jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Frage an Peter

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 213.39.129.81 by Thomas G. on August 10, 2006 at 09:46:42:

Hallo Peter


Ist es richtig, dass Tier und Pflanzen Seelen keine Elektromagnetischen Strahlungen abgeben?
Elektromagnetische Felder entstehen doch nur bei Menschen, die im Geistergürtel stecken oder kann es auch von den Seelen, die sich Astral verhalten, dementsprechend aus der Astralebene gemessen werden?
Ich habe selbst gemessen !
Jeder Mensch strahlt zu seinen Irdischen Lebzeiten eine Elektromagnetische Strahlung ab, die von Amerikanischen Forschern ebenso bei Geistern in gleichem Messwert gemessen wurden. Bewiesen ist bereits, dass ein Geist, Immerhin durch Elektromagnetische Strahlung aufzuspüren geht.
( Die Seele war damit gemeint, die natürlich für einen nicht Medialen Menschen weder Sensitiv noch Medial wahrnehmbar ist.) Kinder dagegen sind hoch Sensitiv, und nehmen die Seelen wahr. Aber auch nicht unbedingt Optisch.
Eine Schwangere Frau, wurde in einem Test auf Elektromagnetische Strahlung untersucht. Die Werte lagen bei 7,5, welcher Einheit und derer Bezeichnung weiß ich nicht.
Im Siebten Monat aber, Stiegen die Werte Tag für Tag, hier also ist die Inkarnation des Ungeborenen zu erkennen. Der Messwert der Elektromagnetischen Strahlung blieb ab dem 9 Monat und 4 Tage ( 11,8 ) konstant und das Kind wurde zwei Wochen Später geboren, womit bewiesen ist, das die Seele Elektromagnetisch strahlt, nicht aber der Körper. Nach der Geburt lagen die Werte binnen 15 Minuten bei der Frau wieder bei 7,5. Bei einer Leiche, derer zuvor inkarnierten Seele ins Licht gegangen ist, lagen die Werte bei Null. Also strahlt nicht der Körper.

Alles klar soweit, aber im Keller unseres Hauses habe ich die Strahlung eines Baumes gesucht, dessen Wurzeln nah am Hausrand entlang verlaufen, die Werte waren =Null, wie kann das Sein, da die Sonnenblume auf meinem Balkon immerhin 1,4287 anzeigt, das Gras auf der Wiese sogar 1,666472 wir Menschen dagegen 7,94742. Eine kaputte Blume zeigte Null. Meine Begrabene Katze von 2003 zeigt auch Null, Nachbars Katze aber 5,70342!

Am Baum selbst 2,24721, wieso dann bei einem Hund 5,7620 und Katze ebenso 5,70243 ?

Wir sind ja alle auf der Suche um wissenschaftliche Beweise über die Existenz des Jenseits zu finden. Dies ist ja bereits ein anerkannter Beweis, zumindest aber in Amerika. Dieser Beweis schränkt sich allerdings darauf ein, dass „ein Mensch“ Elektromagnetische Strahlungen“ abgibt, auf Seelen bezogen, wird ein Strahlungsfeld nicht anerkannt, solange man diese Seelen nicht selbst „sieht“! Lediglich dort wo ein Medium einen Geist wahrnimmt, dort wurde festgestellt, das die Elektromagnetischen Strahlen eines Menschen im Werte zu dem Geist stimmen. Als Seelenbeweis reicht es der Wissenschaft natürlich nicht aus. Das wurde in die Schubblade „Phänomen“ gepackt.

Wir lachen heute auch über Dinge, die in der Steinzeit „Normal“ waren, somit wird die Möglichkeit groß, eines Tages den „Beweis“, über die Jenseitsexistenz den man vorführen und sehen kann, ebenso zu realisieren. Dann wird über die heutige Zeit gelacht. Dazu bedarf es nur weltweiter Bewusstseinserweiterungen in mehreren Staffeln.
Kannst du mir weiterhelfen, alle Fragen zu beantworten, allein der Wegweiser genügt da nicht!
Lieben Gruß:
Thomas G.






Alle Antworten:



(11079)


Frage an Peter


Posted from 67.174.184.190 by Peter on August 10, 2006 at 09:57:33:
In Reply to: Frage an Peter posted by Thomas G. on August 10, 2006 at 09:46:42:


Hallo Thomas,

mit diesem Teilgebiet habe ich mich noch nicht beschaeftigt, deshalb kann ich dazu leider nicht viel sagen. Es hoert sich aber interessant an und waere sicher einer Nachfrage bei unseren Lehrern wert, zu gegebener Zeit.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11084)


@Thomas G.


