jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Ich brauche Hilfe von Euch

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 82.193.226.103 by Nini on June 10, 2006 at 23:27:12:

Hallo,

ich bin froh das es so ein Forum gibt. Ich leide seit letzem Jahr unter Angststörungen. Alles fing nach einem stressigen Prüfungszeitraum an. Außerdem war meine Oma (92 Jahre krank). Ich hatte richtig Panikattacken und immer Angst zu sterben. Meine Oma ist im Dezember tatsächlich gestorben und ich habe fast jeden Tag Angst. Angst plötzlich tod umzufallen, nicht alt zu werden...
Ich habe auch schon Bücher über Nahtoderfahrungen gelesen aber anscheinend habe ich noch nicht mein Bild vervollständigen können.
Jetzt habe ich Angst, dass meine Lebensaufgabe vielleicht war die Angst zu überwinden oder das wenn sie weg ist ich sterben muss... Noch schlimmer ist der Gedanke, dass ich bedingt durch meine Angst sterben muss. Ich mache mir soviele Gedanken über jedes ziehen und ziepen und schwindelig ist mir auch ständig...

Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll...Ich denke ein Psychologe kann mir da nicht helfen. Das muss ich selbst machen. Ich war übrigens schon bei sämtlichen Ärzten und alle haben gesagt, dass ich kerngesund bin. Trotzdem habe ich Angst einfach umzufallen... Wie egoistisch von mir.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!




Alle Antworten:



(10513)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 67.174.184.190 by Peter on June 10, 2006 at 23:38:52:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by Nini on June 10, 2006 at 23:27:12:


Hallo Nini,

> Trotzdem habe ich Angst einfach umzufallen... Wie egoistisch von mir.

das ist nicht egoistisch, das ist irrational! Bitte mach dir die Muehe und studiere den Wegweiser. Du musst ihn aber schon gruendlich durcharbeiten und das Gelesene auch annehmen und leben lernen.

Ein wichtiger Punkt in unserer Inkarnation ist der "Plan". Wir ALLE inkarnieren mit einem Inkarnationsplan, in dem wir festlegen, WAS ALLES wir mit unserer Inkarnation bezwecken und erleben wollen. Natuerlich setzen wir schon vor unserer IK fest, wann, wo und bei wem wir inkarnieren werden, aber auch, WIE LANGE WIR AUF DER ERDE BLEIBEN WOLLEN, also wie alt wir werden.

Wenn du das erst einmal verstanden hast, dann werden deine Todesaengste hinfaellig, denn du stirbst nicht einfach nur so, sondern ERST, nachdem dein Plan abgelaufen ist! Vergiss also deine irrationalen Aengste und fange an zu leben!

LG, Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10514)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 82.193.226.103 by Nini on June 11, 2006 at 00:06:58:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by Peter on June 10, 2006 at 23:38:52:


Hallo,

danke für Deine Antwort. Ich habe schon angefangen zu lesen und eigentlich haben sich einiger meiner Gedanken und Erfahrungen auch bestätigt. Dennoch was ist, wenn ich einen Plan gemacht habe und jetzt auf der Erde will ich doch nicht mehr das er so passiert?? Geht das? Vielleicht ist es tief im Inneren eine Vorahnung die mir so Angst macht???

Tief im Inneren denke ich immer, dass dies eine Vorbereitung auf irgendetwas was noch kommen mag ist... Vielleicht bin ich noch nicht bereit eine Familie zu gründen, Verantwortung zu übernehmen oder ähnliches. Leider reagiert der Körper immer gleich auf solche wirren Gedankenspiele. Wenn ich genauer drüber nachdenke, dann kann ich mich im Sarg liegen sehen, wie alle um mich weinen usw. Das macht mir dann auch wieder Angst. Manchmal kann ich nicht glauben das es nur reinsteigern und Fantasie sein soll...

DANKE


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10515)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 67.174.184.190 by Peter on June 11, 2006 at 00:33:11:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by Nini on June 11, 2006 at 00:06:58:


Hallo Nini,

> Dennoch was ist, wenn ich einen Plan gemacht habe und jetzt auf der Erde will ich doch nicht mehr das er so passiert?? Geht das? Vielleicht ist es tief im Inneren eine Vorahnung die mir so Angst macht???

