jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Allgemeine Fragen zu "Sinn des Lebens und den "PLAN"

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.142.114.103 by Fuchshaar on April 29, 2007 at 00:29:34:

Hallo Leute,

auf meiner Wanderung durch das Netz bin ich vom Dort zum Hier gekommen. Und nachdem ich mir einige Stunden die Seite "jenseits-de.org" durchgelesen habe und, zugegeben, Ansatzweise im Forum gestöbert habe bin ich nun hier gelandet und hoffe mit meinen Fragen nicht unangenehm auf zu fallen. Meine Fragen sind ehrlich und sollen niemanden verärgern.

Mein Eintrag bezieht sich auf: http://www.jenseits-de.org/g/forums/wwteil1/archiv/messages/2322.html (von Peter am 19 März 2001 um 22:39:48)

> - alle Seelen leben ewig. Jede Seele ist eine Ueberseele. Du, ich, Anton, Maria, Franz, jeder "Mensch" ist jeweils EINE Ueberseele, die ewig in den jenseitigen Welten lebt.

Wenn eine Seele ewig lebt nimmt sie sich dann nicht die Möglichkeit über den möglichen weiteren Tellerand zu schauen? Wenn es den Seelen um Erfahrung geht könnten sie dann nicht auch die komplette Auflösung der Existenz als Erfahrung annehmen? Wo hören die Ebenen auf bzw. haben die Ebenen eine definierte Anzahl?

> - das einzige, was in der Schoepfung zaehlt, ist das Bewusstsein. Das BW bestimmt, wo sich der Hauptteil der Ueberseele befindet. Nicht alle Seelen haben das selbe BW, einige haben ein hoeheres, andere ein niedrigeres, so wie manche Menschen mehr Vermoegen haben und andere weniger, oder mehr bzw. weniger Bildung.

Ich verstehe das jetzt so als das die Seelen in einer Art Pyramide gestapelt sind. Ganz oben steht die erste Seele, die sich bis unten variabel aufteilt.
Soweit so gut. In wie weit wirkt sich eine Seele aus dieser Pyramide auf die Gemeinschaft aus, die aus dieser Pyramide ausbrechen will?

> - um das BW zu erhoehen, muss die Ueberseele lernen. Sie kann das sowohl "drueben", aber viele Erfahrungen beduerfen unserer materiellen Ebene, weil sie drueben nicht erLEBT werden koennen. So kann eine Ueberseele nie den Schmerz erLEBEN, der durch den Verlust eines Kindes entsteht, weil Ueberseelen drueben keine "Kinder" haben.

Warum haben sie keine "Kinder"? Können, wollen oder dürfen sie keine "Kinder" haben? Wenn es diese Beschränkung gibt scheint da doch noch etwas über den "Überseelen" und den Ebenen zu geben das Regeln und Möglichkeiten definiert. Was bzw. wo ist das?

> - zu diesem Zweck verlagert sich die "Aufmerksamkeit" der Ueberseele in DEN Teil der Seele, der das BW unserer Erdebene hat.

So wie ich es auf der "jenseits-de.org" Seite verstanden habe scheint die Jenseitsebene der Erdebene in den Strukturen und Möglichkeiten doch gleich zu sein. Warum der Aufwand mit dem Umweg der Erdebene?

> - um das BW vergroessern zu koennen, planen einzelne Seelen, zusammen mit ihren geistigen Fuehrern (Guides, Lehrern), UND zusammen mit anderen Seelen aus ihrer Seelen-Grossfamilie, ihren naechsten Erdaufenthalt. Eine Seele hat schon oft mit den anderen Seelen aus ihrer Seelen-Gemeinschaft inkarniert! Ich kenne inzwischen bereits 3 Seelen, die in frueheren Leben meine Frauen, aber auch oft meine Kinder gespielt haben, und es gibt davon noch viel mehr.

