jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Wieder ein eigenartiges Erlebnis

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 195.93.60.8 by Heike on August 12, 2006 at 21:19:17:

Ich hatte schon 2 Erlebnisse, bei denen ich mir sicher bin, dass sie Zeichen aus dem Jenseits waren.
Gestern ist wieder etwas Seltsames passiert: Ich lag auf meinem Bett und habe gelesen. Es war ganz ruhig im Zimmer. Ich hatte meine Beine übereinander geschlagen, so dass sich ein Bein bzw. ein Fuß ca. 30 cm über der Bettdecke befand. Ich las ein Buch, in dem eine ziemlich traurige Passage über den Tod eines Menschen vor kam. Beim Lesen schweiften meine Gedanken ab und ich musste an meinen kranken Vater denken, der vielleicht nicht mehr allzu lange zu leben hat. Ich steigerte mich sehr in diesen Gedanken hinein, so dass ich anfing zu weinen und mich fragte, wie ich wohl mit seinem Tod fertig werden würde. Ich steigerte mich immer mehr hinein und weinte immer heftiger und plötzlich spürte ich eine Berührung an meinem Fuß und hörte unmittelbar danach ein leises Geräusch. Es war ungefähr so, als ob ein Tier (z.B. eine große Spinne) erst an meine Fußsohle und dann auf's Bett gesprungen wäre. Ich legte das Buch sofort beiseite und guckte auf mein Bett, ob dort wirklich ein Tier sei, doch da war keines. Es lag nur mein Lesezeichen dort (ein kleines Lesezeichen aus Pappe mit einem Seidenband). Ich weiß ganz genau, dass ich mir die Berührung und das Geräusch nicht eingebildet habe! Zur Kontrolle habe ich das Lesezeichen genommen und es aus der Höhe meines Fußes auf's Bett fallen lassen und es war genau dasselbe Geräusch! Irgendwie muss also das Lesezeichen nach oben an meinen Fuß gekommen und wieder auf's Bett gefallen sein. Ich nehme mal an, dass dies mein Guide war und er mir sagen wollte: "Hey Mädchen, hör auf! Mach dich nicht verrückt, dein Papa ist doch noch gar nicht tot!" Dieses kleine Erlebnis machte mich sofort glücklich und ich dankte meinem Guide, mir wieder einen Hinweis gegeben zu haben, dass er existiert und jederzeit bei mir ist.
Ich bin sehr froh, dass es dieses Forum gibt, wo man sich über solche Dinge austauschen kann, denn mit anderen Leuten spreche ich nicht mehr darüber, sie tun so etwas als Humbug ab und sagen, dass ich spinne, mir das einbilde und lachen über mich.
Aber weder meine ersten beiden Erlebnisse noch das von gestern war Einbildung! Ich habe die Berührung genau gespürt und auch das Geräusch war genau so, als ob das Lesezeichen aus ca. 30 cm Höhe auf's Bett gefallen wäre.
Danke Guide, ich bin froh dass es dich gibt!!!




Alle Antworten:



(11105)


Wieder ein eigenartiges Erlebnis


Posted from 84.151.159.176 by !!! on August 13, 2006 at 10:13:59:
In Reply to: Wieder ein eigenartiges Erlebnis posted by Heike on August 12, 2006 at 21:19:17:


Liebe Heike,

das war Dein Guide bzw. andere jenseitige Begleiter von Dir aus höheren Ebenen. :) Das Erlebnis ist nicht eigenartig, es sind immer wieder kleine Weckrufe, dass wir nicht allein sind.

Lieber Gruß :)
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11106)


Wieder ein eigenartiges Erlebnis


Posted from 89.52.209.176 by lidia-maria on August 13, 2006 at 18:21:58:
In Reply to: Wieder ein eigenartiges Erlebnis posted by Heike on August 12, 2006 at 21:19:17:


Hallo,
darf ich Euch was erzählen ? Es ist eine Kleingkeit.
Am Freitag habe ich den Weg bis zum Hauptausgang im Waldfriedhof verloren.
Es war schon 19.3o Uhr und es hat geregnet. Das Grab von meinem Mann befindet sich in der Nähe von dem Haupteingang. An diesem Tag wollte ich etwas im Waldfriedhof spazieren.
Ich habe dort keine Person getroffen und ich konnte nach dem Weg nicht fragen.
Endgültig habe ich einen anderen Ausgang gefunden und von dort mit dem Taxi bin ich bis zum Haupteingang gefahren, wo ich vorher mein Auto geparkt habe. Zu Hause wollte ich mich eine Tasse Tee machen. Als ich gewartet habe bis das Wasser kocht, plötzlich ist eine Plastikdose (mit Knoblauch fein gehackt) aus einem Regal runtergefallen. Die Ursache kann ich nicht verstehen, da niemand die Plastikdose bewegt hat.
Es ist für mich leider schwer zu glauben, dass die Seele von meinem Mann weiter existiert, aber die Hoffnung, dass es wirklich so ist, hält mich am Leben. Ich hoffe es dass mein Mann (der liebe Jozek) mich im Waldfriedhof begleitet hat und später zu Hause ein Zeichen gebenen hat.
Liebe Grüße lidia-maria


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11107)


Wieder ein eigenartiges Erlebnis


Posted from 217.236.214.68 by Wolfgang Weinbrenner on August 13, 2006 at 18:57:45:
In Reply to: Wieder ein eigenartiges Erlebnis posted by lidia-maria on August 13, 2006 at 18:21:58:


Hallo lidia-maria!

