jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Opium

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 67.174.184.190 by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:

Hallo liebe Forumsgemeinde,

wie viele andere hier bin auch ich von einem Todesfall in meinem allerengsten Umfeld betroffen und bin auf der (relativ ziellosen) Suche im Internet HIER gelandet. Ich habe mich ein wenig eingelesen, hier und da gestöbert, oft genickt und manchmal gegrübelt und dann sagte ich mir: HALT!!

Was passiert hier? Hier geben "Experten" Heilsbotschaften an verzweifelte Menschen (so wie auch ich einer bin), Mischen krude Rezepturen aus fragilem Wissen, aus fragwürdigen Quellen und dem gesundem Menschenverstand spottenden Theorien zu einem Brei aus Erlösungsbotschaft und Seelentheraphie zusammen, und lullen verzweifelte und trauernde Menschen ein!

Ich sage es im Voraus: Nein, ich habe mich (absichtlich) nicht die komplette Theorie dieser Website oder Weltanschauung eingearbeitet, da ich selbst merkte, wie diese unglaublichen Botschaften hier mich zu beruhigen vermochten. Zusätzlich bekommt der Neuling hier im Forum jedesmal den "wohlgemeinten" Rat, sich erstmal tiefer mit diesen Pamphleten, die hier die Erkenntnisbasis darstellen, auseinanderzusetzen. Irgendwann ist dann die Grenze überschritten, bei der man einen Gang zurückschalten kann und nüchtern hinterfragen kann.

Hinterfragt wird in diesem Forum kaum. Nur nachgefragt. Und dankbar nehmen es die Menschen auf, daß ihre Seele "feinstofflich" und unsterblich ist, im Gegensatz zum ordinären "grobstofflichen" Körper. Und dann die Seelenwanderung durch verschiedene Level des Jenseits... Und so weiter, und so weiter...

Hallo? Geht´s noch??

Hier wird über das Jenseits referiert, als ginge es darum, den Gebrauch einer Waschmaschine zu erklären. Unglaublich, diese schlafwandlerische Sicherheit, diese Deutungssicherheit und diese Interpretationsgabe einiger "Spezialisten".

Es ist sicherlich eine gute Sache, trauernden Menschen Halt und Stütze zu bieten. Und es liegt in der Natur der Sache, daß die Esoterik (und dazu zähle ich diese Website hier) immer großen Zulauf durch verzweifelte, sinnsuchende Menschen erfahren hat.

Ich halte Glaubens- oder einfach nur Interessengemeinschaften wie dieses Forum hier, die von sich selbst behaupten, die Wahrheit (lassen wir den Konstruktivismus außen vor) erkannt zu haben und sie als in sich komplett schlüssiges und stabiles Weltbild darstellen für... diplomatisch gesagt: unseriös. Zumindest mit Vorsicht zu genießen!

Ich möchte niemandem den Spaß (auch den Spaß daran, sich als "Wissender" zu betrachten) verderben. Ich hätte auch gern ein Patentrezept, wie ich mit meiner Trauer umgehen soll. Ich gönne jedem seine eigene Sicht der Welt!

Aber: manche Heilsbotschaft ist am Ende doch nur Opium fürs Volk.






Alle Antworten:

  • Opium - Morgenstern 13:20:29 05/26/06 (0)
  • Opium - Giny 07:11:21 05/26/06 (0)
  • Opium - Stormbringer 02:23:58 05/26/06 (0)
  • Opium - Wolfgang Weinbrenner 23:37:05 05/25/06 (0)
  • Opium - Peter 22:59:47 05/25/06 (7)
  • Opium - Seele 22:48:12 05/25/06 (0)
  • Opium - agnes1 22:44:57 05/25/06 (0)



(10448)