Du hast dir vor deiner IK sehr genau ueberlegt, was du hier erleben willst und wozu es deiner Seele dient. Ein Plan ist IMMER sinnvoll, lehrreich und produktiv, denn er bringt die Seele weiter. Das heisst nicht, dass er immer schoen sein muss. Aber Plan ist Plan, und alles Gejammere der TS hilft normalerweise nichts mehr: Dein Plan steht!

> Vielleicht bin ich noch nicht bereit eine Familie zu gründen, Verantwortung zu übernehmen oder ähnliches.

Mach dich doch nicht verrueckt! Du brauchst dir nicht den Kopf darueber zu zerbrechen, ob und wann du dafuer bereit sein koenntest, eine Familie zu gruenden. Auch das steht doch schon in deinem Plan! Lass dich doch einfach "treiben", denn es kommt doch sowieso alles so, wie es kommen soll! Deine Gedankenmanoever sind vollkommen unnoetig und sinnlos!

> Manchmal kann ich nicht glauben das es nur reinsteigern und Fantasie sein soll...

Es gibt keine Zufaelle, und auch dein "Problem" ist kein Zufall. Sicher handelt es sich um einen "Weckruf" und um Guidefuehrung, denn dein Guide hat dich dadurch ja auch hierher gebracht, und vielleicht sollst du hier Hilfe finden, indem du dich jenseitig bildest und lernst, die Schoepfung zu verstehen. Wandle deshalb deine "Angstenergie" in eine "Lernenergie" um, und dein Leben wird viel leichter werden.

LG, Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10516)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 84.138.15.103 by MaDiSoN on June 11, 2006 at 09:15:33:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by Nini on June 10, 2006 at 23:27:12:


Liebe Nini!

Ich selbst litt auch jahrelang unter Panikattacken.

Ich antworte dir jetzt mal aus irdischer Sicht, weil ich denke, das ist dem Fall gut so.

Ich hab auch immer nicht kapiert, warum ich so eine Angst habe, da ich doch weiß, das mir nichts passieren kann und das es selbst nach dem Sterben weitergeht.

Natürlich ist deine Angst irrotional, da hat Peter recht.

Aber was willst du tun? Sie ist doch da!

Es nutzt nichts, dir nun mit der ratio die Gefühle aushämmern zu wollen, auch nutzt es nichts, dich zu verurteilen.

Du fühlst was du fühlst, ob du das nun gut findest oder nicht.

Zunächst einmal möchte ich dir sagen, das es nicht gut ist, die Angst irgendwie zu interpretieren.

Du wirst nicht sterben. Du wirst auch nicht sofort erfahren, für was die Angst gut ist und was sie von dir will, ob sie eine Hürde ist usw.

Das ist immer das Problem, mit Plan, das so viele Menschen es entweder falsch verstehen oder versuchen herauszufinden, was ihnen gesagt werden soll.

Dadurch verlierst du den Bezug zu dir selbst.

Nun sei einfach mal Nini, der Mensch.

Ich sage dir nun,was ich über die Angst weiß.

Du hattest Stress, Auslöser Nummer eins für Panikattacken und Depressionen.

Der Körper reagiert, aber man macht weiter, will ja funktionieren und dann stirbt noch die Oma.

Trauer plus Angst plus Sorgen plus Nichtverstehen und allem was noch dazu kommt.

Das alles überlastet und der Stress übersteigt das, was du gerade tragen kannst.

So und nun stehst du da, weißt die Zusammenhänge nicht und suchst an allen Ecken Gründe, was los ist und meinst, die Angst kommt aus heiterem Himmel...

Liest am besten noch den ganzen Wegweiser und fütterst deinen Vertstand und später hast du Angst und verstehst dich immer weniger.

Hinzu kommt, das du das allein schaffen willst, weil man sich meistens schämt, für seine "Schwäche".

Natürlich bist du kerngesund, aber deine Psyche ist aus dem Gleichgewicht und krankt an etwas, das kann passieren, auch wenn die Seele selbst immer heile bleibt.

