jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Frage an Peter

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.171.20.151 by Thomas G on September 19, 2006 at 21:57:34:

Ich lese gerade „Gespräche mit Seth“ und habe noch eine Frage die nicht in Peters Büchern zu entschlüsseln geht. Auch in „Gespräche mit Seth“ nicht. Es geht um die Zeit. In Peters Büchern steht ja, das eine Zeit ohne Zeitlosigkeit nicht existiert, und anders herum. Benutze ich eine Geschwindigkeit, um einen Laserstrahl, der schneller als die Zeit ist, durch eine Titan Röhre zu schicken, kommt der Strahl aus gebündelten Laser in 6 facher Lichtgeschwindigkeit eher an sein Ziel, als wie dieser abgeschickt wurde, da die gemessene Zeit ( Relativ zu Zeit / Zeitlosigkeit ) weit unter Null liegt. Ist bei diesem Versuch in einer Universität in Miami / USA –Florida, die Umkehr der Gegensätze das Realtivitätsmaß , oder das SEIN oder Nicht SEIN das Relativitätsmaß ?
Ich habe dort in der UNI nachgefragt, aber die mailten, das es immer noch ein „Versuch“ Sei, die Minuszeit zu erforschen. Das Ergebnis an sich Interessierte mich gar nicht, sondern die Erklärung, wie die Zeit im Jenseits sein muss.
Ohne vorlaufender Zeit, keine Minuszeit. Mathematisch in Klammern also :
( Vor und Minuszeit ) = Relativ zu
( Zeit und Zeitlosigkeit ) =
( Zeit ist ausgenommen von der Materie und Atome ) =
Ergebnis: ( Zeit = Illusion )
Wissenschaftlicher Ausgangspunkt ist doch demnach:
Zeit ist Illusion. Das beweist es doch in seinem Gegensatz zum Irdischen Leben,
das im Jenseits keine Zeit existieren kann?
Peter berichtet ja davon in seinen Büchern, das es im Jenseits keine Zeit gibt. Ist dies möglicher Weise die Formel, alles zu erklären, was die Zeit betrifft?

Und wenn dies Stimmt, dann muss aber auch im Jenseits der Gegensatz her, da auf anderer Ebene die Zeit genauso Relativ ist, so muss in der Ankunftsebene doch eigentlich die „Seelische“ Zeit existieren, in der es möglich ist, wenn jemand aus höherer Ebene erscheint, sich Jünger Zeigt, als zu der Zeit, in der er Irdisch verstarb, die Sichtweise entammt ja nicht nur des Neuankömmlings aus seinem Fokus, sondern gezielt von dem Angehörigen, der ihn abholt. Und ohne Zeit kann sich niemand Jünger oder Älter Zeigen. Also aus der Astralen Ebene. Da auch das einen Gegensatz braucht muss jede Ebene über der Astralen Ebene Zeitlos sein.

Also ist das Jenseits Zeitlos und auch nicht. Doch woher berechnen wir die NDE`s die OBEs und alles drum herum, als Jenseitig ?

Wenn wir Wissenschaftlich in Mathematischer Logik belegen können, was die Formeln hergeben, schreiten wir in Richtung „Beweise“. betreffend der Jenseitsforschung.

Thomas G.





Alle Antworten:



(11682)


Frage an Peter


Posted from 217.236.217.232 by Wolfgang Weinbrenner on September 20, 2006 at 00:17:53:
In Reply to: Frage an Peter posted by Thomas G on September 19, 2006 at 21:57:34:


Hallo Thomas!

Das von Dir genannte Beispiel der Lichtgeschwindigkeit bezieht sich ausschließlich auf die grobstoffliche Ebene, Du kannst es nicht in die feinstofflichen oder nichtstofflichen Ebenen "transferieren" bzw. Erkenntnisse, die mithilfe unseren irdischen Apparate gewonnen wurden, deckungsgleich für die gesamte Schöpfung postulieren. Wir kennen ja noch nicht einmal alle physikalischen Abläufe oder Gesetzmäßigkeiten unseres Universums. So ist z.B. der Einfluss der "Dunklen Materie" immer noch ziemlich rätselhaft.

Wie hier bereits öfters darauf hingewiesen wurde, ist "Zeit" in den Astralebenen ein Bewusstseinszustand. So erinnere ich mich gut an einen luziden Traum, in dem ich mich in den Astralebenen in einem "Gebiet" der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts aufhielt. Anschließend überschritt ich einen großen Platz, auf dem mir mehrere Personen entgegenkamen und der eindeutig eine Grenze darstellte. Solche Ebenen gibt es viele.