>Es ist für mich leider schwer zu glauben, dass die Seele von meinem Mann weiter existiert,

--So viel ich weiß, hast Du doch über dieses Ressort ein Reading oder mehrere(?) Readings abgehalten. Was lässt Dich denn "schwer glauben, dass die Seele von Deinem Mann Jozek weiter existiert"? Natürlich können Deine Zweifel Bestandteil Deines Lebensplans sein, aber wer immer auf Zeichen von seinen Hinübergegangenen hofft, kann auch enttäuscht werden. Wieviel "Beweise" für die weitere Existenz Deines Mannes willst Du denn noch haben? Die Jenseitigen sind nicht dazu "da", um uns Irdischen die Existenz des Jenseits zu beweisen.

Hast Du Dich denn auch mal intensiver mit dem hier angebotenen Wissen befasst? Z.B. mit den Büchern von Peter? Dort ist doch sehr gut dargelegt, wie das Jenseits "funktioniert". Unsere Lehr-Guides machen sich große Mühe, um uns das Jenseits verständlich zu machen, aber es gehört auch Eigenarbeit dazu, dieses Wissen zu verstehen, anzunehmen und zu verinnerlichen.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11108)


Wieder ein eigenartiges Erlebnis


Posted from 89.52.209.176 by lidia-maria on August 13, 2006 at 19:12:27:
In Reply to: Wieder ein eigenartiges Erlebnis posted by Wolfgang Weinbrenner on August 13, 2006 at 18:57:45:


Guten Abend Wolfgang,
Danke. Ich bin etwas enttäuscht, dass der liebe Jozek nicht mehr bei uns ist.Mein Schmerz hat kein Ende aus diesem Grund, dass der liebe Jozek innerhalb von den letzen 18 Jahren keinen Urlaub gemacht hat usw. Die Bücher von dem Peter werde ich selbstverständlich lesen (sehr gerne). Sei bitte nicht böse auf mich, bin nur eine alte Buchhalterin und die sind manchmal tierisch langweilig.
Vielen Dank Dir lidia-maria !


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11109)


Wieder ein eigenartiges Erlebnis


Posted from 217.236.214.68 by Wolfgang Weinbrenner on August 13, 2006 at 20:10:22:
In Reply to: Wieder ein eigenartiges Erlebnis posted by lidia-maria on August 13, 2006 at 19:12:27:


Hallo lidia-maria!

>Ich bin etwas enttäuscht, dass der liebe Jozek nicht mehr bei uns ist.Mein Schmerz hat kein Ende aus diesem Grund, dass der liebe Jozek innerhalb von den letzen 18 Jahren keinen Urlaub gemacht hat usw.

--Das sind irdische Gründe, die im Jenseits keine Gültigkeit mehr haben. Oder meinst Du, der Jozek, der jetzt seinen Lebenplan voll überschaut, bedauert, dass er keinen Urlaub gemacht hat? Sicher nicht. Du transportierst Deine Gefühle auf ihn. Peter hat heute in einem Posting gechrieben: ...Versuch dich hier ein bisschen einzulesen, damit du verstehst, dass wir uns nie verlieren koennen, dass wir drueben zu Hause sind und nur voruebergehend hierher kommen, und denk daran, dass auch du eines Tages zurueckgehen wirst ... Es gibt Voelker, die feiern den Heimgang ihrer Lieben und freuen sich fuer sie. Von ihnen koennen wir viel lernen...

Versuche einmal, in diese Richtung zu denken. Lang andauernde Trauer ist auch eine Form von Egoismus, weil man nicht loslassen kann und den geliebten Menschen noch auf der Erde wissen will. Dein Jozek ist jetzt in der wirklichen Heimat der Seelen und viel freier, als er das auf der Erde je sein kann.

>Sei bitte nicht böse auf mich, bin nur eine alte Buchhalterin und die sind manchmal tierisch langweilig.

--Ich bin nicht böse auf Dich und ich bin ebenfalls ein alter Buchhalter, der nun mit seinem Wissen seine Schüler langweilt! :) Nein, Buchhalter sind nicht langweilig, auch wenn viele Menschen diesbezüglich Vorurteile haben, Buchhalter sind nur genau und vielleicht liegt da auch Dein Problem. Das Jenseits kann nicht exakt in Zahlen bewiesen werden, es gibt keine "Additionsrolle", auf der man alle Beweise auflisten kann und sagt: "Ja, jetzt habe ich 127 Zeichen als Jenseitsbeweise bekommen. Es MUSS ein Jenseits geben"! SO einfach ist das nicht! Es gibt diesbezüglich kein Soll und kein Haben, die man miteinander aufrechnet und am Schluss kommt das Jenseits raus... :)

Viele Grüße
Wolfgang




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11111)


Wieder ein eigenartiges Erlebnis


Posted from 89.52.211.40 by lidia-maria on August 13, 2006 at 21:53:57:
In Reply to: Wieder ein eigenartiges Erlebnis posted by Wolfgang Weinbrenner on August 13, 2006 at 20:10:22:


Lieber Wolfgang,
das was Du bereits geschrieben hast ist einfach wunderschön. Danke & Guten Nacht
lidia-maria


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]