Psyche Krankheiten, Physische kann alles passieren in der Ik.

Nichts ist unmöglich, schau dir doch die Welt an, die so wunderschön ist und oft auch graussam anmutet.

Du bist auch nicht psychisch krank in dem Sinne, aber dein Körper reagiert und er hat einen Grund.

Ich bin der Meinung, das es wenig Sinn macht, schon das jenseits zu studieren, wenn man selbst innnerlich mit sich noch nicht klar ist.

Damit will ich nicht sagen, das du es nicht kapierst oder so aber ich denke, du must erstmal dich hinbekommen,ansonsten ist die Motivation mehr erfahren zu wollen die Falsche.

Bitte verstehe das nicht als Kritik, ich spreche aus meinen Erfahrungen.

Ich hab 2 Jahre keinen Psychologen aufgesucht, wollte alles allein schaffen, hab den Wegweiser gelesen und später hatte ich einen Nervenzusammenbruch, weil ich total überlastet war.

Niemand ist daran schuld, aber du musst selbst schauen.

Ich denke, es ist gefährlich, einfach übers Internet Hilfe zu suchen, denn der Andere kennt deinen derzeitigen Zustand nicht wirklich. Alles belibt Interpretation, ich habe selbst gesehen das nicht mal Ärzte meine Depression erkannten, weil ich anders schien, aussen wie innen.

Ich finde, Emotionen sind sehr wichtig, auch, das man sie anschaut.

Ich bin damals zu einem Psychologen gegeangen und nur weil er nicht ans jenseits geglaubt hat, hab ich ihm nicht vertraut und war stur.

Irgendwann habe ich das an die Seite gestellt, mich ihm geöffnet und nun kapiere ich die Angst, kapiere das ich Mensch bin und ob mir das nun gefällt oder nicht, ich an mir SELBST arbeiten muss.

Will sagen, schaust du immer nur auf übersinnliche Dinge wird dein Blick eng du verlierst dich selbst und das ist nicht gut.

Wenn du wieder heile bist, machen die Seiten hier wieder viel Sinn.

Sie machen den Blick eng, in dem Zusatand, aber wieder weit, wenn du mit dir im Reinen bist.

So, ich hoffe du gehst nicht gleich auf Abwehr.

Mein Beitrag wird vermutlich gelöscht, daher hoffe ich, er erreicht dich wenigstens noch.

carpe diem

mAdIsOn


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10520)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 84.151.146.128 by !!!. on June 11, 2006 at 10:48:42:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by MaDiSoN on June 11, 2006 at 09:15:33:


Hallo MaDiSoN,

es gibt doch keinen Grund Deinen Beitrag zu löschen, er ist offen und enthält Deinen Umgang mit der Angst, was nach Plan individuell läuft ... möglicherweise hast Du hier ein Missverständnis. Die Offenheit ist das wesentliche Kriterium um weiterzukommen.

Du schilderst genau das was nach Plan geschieht, und dies war Dein Plan. Jetzt enthält aber Dein Beitrag jede Menge Angstfaktoren:

Die kannst Du aufzählen:
Angst vor Internetkontakt wegen Falscheinschätzung
Angst davor sich zu verlieren
Angst vor dem falschen Weg, dem nur spirituellen
Angst vorm Niederprügeln durch die Ratio
Angst der Beitrag erreicht den Teilnehmer nicht
Angst vorm Löschen

Wo bleibt da das Vertrauen und Loslassen, dass alles seinen richtigen Weg nimmt mh ? Jetzt musst Du wohl doch noch einiges tiefer verinnerlichen. :)))

Lieber Gruß
!!!