Behindert diese Planung, auch wenn sie grob gefasst ist und variablen zulässt, nicht die eigendliche Entwicklung bzw. Forschung der Seelen? Was passiert wenn eine Seele nach der abgesprochenen Planung und der Erfüllung des Planes für sich und in Eigenregie entscheidet weiter zu leben z.B. im hier und jetzt im materiellen Körper auf der Erdebene? Einfach nur um zu sehen was eine komplett ungeplante Existenz als Ergebnis zur Folge hat. Gibt es "Querdenker" bei den Seelen, die sich einfach etwas herausnehmen wollen und können?

> - Das "Schauspiel" beginnt, wenn der erste der Beteiligten inkarniert (nicht ganz, denn auch er ist ja wieder als Kind SEINER Eltern ein Teil eines anderen, bereits laufenden Programms! Aber um es zu vereinfachen, betrachten wir hier nur das neue "Stueck").

Wer schrieb das Programm für die übergeordneten Seelen bzw. DIE übergeordnete Seele? Oder hat sich DIE Seele einfach als Bewusstein irgendwann aus dem Irgendwas entickelt und war einfach existent und fing an sich Fragen zu stellen?

> - meine Ueberlegung zum Thema: ich weiss, dass ich 1881 an Lungenentzuendung "gestorben" bin, aber ich bin ja nicht tot, ich bin ja wieder HIER! Und vorher bin ich schon zigfach "gestorben", um dann wieder in jeweils neuen Rollen aufzutauchen. Frage: ist es dann nicht ziemlich egal, ob ich an einer Lungenentzuendung oder an Krebs gestorben bin, ob ich 61 oder nur 5 Jahre alt wurde, ab ich friedlich eingeschlafen bin, oder von einem Balken erschlagen wurde? Ich denke, es ist VOELLIG egal! Es ging und geht nur ums LERNEN und ums seelische Wachstum!

Ok, das ist Forschung der vielen oder DER Seele. Aber bewegen bzw. bewegt SIE sich dann nicht im Kreis? Die Erfahrungen der "Erdebene" führt im und mit ihren Ergebniss/en wieder nur zum Ausgangspunkt und stellt damit doch eigendlich nur ein Speiegelbild der im Moment existierenden höheren Bewusstseinsebene dar. Ich, als Mensch mit meinem Wissen, sehe die Entwicklung nicht auf dieser bzw. mit Hilfe der Erdebene. Die Forschung und Entwicklung sollte, meiner Ansicht nach, auf der übergeordneten Ebene erfolgen. Es sei denn das unsere Erdebene andere und erweiterte Möglichkeiten als die der Jenseitsebene hat. Aber wenn dem so ist ist die Jenseitsebene entwicklungstechnisch "unter" der Erdebene und sollte dann keinen Plan,wenngleich auch grob, dafür erstellen.

> - mein Wort an alle Trauernden, die an Gott zweifeln und sich ueber die Ungerechtigkeit des Lebens beklagen: was ist denn hier ungerecht? Ist es ungerecht, dass der "Held" des Stueckes so frueh sterben musste?

Ja, ist es. Denn was hätte er über sein Ableben bzw. über seinen Plan hinaus wohl noch forschen, entwickeln und schaffen können?

So viele Fragen von mir, ich weiß. Entschuldigung dafür aber ich freue mich auf die möglichen Antworten.

Mit betsen Grüßen,
Fuchshaar




Alle Antworten:



(14144)


Allgemeine Fragen zu "Sinn des Lebens und den "PLAN"


Posted from 80.109.158.55 by Kolibri on April 29, 2007 at 09:28:41:
In Reply to: Allgemeine Fragen zu posted by Fuchshaar on April 29, 2007 at 00:29:34:


Hallo Fuchshaar,

das sind wirklich eine ganze Menge Fragen, die Du stellst. Und alle, wirklich alle, werden Dir hier erklärt. Das reicht aber nicht mit einem Hopplahopp drüberlesen, sondern mit gezieltem Studieren. Im Forumskopf findest Du alles verlinkt (FAQ, Wegweiser, Bücher). Und ganz wichtig: Nicht querlesen, das führt nur zu endlosen Verwirrungen. Schön der Reihe nach lesen und das Gelesene auch verdauen. Das ist ein langwieriger Prozess, aber es lohnt sich. Nach und nach wirst Du dann verstehen, wie die Schöpfung denkt, und diese Denkweise ist oftmals eine ganz andere als die irdische. Dazu ist es aber unbedingt notwendig, sein Bewusstsein zu erweitern, und das geht nicht von Heute auf Morgen. Das braucht Zeit.

