jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Eine Rose für den Himmel @ !!!

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 213.39.187.50 by Thomas G. on September 04, 2006 at 20:50:38:

Hallo !!!

Ich bin ja nun ein wenig Jenseitsgebildet, ( ein Wenig ) und frage heute etwas, daß mir schwer wie ein Stein in der Seele liegt. Aus Peters Büchern habe ich es nicht herausfinden können. Also:

Wenn icj in meinem Leben, mehrmals Verheiratet war, Vielweiberei und andere Laster im Plan hatte, und das schlimmste kommt ja noch, Kinder, um die man sich nicht kümmert, und Frauen, denen man in einer beziehung, in der man ja wirklich glaubt, die sei ewiglich, verspricht, das man sich im Jenseits wiedertrifft, und immer einzig mit der jeweiligen Frau,

das kann doch nicht ohne irgendwelche Negativen Folgen bleiben ? Oder ? In der Bibel wird man vertröstet, das einem alles wieder vergeben wird, wir brauchen aber keine Bibel, da wir ja an die Wahrheit glauben und diese praktizieren, was wird AWI mit so einem machen, vielleicht berweigern ? Oder in einer Bewustseinsebene "hängen lassen" bis es einem klar genug ist, was man da angerichtet hat ?

Meine Schwester wollte aus einem Erbe heraus alles für sich behalten, da habe ich sie vor Gericht gebracht und verklagt. Es tat mir ehrlich in der Seele weh, jetzt habe ich das Geld und keine Schwester mehr, ich hätte doch lieber meine Schwester, und wäre lieber bettel Arm.

Ja, wie weh sowas tut. Wegen Geld zeigt man die eigene Schwester an, ich werde Sie im Jenseits sprechen können, aber was soll ich Ihr da sagen, das nutzloses Papier und Metall -welches sich auch "Geld" nennt, ausreicht, die eigene Schwetser für immer und ewig zu verstossen ?

Thomas G.




Alle Antworten:



(11504)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on September 04, 2006 at 21:08:14:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 04, 2006 at 20:50:38:


Hallo Thomas,

Du siehst, es dauert doch noch eine ganze Weile, bis man das Wissen, das man sich über das Jenseits erworben hat, auch verinnelicht hat.

Deine gerichtlich ausgetragenen Konflikte mit Deiner Schwester und die daraus folgenden Emotionen wie schlechtes Gewissen und Reue waren genau so als zu erlebende Hürden zwischen Euren beiden Vollseelen vereinbart.

Im Jenseits brauchst Du ihr garnichts zu erklären; Ihr habt nach Aufarbeitung Eurer Inkarnation das tiefe Verständnis für die Bedeutung Eurer hier gespielten Rollen verstanden; es gibt nichts zu verzeihen und nichts zu bereuen.

Und wenn Du nach irdischen Maßstäben ein noch so großer Schuft gewesen bist - ATI richtet Dich nicht oder lässt Dich gar im GG schmoren. Warum denn auch?

Du selbst bewertest Deine irdisch betrachtet "Untaten" im Rahmen der Aufarbeitungsphase auf den Astralebenen und stellst fest, dass es gut so war, wie es war - da es Deiner Vollseele und den Vollseelen der Betroffenen zum weiteren Wachstum diente.

Löse Dich bei Deinen Betrachtungen von den irdischen Maßstäben wir Gut und Böse, Richtig und Falsch, Schwarz und Weiss.
Im Sinne unserer Vollseelen gibt es nur ein Richtig.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11506)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 84.151.193.64 by !!! on September 05, 2006 at 08:52:33:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 04, 2006 at 20:50:38:


Lieber Thomas,

Den Ausführungen von WolfgangR kann ich mich nur anschliessen: Es gibt nur "richtig" und niemand richtet uns; kein Gut und Böse, wir haben Empfindungen die uns reifen lassen. Für Deine Schwester ist es sicher ein eher erhebendes Gefühl wenn sie Dir helfen konnte, und das war eure Vereinbarung vor eurer Inkarnation in den Lichtebenen. Die Erläuterungen dieses tieferen Sinnes findest Du in den Büchern von Peter und im Wegweiser ausführlich beschrieben.

