jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Alles ein Plan?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.226.196.117 by Susan on July 07, 2006 at 21:03:16:

Hallo,
ich bin am überlegen, wenn alles nach einem bestimmten Plan abläuft, so kann doch auch Selbstmord vorherbestimmt sein; warum sollte sich dann die Seele hinterher selbst geißeln?
Auch dürften wir dann Mördern nicht böse sein, denn aus Ihren Taten wachsen dann die hinterbliebenen Seelen des Opfers!?
Verstehe ich das richtig?




Alle Antworten:



(10626)


Alles ein Plan?


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on July 07, 2006 at 21:19:33:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by Susan on July 07, 2006 at 21:03:16:


Hallo Susann,

ein Suizid ist immer Planbestandteil. Entweder war er schon bei Aufstellung des IK-Planes als Hürde festgelegt oder er wurde im Verlauf der IK als Planvariante zum Plan.
Ob die Seele dann im Geistergürtel landet oder nicht (das meinst Du sicher mit Selbstgeißelung) ist dann auch wieder der Erlebenswunsch der Vollseele und somit Planbestandteil.
Natürlich dürfen wir Mördern böse sein, sie hassen und verdammen, sind es doch diese irdischen Gefühle und Emotionen, um deren Erleben willen wir schließlich inkarnieren.

Aus jenseitiger Sicht betrachtet aber gibt es diese Klassifikation nach Gut und Böse nicht.
Die Vollseele, die für ihre IK die Rolle des Mörders übernommen hat, tat dies um des eigenen Erlebens willen wie auch des der übrigen involvierten Vollseelen, denen dadurch ermöglicht wird, Gefühle wie Hass, Rachsucht, Mitleid, Trauer etc. erleben zu können.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10629)


Alles ein Plan?


Posted from 217.226.196.117 by Susan on July 07, 2006 at 21:52:52:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by WolfgangR on July 07, 2006 at 21:19:33:


Hallo Wolfgang,
habe mich hier jetzt halbwegs durch diese Website durchgekämpft und ich frage mich immer noch, ob es sein kann, dass mein verstorbener Vater in Form meines Sohnes inkarniert ist(wegen des gleichen Todes- und Geburtstag der zwei), wenn ja, wie könnte man rausfinden, dass es so wäre? Oder ist diese Annahme sehr abwegig?
Gruß Susan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10630)


Alles ein Plan?


Posted from 212.152.244.175 by ambra7474 on July 07, 2006 at 21:59:07:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by Susan on July 07, 2006 at 21:03:16:


Hallo Susan,

also gegeißelt wird meines Wissens nur dort wo Glauben vor Wissen geht (bei gewissen Religionen).

Jede TS (jeder Mensch) inkarniert in der Erwartung der Planerlebnisse, die sich ihre Vollseele für die jeweilige Inkarnation ausgedacht hat, da sind gewisse Fixpunkte - und der "Tod", ich mag dieses Wort nicht und möchte es lieber durch "Übergang" ersetzen, ist einer von ihnen. Aus jenseitiger Sicht soll Selbstmord in erster Linie als hochemotionales Erlebnis für die Hinterbliebenen dienen und ist mit wenigen seltenen Ausnahmen immer planbedingt.
Unsere Existenz hier als Mensch ist im Prinzip wie ein Theaterstück, da gibt es die Aufteilung in die Rollen der "Guten" und der "Bösen" (sonst wäre so mancher Plan unerfüllbar). Nach der Vorstellung (unserer Inkarnation) treffen wir uns drüben alle wieder und im Wiedererlangen unseres Vollbewusstseins werden wir erkennen, dass so mancher der in der irdischen Existenz ein "Bösewicht" war, drüben unser Freund ist.
Natürlich ist es aus irdischer Sicht furchtbar wenn z. B. ein Mensch einem anderen das Leben nimmt, aber - wir dürfen dabei nicht vergessen, dass der Mörder genauso wie wir auch mit einem eingeschränkten Inkarnationsbewusstsein lebt (und rein seinem menschlichen Trieb nach handelt, weil er ja nichts vom Jenseits weis) und somit dem Planwunsch seiner Vollseele folgt, nämlich einen Mörder zu mimen. Nach dem Übergang arbeitet jede Seele ihre Inkarnation auf und jede ihrer Handlungen im "Diesseits" dient direkt oder indirekt auch allen anderen mit ihr inkarnierten Seelen.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10631)


Alles ein Plan?