Viel Spaß und noch einen schönen Sonntag

Kolibri


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14145)


Allgemeine Fragen zu "Sinn des Lebens und den "PLAN"


Posted from 84.113.14.252 by Seele on April 29, 2007 at 10:04:07:
In Reply to: Allgemeine Fragen zu posted by Fuchshaar on April 29, 2007 at 00:29:34:


Hallo Fuchshaar,

schön, dass Du hierher gefunden hast und ein herzliches Willkommen von mir!

----- Meine Fragen sind ehrlich und sollen niemanden verärgern. -----

Du verärgerst doch niemanden. Jeder, der sich mit für ihn neuen Themen befasst oder auch mit schon bekannen, stößt auf eine Menge unbeantworteter Fragen. Das Problem bzgl. der Jenseitsforschung ist, dass der Lehrstoff inzwischen riesig angewachsen ist und die Forschung auch bereits aus ihren Kinderschuhen herausgewachsen ist. Deine Fragen beziehen sich auf die Anfänge der Jenseitsforschung. Wenn Du Dir die Mühe machst, hier weiterzulesen (FAQ, Wegweiser bzw. die E-Books über die Schöpfung - alle Links im Forumskopf), werden sich Deine Fragen nach und nach von selbst beantworten. Wichtig: der Reihe nach lesen, da ein Querlesen aufgrund der sehr komplexen Inhalte zu Unverständnis führen kann. Natürlich kannst Du Dich auch jederzeit an uns wenden, wenn etwas unklar ist. Wir geben Dir dann zusätzliche Erklärungen.

Ich will nun auf einige Deiner Fragen kurz eingehen, denn alles lässt sich nicht ausführlich in einem einzelnen Posting beantworten. Dafür stehen ja der Wegweiser und die Bücher zur Verfügung.

----- > - alle Seelen leben ewig. Jede Seele ist eine Ueberseele. Du, ich, Anton, Maria, Franz, jeder "Mensch" ist jeweils EINE Ueberseele, die ewig in den jenseitigen Welten lebt. -----

Die Bezeichnung "Überseele" stammt noch aus den Anfängen der Forschung. Jetzt sprechen wir von der Vollseele, welche das Gesamtbewusstsein darstellt und für eine Inkarnation eine Teilseele abspaltet (beim Menschen etwa 25% des Vollbewusstseins) - die Überseele ist der unbewusste Teil (Unterbewusstsein des Menschen) und stellt die Verbindung zwischen Teilseele und Vollseele dar. Dazu gibt es einen anschaulichen Vergleich: Stell Dir ein Nadelkissen vor (=Vollseele), aus dem eine Nadel herausragt. Der Nadelkopf ist die Teilseele mit 25% Bewusstsein, die Nadel selbst ist die Überseele mit 75% BW und verbindet den Nadelkopf mit dem Nadelkissen.

----- Wenn eine Seele ewig lebt nimmt sie sich dann nicht die Möglichkeit über den möglichen weiteren Tellerand zu schauen? -----

Nein, denn die Seele erweitert ja mit jedem Erleben ihr Bewusstsein - sie entwickelt sich. Auch eine Vollseele weiß noch nicht alles, sondern erfährt durch ständige BW-Erhöhung für sie Neues.

----- Wenn es den Seelen um Erfahrung geht könnten sie dann nicht auch die komplette Auflösung der Existenz als Erfahrung annehmen? -----

Was würde die Seele denn dann erfahren, wenn sie nicht mehr existiert? Jede Seele ist ein Teil ATIs (All-There-Is), ATI (unsere Bezeichnung für "Gott") erlebt sich selbst durch die Spaltung seines Bewusstseins - es hat somit die Möglichkeit, einen Aspekt von sich selbst sozusagen von außen zu betrachten. ATI existiert ewig und somit auch seine Teile.