Opium


Posted from 67.174.184.190 by agnes1 on May 25, 2006 at 22:44:57:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Was stört dich daran??????????? Glaube mir ich war immer ein sehr skeptischer Mensch gewesen und bin es es immer noch.Aber ich hatte auch immer Angst vor dem Tod und wollte in keinster Weise damit konfrontiert werden und als meine Tochter vor 21 Wochen sich das Leben nahm,musste ich mich plötzlich mit dem Thema ,,TOD,,auseinandersetzen.Ich war und bin immer noch sehr verzweifelt,aber ich habe mir 2 Tage nach ihrem Tod Bücher über Bücher gekauft um mich mit dem Jenseits zu beschäftigen und bin Dank meiner anderen Tochter auf diese Seite gekommen,daß kann auch kein Zufall sein und manche Erlebnisse und bisherige Erfahrungen passen mitlerweile wie ein Puzzlestückchen zu dem anderen auch wenn der Schmerz sehr gross ist.Nun bin ich auch kein Typ der andere beweihräuchert,aber ich finde dieses Forum sehr gut aus dem Grund,es wird Realistisch und ohne Schnörkel beantwortet und informiert.Für mich oder dich als Trauernden wirken manche Antworten von Peter,Wolfgang sehr hart,aber ich bewege mich in meiner starken Trauer auch abseits der Normalität!Ich kann also im Moment nur für mich sprechen,da ich auch schon oft daran gedacht habe mir das Leben zu nehmen,weil der Schmerz zu gross ist.Ich schreibe dann ins Forum und werde dann von vielen aufgeklärt und den Trost bekomme ich auch aber auf eine Weise,die vernünftige Lösungen anbietet.Ich lese mich dann auch viel hier ein und wenn ich nach Antworten suche bekomme ich die auch.Und eins muss ich noch sagen,was mir trotz meiner Trauer sehr stark aufällt,die Geduld hier alles immer und prompt zu beantworten ist schier unerschöpflich. Auch daran siehst du wie ernst es hier betrieben wird.Aber das alles anzunehmen bleibt dir überlassen........... LG.agnes



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10449)


Opium


Posted from 84.113.6.189 by Seele on May 25, 2006 at 22:48:12:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Hallo Hartmut,

>wie viele andere hier bin auch ich von einem Todesfall in meinem allerengsten Umfeld betroffen und bin auf der (relativ ziellosen) Suche im Internet HIER gelandet. Ich habe mich ein wenig eingelesen, hier und da gestöbert, oft genickt und manchmal gegrübelt und dann sagte ich mir: HALT!!

Mein Mitgefühl zum Übergang einer Dir nahestehenden Person. Es hat sicher einen Grund, warum Du hier gelandet bist, auch wenn Dir dieser noch nicht klar ist. Schade nur, dass Du Dir nicht ein bisschen Zeit nimmst, um hier nicht nur zu stöbern, sondern Dir die Mühe zu machen, Dir einen besseren Überblick zu verschaffen.

>Was passiert hier? Hier geben "Experten" Heilsbotschaften an verzweifelte Menschen (so wie auch ich einer bin), Mischen krude Rezepturen aus fragilem Wissen, aus fragwürdigen Quellen und dem gesundem Menschenverstand spottenden Theorien zu einem Brei aus Erlösungsbotschaft und Seelentheraphie zusammen, und lullen verzweifelte und trauernde Menschen ein!

Unser Wissen ist keineswegs ein Bauchgefühl, sondern wird uns aus jenseitigen Quellen übermittelt - man sollte meinen, dass unsere Guides und Lehrer sich mit dieser Materie auskennen sollten ;-). Hättest Du Dich hier tiefer eingelesen, würdest Du sehr schnell erkennen, dass hier keinerlei Erlösungsbotschaft zu finden ist. Wir versuchen das Jenseits so zu erklären, wie es ist und uns von "drüben" erklärt wird. Wir wollen niemanden einlullen, sondern im Gegenteil aufklären, wie die Schöpfung funktioniert. Alles andere wäre esoterisches Gesülze und nicht seriös.