lieben Gruß :))
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11507)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 80.171.27.121 by Thomas G. on September 05, 2006 at 09:54:59:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by WolfgangR on September 04, 2006 at 21:08:14:


Hallo Wolfgang,

Doch, eigentlich weiss ich schon, das es der Plan ist, eine Planvariante ist mir in seinem Begriff auch ziemlich bekannt, dennoch muss diese mit dem Guide zur Durchführung abgesprochen sein, und diese geplante Variante könnte doch auch so aussehen, dass ich mich mit meiner Schwester wieder vertrage !!!

Letzten Weihnachten bin ich extra zu Ihr gefahren, und habe ihr einen Briefumschlag mit Fünftausend Euro in den Briefkasten gesteckt, eine Karte dabei getan mit den Worten, " Ein Engel, dein ewiger Stern, selbst eine Wolke vertuscht sein Geheimnis nicht" und habe mich nie wieder bei Ihr gemeldet.


Wenn ich aber in meinem Plan selber schon bestimmt habe, daß es keine Variante gibt, wieso ist dann ein "richtig" zulässig, und ein "falsch" nicht. Ich könnte doch "fälschlicher Weise" eine Planvariante einbauen, ohne erst den Guide einzubeziehen, - ich habe es nicht vor, sondern - k ö n n t e !!! Denn !!! schrieb doch: es gibt nur ein "richtig" - also wenn AWI sagt: es gibt ein "alles- genauso wie es ein "nichts" gibt, muss es doch auch ein "falsch" geben, es könnte aus meinem Plan falsch gewesen sein, als ungenehmigte Variante, meiner Schwester den Prozess gemacht zu haben!! Ich halte meine eigenen Selbstvorwürfe nicht mehr aus, ich habe mir Flächendeckend die Seele verbrannt.

Nachts, erscheint mir eine Schwester in meinen Träumen, früher habe ich sie immer beschützt vor allem und vor jedem, ich war immer für sie da! Als sie dann Erwachsen wurde und ihre eigenen Wege ging, da hat sie sich im Charakter schwer geändert. Ihre Tochter ertrank in einem Bagger-See und das hat sie Alkoholsüchtig gemacht, ich trinke nie Alkohol. Wir wurden langsam das Gegenteil zueinander. Sie beschimpfte meinen Vater, der sich die Todesmeldung mit " Na und ? " - dan ist sie eben nicht mehr da, tue doch so, als wäre sie nie geboren worden, dann vermisst du auch nichts!" vom Halse brüllte. Sie wünschte ihm das schlechteste und ich war über -B E I D E - sehr traurig. Kurz darauf wechselte mein Vater sein Darsein ins Jenseits, und ich war alleine. Er hat ein testament hinterlassen, nach dem ich alleinerbe sei. Meine Schwester verlangte dieses Original Testament, und wollte es Kopieren. Ich gab es ihr, und sie kam nicht wieder. Als es um die Aufteilung der Summe und mehrere Grundstücke ging, da sagte sie, sie habe es weggechmissen, da sie genugtuung wegen den Worten meinesd Vaters zu dem Tode ihrer Tochter wollte. Ich fühlte mich meinem Vater aber verpflichtet, da ich sehr viel von Ihm halte und ihm sehr Nahe stehe. Deshalb habe ich meine Schwester wegen Erbschleicherei angeklagt, und das Amtsgericht hatte ebenfalls ein Testament mit gleichem Inhalt vorliegen, und meine Schwester enterbt. Daraufhin wurde sie so sauer, das ich wegen den Worten:" blöde Kuh" über Ihre Rechtsanwältin 10 Tausend Euro Strafe zahlen musste. Jedes Weitere Wort kostet 5 Tausend Euro. Ich zahlte dies und war grundtief von Trauer erfasst, so sehr, das mir das Herz aus dem Leibe zu schmelzen schien. Meine liebe Schwester, die ich immer noch so sehr in meinem >Herzen eingebunden habe, ist nun für mich nicht mehr da- bis zum Jenseits dann.

