wenn es 10mal sein Lebensplan war. Frau wird dann auch empfindsamer u. ist leichter angreifbar.
Gerade von mir wichtigen Menschen habe ich mehr Mitgefühl erwartet.
Meine Familie (Schwester u. Papa) lieben mich, nur kann es nicht ein Zeichen von Unsicherheit sein, dass sie sich nur noch in längeren Abständen melden?!
Hauptsächlich liegt es daran, dass ich mit dem Thema Jenseits angefangen habe und sie das für Humbug halten.

PETER, ich verzeihe dir, bestimmt hast du nicht meine ersten Beiträge richtig durchgelesen, sonst würdest du mich nicht als Dumme und Lernunwillige hinstellen,
noch schlimmer als eine Frau, wo der Mann recht getan hat, meine Kinder zu missbrauchen nur um mich leiden zu lassen.

Anscheinend kannt sich hier niemand vorstellen, wie es ist, wenn eine Mutter sich weiter entfernt ein Business aufbaut, der Mann sich ein Freundin sucht, die besser zu ihm passt. Da ich ja nun seinem neuen Glück im Wege stand, wurde ich natürlich bei dem Kindern schlecht gemacht, damit sich seine neue Madam sich ins gemachte Nest (schönes Haus mit großem Grundstück)setzen kann.

Meine Kinder, damals 10 und 13 Jahre standen dann nicht mehr unter meinen Einfluss, waren auch zu jung um die Situation ganzheitlich zu erfassen. Besonders mein jetzt verstorbenen Jens versperrte mir seine Seele. Das brach mir das Herz für all die Jahre.

Auch wenn ich voller Stolz und Dankbarkeit an mein Kind denke und ihm das auch allabendlich mitteile, ist der Schmerz umso grösser, da ich keine Gelegenheit bekam ihm es zu Lebzeiten intensiv zu vermitteln.


Dadurch, dass ich mich gleich nach der Wende mit positiven Weisheiten befasst, somit eine positive Lebenseinstellung entwickelt und auch danach gelebt habe (mein EX war allerdings nicht dafür empfänglich) stehe ich jetzt hier in aller Öffentlichkeit als Übeltäterin da!

Was man alles mit meiner Mail an "!!!" bewirken kann wenn der Tag mal besonders schlimm ist.
Peter hättest dann aber gleich die Mail danach an Wolfgang von mir lesen sollen, wo es mir leid tat, dass ich so barsch reagiert habe.
Du siehst keiner ist vollkommen.


Peter, frage ich mich doch, ob du manchmal genauso über die Beiträge von anderen Mitgliedern denkst? Was ist an meinen meinen Beiträge dümmer??? :-)

Ist dazu nicht ein Forum da?
Ist das nicht gerade ein Zeichen, dass ich mich viel informiert habe und mich damit
auseinander setzte?
Ich habe ...zig Bücher gelesen, einige widersprechen sich mit euren Ansichten und Erfahrungen. Ist es da nur nicht normal, besonders weil ich noch kein Reading hatte, dass ich verstehen will?

Ich habe mich bisher in euren Forum immer sehr gut aufgehoben und verstanden gefühlt, die Antworten von Seele, Wolfgang e.t.c. taten mir wirklich gut.

Mit deinen Angriff mir gegenüber stellst du jetzt alles in Frage.
Ich hätte gerne die Meinung von Seele und den anderen gewusst.

Zu meinen Kunden: die kommen wieder, nur sie sind eine Strahlefrau gewöhnt
und das geht halt nicht immer, bin ich doch keinen Maschine! Ist doch zur Zeit mein ganzes Leben sinnlos geworden. Auch die Kunden wissen nicht immer mit der Trauer
einer Person umzugehen, deshalb das Ausweichen im Moment.

Das e-Book kommt für mich nicht in Frage, weil; ich zu Hause keinen PC habe und im Geschäft kaum Gelegenheit zusammenhängend zu lesen.