In den Lichtebenen gibt es gar keine Zeit mehr, die Vollseelen können sich ja, wie Du weißt, in jede beliebig irdische Zeitepoche senken.

>Zeit ist ausgenommen von der Materie und Atome

--Das sehen manche Wissenschaftler anders, die davon ausgehen, dass der Urknall nicht nur den Beginn der Existenz der Materie darstellt, sondern auch von Raum und Zeit und somit einander bedingen. In der Umgebung von Schwarzen Löchern scheint eine Beeinflussung der Zeit gegeben.
Wir bewegen uns hier in physikalisch sehr "heiklen" Gebieten, die aber m.E. für jenseitiges Geschehen irrelevant sind.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11685)


Frage an Peter


Posted from 84.147.235.139 by Elgrin on September 20, 2006 at 01:50:08:
In Reply to: Frage an Peter posted by Wolfgang on September 20, 2006 at 00:17:53:


Hallo Wolfgang!

>Wie hier bereits öfters darauf hingewiesen wurde, ist "Zeit" in den Astralebenen ein Bewusstseinszustand.

Ist sie das nicht auch im "Diesseits"?

>So erinnere ich mich gut an einen luziden Traum, in dem ich mich in den Astralebenen in einem "Gebiet" der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts aufhielt. Anschließend überschritt ich einen großen Platz, auf dem mir mehrere Personen entgegenkamen und der eindeutig eine Grenze darstellte. Solche Ebenen gibt es viele.

Liest sich anregend und ansprechend, danke! :-)

Was war jenseits der Grenze?

Viele Grüße,
Elgrin


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11688)


Frage an Peter


Posted from 85.193.131.80 by churro on September 20, 2006 at 10:24:22:
In Reply to: Frage an Peter posted by WolfgangR on September 20, 2006 at 06:27:04:


Hallo,

da hat der liebe Herr Weinbrenner wohl seinen Nachnamen vergessen. *g*

lg
churro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11691)


Frage an Peter


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on September 20, 2006 at 16:55:17:
In Reply to: Frage an Peter posted by churro on September 20, 2006 at 10:24:22:


Bingo!

Ich hätte ja auch mal auf die IP schauen können.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11701)


Frage an Peter


Posted from 217.236.249.251 by Wolfgang Weinbrenner on September 21, 2006 at 15:30:37:
In Reply to: Frage an Peter posted by Elgrin on September 20, 2006 at 01:50:08:


Hallo Elgrin!

>Was war jenseits der Grenze?

--Ich machte den "Kardinalfehler", mich zu stark zu konzentrieren, verlor meine Luzidität und wachte auf. Gott (ATI) sei Dank behielt ich zumindest meine Erinnerungen an die Ebene der 70er- Jahre.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11704)


Luzidität/Erinnerungen


Posted from 84.147.205.13 by Elgrin on September 21, 2006 at 17:06:59:
In Reply to: Frage an Peter posted by Wolfgang Weinbrenner on September 21, 2006 at 15:30:37:


Hallo Wolfgang!

--Ich machte den "Kardinalfehler", mich zu stark zu konzentrieren, verlor meine Luzidität und wachte auf.

Sowas kenne ich auch - häufig steckt bei mir auch Zweifel/Furcht dahinter: "Wenn ich die Tür öffne: Was ist dann auf der anderen Seite? Ob ich dann wohl das Bewusstsein verliere und aufwache?"

--Gott (ATI) sei Dank behielt ich zumindest meine Erinnerungen an die Ebene der 70er- Jahre.

Falls Du Dich übrigens gern an "Verschollenes" erinnerst: Offenbar hat man im enspannten Zustand, an der Grenze zum Hypnagogen, manchmal Zugriff auf versteckte Erinnerungen; habe ich in letzter Zeit öfter mal festgestellt, und die Empfindungen waren sogar oft recht intensiv und "originalgetreu".

Es kommt allerdings auch vor, dass man dabei eher "ich-fremde" Wahrnuehmungen hat, aber auch die können ziemlich interessant sein. Naja, vermutlich kennst Du "hypnagoge Erinnerungen" schon - da Du schon luzid träumst, ist das Potenzial/die Wahrscheinlichkeit ja groß :-)

Viele Grüße,
Elgrin


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]