Lieber Wolfgang,

kann ich auch etwas "falsch" gemacht haben, obwohl ich besseren Wissens über Planvariante, Guides und anderem bin ?
Ja- so ists genauer gefragt.


Thomas G.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11508)


Alles ist ATI im Fokus


Posted from 213.39.177.241 by th on September 05, 2006 at 10:08:28:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 04, 2006 at 20:50:38:


Hallo Thomas,

> was wird AWI mit so einem machen, vielleicht berweigern ?

Alles, was Du siehst, ist ein Teilfokus von ATI. Jeder dieser Fokusse ist sozusagen ATI an "vorderster Front", denn es gibt nichts anderes als ATI.

Warum sollte sich ATI also bestrafen für etwas, was "es" will und dann auch "vollzieht"?

Wenn Die TS wieder "rüber" geht, dann erhöht sich ihr BW wieder und WEISS dann um diese Zusammenhänge und dass es keine Schuld gibt, sondern nur das Sein.

Jeder Lebensausdruck - auch der "schlimmste" - ist Teil der Ganzheit ATI. ATI wäre nicht vollständig, wenn Du etwas ungewünschtes davon zu Nichts machen könntest. Darum wird auch NIE etwas wirklich zu Nichts, sondern alles verwandelt sich in etwas anderes. Aber "jederzeit" ist ALLES zusammen ein VOLLKOMMENES Ganzes, ein ATI.

Liebe Grüße

Thomas


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11509)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 213.39.177.241 by th on September 05, 2006 at 10:18:56:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 05, 2006 at 09:54:59:


Hallo Thomas,

> kann ich auch etwas "falsch" gemacht haben, obwohl ich besseren Wissens über Planvariante, Guides und anderem bin ?

Nein, ALLES ist richtig weil es aus einer übergeordneten Perspektive kein Falsch mehr gibt (das meinte "!!!"). Siehe auch meinen anderen Beitrag an Dich.

ATI erlebt als Thomas G. GENAU das, was ATI als Thomas G. erlebt. Das ist ein Teil von ATI und zu 100% gewollt, egal ob das Erleben gerade als "schön" oder "schrecklich" empfunden wird. Du bist ein spezieller Fokus von ATI, genau wie Deine Schwester und ALLES.

Liebe Grüße

Thomas


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11510)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 80.171.27.102 by Thomas G. on September 05, 2006 at 10:50:34:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by th on September 05, 2006 at 10:18:56:


habe soeben erfahren, das sie nicht mehr lebt!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11511)


Eine Rose


Posted from 213.39.177.241 by th on September 05, 2006 at 12:21:53:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 05, 2006 at 10:50:34:


Lieber Thomas,

> habe soeben erfahren, das sie nicht mehr lebt!

mein herzliches Mitgefühl.

Jetzt werden sich die Wogen alle glätten. Möglicherweise hatte sie (oder Dein Guide in Absprache mit ihr) ohne dass Du es bemerken solltest, Deine aktuellen Fragen hier auch angeschoben.

Auch wenn es jetzt teilweises sehr schmerzt, die Liebe zwischen Euch ist das, was bleibt. Wahrscheinlich wirst Du bald eine Verbindung zu ihr bekommen und dann auch auf dieser Ebene spüren, dass zwischen Euch wieder alles gut ist und Du Dir wirklich nichts vorzuwerfen brauchst. Auch Deine Schwester wollte (genauso, wie Du) in der Tiefe alles so, wie es geschah. Sie lernt(e) es zu verstehen und Du auch. So seid und bleibt Ihr dann im Frieden miteinander.