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10521)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 82.193.226.103 by Nini on June 11, 2006 at 11:23:17:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by Peter on June 11, 2006 at 00:33:11:


Danke für die Beiträge. Sie haben mir alle in irgendeiner Form geholfen. Ich fühle ja auch selbst, dass ich meine Angsterkrankung schon gut im Griff habe und das mir nicht mehr viel fehlt, um sie endgültig loszuwerden. So intensiv habe ich mich noch nie mit dem Thema Tod beschäftigt...Jetzt finde ich es interessant, welche verschiedenen Glaubensrichtungen es gibt.
Das Internet ist sicherlich kein Platz den ganzen Frust und alle Ängste zu schreiben ,dennoch kann ich wohl unterscheiden was mir hilft und was nicht. Jeder baut sich seine eigene Welt so zusammen, dass es für ihn passt und das er etwas hat woran er glauben kann. Ich habe dies anscheienend noch nicht ganz geschafft. Daher helfen mir auch die unterschiedlichsten Meinungen weiter.
Danke Peter, ich glaube auch daran, dass es keine Zufälle gibt und ich hier in diesem Forum schreibe. Ich meinte das vorhin auch so...Ich glaube ich muss durch diese Angsterkrankung durch, weil ich für mein späteres Leben noch etwas lernen musste. Vielleicht würde ich das sonst nicht schaffen.

Sicherlich ist ein Psychologe für Menschen, die gar nicht damit klarkommen sinnvoll. Ich handel aber immer sehr nach meiner Inntuition (schreibt man das so :-)) und die sagt mir das es nicht notwendig ist. Ich habe schon viel geschafft bis zum heutigen Tag.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10522)


Ich brauche Hilfe von Euch


Posted from 84.138.15.103 by Madison on June 11, 2006 at 11:36:38:
In Reply to: Ich brauche Hilfe von Euch posted by !!!. on June 11, 2006 at 10:48:42:


Ok !!! Danke dir

Wurde schon oft gelöscht, obwohl nur offen und ehrlich.

Redete nicht nur von Angst, nur davon, wie es laufen kann. Interpretation.

Wollte nicht zu sehr warnen, sorry.

War vielleicht sehr in der Offensive, weil ich so oft gelöscht wurde ;-) und eben aufgrund meiner Erfahrungen.

Dennoch danke für deinen Hinweis oder gerade desshalb.

Lerne gerade selbst, für mich da zu sein und daher schreibe und lese ich hier nicht so oft, weil ICH mich eben dadurch selbst verloren habe. Das betrifft MICH.

Daher weiß ich, das ich vorsichtig sein möchte, mit der Thematik.

Schutz.

Angst kann Schutz sein für den Moment und dann ist es gut. Irgendwann brauche ich sie nicht mehr, das weiß ich, aber ich brauch gefühlsmäßig noch Zeit oder Entwicklung.

Vertrauen und Loslassen braucht Zeit und Bestätigung, Vertrauen in mich selbst und die nehm ich mir gerade. Daher war es vielleicht nicht gut, in dieser Phase hier zu schreiben, aber dennoch gut um das zu erkennen.

Um meine Traumata zu überwinden kann es Jahre dauern, aber dazwischen kann ich ja ruhig LEBEN :-) und bin mir sicher, das mein Vertrauen immer mehr wird und ich den Schmerz zulassen werde, dann wenn ich ihn tragen kann.


Es ist schon alles ok und ich find auch deine Hinweise gut, um mich anzuschauen.

Ich kenne aber meine Angst und noch schützt sie mich.

Wie ich sagte, ich brauch sie irgendwann nicht mehr.

Mag sein, das es nicht verständlich ist für DICH was ICH meine und vielleicht auch in anderen Augen nicht gut mein Verhalten ist, aber ich spüre ganz tief in mir, das ich meinen Weg grad so geh wie ich ihn brauch.

Dennoch mag ich nicht Schauklappen aufhaben und denke, dein Beitrag wird innerlich was machen mit mir. Will doch offen sein, die Gradwanderung mich zu schützen ist aber eben auch da, weil ich bereits einmal fast zerbrochen bin.

Ich weiß schon warum und was geht und was nicht.

Das wandelt sich doch auch ständig und für mich macht das Leben aus.

So und nun gehe ich raus in die Wärme und geniesse mit den Sinnen, was ganz neu für mich ist.

Klinke mich mal wieder aus und schau dann wieder rein, wenn es gut ist.

MADISON

--------------------------------------------------------------------------------




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]