----- Wo hören die Ebenen auf bzw. haben die Ebenen eine definierte Anzahl? -----

Ich bin jetzt nicht sicher, welche Ebenen Du meinst: die Astral- und Lichtebenen oder eher die Kopien bis hin zu ATI. Astralebenen gibt es von A-0 bis A-9, danach die Lichtebenen beginnend bei L-10. Bei den Lichtebenen ist aber keine höher als die anderen, sondern es sind Interessensebenen, die von der Schwingung her gleich hoch sind, sich jedoch nach Schwerpunkten unterscheiden (Tier-Ebene, Guide-Ebene, Frauen-Ebene, Pflanzenebene usw.)
Meinst Du jedoch die Kopien (nach dem Kopienmodell unseres Ressortguides Sara), so gibt es vier Ausbruchswellen von ATI: 1. Kopie = Erzengel, 2. Kopie = Engel, 3. Kopie = Consul, 4. Kopie = Lichtwesen. Darüber findest Du viele Informationen im Wegweiser und den Büchern.

----- Ich verstehe das jetzt so als das die Seelen in einer Art Pyramide gestapelt sind. Ganz oben steht die erste Seele, die sich bis unten variabel aufteilt. -----

Siehe Kopienmodell: Die erste Seele oder auch die einzige Seele ist ATI - alles andere sind bewusstseinsreduzierte Teile.

----- In wie weit wirkt sich eine Seele aus dieser Pyramide auf die Gemeinschaft aus, die aus dieser Pyramide ausbrechen will? -----

Keine Seele will ausbrechen und kann es ja auch gar nicht, da sie ein Teil des Ganzen ist.

----- Warum haben sie keine "Kinder"? Können, wollen oder dürfen sie keine "Kinder" haben? -----

Wenn sie wollen, können sie auch "drüben" Kinder haben. Das kommt in den Astralebenen schon mal vor. Aber mit steigendem BW wird dieser Wunsch nebensächlich. Die Seele weiß dann ja, dass sie kein Kind verliert, sondern alles sich wieder verbindet und die Trennung nur eine Illusion ist.

----- Wenn es diese Beschränkung gibt scheint da doch noch etwas über den "Überseelen" und den Ebenen zu geben das Regeln und Möglichkeiten definiert. Was bzw. wo ist das? -----

Jede Seele plant für sich selbst, was sie erleben möchte - egal ob auf der irdischen Ebene oder den Astralebenen und dann auf den Lichtebenen. Es gibt zwar schon gewisse Regeln, welche für die einzelnen Seelen gelten, aber im Prinzip ist alles möglich (Ausnahmen bestätigen die Regel). Diese Regeln werden aber nicht "von oben" aufoktruiert, sondern entstehen durch das Verständnis der Seele. Wenn eine VS noch nie als Tier inkarniert ist, wird sie keine Menschen-IK wählen, da ihr die Erfahrung der Tier-IK fehlt. Oder eine Seele, welche nicht bereits höheres BW hat (mind. 3. Kopie) wird nicht systemfremd oder systemübergreifend inkarnieren. So entstehen IK-Pläne aufbauend entsprechend dem wachsenden BW der Seele.

----- So wie ich es auf der "jenseits-de.org" Seite verstanden habe scheint die Jenseitsebene der Erdebene in den Strukturen und Möglichkeiten doch gleich zu sein. Warum der Aufwand mit dem Umweg der Erdebene? -----

Das gilt für die unteren Astralebenen. Dort erlebt die Teilseele noch sehr ähnlich zu der Erdebene. Die Vollseele im Licht hat jedoch keinen Emotionalkörper mehr, kann also keine menschlichen Gefühle erleben, ohne auf die irdische Ebene zu inkarnieren.

----- Behindert diese Planung, auch wenn sie grob gefasst ist und variablen zulässt, nicht die eigendliche Entwicklung bzw. Forschung der Seelen? -----

Nein, denn gerade durch das Vorausplanen hat die Seele ja die Möglichkeit, die ihr noch fehlenden Erfahrungen zu machen, durch welche sie sich weiterentwickelt. Wenn Du eine Reise machen willst, um viele interessante Städte in Europa kennenzulernen, wirst Du auch besser damit fahren, Dir einen Plan zurechtzulegen, wie die Route aussehen soll, was Du keinesfalls versäumen willst. Wenn du einfach drauf los fährst, kann es passieren, dass Du aus Zeitgründen einige Städte gar nicht besuchst, weil Du in eine andere Richtung gefahren bist und es tut Dir hinterher Leid, nicht alles gesehen zu haben.