Liebe Grüße

Thomas


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11512)


Eine Rose


Posted from 84.57.157.168 by Marie Rose on September 05, 2006 at 13:33:37:
In Reply to: Eine Rose posted by th on September 05, 2006 at 12:21:53:


Lieber Thomas,

ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Verzeihen und Annehmen der Vergangenheit nach dem Tod eines Menschen sehr wohl möglich und ausserordentlich befreiend und klärend ist.

Ich war mit meinem Vater zeit seines Lebens immer etwas "grummelig". Fühlte mich nicht verstanden, nicht so recht geliebt. Konnte mit ihm ganz schlecht reden, dachte, er habe garkein Interesse an mir. Das hat mich als Kind und Jugendliche und auch noch als Erwachsene manchmal sehr belastet.

Als er dann starb - und ich hatte das grosse Glück, bei seinem Tod anwesend zu sein - konnte ich endlich richtig "Frieden mit ihm schliessen". Ich habe das jetzt in " gesetzt, weil wir nicht zerstritten waren.

Es war auf einmal alles in Ordnung für mich, so, wie es nun mal gewesen ist. Wahrscheinlich habe ich instinktiv um höhere Zusammenhänge gewusst. Ich habe mich damals mit tibetischen Religionsphilosophien intensiv befasst, und das passte alles so wunderbar. Ich konnte sein Sterben als einen Übergang sehen und ich war zwar traurig und berührt, aber in keiner Weise verzweifelt. Ich hatte kein Gefühl, dass ich etwas versäumt hätte mit ihm. Es war alles gut - so wie es war.

Das ist schon über 10 Jahre her und ich habe ihn sehr liebevoll in Erinnerung und denke ausschliesslich mit lieben Gedanken und ohne Wehmut an ihn. Neulich hatten wir die Handwerker im Haus, die etwas einbauten, bei dem ich wusste, dass es ihn fasziniert hätte. Ich denke, dass ich seine Gegenwart spürte, denn ich dachte, das kann er sich einfach nicht entgehen lassen. Es hat mich zum Schmunzeln gebracht.

Zu seinen Lebzeiten wäre ein solches Empfinden ihm gegenüber für mich nicht denkbar gewesen.

Ich bin noch dabei, mich "jenseitig zu bilden". Aber ich glaube, dass viel Wissen in uns steckt, das durch manche Dinge angeregt wird, sich bemerkbar zu machen. Und da kann man ohne weiteres einhaken.....

Statt gut und schlecht - was wir ohne Zweifel in unserer weltlichen Existenz empfinden - habe ich mir angewöhnt "gut und ungemütlich" zu sagen. Das sogenannte Schlechte empfinde ich als ungemütlich. Und wenn ich jetzt dabei bleibe, dann hast du schon sehr ungemütliche Dinge mit deiner Schwester erlebt. Aber auch ich, als Jenseits-Neuling, denke, dass alles seine Richtigkeit gehabt hat. Es ist immer gut, so wie es ist. Auch wenn uns das ganz und garnicht so vorkommt. Vielleicht ist es gut, sich in guten Zeiten ein "Polster" für ungemütliche Zeiten zuzulegen, von dem man dann zehren kann. Ich weiss nicht. Jeder hat da wohl sein eigenes Empfinden und seine eigenen Glaubenssätze.

Ich wünsch dir alles Gute


Marie Rose


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11513)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 84.147.215.33 by Elgrin on September 05, 2006 at 14:30:46:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 04, 2006 at 20:50:38:


Hallo Thomas!

Ich würd mir nicht so viele Gedanken machen, was in den tieferen Tiefen des Jenseits ist: Ab einer gewissen "Stufe" sind Zeit und Raum nicht mehr relevant, also auch nicht irgendwelche "Taten" und "Untaten" :-)

Auch vor Gott musst Du Dich nicht fürchten; Du bist ja Teil davon.