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on July 07, 2006 at 22:09:38:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by Susan on July 07, 2006 at 21:52:52:


Hallo Susan,

die gleichen Geburts- und Todestage sind kein Indiz dafür, dass die Vollseele Deines Vaters eine neue Teilseele als Dein Sohn inkarniert hat.
Solche atypischen Inkarnationen kommen eher selten vor, da die Seelen einer Inkarnationsgruppe mit neuen Inkarnationen in aller Regel erst warten, bis alle Mitglieder wieder zu Hause sind.

Wenn es Dich sehr beschäftigt, so kannst Du über ein reading mit der Seele Deines Vaters oder über ein guide-reading Gewissheit erlangen.

Näheres über den Ablauf solcher Sitzungen kannst Du unter

http://www.jenseits-de.com/g/hsitzung.htm

nachlesen.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10632)


Alles ein Plan?


Posted from 217.226.196.117 by Susan on July 07, 2006 at 22:14:09:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by ambra7474 on July 07, 2006 at 21:59:07:


Hallo Petra,
bei dem Punkt "Mörder" sagst du, dass er dem Planwunsch seiner Vollseele folgt; ist die Vollseele denn nicht bestrebt, negative Seiten ihrer selbst abzustreifen, bzw. Fehler "wiedergutzumachen", anstatt im vorhinein schon zu planen anderen weh zu tun?
Gruß Susan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10633)


kennst du...


Posted from 217.226.196.117 by Susan on July 07, 2006 at 22:26:25:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by WolfgangR on July 07, 2006 at 22:09:38:


Hallo Wolfgang,
nachdem was ich alles hier gelesen habe, glaube ich, es ähnelt sehr dem Buch "Ein Kurs in Wundern". Kennst Du es?
Ich habe es allerdings nicht geschafft, es komplett zu lesen, da ich nach mehreren Seiten das Gefühl hatte, noch nicht bereit dafür zu sein es fertig zu lesen (glaube, mein "Ego" hat sich da zu sehr dagegen gewehrt)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10634)


Alles ein Plan?


Posted from 212.152.244.175 by Ambra7474 on July 07, 2006 at 22:51:04:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by Susan on July 07, 2006 at 22:14:09:


Hallo Susan,

man muss bedenken, dass sich jenseitige Denkungsweise sehr von der irdischen unterscheidet. Wie ich Dir im vorhergehenden Posting schon geschrieben habe, geht es beim Inkarnieren eigentlich nur um Planerfüllung. Wir (als Teil der Vollseele) waren alle schon mal Opfer oder Täter, männlich oder weiblich, arm oder reich, schön oder häßlich ecc. ecc.
Jede Inkarnation ist in sich abgeschlossen (als Teilseele), nach der Aufarbeitung im zweiten Teil unseres Inkarnationsplanes (also nach dem Übergang im Jenseits) verschmelzen wir als Teilseele wieder mit unserem höheren Ganzen (der Vollseele), das - sobald alle Mitglieder der Seelenfamilie wieder vereint sind - neue Teilseelen abspaltet und inkarnieren läßt.
Fehler wieder gut machen erübrigt sich also, da es sich rein um ein Planerleben handelt.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10636)


Alles ein Plan?


Posted from 217.236.235.3 by Wolfgang Weinbrenner on July 08, 2006 at 00:59:19:
In Reply to: Alles ein Plan? posted by Susan on July 07, 2006 at 22:14:09:


Hallo Susan!

>bei dem Punkt "Mörder" sagst du, dass er dem Planwunsch seiner Vollseele folgt; ist die Vollseele denn nicht bestrebt, negative Seiten ihrer selbst abzustreifen, bzw. Fehler "wiedergutzumachen", anstatt im vorhinein schon zu planen anderen weh

--Irdische Denkschemata haben in den Lichtebenen keine Gültigkeit. Eine Vollseele hat keine negativen Seiten oder hat die Vollseele eines Mörders negative Seiten, weil sie eine Teilseele abspaltete, die als Mensch ein Mörder ist? Die Vollseele plant auch nicht im "stillen Kämmerlein", anderen "weh" zu tun, sondern macht es immer in Absprache mit allen beteiligten Seelen. Die Erde ist eine Bühne, auf der die Seelen irdisch bewusstseinsgesenkt die Rollen spielen, die sie sich vor ihren Inkarnationen ausgedacht haben. Somit ist auch kein Fehler "wiedergutzumachen".

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10639)


kennst du...


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on July 08, 2006 at 07:42:29:
In Reply to: kennst du... posted by Susan on July 07, 2006 at 22:26:25:


Hallo Susan,

nein, dieses Buch kenne ich nicht.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]