----- Was passiert wenn eine Seele nach der abgesprochenen Planung und der Erfüllung des Planes für sich und in Eigenregie entscheidet weiter zu leben z.B. im hier und jetzt im materiellen Körper auf der Erdebene? Einfach nur um zu sehen was eine komplett ungeplante Existenz als Ergebnis zur Folge hat. -----

Der Zeitpunkt des Übergangs ist einer der Fixpunkte im IK-Plan. Da die Pläne mehrerer Seelen ineinandergreifen, hätte es keinen Sinn, hier etwas zu ändern. Alle beteiligten Seelen möchten bestimmte Erfahrungen machen, wozu sie die Zusammenarbeit mit anderen Seelen benötigen. Wenn Du Dir eine riesige Maschinerie vorstellst, welche durch unzählige Zahnräder in Gang gehalten wird, ist es nicht möglich, dass auch nur eines dieser Zahnräder ausfällt, ohne dass es Auswirkungen auf andere Maschinenteile hat.
Du darfst hier nicht mit irdischen Maßstäben rechnen. Vollseelen denken nicht wie wir Menschen. Sie haben den Überblick, wissen wozu etwas gut ist und dass ihnen nichts passieren kann, da sie ja ewig existieren.

----- Gibt es "Querdenker" bei den Seelen, die sich einfach etwas herausnehmen wollen und können? -----

Höhere Kopien haben mehr Möglichkeiten für ihre IK-Pläne. Sie übernehmen auch oft schwierige Aufgaben, um ganze Völker aufzurütteln. Das hat aber nichts mit Herausnehmen-wollen zu tun, sondern mit dem höheren BW und der Bereitschaft, etwas für die Allgemeinheit zu tun. Ein Beispiel dieser Art ist die Vollseele Hitlers, die sich mit stark reduziertem BW für diese Rolle zur Verfügung gestellt hat.

----- Wer schrieb das Programm für die übergeordneten Seelen bzw. DIE übergeordnete Seele? Oder hat sich DIE Seele einfach als Bewusstein irgendwann aus dem Irgendwas entickelt und war einfach existent und fing an sich Fragen zu
stellen? -----

Thema: ATI und seine Kopien.

----- Die Erfahrungen der "Erdebene" führt im und mit ihren Ergebniss/en wieder nur zum Ausgangspunkt und stellt damit doch eigendlich nur ein Speiegelbild der im Moment existierenden höheren Bewusstseinsebene dar. -----

Nein, denn mit jeder irdischen Erfahrung gewinnt die Seele Bewusstsein dazu. All ihre Inkarnationserlebnisse gehen in das BW der Vollseele ein. Das ist ja der Sinn des Ganzen. Das, was die Seele theoretisch weiß, praktisch zu erleben.

----- Ich, als Mensch mit meinem Wissen, sehe die Entwicklung nicht auf dieser bzw. mit Hilfe der Erdebene. Die Forschung und Entwicklung sollte, meiner Ansicht nach, auf der übergeordneten Ebene erfolgen. Es sei denn das unsere Erdebene andere und erweiterte Möglichkeiten als die der Jenseitsebene hat. Aber wenn dem so ist ist die Jenseitsebene entwicklungstechnisch "unter" der Erdebene und sollte dann keinen Plan,wenngleich auch grob, dafür erstellen. -----

Hier denkst Du tatsächlich noch als Mensch - ja, Du bist ja auch ein Mensch. Wenn Du Dich aber tiefer in die Jenseitsforschung einlassen willst, musst Du lernen, auch die jenseitige Denkweise zu verstehen. Die Theorie wird sehr wohl auf den Lichtebenen entwickelt, die Praxis erfolgt dann während der Inkarnation. Hier ist wieder ein Beispiel: Ein Projekt wird an dem grünen Tisch entwickelt und dann praktisch ausgeführt. Was käme wohl dabei heraus, wenn sich fünf Leute an den Bau einer Apparatur machen, ohne vorher abgesprochen zu haben, wozu sie dienen soll, welche Teile man dafür benötigt und wer welchen Arbeitsgang übernimmt?