Sehr wohl relevant sind Begriffe wie "gut" und "böse" natürlich im irdischen Leben (das merkst Du ja gerade selbst), und manchen Astralwelten - denk an "Träume" oder den oft genannten "Geistergürtel". Die Aussage, dass die eigenen Taten auf einen zurückfallen, ist sicher meist auch nicht so falsch.

Aber was macht man nun, wenn die Taten auf einen zurückfallen? Die "Opfer" um Vergebung zu bitten, ist sicher ein guter Zug und kann beiderseitig entlasten; viel wichtiger und Hauptsinn der Sache ist IMO aber, an sich zu arbeiten, damit die anderen nicht umsonst gelitten haben - die Lebenszeit, die einem geschenkt ist, nutzen, um zu erkennen, zu tun und zu lernen.

Sicher, das ist die irdische Seite. In den "Licht-Ebenen" gibt es kein "richtig" oder "falsch", kein "gut" oder "böse", aber für den Menschen führt der Weg zurück ins Licht nunmal durch den Erkenntnis-Spiegel - hätte er halt nicht vom Gut-und-Böse-Baum genascht! ;-)

Gruß,
Elgrin

PS: Ich gehöre nicht zum Jenseits-DE-Team, daher gibt es bei mir an dieser Stelle das ausgeleierte "Gott" statt des von mir miss-assoziierten "ATI" - Ati ist für mich erstens ein Grafikkarten-Hersteller und zweitens der verstorbene Kater einer Bekannten ;-)

Dieser Text ist auch ein bisschen als "Gegengewicht" zur rein spirituellen ausgelegten Sichtweise dieses Ressorts gedacht und mehr als irdische Sichtweise fokussiert - ich hoffe, er bringt Dir trotzdem was.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11514)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 217.236.241.147 by Wolfgang Weinbrenner on September 05, 2006 at 16:06:09:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Thomas G. on September 04, 2006 at 20:50:38:


Hallo Thomas!

Es ist ganz sicher kein Zufall..., dass Du Dich intensiv mit dem Verhältnis zu Deiner Schwester auseinandergesetzt hast. Aktuell hast Du erfahren, dass sie bereits im April gestorben ist. Deine Schwester arbeitet nun in den Astralebenen ihr irdisches Leben auf und Du "bekommst es mit". Auch wir irdisch noch Lebenden werden oft in die Lebens-Verarbeitung der Verstorbenen einbezogen und sensitive bzw. mediale Menschen "spüren" das. Du hast jetzt eine gute Gelegenheit, Deine Gefühle zu Deiner Schwester zu "sortieren" und ihr gedanklich Deine Liebe zu senden. Sie wird es mitbekommen und als Erleichterung auf ihrem Weg in die Lichtebenen empfinden.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11515)


Eine Rose für den Himmel @ !!!


Posted from 84.147.240.215 by Elgrin on September 05, 2006 at 16:53:13:
In Reply to: Eine Rose für den Himmel @ !!! posted by Wolfgang Weinbrenner on September 05, 2006 at 16:06:09:


> Du hast jetzt eine gute Gelegenheit, Deine Gefühle zu Deiner Schwester zu "sortieren" und ihr gedanklich Deine Liebe zu senden.

Halte ich auch für eine sehr gute Idee :-)

Gruß,
Elgrin


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11520)


Eine Rose


Posted from 84.165.83.110 by Stefanie on September 06, 2006 at 11:51:15:
In Reply to: Eine Rose posted by Marie Rose on September 05, 2006 at 13:33:37:


Hallo Thomas G.,

auch von mir mein Mitgefühl zum Tod deiner Schwester.

Ich wünsche dir viel Kraft und da du ja weisst, dass nun die Trennung, die ihr euch mit euren irdischen Hürden auferlegt habt, nicht mehr besteht, du die Möglichkeit hast, sie nun auf anderem Wege zu kontaktieren.

Alles Liebe
Stefanie


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]