Würde mich wirklich über eure EHRLICHEN Meinungen ohne Vorwürfe freuen.
Ute



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(9165)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 84.151.62.104 by !!! on January 26, 2006 at 16:18:33:
In Reply to: @Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen posted by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:


Hallo Ute,

> Würde mich wirklich über eure EHRLICHEN Meinungen ohne Vorwürfe freuen.

niemand macht Dir Vorwürfe. Du möchtest doch bald einen Seelenkontakt haben, darum hauptsächlich hatte ich Dir das Buch empfohlen, denn außer den Informationen enthält es auch Auszüge aus Protokollen. Das erschien von der Information her deswegen sehr geeignet.

Wenn es für Dich nicht in Frage kommt, macht das jedoch nichts, es gibt genügend Literatur hier zu lesen. Aber ohne tiefere Bildung kommst Du nicht weiter, und das Forum kostet nun mal viel freiwillige Zeit weil alle Fragen beantwortet werden und die Betreuung immer gewährleistet ist. Die Frage bezüglich des Kontaktes wird ausführlich im Wegweiser behandelt. Z.B. in diesem Beitrag:

http://www.jenseits-de.com/g/forums/wwteil1/archiv/messages/1852.html

Natürlich ist deine Trauer verständlich, und sie ist gemischt mit vielen negativen Emotionen, die es zu verstehen gilt. Geh neutral an die Sache heran und lass es mal auf Dich wirken. Du sehnst Dich doch nach dem tieferen Wissen und dem Einblick nach Drüben, um auch Deinen Sohn und Deine Familie besser verstehen zu können, das sehen wir doch, und versuchen Dir dabei zu helfen so gut es geht.

Lieben Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(9166)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 80.131.252.146 by Wolfgang Weinbrenner on January 26, 2006 at 18:41:53:
In Reply to: @Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen posted by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:


Hallo Ute!

>Mit deinen Angriff mir gegenüber stellst du jetzt alles in Frage.

--WEIL Peter Dich und Deine Probleme ernst nimmt, hat er Dich auf diese Weise angesprochen! Jeder einzelne Trauernde und Hilfesuchende ist Peter und allen Team-Mitgliedern gleich wichtig. Sieh mal, ich bin von Beruf Lehrer und wenn ich sehe und das Gefühl habe, dass sich ein Schüler weigert, den Lernstoff zu verinnerlichen, ein bestimmtes Buch, das ALLE benutzen, nicht liest und dies auch nicht will, obwohl es aus meiner langjährigen Erfahrung heraus sehr hilfreich ist, fasse ich ihn/sie auch mal härter an. Das hat Peter getan, als er aufgrund Deiner Postings keine Ent-Wicklung bei Dir sah. So sehe ich das.

Z.B. bist Du noch voller Vorwürfe gegenüber den Dir Nahestehenden. Auch in dem Posting, auf das ich hier antworte. Deine Haltung ist aus menschlicher Sicht völlig verständlich, ebenso Deine emotionalen Berg- und Talfahrten, aber das Jenseitswissen hilft Dir, das alles besser zu verstehen! Ich hatte Dir gestern Folgendes geantwortet:

>wie die eigene Familie, die einen in Stich lässt.

--Auch das ist ein Erlebenswunsch Deiner Seele und ebenfalls der Seelen Deiner Familienmitglieder. Es wird alles "erträglicher", so denke ich, wenn man weiß, dass wir solche hochemotionalen Punkte vor unseren Inkarnationen geplant haben. Dass Du Hilfe bekommst, das hat Deine Seele aber auch geplant und Dich durch Deine Guides in dieses Ressort geführt. Hier erfährst Du unter anderem, dass Deine Familienmitglieder gar nicht anders handeln können, da auch sie entsprechend ihren Plänen leben. Du bist jetzt diejenige, die es "besser weiß" und eventuell Verständnis aufbringen kann, auch wenn das im "akuten Moment" sehr schwierig ist.

--Versuche bitte, dieses Wissen allmählich in Deine Emotionen "einzubauen", damit diese ihre "Zerstörungskraft" verlieren. Du gerätst sonst in einen "Teufelskreislauf", aus dem nur schwer wieder rauszukommen ist.

>Das e-Book kommt für mich nicht in Frage, weil; ich zu Hause keinen PC habe und im Geschäft kaum Gelegenheit zusammenhängend zu lesen.

--Du kannst günstige und leistungsfähige PCs über das Internet erwerben, für 200-300 Euro. Ich will hier aber keine Werbung machen für bestimmte Auktionshäuser... :) Man muss halt den Willen dafür aufbringen.