>Ich sage es im Voraus: Nein, ich habe mich (absichtlich) nicht die komplette Theorie dieser Website oder Weltanschauung eingearbeitet, da ich selbst merkte, wie diese unglaublichen Botschaften hier mich zu beruhigen vermochten.

Du willst also lieber weiterhin leiden, nichts verstehen und nur jammern? Dabei hättest Du es in Deiner Hand, durch das Wissen um die Zusammenhänge zwischen Diesseits und Jenseits Trost zu finden und leichter mit Deiner Trauer umzugehen. Es geht nicht um Beruhigung, sondern darum, sein Bewusstsein zu erweitern und dadurch Verständnis für die Situation, in der man sich gerade befindet, aufzubringen - das ist dann sehr hilfreich bei der Trauerarbeit.

>Zusätzlich bekommt der Neuling hier im Forum jedesmal den "wohlgemeinten" Rat, sich erstmal tiefer mit diesen Pamphleten, die hier die Erkenntnisbasis darstellen, auseinanderzusetzen. Irgendwann ist dann die Grenze überschritten, bei der man einen Gang zurückschalten kann und nüchtern hinterfragen kann.

Nein - dieser Rat ist nicht "wohlgemeint", sondern notwendig, um Neulingen wie Dir nahezulegen, sich ein Bild zu machen von den Dingen, welche nicht so offensichtlich sind, aber dennoch existieren. Ein wenig Eigeninitiative können wir dabei schon verlangen, denn ohne eine gewisse Grundlage kann man weder diskutieren, noch hilft es beim Verständnis, wenn man gerade mal nur so hier und dort schnuppert.

>Hinterfragt wird in diesem Forum kaum. Nur nachgefragt. Und dankbar nehmen es die Menschen auf, daß ihre Seele "feinstofflich" und unsterblich ist, im Gegensatz zum ordinären "grobstofflichen" Körper. Und dann die Seelenwanderung durch verschiedene Level des Jenseits... Und so weiter, und so weiter...

Man merkt wirklich, dass Du nur ein bisschen drübergelesen hast. Sonst wüsstest Du, dass sehr viel hinterfragt wird und wir auch immer wieder dazu aufmuntern, nicht alles einfach als gegeben hinzunehmen, sondern darauf zu achten, ob das hier vermittelte Wissen dem eigenen Innersten entspricht. Was möchtest Du eigentlich wissen? Wie es nach dem "Tod" weitergeht, ob es weitergeht oder weißt Du, dass es nicht weitergeht?

>Hallo? Geht´s noch??

Bisschen freundlicher wäre auch nett ;-).

>Hier wird über das Jenseits referiert, als ginge es darum, den Gebrauch einer Waschmaschine zu erklären. Unglaublich, diese schlafwandlerische Sicherheit, diese Deutungssicherheit und diese Interpretationsgabe einiger "Spezialisten".

Weißt Du was Liebe ist? Ich nehme an, du weißt es. Wie kannst Du es jedoch wissen, wenn Du sie noch nicht erlebt hast? Wenn Du sie erlebt hast, bist Du überzeugt davon. Du kannst sie nicht beweisen, aber Du erklärst die Begriffe, welche damit verbunden sind, wie sie für Dich gültig sind. Genauso machen wir es hier - wir versuchen etwas zu erklären, was für uns Tatsache ist. Aber wir nehmen es niemandem übel, wenn er es nicht nachvollziehen kann, weil er noch keine Erfahrung damit hat. Dennoch schätzen wir es, wenn jemand sich bemüht, ein wenig Interesse aufzubringen, anstatt alles in Bausch und Bogen zu verdammen, nur weil er zu bequem ist, sich nähere Informationen zu beschaffen.