----- > - mein Wort an alle Trauernden, die an Gott zweifeln und sich ueber die Ungerechtigkeit des Lebens beklagen: was ist denn hier ungerecht? Ist es ungerecht, dass der "Held" des Stueckes so frueh sterben musste? -----

----- Ja, ist es. Denn was hätte er über sein Ableben bzw. über seinen Plan hinaus wohl noch forschen, entwickeln und schaffen können? -----

Nein, ist es nicht! Auch hier musst Du die jenseitige Denkweise anwenden. Eine Seele, die plant, in sehr jungen Jahren die Erde zu verlassen, hat in dieser kurzen Zeit alles erlebt, was sie sich vorgenommen hat. Kein Mensch stirbt zu früh und er versäumt nichts, auch wenn es für die Hinterbliebenen so aussieht (und auch aussehen soll, um ihnen ihr von ihrer VS gewolltes Erleben zu ermöglichen).

----- So viele Fragen von mir, ich weiß. Entschuldigung dafür aber ich freue mich auf die möglichen Antworten. -----

Fragen ist gut, denn nur so erhält man Antworten und entwickelt sich weiter. Dein momentan großes Problem ist das aller Jenseitsinteressierten, wenn sie erstmals von IK-Plänen hören. Das rein irdische Denken hindert sie daran, akzeptieren zu können, dass es gut ist, wie es ist - aus jenseitiger Sicht. Diese veränderte Sichtweise entwickelt sich nach und nach bei der Auseinandersetzung mit den Inhalten der Jenseitsforschung. Wenn Du erst verstanden hast, dass Du mit Deiner Vollseele eins bist, dann kommt dieses jenseitige Denken fast von selbst. Deshalb ist es wichtig, sich viel Zeit dafür zu nehmen, um auch alles verinnerlichen zu können. Es ist viel Arbeit, aber Du wirst sehen, es lohnt sich.

Alles Liebe
Seele



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14148)


Danke


Posted from 84.142.127.85 by Fuchshaar on April 29, 2007 at 23:20:16:
In Reply to: Allgemeine Fragen zu posted by Fuchshaar on April 29, 2007 at 00:29:34:


Danke für die schnellen Antworten.
Sie waren schon mal sehr informativ für eine Existenz in der Linearen Welt ;-), wie z.B. mich. Da hat man mal wieder was zum Knobeln.

Gruss,
Fuchshaar



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14149)


Allgemeine Fragen zu "Sinn des Lebens und den "PLAN"


Posted from 84.142.127.85 by Fuchshaar on April 29, 2007 at 23:27:21:
In Reply to: Allgemeine Fragen zu posted by Seele on April 29, 2007 at 10:04:07:


Hallo Seele,

gibts da ein kleines nicht zu umfangreiches Buch das Du empfehlen würdest?
Vielleicht sowas wie " Jenseitsforschung fur 'dummies' ".

Danke nochmal für die Antworten.

Gruss,
Fuchshaar



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14150)


Allgemeine Fragen zu "Sinn des Lebens und den "PLAN"


Posted from 87.230.112.213 by Anton P. on April 29, 2007 at 23:39:37:
In Reply to: Allgemeine Fragen zu posted by Fuchshaar on April 29, 2007 at 23:27:21:


Das Beste was du kriegen kannst sind FAQ und Wegweiser auf dieser Seite
(links im Forumskopf) sowie Peters Bücher. Du brauchts aber viel Zeit und
Geduld um alles durchulesen und, ganz wichtig, auch zu verinnerlichen.
Das wird nicht einfach sein, aber ohne Fleiß kein Preis. Das gilt besonders
beim Thema Bewusstseinserweiterung. Also nix für Dummies :).

Liebe Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]