Wir sind alle an Deiner Weiter-Entwicklung interessiert!

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(9167)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 172.182.225.244 by Coco on January 26, 2006 at 19:02:30:
In Reply to: @Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen posted by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:


Hallo Ute,

es geht hier niemandem darum, dir Vorwürfe zu machen, dessen kannst du dir sicher sein. Und auch wenn Peter jemandem ziemlich heftig den Kopf wäscht, dann heißt dies nicht, dass er ihn auch abreißt, sondern uns allen ist letztlich nur daran gelegen, dir Denkanstöße in verschiedene Richtungen zu geben.

Unser gemeinsames Anliegen ist es, dir u. a. verständlich zu machen, dass du es dir selbst sehr schwer machst das Jenseits zu verstehen, wenn du dir nicht kontinuierlich Wissen auf diesem Gebiet aneignest, sondern nur punktuell in den Foren liest und gleich deine Fragen dazu stellst. Auf diese Weise ist es nahezu unmöglich, die Zusammenhänge tatsächlich zu erfassen. Du hast dann vielleicht im übertragenen Sinne gelernt, wie man zwei Äpfel addiert, aber wenn du das gleiche mit Birnen machen sollst, wird es nahezu unmöglich und du musst dann ständig bei jeder Kleinigkeit auf den Lehrer (oder in diesem Falle das Team) zurückgreifen. Deshalb hat es sich einfach als vorteilhafter erwiesen, zunächst zu lernen und dann die Fragen zu stellen, wobei wir natürlich gerne auch mal die eine oder andere Frage vorab beantworten, aber dies sollte nicht zur Regel werden, zumal es vor allem dir selbst auf die Dauer nicht weiterhilft und natürlich auf längere Sicht auch die Geduld des Teams etwas strapaziert.

Dies muss in aller Ehrlichkeit gesagt sein - auch mit Rücksicht auf unsere anderen Poster, die ebensolchen Anspruch auf ausführliche Antworten zu ihren Fragen haben.

Schau, du schreibst, dass du im Geschäft kaum die Gelegenheit hast, zusammenhängend zu lesen, aber andererseits schreibst du täglich eine Vielzahl ausführlicher Beiträge. Merkst du den Widerspruch ;-)? Nimm dir doch einfach vor, stattdessen in naher Zukunft genau diese Zeit zunächst einmal in erster Linie dafür zu nutzen, im Wegweiser zu lesen, selbst wenn es immer nur ein kleines Kapitel ist.

Wenn du dann Fragen hast, sind wir gerne für dich da.

Liebe Grüße

Coco



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(9168)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 137.208.3.45 by Blümchen on January 26, 2006 at 20:35:06:
In Reply to: @Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen posted by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:


Liebe Ute!

>Hattest du schon mal ein Reading mit deinem Mann machen lassen?

Caro hat im November einen check nach ihm durchgeführt und erfahren, dass er sich bis ca. Anfang Februar im Sanatorium befindet. Danach wird ein Reading stattfinden ...die Spannung steigt! ;-)

>Meine Familie (Schwester u. Papa) lieben mich, nur kann es nicht ein Zeichen von Unsicherheit sein, dass sie sich nur noch in längeren Abständen melden?!