>Es ist sicherlich eine gute Sache, trauernden Menschen Halt und Stütze zu bieten. Und es liegt in der Natur der Sache, daß die Esoterik (und dazu zähle ich diese Website hier) immer großen Zulauf durch verzweifelte, sinnsuchende Menschen erfahren hat.

Versuch doch einmal den Unterschied zwischen Esoterik und Jenseitsforschung ausfindig zu machen.

>Ich halte Glaubens- oder einfach nur Interessengemeinschaften wie dieses Forum hier, die von sich selbst behaupten, die Wahrheit (lassen wir den Konstruktivismus außen vor) erkannt zu haben und sie als in sich komplett schlüssiges und stabiles Weltbild darstellen für... diplomatisch gesagt: unseriös. Zumindest mit Vorsicht zu genießen!

Unseriös finde ich das Verhalten, ohne Kenntnis der Inhalte auf eine Sache loszugehen und diese als unseriös zu bezeichnen. Hättest Du Dich damit beschäftigt, wüsstest Du, dass es keine einzige Wahrheit gibt - und auch wir behaupten nicht, die absolute Wahrheit zu kennen. Wir wissen, dass es sehr viele unterschiedliche Realitäten gibt und alle ihre Berechtigung haben.

>Ich möchte niemandem den Spaß (auch den Spaß daran, sich als "Wissender" zu betrachten) verderben. Ich hätte auch gern ein Patentrezept, wie ich mit meiner Trauer umgehen soll. Ich gönne jedem seine eigene Sicht der Welt!

Schau, wir betreiben seit Jahren intensive Jenseitsforschung. Es bleibt jedem überlassen, ob er damit etwas anfangen kann oder nicht. Wir wissen, dass viele Menschen gerade durch die Informationen, welche wir hier anbieten, besser mit ihrer Trauer umgehen konnten. Aber den Weg muss jeder selbst gehen. Das Patentrezept gibt es nicht, da die Trauer individuell erlebt wird. Aber es gibt eine Möglichkeit, sich die Verarbeitung zu erleichtern.

Überleg Dir mal, warum Du hier her gefunden hast - doch wohl kaum, um alles anzuzweifeln, was Du hier noch nicht gelesen hast. Vielleicht ist es ja Dein Weg, eine Möglichkeit des Umgangs mit der Trauer zu finden, indem Du Dir Gedanken machst, warum es so ist, wie es ist. Hinterfrag doch einmal dich selbst, was Du Dir erhoffst und was Du meinst, hier nicht zu finden. Es hat bestimmt einen Grund, dass Du Dich so sträubst gegen die Jenseitsforschung. Meist steckt eine gewisse Angst oder Unsicherheit dahinter.

Ich wünsche Dir viel Kraft bei der Bewältigung Deiner Trauer - und nütz alle Gelegenheiten, die sich bieten, um bald am Ende Deiner Suche anzukommen. Vielleicht hast Du ja doch noch Fragen, welche bisher nicht beantwortet wurden. Es ist schön, wenn man dann eines Tages doch eine Antwort erhält :-).

Liebe Grüße,

Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10451)


Opium


Posted from 67.174.184.190 by Peter on May 25, 2006 at 22:59:47:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Hallo Hartmut,

ich habe deinen Beitrag, der von unseren Admins bereits geloescht war, wieder ins Forum gesetzt, weil ich glaube, dass du Hilfe brauchst, und um dir zu zeigen, dass du sehr unlogisch vorgehst.

> Ich habe mich ein wenig eingelesen, hier und da gestöbert, oft genickt und manchmal gegrübelt und dann sagte ich mir: HALT!!

Obwohl die Antworten und Erklaerungen fuer dich rational klingen, zogst du die "Bremse"? Warum denn? Hast du etwa Angst davor, von den Antworten ueberzeugt zu werden?