Posted from 84.165.107.112 by Stefanie on August 10, 2006 at 15:19:32:
In Reply to: Frage an Peter posted by Thomas G. on August 10, 2006 at 09:46:42:


Hallo Thomas G.,

sehr interessant, was du da machst.
Ich glaube aber du unterliegst da einem Irrtum, wenn du die Strahlung des Baumes durch die Kellerwand nachweisen willst.
Oberirdisch hat er eine Strahlung von 2,24721, ich vermute du hast am Stamm gemessen. Wie verhält sich der Wert bei den Ästen bis hin zu den Blättern? Könnte es sein, dass der Wert abnimmt, dann würde es sich beim Wurzelwerk genauso verhalten. Der Wert wäre an den Wurzelenden also kleiner als 2,24721 und wäre zu schwach, um durch die Kelleraussenwand(tote Materie)zu strahlen.
Kannst du mit dem Meßgerät die Strahlung eines Menschen hinter einer so dicken Wand nachweisen und dessen Strahlung ist ja mit 7,94742 viel höher.
Interessant wären auch die Meßwerte der Erde in der sich die Wurzeln des Baumes befinden, verglichen mit Mutterboden oder Sand.
Das sind nur meine Überlegungen, vielleicht kannst du damit was anfangen?

Alles Liebe
Stefanie



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11087)


@Stefanie


Posted from 213.39.214.216 by Thomas G. on August 10, 2006 at 16:32:31:
In Reply to: @Thomas G. posted by Stefanie on August 10, 2006 at 15:19:32:


Oh, ja, du hast recht, denn alleine der Mutterboden mit Nährstoff, in dem eine Pflanze Inkarnieren will, ist bereits in seinen Messwerten ständig steigend aufgefallen, und Urplötzlich, über Nacht, enstand Unkraut. Wie schnell dieses geht, weiss jeder Gartenfreund.

Ich also erweiterte meine Testreihe und habe das Unkraut mit Wurzel entfernt, der Messbare Wert lag sofort bei 0,000342 und an dem Unkraut per Infra - Rot gemessen, war es 1,933763 und sank stündlich, das heißt die Pflanze würde die Inkarnation beenden, bis die Seele wieder rasend schnell ins Licht geht. Nachdem die Pflanze vertrocknet war, zeigte sie wirklich die Null, der Mutterboden blieb im akten Wert an der Stelle und stieg wieder an, es müssten Morgen früh erste Gründe kleine Zeichen einer neuen Pflanze zu erkennen sein, ich werde mal schauen.Da jedenfalls Inkarniert einiges, da sich an verschiedenen Stellen die Werte beständig verändern, ich habe Steckchilder eingegraben, welche den Täglichen Wert erhalten und Täglich auch genauso wie im ersten Falle ansteigen, hieraus lässt sich bereits errechnen, wann eine Inkarnation abgeschlossen ist, und sich die Pflanze Zeigt.


Ein Baum hat ja auch einen Teil seiner Vollseeele Inkarniert wobei es egal ist, an welcher Stelle die Messung stattfindet, lediglich gibt es Temperaturunterschiede die bei internen und Externen Messpunkten am Baum variieren.
Wie bei einem Menschen ist die (übersetzt: Inkarne- ins Fleisch gewordene) hölzerne Hülle des Baumes der Seelenhalter, der in seiner Messung überall gleich ist. Deshalb die Tote Steinmaterie des Kellers, welcher letztlch die Werte verdeckt.

Ein "geschlagener" Baum in Harburg bei Hamburg hatte jedenflls ohne Äste am Wegesrand zur Holzverarbeitung den Null Wert, wobei der Normale Fichtenbaum dort schon wieder die Inkarnationswerte ändert, die ich glaube zu messen, und zwar schwankend zwischen Treib des Baumes ( erneute Inkarnation einer Teilseele des Baumes ) und seinen nahen Verwandten, die Tanne nämlich. Demnach ist die Tanne Sensitiver als die Fichte , da die Werte viel höher liegen, nämlich schon bei 4,199983, uns somit fast schon dem Tier gleich kommend angrenzt.
Peter sagte: Zu gegebener Zeit, werden uns die Jenseitigen Lehrer darüber besser unterrichten, ich glaube es ist Sinnvoll, hier abzubrechen und die Versuchsreihe einzustellen. Richtig ist die Feststellung, auch für Peter, das es sich sehr Interessant gestaltet, hierüber zu Forschen, es bedürfte auch weiterer erkenntnisse, weiterer Forschung und die dazu gehörenden Bücher von Peter. Um hier ein glaubwürdiges und umfassendes Wissenschaftliches Bild zu präsentieren, bedarf es bestimmt einer Wissenschaftlichen Schaltung, die nicht von heute auf Morgen funktioniert, sondern lediglich eine Wissenschaftliche Bereicherung zur Jenseitsforschung darstelt.