Bei meiner Familie war bzw. ist es so. Ich weiß, dass sie mich und meinen Sohn lieben, und wenn ich sie treffe, so kann ich ihnen ansehen, wie hilflos sie sind. Sie würden mir ja gerne helfen, bloß sie haben nicht den bloßen Schimmer davon, wie! Sie getrauen sich nicht einmal mich zu fragen, wie es mir geht, weil sie einfach nicht wissen, wie sie mit der Situation umgehen sollen.
Bei mir verbesserte sich die Situation allerdings etwas, nachdem in etwa 6 Monate vergangen waren: viele dachten sich, dass ich das Schlimmste nun eh schon überstanden hätte und wagten einen vorsichtigen Kontaktversuch. Nachdem ich zu dem Zeitpunkt bereits verstanden hatte, dass sie aus reiner Unsicherheit agiert hatten, lag es an mir, kein Drama daraus zu machen...
Auch deine Familie steht derzeit unter Schock, auch wenn es natürlich besonders schlimm ist, den Sohn zu verlieren. Lass ihnen Zeit, sich zu fangen und nimm es nicht allzu persönlich. Die Situation ist neu für alle, alles braucht seine Zeit.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung wirklich nur raten: lies in aller Ruhe den Wegweiser! Nicht zuviel auf einmal, lass das Gelesene etwas wirken, und schreib dir die Fragen, die dabei auftauchen, erstmals auf. Einige Beiträge später findest du oft schon die Antworten darauf! Nur Geduld... wenn du dich ernsthaft mit dieser Thematik auseinandersetzen willst, mußte du dafür einfach in Kauf nehmen, dass es einige Zeit in Anspruch nimmt. Und wenn du erstmals die ersten zwei Kapitel durch und wirklich verstanden und verinnerlicht hast, schaut die Welt schon ganz anders aus! ;-)

Liebe Grüße,
Sandra

PS: Nimm Peter und den anderen Teammitgliedern ihre manchmal etwas forsche Art nicht übel! Dein Guide hat dich hierher geführt, also versuche, den Ratschlägen des Teams einfach zu vertrauen... Sie haben jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Trauernden und wissen schon, was sie tun. Da ich auch ich unterrichte, kann ich Wolfgang nur ganz und gar zustimmen: wenn ein Schüler mich nach sämtlichen Vokabeln fragt, weil es einfacher ist als selbst im Wörterbuch nachzusehen, dann muß ich auch zu anderen Mitteln greifen - weil es doch für IHN am besten ist! Und ich hab so ganz nebenbei auch noch andere Sachen zu tun..;-)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(9169)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 84.113.6.189 by Seele on January 26, 2006 at 20:43:13:
In Reply to: @Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen posted by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:


Hallo Ute :-)

Du hast ja bereits sehr gute Antworten bekommen, denen ich mich inhaltlich vollkommen anschließe. Niemand macht dir Vorwürfe, denn es geht schließlich um deinen Umgang mit der Trauer um deinen Sohn. Doch wir sehen auch, wie du dich quälst und Kraft in einer Richtung verbrauchst, welche du besser für dich verwenden könntest - dein Gefühl, von allen Menschen verlassen zu sein bzw. bewusst ausgegrenzt zu werden zehrt an dir. Statt dessen könntest du dich tiefer mit dem Jenseitswissen auseinandersetzen, um durch das Erkennen der Zusammenhänge einen befriedigenderen Weg der Trauerverarbeitung zu finden.

> Ich kann meiner Fürsorge und Liebe einer netten Frau geben, die im Endstadium Krebs hat, das hilft mir auch über meinen Schmerz.
Auch ihre Verwandschaft hat sich zurückgezogen kommt mit ihren Sterben nicht zurecht. Mit ihren Hund, Lumpi, gehe ich nicht nur frühs und abends Gassi, sondern ich bereite sie auch schon wissentlich auf das Jenseits vor. Jetzt hat sie auch keine Angst mehr vorm Sterben.

Das ist eine sehr schöne Möglichkeit, auch andere an deinem bereits erworbenen Wissen teilhaben zu lassen.

> Nun, ich hatte gestern physisch einen sehr schlechten Tag, man ist auch empfindsamer bei Trauer. Aber das mich Peter gleich so schlecht darstellt....... ich bin geschockt, da
bei aller Selbstkritik viel Mißverständnis in Peter seiner Mail liegt.

Peter hat eine sehr gute Menschenkenntnis und deshalb verwendet er oft auch einen etwas barscheren Ton, wenn es darum geht, jemanden aufzurütteln und zu motivieren. Wenn man immer nur in Watte gepackt wird - auch oder gerade in Zeiten, wo es einem nicht so gut geht - ist das zwar ein schönes Gefühl, aber es bringt einen nicht weiter. Du willst doch auch bald Kontakt zu Jens haben - dafür ist es wichtig, dass du dich über das Jenseits nicht nur oberflächlich informierst, sonst könntest du ein Reading mit ihm falsch oder gar nicht verstehen und wärst enttäuscht, da deine Erwartungen doch so viel erhofft hatten, was du dann so nicht erhalten hast.

