jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

vox-sendung...WER WAR ICH??

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 85.16.232.228 by sandra on July 12, 2006 at 10:25:55:

hallo.

och verfolge mitlerweile schon die zweite folge von vox doku reihe ,,wer war ich?"
kennt ihr auch die sendung habt ihr diese schon gesehen die kommt immer dienstags um 22:50 und ist total interessant denn ich glaube auch schonmal gelebt zu haben und das als mann. ich war ja auf der inet seite von der psychologin die, die leute erst in trance setzt und die dann erählen wann und als was die geboren sind. die frau nimmt für eine sitzung 150€ und ich würde dieses gerne mal versuchen, habe aber nicht das geld dazu weil sie auch so weit weg ist (praxis) das heißt, das die anfahrt a auch noch was kosten wird...ich habe ein riesen verlangen das auch zu machen aber schon seit langem.

mir ist aufgefallen, (wie schon geschrieben), das viele die diese reise in die vergangenheit schon gemacht haben imm um 1700 oder 1800 geboren wurden warum hat bis jetzt keine/r gesagt 1900 etc.?? auch das was sie beschrieben haben die sind ja mit der redaktion dort hingefahren und haben ermittelt und es stimmte alles auch die beschreibung z.b. brunnen war genau dort aufzu finden wie die person dieses in trance beschrieben hat..

oh man ich möchte das auch unbedingt machen ich habe schon seit meiner kindheit ein riesen verlangen danach :((.

liebe grüße

sandra




Alle Antworten:



(10709)


vox-sendung...WER WAR ICH??


Posted from 80.109.18.245 by Giny on July 12, 2006 at 11:31:50:
In Reply to: vox-sendung...WER WAR ICH?? posted by sandra on July 12, 2006 at 10:25:55:


Liebe Sandra!

Wir alle haben nicht nur einmal gelebt sondern xmal und das in unterschiedlichsten Ausdrucksformen, wie Tier, Pflanzen oder eben als Mensch, meist ist es aber so das wenn wir mal als Mensch inkarniert haben, immer diese Ausdrucksform wählen, aber auch hier gibt es Ausnahmen.

Wenn wir inkarnieren nehmen wir immer Rollen an die uns bewusstseinmäßig reifen lässt und uns in unserer Entwicklung weiterbringen, ebenso die mit uns ikarnierten anderen Seelen.

Zwischen jeder neuen IK liegen durchschnittlich 100 Jahre, das würde erklären warum dieses Menschen von 1700 oder 1800 sprechen.

Wenn einem Bewusst wird das es da nicht nur ein Leben ( Rollen )gab sondern hunterte oder gar tausende, kann es sein das das Vorleben gar nicht mehr so interessant ist ;-)

Da dieses Thema zu komplex ist kann man dieses alles nicht in ein Post bringen, empfehle ich Dir wenn Du es nicht schon getan hast, Dich mal in den FAQ und den Wegweiser einzulesen, dieses ist kostenlos und würde Dir auch eine mögliche Reise ersparen, weiters kann ich Dir auch Peters Bücher empfehlen da sie den neuersten Stand der Jenseitsforschung wiedergeben. Links findest Du oben im Forumskopf!

Viel Spaß beim stöbern und ich denke das dieses Material Dir mehr bringen kann als eine Rückführung, da Du die Hintergründe der Schöpfung erfahren kannst.

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10898)


vox-sendung...WER WAR ICH??


Posted from 81.14.161.236 by Torben Stemmann on July 25, 2006 at 23:59:03:
In Reply to: vox-sendung...WER WAR ICH?? posted by Giny on July 12, 2006 at 11:31:50:


Hallo, also ich schaue diese Sendung auch schon eine Weile. Es ist alles schon verdammt interessant aufgezogen. Nicht das ich an Rückführungen glaube, aber wie hiess es bei den "Illuminaten"? - Nichts ist so wie es scheint, und so sehe ich es in dieser Sendung leider auch.
Komisch nur, das alle Beteiligten sich an ein Vorleben aus der französischen Normandie oder den schottischen Highlands erinnern. Es sind immer Kirchen (mit Friedhöfen in der Nähe), Bogentore oder Hinterhöfe mit einem Baum, Straßen sind natürlich auch gepflastert.Das dort kein "Flüsterasphalt" müsste wohl bekannt sein.
Naja, jetzt mal ganz ehrlich, das im Umkreis von Kirchen Friedhöfe besiedelt sind, oder durch die Renaissance Bogentoren gebaut wurden die 5-8 Meter hoch sind, ist ja wohl jedem der im Geschichtsunterricht aufgepasst hat klar.
Ich bin der Meinung, das es eine reine Unterhaltung der Medien ist.
Sprich: Es werden wahlweise Städte ausgesucht, die mit französischen oder englischen Kriegen zu tun hatten (Erinnerungen an: Soldatenstatuen, Kreuze und hohe Mauern), da diese Gegenden noch heute sehr Geschichtsträchtig sind und diese dem TV User etwas mystisches vermitteln wollen.
Diese Städte werden dann von einem TV ProduktiontTeam erkundet und für ein Taschengeld-Casting werden die beteiligten Personen an diesen Ort gebracht. Vorher geben Sie dann noch wieder, welche Erfahrung das TV Team in der Vorrecherche gemacht hat. Danach wird so getan, als wenn der Rückgeführte in eine Art Trance verfällt und nach Anreise des Ortes (wird u.a. von der TV Produktionsfirma bezahlt) plötzlich alles wiedererkennt.

Naja... vielleicht lieg ich ja auch daneben... Aber mich macht das schon sehr stutzig, immerhin leben wir in einer Kapitalwelt, und gerade im TV wird alles versucht um Aufsehen zu erregen um Einschaltquten zu bekommen.

23 - Nichts ist so wie es scheint.

mfg Torben Stemmann | Hamburg


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]