jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Mal 'ne blöde Frage

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 195.93.60.8 by taebobiggi on July 31, 2006 at 10:23:32:

Hallo! Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen, daß die Seelen oft zuerst als Pflanzen, später mal als Tiere und schließlich als Mensch inkarnieren. Wenn man mal Mensch war, will man meist nicht wieder als was anderes inkarnieren. Jetzt die Frage: es müßte doch die Anzahl der Seelen nicht veränderbar sein, da es doch letztlich immer die gleichen sind, die immer und immer wieder inkarnieren. Wer inkarniert also dann ständig als Pflanze, Tier ......., wenn jeder, der mal Mensch war, nicht wieder einen Rückschritt machen will. Ich hoffe, Ihr versteht die Frage und jemand kann sie mir beantworten. Oder werden immer wieder neue Seelen erschaffen, die dann alles von vorne beginnen? DANKE für die Antworten.




Alle Antworten:



(10960)


Mal 'ne blöde Frage


Posted from 217.236.210.42 by Wolfgang Weinbrenner on July 31, 2006 at 12:11:19:
In Reply to: Mal 'ne blöde Frage posted by taebobiggi on July 31, 2006 at 10:23:32:


Hallo!

Keine blöde Frage! :)

> es müßte doch die Anzahl der Seelen nicht veränderbar sein, da es doch letztlich immer die gleichen sind, die immer und immer wieder inkarnieren. Wer inkarniert also dann ständig als Pflanze, Tier ......., wenn jeder, der mal Mensch war, nicht wieder einen Rückschritt machen will

--Da muss man schon differenzieren. Es sind nicht immer die gleichen Seelen, die immer wieder auf die Erde inkarnieren. Die meisten Seelen inkarnieren feinstofflich oder auf anderen Planeten. Somit kommen ständig weitere Seelen hinzu, die die irdische Erfahrung machen wollen.

Dann gibt es Seelen, die "nur" als Tier inkarnieren, weil ihnen diese Erfahrung "reicht" oder ihnen das Menschenleben als zu schwer erscheint. Auch bei Pflanzen ist zu unterscheiden. Besonders die Inkarnation als Baum ist für Seelen die Gelegenheit, eine sehr meditative, aber hochbewusste irdische Existenz zu erfahren.

Der Planet Erde ist zwar ein beliebtes "Ziel" bei den Seelen, aber bei weitem nicht das einzige.

Viele Grüße
Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10961)


Mal 'ne blöde Frage


Posted from 217.226.217.78 by Oberon on July 31, 2006 at 13:00:28:
In Reply to: Mal 'ne blöde Frage posted by Wolfgang Weinbrenner on July 31, 2006 at 12:11:19:


Hallo !

plausible Erklärung, allerdings fällt mir da eine (vielleicht auch blöde) Frage von der "anderen Blickrichtung" her gesehen ein, nämlich: es gibt doch eine bestimmte aktuelle Population über die gesamte Flora u. Fauna hinweg betrachet. Wenn es Seelen andererseits anheim gestellt ist, in welche irdische Lebensform sie inkarnieren wollen, wodurch wird eigentlich gewährleistet, dass sozusagen genug Seelen für alle Pflanzen- u. Tierarten "verfügbar" sind ? Oder umgekehrt, es wollen mehr Seelen in eine bestimmte Inkarnations-Form als Individuen dafür existieren?- Gibt es dann "Inkarnations-Quoten" ? - Auch über längere irdische Zeiträume betrachtet: Die Menschheit z. B., die vor ca. 10000 Jahren nur aus einem Bruchteil der heutigen Weltbevölkerung bestand, muss doch inzwischen Milliarden zusätzlicher Teilseelen "zugeteilt" bekommen haben.
Selbst, wenn das alles zu irdisch ökonomistisch nach "Angebot-u.-Nachfrage- Prinzip" klingt, würde mich dennoch interessieren, ob es im Jenseits für "Irdische" verständliche Regulationsmechanismen gibt.

Vorab, danke für eine Antwort


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(10964)


Mal 'ne blöde Frage


Posted from 217.236.210.42 by Wolfgang Weinbrenner on July 31, 2006 at 14:19:58:
In Reply to: Mal 'ne blöde Frage posted by Oberon on July 31, 2006 at 13:00:28:


Hallo!

>würde mich dennoch interessieren, ob es im Jenseits für "Irdische" verständliche Regulationsmechanismen gibt.

Es gibt das so genannte "Consul". Dieses besteht aus mehreren 2. Kopien (Engel) und vielen hochschwingenden 3. Kopien. Das Consul ist zuständig für die Organisation der Erde, somit auch für die Entwicklung von Fauna und Flora.

> Die Menschheit z. B., die vor ca. 10000 Jahren nur aus einem Bruchteil der heutigen Weltbevölkerung bestand, muss doch inzwischen Milliarden zusätzlicher Teilseelen "zugeteilt" bekommen haben.

--Dadurch, dass mehr Körper gezeugt werden, besteht auch für mehr Seelen die Möglichkeit, als Mensch zu inkarnieren. Aber es besteht eine große "Nachfrage" nach menschlichen Körpern.

> wodurch wird eigentlich gewährleistet, dass sozusagen genug Seelen für alle Pflanzen- u. Tierarten "verfügbar" sind

--Nicht in jede einzelne Pflanze oder Tier inkarniert eine Seele. Nimm z.B. eine Wildtier-Herde. Diese wird gebildet von einer oder zwei Vollseelen, die die einzelnen Tiere als Teilseelen abspalten. Ebenso verlagert sich das Bewusstsein einer Seele in mehrere Pflanzen.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]