> Ich als eine Mutter trauer nun mal um meinen Sohn, auch wenn es 10mal sein Lebensplan war. Frau wird dann auch empfindsamer u. ist leichter angreifbar.
Gerade von mir wichtigen Menschen habe ich mehr Mitgefühl erwartet.
Meine Familie (Schwester u. Papa) lieben mich, nur kann es nicht ein Zeichen von Unsicherheit sein, dass sie sich nur noch in längeren Abständen melden?!
Hauptsächlich liegt es daran, dass ich mit dem Thema Jenseits angefangen habe und sie das für Humbug halten.

Wolfgang hat dir hierauf ja bereits eine ausgezeichnete Antwort gegeben :-).

> PETER, ich verzeihe dir, bestimmt hast du nicht meine ersten Beiträge richtig durchgelesen, sonst würdest du mich nicht als Dumme und Lernunwillige hinstellen,
noch schlimmer als eine Frau, wo der Mann recht getan hat, meine Kinder zu missbrauchen nur um mich leiden zu lassen.

Hier geht es um den Plan der VS, nicht um die Rolle, welche dein Mann gespielt hat. Und dieses Thema ist u.a. eines der wichtigsten und gleichzeitig am schwierigsten zu begreifen. Deshalb wird es im WW immer wieder aufgegriffen und vertieft.

> Anscheinend kannt sich hier niemand vorstellen, wie es ist, wenn eine Mutter sich weiter entfernt ein Business aufbaut, der Mann sich ein Freundin sucht, die besser zu ihm passt. Da ich ja nun seinem neuen Glück im Wege stand, wurde ich natürlich bei dem Kindern schlecht gemacht, damit sich seine neue Madam sich ins gemachte Nest (schönes Haus mit großem Grundstück)setzen kann.

Du bist noch sehr verbittert über die irdischen Rollen der Mitglieder deiner SF. Das blockiert dich jedoch auch bei der Trauerarbeit, denn du solltest deine Energie besser dafür aufwenden. Was geschehen ist, entsprach genau den IK-Plänen ALLER Beteiligten.

> Auch wenn ich voller Stolz und Dankbarkeit an mein Kind denke und ihm das auch allabendlich mitteile, ist der Schmerz umso grösser, da ich keine Gelegenheit bekam ihm es zu Lebzeiten intensiv zu vermitteln.

Siehst du, wenn du nun verinnerlichen würdest, dass Jens dich auch jetzt hören kann und du ihm alles mitteilen kannst, was dich bedrückt, müsste dieser Schmerz eigentlich langsam nachlassen. Es ist ein Gefühl der Gewissheit, was das Verinnerlichen bringt. Das kann aber nur geschehen, wenn du dich der Reihe nach einliest und dir so ein Grundwissen aneignest. Ein Puzzle ist auch nur sinnvoll und befriedigend, wenn alle Steinchen nach und nach ein Bild ergeben. Die Lücken wollen geschlossen werden - so auch beim Jenseits-Studium (und es heißt nicht umsonst "Studium", denn es ist mit viel Arbeit verbunden, welche sich aber bezahlt macht).

> Peter hättest dann aber gleich die Mail danach an Wolfgang von mir lesen sollen, wo es mir leid tat, dass ich so barsch reagiert habe.
Du siehst keiner ist vollkommen.

Peter sieht das Gesamtbild, wie auch wir Team-Mitglieder. Anhand dessen versuchen wir zu antworten - jeder auf seine Weise und in der Hoffnung, dass das "Richtige" für den Hilfesuchenden dabei ist :-).

> Ich habe ...zig Bücher gelesen, einige widersprechen sich mit euren Ansichten und Erfahrungen. Ist es da nur nicht normal, besonders weil ich noch kein Reading hatte, dass ich verstehen will?

Du hast -zig Bücher gelesen, aber noch nicht den WW - dann könntest du dir nämlich selbst ein Bild von den kontroversen Ansichten machen. Diese Bücher hast du ja auch selbst gelesen, warum nicht auch hier? Wir sind nicht hier, um dir den WW vorzulesen, wohl aber um dich beim Verständnis desselben zu unterstützen.