> Was passiert hier? Hier geben "Experten" Heilsbotschaften an verzweifelte Menschen (so wie auch ich einer bin), Mischen krude Rezepturen aus fragilem Wissen, aus fragwürdigen Quellen und dem gesundem Menschenverstand spottenden Theorien zu einem Brei aus Erlösungsbotschaft und Seelentheraphie zusammen, und lullen verzweifelte und trauernde Menschen ein!

Mit anderen Worten: Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Somit gibt es fuer dich hier fragwuerdige "Experten", die "krude Rezepturen" aus "fragilem Wissen" und "fragwuerdigen Quellen" mixen, um verzweifelte und trauernde Menschen mit "dem gesunden Menschenverstand spottenden Theorien" einzulullen.

Vor ein paar hundert Jahren lachten die Menschen noch ueber die Vorstellung, dass die Erde rund sei, weil dann ja die "dort unten" herunterfallen wuerden! Merkst du nicht, dass du auf der selben Basis antwortest?

> Ich sage es im Voraus: Nein, ich habe mich (absichtlich) nicht die komplette Theorie dieser Website oder Weltanschauung eingearbeitet, da ich selbst merkte, wie diese unglaublichen Botschaften hier mich zu beruhigen vermochten.

Oh Gott! Stell dir doch nur vor, die Beitraege haetten dir erklaert, dass es Gravitation gibt, und dass jeder Mensch zum Erdmittelpunkt gezogen wird. Das waere ja echt nicht auszuhalten! Nein, da ist es schon besser, Augen, Nase und Ohren zu schliessen und zu behaupten, dass dieses Ressort "unserioes" waere!

> Zusätzlich bekommt der Neuling hier im Forum jedesmal den "wohlgemeinten" Rat, sich erstmal tiefer mit diesen Pamphleten, die hier die Erkenntnisbasis darstellen, auseinanderzusetzen. Irgendwann ist dann die Grenze überschritten, bei der man einen Gang zurückschalten kann und nüchtern hinterfragen kann.

Wenn wir erst so weit sind, dass wir unsere Leser intellektuell induzieren koennen, um ihnen das Lesen und eigenstaendige Denken zu ersparen, werden wir auf diese Hinweise verzichten. Aber wie gefaehrlich wird das dann erst auf dich wirken?

> Hinterfragt wird in diesem Forum kaum. Nur nachgefragt. Und dankbar nehmen es die Menschen auf, daß ihre Seele "feinstofflich" und unsterblich ist, im Gegensatz zum ordinären "grobstofflichen" Körper. Und dann die Seelenwanderung durch verschiedene Level des Jenseits... Und so weiter, und so weiter...

> Hallo? Geht´s noch??

Es scheint, du hast eine Vorliebe dafuer, das Rad neu erfinden zu wollen. Die von dir erwaehnte Hinterfragung fand doch schon vor vielen Jahren statt! Sollen wir sie jaehrlich wiederholen, fuer all jene, die das Lesen bewusst vermeiden wollen? *lach*

> Hier wird über das Jenseits referiert, als ginge es darum, den Gebrauch einer Waschmaschine zu erklären. Unglaublich, diese schlafwandlerische Sicherheit, diese Deutungssicherheit und diese Interpretationsgabe einiger "Spezialisten".

Hier ein Geheimtipp fuer dich: Eines Tages wird diese Lehre in den Schulbuechern stehen. Vielleicht solltest du sie doch jetzt schon studieren, um dir den zukuenftigen Schock zu ersparen?

> Es ist sicherlich eine gute Sache, trauernden Menschen Halt und Stütze zu bieten. Und es liegt in der Natur der Sache, daß die Esoterik (und dazu zähle ich diese Website hier) immer großen Zulauf durch verzweifelte, sinnsuchende Menschen erfahren hat.

Schade, dass du dich so sehr gegen das Lesen wehrst, sonst wuesstest, dass wir sogar von der Esoterik angegriffen werden, aber auch, dass wir von der "neuen Esoterik" nicht viel halten...