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11088)


@2Stefanie


Posted from 80.171.85.41 by Thomas G. on August 10, 2006 at 16:57:17:
In Reply to: @Thomas G. posted by Stefanie on August 10, 2006 at 15:19:32:


Liebe Stefanie

Die Werte nehmen bis hin zu den Blättern nicht im geringsten ab oder zu, die Seele ist also um den Ganzen Baum gleich. Temperaturen schwanken allenfalls. Spector ist ein Komputerprogramm, mit dem kann eine Schwingung der Infrarot- Elektromagnetwelle festgestellt werden, die Seelenschwingung hat nichts damit zu tun, auch nicht die Elektromagnetische Feldstärke der >>Seele. Spector misst lediglich Temperatur der Elektromagnetwelle und die Zehntausendstelwerte nach dem Komma und stellt sie grafisch dar. Demnach sitzt dauernd jemand an meinem Klavier. Warum derjenige nicht spielt? Ich glaunbe es ist der vorherige Eigentümer,das Klavier stammt von 1855 und ist nach Napoleon einer Metress`Madame Crtjien, Metress`des Kaiserlichen Hofes gewidmet worden, diese sitzt täglich zwischen 16 und 17 Uhr am Klavier, nach meinen Messungen. Mich stört es nicht weiter. In dieser Zeit lasse ich sie ja auch spielen, was sie gewiss tut, nur wir hören es nicht.
Meine Medialen Fähigkeiten, mit Pflanzen zu sprechen:
Zum Hören, meine Pflanzen rufen mich mit grellem geschrei, das hört sich vieleicht etwas merkwürdig an, die rufen nicht nur, wenn sie Wasser brauchen, sondern auch, wenn die Sonne sachmerzen bereitet, wenn das Wasser zu viel ist und wenn die Eisamkeit einfach deprimert. Sie lieben die Musik und beschweren sich über falsche >Töne, über Blattlausbefall beschweren sie sich Panikartig und über Hartrock meckern sie wirklich. In meiner Küche hat sich eine Pflanze in einer Artgleichen verliebt, Ein einziger Ast umschlingt die viel kleinere Pflanze, nur an diesem Ast zeigt sie die wunderschönen Blüten, die ich immer Papierblumen nenne, Rosarot und Wunderschön. Die kleinere Planze zeigt ihre immer am gleichen Punkt und Zeitgleich Ihre Blüten, dieses Liebespaar will ich nicht trennen, ich bin ja kein Mörder.
Es sind meine bevorzugten Lieblinge, deshalb gibts Eifersucht zu den anderen Pflanzen.
Wetten, das beide Pflanzen dann eingehen, sobald ich sie trenne ?

Alles Liebe:
Thomas G.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11090)


@2Stefanie


Posted from 84.165.88.228 by Stefanie on August 10, 2006 at 19:26:20:
In Reply to: @2Stefanie posted by Thomas G. on August 10, 2006 at 16:57:17:


Hallo Thomas,

leider besitze ich solche Fähigkeiten nicht, aber ich finde es interessant deine Postings bzgl. deiner Fähigkeiten, deiner wiedererlangten Virtuosität am Klavier und jetzt deiner Meßversuche zu lesen.
Ich wünsche dir viel Freude bei all diesen Aktivitäten.

Alles Liebe
Stefanie


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11091)


Erklärungs-Ansatz


Posted from 84.147.222.132 by Elgrin on August 10, 2006 at 19:39:58:
In Reply to: Frage an Peter posted by Peter on August 10, 2006 at 09:57:33:


Hallo,

zwar sind meine praktischen erinnerten Erfahrungen mit dem "feinstofflichen" Körper noch nicht sehr ausgeprägt, aber zur Zeit begreife ich ihn so, dass er eben das ist: fein-stofflich. Stofflich/materiell genug, um messbar und manchmal mit herkömmlichen Sinnen wahrnehmbar zu sein (Spuk).

Aufgrund seines Mischcharakters ist er vielleicht ein Medium zwischen den Ebenen und Ichs, ein grundsätzlich neutrales "Bewusstseinsgefäß". Möglich, dass er dabei eng mit dem physischen Körper verknüpft ist und etwa dessen "Lebensfunktionen" strukturiert.

Geht man davon aus, dass der feinstoffliche Körper sich beim Tod vom materiellen löst und dessen Schwingung nahe steht, ist auch verständlich, warum das eine oder ander Besusstsein in ihm "hängen bleibt".

Wie gesagt, nur mein aktueller Stand - "Wahrheiten" sind bei mir für gewöhnlich im Fluss :-)

Gruß,
Elgrin


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11094)


Erklärungs-Ansatz


Posted from 84.151.69.137 by !!! on August 11, 2006 at 11:36:30:
In Reply to: Erklärungs-Ansatz posted by Elgrin on August 10, 2006 at 19:39:58:


Hallo Elgrin,

es geht einfach nur darum, eine neue Ebene in die Massenillusion zu integrieren. Den 1. jenseitigen Level zu betreten.

Das sind einige wenige Personen denen das gelingt, mit Hilfe der Guideinformationen kann man gleich tiefer einsteigen. Deswegen lohnt sich auch das Jenseitsstudium für eine möglichst breite Personenanzahl. Es ist ja durchaus erfreulich sich Neues zu erschließen :)

Wenn z.B. Informationen unserer Lehrer zu gegebener Zeit kommen, so wie Peter schrieb, kann man das dann ggf. derart umsetzen. Eine neue innere Dimension zieht auch eine neue äußere Dimension nach sich, wie Innen so außen, und dort werden wieder Unterschiede deutlich in Wesen mit anderen Fähigkeiten. Wir wollen ja wachsen im Verstehen/Erleben von nur 25 % :).

lieber Gruß
!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]