> Ich habe mich bisher in euren Forum immer sehr gut aufgehoben und verstanden gefühlt, die Antworten von Seele, Wolfgang e.t.c. taten mir wirklich gut.

Unsere Antworten taten dir gut, haben sie dich auch genügend motiviert, weiter nach Antworten für dich zu suchen?

> Zu meinen Kunden: die kommen wieder, nur sie sind eine Strahlefrau gewöhnt
und das geht halt nicht immer, bin ich doch keinen Maschine! Ist doch zur Zeit mein ganzes Leben sinnlos geworden. Auch die Kunden wissen nicht immer mit der Trauer
einer Person umzugehen, deshalb das Ausweichen im Moment.

Siehst du - die Kunden kommen wieder, nachdem auch sie eine kleine Auszeit brauchten, um mit der veränderten Situation umzugehen, von der sie nicht einmal direkt betroffen sind. Sie haben sich diesbezüglich weiterentwickelt. Du bist unmittelbar betroffen, und es würde dir unheimlich viel bringen, dich weiterzuentwickeln. Also nimm doch das Angebot an und lass dir helfen - unser Motto ist: Hilfe zur Selbsthilfe, denn das ist der effektivste Weg, einen Schritt vorwärts zu gehen und am Fleck stehen zu bleiben oder gar einen Schritt zurück zu gehen :-).

> Das e-Book kommt für mich nicht in Frage, weil; ich zu Hause keinen PC habe und im Geschäft kaum Gelegenheit zusammenhängend zu lesen.

Siehe Cocos Antwort :-)

> Würde mich wirklich über eure EHRLICHEN Meinungen ohne Vorwürfe freuen.

Meine Meinung ist ehrlich, und ich hoffe, du siehst darin keine Vorwürfe - es sollen lediglich hilfreiche Gedankenanstöße sein. Vertraue auf deinen Guide und auf Menschen, welche es gut mit dir meinen!

Alles Liebe für dich,

Seele :)



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(9177)


@Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen


Posted from 80.109.18.245 by Giny on January 27, 2006 at 11:12:03:
In Reply to: @Ute an Sandra und Peter u. all die Anderen posted by Ute on January 26, 2006 at 13:43:31:


Liebe Ute!

Es ist uns leider nicht möglich auf jede Frage jedes Besuchers hier in großen Umfang einzugehen, darum raten wir auch jeden den Wegweiser zu lesen und Fragen die dabei auftauchen vorerst aufzuschreiben und weiter zu lesen, oft werden die Fragen schon beim weiterlesen beantwortet oder wenn man mal das gelesene verinnertlich hat und es langsam ins BW fliesst.

Falls doch mal was nicht verständlich ist kann man gerne Frage dazu stellen :-) doch bringt es Dir nichts die Bücher die Du bis jetzt gelesen hast zu vergleichen mit der Forschung dieses Ressorts, es hat ein ganz anderes Hintergrund Wissen als viele andere Bücher, die natürlich auch auf ihre weise gut sind!

Versuche mal zu verstehen das egal was einem im Leben passiert niemand anderer verantwortlich ist als man selbst und man keinen Schuldigen im außen zu suchen braucht.

Natürlich fällt das menschlich gesehen nicht leicht und genau das ist dann die Hürde die man überkommen soll um zu reifen ;-) mit den Wissen das hier schon zusammengetragen wurde ist es eine Möglichkeit, die Dinge mal aus einer anderen Perspektive zu betrachen man muss nur mal einen Schritt von sich selbst zurückmachen.

Versuche mal das erlebte aus der Sicht Deines Exmannes oder Deiner Kinder zu sehen.
Dabei ist es aber wichtig zu wissen das es kein falsches Handeln oder tun nie gegeben hat, jeder hat nach seinen Gefühl getan was er führ richtig fand.

Bitte fange an Dich hier einzulesen, Du wurdest ja nicht umsonst von Deinen Guide hier hergeführt und möglicherweise kann auch Dein Jens dahinter stecken, natürlich kostet es Dich Mühe, jeden von uns hat es die gekostet, doch kannst Du sicher sein das diese Mühe nicht vergeudet ist sonder Hilfe zur Selbsthilfe ist und das soll man sich schon selbst wert sein einwenig Zeit zu investieren.

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]