> Ich halte Glaubens- oder einfach nur Interessengemeinschaften wie dieses Forum hier, die von sich selbst behaupten, die Wahrheit (lassen wir den Konstruktivismus außen vor) erkannt zu haben und sie als in sich komplett schlüssiges und stabiles Weltbild darstellen für... diplomatisch gesagt: unseriös. Zumindest mit Vorsicht zu genießen!

Nicht wir behaupten, die "Wahrheit" gefunden zu haben, sondern die Leser, die sich ausfuehrlich mit dieser Lehre beschaeftigt haben! Und zu diesen gehoeren sogar Wissenschaftler, Ingenieure, Aerzte oder Lehrer! Und wuerdest du diese Lehre studieren, so wuesstest du auch, dass es keine einzige Wahrheit gibt, sondern nur individuelle Realitaeten!

> Ich möchte niemandem den Spaß (auch den Spaß daran, sich als "Wissender" zu betrachten) verderben. Ich hätte auch gern ein Patentrezept, wie ich mit meiner Trauer umgehen soll. Ich gönne jedem seine eigene Sicht der Welt!

Jeder muss seinen eigenen Weg finden, mit seiner Trauer umzugehen. Wenn du die Eingangskapitel liest, siehst du, wie ich damit umgegangen bin: Ich wollte wissen, ob es ein Jenseits gibt, indem ich meine Frau finde, und nachdem ich sie gefunden hatte, wollte ich wissen, wie denn dieses Jenseits funktioniert. ICH habe mir die Muehe gemacht, DU aber willst dir KEINE Muehe machen und meinst nur: "Hallo? Geht´s noch??" Wie intelligent ist denn deine Vorgehensweise?

> Aber: manche Heilsbotschaft ist am Ende doch nur Opium fürs Volk.

Korrekt, und deshalb liegt es an dir und an jedem Einzelnen, den Unterschied zwischen den verschiedenen Heilsbotschaften herauszufinden, d.h., was fuer ihn "stimmig" ist und somit seiner eigenen Realitaet entspricht.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10452)


Opium


Posted from 80.131.244.160 by Wolfgang Weinbrenner on May 25, 2006 at 23:37:05:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Hallo!

>und dem gesundem Menschenverstand spottenden Theorien

Dazu eine kleine Geschichte:

Ein Lehrer stand vor seinen Schülern und wollte ihnen demonstrieren, dass es Gott nicht gibt. Er frug: "Seht ihr diesen Tisch hier?" Die Schüler sagten "ja". Der Lehrer meinte: "Also gibt es diesen Tisch, und seht ihr diesen Stuhl hier?" Die Schüler bejahten. "Also gibt es diesen Stuhl", folgerte der Lehrer. Nach einer kurzen Pause frug er: Seht ihr Gott?" "Nein", antworteten alle Schüler wie auf Kommando. Der Lehrer lächelte: "Also gibt es Gott nicht." Da stand ein Schüler auf und frug seine Mitschüler: "Seht ihr den Verstand des Lehrers?" "Nein", meinten daraufhin die Schüler.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10453)


Opium


Posted from 213.39.189.235 by Stormbringer on May 26, 2006 at 02:23:58:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Hallo Hartmut,

Als wirklich "Zweifelnder", der ich war und immer noch bin, kann ich über dieses Forum nur Gutes sagen. Esoterik, Spuk, Geisterbeschwörungen, Satanismuns und anderer Humbug haben nichts mit diesem Forum zu tun, aber auch gar nicht !! Es wird von einer Gruppe sehr engagierter Menschen versucht ein Modellbild des Jenseits zu erschaffen, ob man dieses Bild annehmen kann oder möchte bleibt jedem "Suchendem" selbst überlassen.
Meine Erziehung und Ausbildung in den weltlichen Wissenschaften, erlauben es mir bis heute manche gedanklichen Grenzen "leider" nicht zu überschreiten, doch wenn ich die Ideen die hier angeboten werden betrachte und mich mit Ihnen leidenschaftslos auseinandersetze, so sind sie um ein vielfaches besser als das was mir die weltlichen Religionen oder Möchtegernheilige vermitteln wollen. Es sind Gedankenmodelle die Trost schenken können und ein Verständnis wecken können, die Betonung liegt auf "Können" !!

