jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Emotionen im Jenseits

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 195.93.60.8 by Heike Q. on April 15, 2007 at 22:35:28:

Ich habe hier schon öfter gelesen, dass es im Jenseits keine Emotionen wie Hass, Neid, Eifersucht etc. geben soll. Aber es soll eine überdimensionale Liebe herrschen. Sicher? Ich habe irgendwie Angst, dass wir dort drüben gar nichts mehr fühlen, auch keine Liebe (wenn wir doch angebl. das andere alle auch nicht mehr fühlen können).
Wieso können wir es nicht mehr fühlen? Wir haben doch hier gelernt und nehmen das Gefühl dieser Emotionen doch mit. Vergessen wir dort alles wieder oder wie?

Und falls wir nichts vergessen, dann noch eine Frage: wieso inkarnieren wir so oft? Es heißt, damit die Teilseelen soviele Erfahrungen wie möglich sammeln, um sich dann wieder mit der Vollseele zu vereinen.
Doch im Grunde genommen, erleben wir doch eigentlich fast alles, wenn wir auch nur 1 x gelebt haben. Glück, Freude, Schmerz, Neid, Eifersucht, Liebe, Hass, Trauer etc.
Warum so viele Leben, wenn wir doch im Grunde genommen wissen, wie es ist?




Alle Antworten:



(14008)


Emotionen im Jenseits


Posted from 81.189.82.96 by Ambra7474 on April 15, 2007 at 23:09:57:
In Reply to: Emotionen im Jenseits posted by Heike Q. on April 15, 2007 at 22:35:28:


Liebe Heike,

wenn wir drüben ankommen werden wir zuerst einmal von den Mitgliedern unserer Seelenfamilie empfangen und schreiten dann mit der Hilfe unseres(r) Guides zum 2. Teil des Inkarnationsplanes, der Aufarbeitung unserer eben beendeten irdischen Existenz. Durch die ständig fortschreitende Erweiterung unseres Bewusstseins erfahren wir, dass unsere beendete Inkarnation als TS wie auch alle anderen Inkarnationen unserer VS im Prinzip ein vor dem Eintreten in einen menschlichen Körper geschickt ausgedachtes Theaterstück war. Die Seelen die wir während unserer mehr oder weniger kurzen Lebensspanne (im Vergleich zur Ewigkeit) auf der Erde angetroffen haben und die in unserem Plan auftauchten und bei uns zu emotionalen Höhepunkten im positiven wie im negativen Sinn führten hatten ihre Rollen vor dem Diesseitsabenteuer mit uns abgesprochen. Daher erübrigen sich dann Neid-, Hass- oder andere negative Gefühle, weil sich diese Seelen ja für diese Rollen freiwillig zur Verfügung gestellt haben.
Die Liebe im Jenseits ist allumfassend und über allen irdisch begreifbaren Dingen stehend. Wenn wir dann unserer großen Liebe aus der eben beendeten irdischen Existenz wiederbegegnen so hat auch diese Seele nur eine Rolle in unserem Inkarnationsdrama gespielt und sicher waren andere Abspaltungen von dieser Vollseele schon öfters mit anderen TS unserer VS gemeinsam inkarniert.
Wir inkarnieren um durch unser Denken, Fühlen und Handeln an der Schöpfung, die niemals still steht, mitzuwirken. Wir sind Co-Creatoren und deshalb brauchen wir auch einen Emotionalkörper, jeder unserer Gedanken ob positiv oder negativ bewirkt sofort eine schöpferische Reaktion.
Wir (also Teilseelen unserer Vollseelen) inkarnieren so oft weil wir durch unser Wirken und Handeln die Baumeister der Geschichte unserer Erde sind dem Prinzip von Ursache und Wirkung folgend.

Heike, falls Du sie nicht schon kennst würde ich Dir empfehlen entweder Peters Bücher der Schöpfung (derzeit leider nur als E-Books erhältlich) zu lesen, sie sind wenn man sie in chronologischer Reihenfolge liest realtiv leicht zu verstehen, oder Dich im Buchhandel nach Literatur von Neal Donald Walsch bzw. von Jane Roberts Seth (schwerere Kost) umzusehen. Besser kann man die Schöpfung in meinen Augen nicht erklären.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14009)


Emotionen im Jenseits


Posted from 195.93.60.8 by Heike Q. on April 15, 2007 at 23:44:41:
In Reply to: Emotionen im Jenseits posted by Ambra7474 on April 15, 2007 at 23:09:57:


Liebe Petra,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Jetzt verstehe ich schon ein wenig mehr. Einiges deines Geschriebenem war mir bekannt, aber anderes wiederum noch nicht, bzw. es war mir nicht richtig klar geworden.
Peter's Bücher werde ich mir auf jeden Fall noch bestellen, das ist klar. Nur jetzt noch nicht. Mir hat das Ressort und mein bisheriges Jenseitswissen sehr geholfen, als ich meinen Hund heimgehen lassen musste und auch, als mein Vater Anfang des Jahres sehr schwer krank war und es sehr schlecht um ihn stand.
Mein Vater ist nicht mehr der Jüngste und der Gesündeste und ich wollte mir Peters Bücher aufheben für den Zeitpunkt, wenn die Zeit meines Vaters gekommen ist und er heimgehen muss. Sie werden mir bestimmt bei meiner Trauerarbeit helfen.
Aber vielleicht ist es eine Idee, mir zwischendurch mal etwas von Neal Donald Walsh zu kaufen, denn es kommen immer wieder Momente in meinem Leben, wo ich intensiven Guide-Kontakt oder luzide Träume habe, was dann jedesmal wieder das Interesse für's Jenseits neu entflammt. So kann ich dann ein wenig in einem seiner Bücher schmökern.
An ganz so schwere Kost wie von Jane Roberts traue ich mich noch nicht ran, hab schon öfter gehört, dass es schwere Kost sei.
Gibt es einen Buchtitel von N.D. Walsh, den du mir empfehlen kannst?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14010)


Emotionen im Jenseits


Posted from 87.180.170.144 by Horst on April 16, 2007 at 01:31:54:
In Reply to: Emotionen im Jenseits posted by Heike Q. on April 15, 2007 at 23:44:41:


Hallo Heike,

empfehlen kann ich die "Gespraeche mit Gott" Trilogie von N.D.Walsch.
Aber auch hier der Hinweis, die Buecher der Reihe nach zu lesen, da sie aufeinander aufbauen.

Schau dir auch mal die Buchempfehlungen im WW Teil 1 an (ca. am Ende der Seite). Vielleicht ist ja da etwas dabei was dich interessiert.

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14018)


Emotionen im Jenseits


Posted from 217.236.217.162 by Wolfgang Weinbrenner on April 16, 2007 at 19:00:25:
In Reply to: Emotionen im Jenseits posted by Heike Q. on April 15, 2007 at 22:35:28:


Hallo!

>Ich habe hier schon öfter gelesen, dass es im Jenseits keine Emotionen wie Hass, Neid, Eifersucht etc. geben soll. Aber es soll eine überdimensionale Liebe herrschen. Sicher?

--Die Vollseele im Licht besitzt keinen Emotionalkörper. Davon ist der Aufenthalt der Teilseele auf den Astralebenen zu unterscheiden, wo Emotionen noch stark vorherrschen können. Du musst also differenzieren zwischen den Astral- und den Lichtebenen.

Die Liebe zwischen den Vollseelen ist nicht direkt vergleichbar mit der Liebe zwischen Menschen. Während die irdische Liebe eine durchaus von den Guides lenkbare (intensive) Emotion ist, kann man die Existenz der Vollseelen aus der Liebe AWIs zu sich selbst begreifen. AWI erkennt sich in allen Teilen und "verhilft" ihnen zur Existenz, indem die "Eigenliebe" AWIs zur Essenz aller Seelen wird. Das ist die allumfassende Liebe, die die Seelen miteinander teilen.

>Vergessen wir dort alles wieder oder wie?

--Nein, die Erinnerungen der Teilseelen gehen in ihre Vollseele ein, die sich jederzeit wieder in diese Erinnerungen senken und sie erleben kann.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14020)


Emotionen im Jenseits


Posted from 62.218.156.145 by Ambra7474 on April 16, 2007 at 20:38:12:
In Reply to: Emotionen im Jenseits posted by Heike Q. on April 15, 2007 at 23:44:41:


Liebe Heike,

ja es gibt tatsächlich ein wundervolles Buch von Neal Donald Walsch was ich jedem der um jemand der hinübergegangen ist trauert in die Hand drücken möchte.
Es heisst "Zuhause in Gott - Über das Leben nach dem Tode".
Folgendes Zitat stammt aus dem Buch und ist meiner Meinung nach die Kernaussage der Jenseitsforschung überhaupt.

Hoffnung ist die Pforte zum Glauben, Glauben ist die Pforte zum Wissen, Wissen ist die Pforte zur Schöpfung und Schöpfung ist die Pforte zur Erfahrung.
Erfahrung ist die Pforte zum Ausdruck, Ausdruck ist die Pforte zum Werden, Werden ist die Aktivität allen Lebens und einzige Funktion Gottes.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]