Ich habe so viele Foren besucht, Bücher gelsen und Diskussionen geführt, das ich mir zutraue ein vernünftiges Urteil über diese Instituion fällen zu können und was hier angeboten wird, ist bislang das Seriöseste was ich zu den Themen "Jenseits", "Schöpfung" und "Trauerhilfe" finden konnte. Wohl gemerkt, ich bin nur ein User dieses Forums wie Du und kein Mitglied des Teams. Ich wünsche Dir Kraft bei der Bewältigung Deiner Trauer, möge Dein Schmerz vergehen, doch Deine Wut gegen unehrliche Scharlatanerie verdienen andere, aber nicht die Menschen hinter diesem Forum !!

Alles Gute,

Stormbringer


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10454)


Opium


Posted from 84.113.131.38 by Giny on May 26, 2006 at 07:11:21:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Lieber Hartmut!

Dein Posting klingt wie von einem verägerten Kind.
So quasi ich habe meine Augen zu und sehe euch nicht, warum könnt ihr mich sehen ? sorry ist aber meine Meinung ;-)!

Du schreibst Du hast Dich "absichtlich nicht" in unseren Seiten eingelesen möchtest aber darüber ein Urteil fällen oder Deine Meinung dazu abgeben, dann erkläre mir bitte wie das gehen soll, wenn Du nur oberflächlich darüber gelesen hast, uns hast Du sicher nicht damit geschadet, höchstens Dir selbst ;-)

Es mag sein das Du unser Wissen aus einem Grund nicht annehmen kannst ist so und soll auch so sein, doch kannst Du dieses auch in einem vernüftigen Ton uns mitteilen und nicht mit Hallo gehts noch? Denn diese Frage könnten wir wenn wir wollten Dich ebenso fragen. Denn wir erleben tagtäglich das uns vermittelte Wissen live :-)!

Genausogut könntest Du jetzt den Papst anrufen und ihn erzählen das er nur Opium fürs Volk ist, akzeptiere einfach das es unterschiedliche Realitäten gibt :-)

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10455)


Opium


Posted from 212.114.211.6 by Morgenstern on May 26, 2006 at 13:20:29:
In Reply to: Opium posted by Hartmut on May 25, 2006 at 22:43:32:


Hallo Hartmut,

es tut mir leid für den Verlust, den Du erleben musstest und wünsche Dir alles Kraft der Welt!

Es tut mir nur Leid, daß Du die Hilfe noch nicht annehmen kannst, die dieses Resort Dir bringent könnte, wenn Du Dich öffnen würdest. Wenn Du den Geduld finden würdest, Peter's Bücher zu lesen, offen und ohne Vorurteile, wenn Du Dein Verstand einschalten könntest, würdest Du sehen, daß es alles, aber alles sich erklärt, daß es ein Sinn gibt in den unsinnigsten Dinge dieser Welt, daß es viele Fragen sich plötzlich klären, und dass die Lehre, die wir vom Jesus bekommen haben so endlich sich vervollständigt. Im Prinzip, was Du hier liest, war es Anfangs alles da, aber später haben die Köpfe der Kirche aus verschiedenen menschlichen Gründen es herausgestrichen und so nur ein Teil Jesus's Lehre weitergegeben. Das Resort ist kein religiöser Resort, aber durch seine Arbeit bestätigt im Grunde genommen die ursprüngliche Lehre Jesus's.

Ich hoffe, irgendwann kommst hier zurück und versuchst von hier etwas mitzubringen. Aber du must zuerst so weit kommen!

Viele Liebe,
Morgenstern


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]