jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

seltsame Träume

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.186.148.54 by anja1202 on May 13, 2007 at 15:32:32:

Hallo,

seit meiner Blockade (Beitrag hab ich vor ein paar Tagen gepostet) habe ich seltsame Träume, die ansich immer gleich sind, sich aber in ihrer Intensität steigern.

Angefangen hat alles vor ein paar Wochen. In diesem (ersten) Traum konnte ich mich nicht bewegen und nicht sprechen. Ich habe alles von meiner Umgebung mitbekommen. Die Umrisse der Möbel in der Dunkelheit usw., aber ich konnte mich nicht aus meiner "Vereisung" lösen. Aus Panik habe ich versucht zu schreien, jedoch kam kein Ton aus meinem Mund.

Im zweiten Traum, einige Wochen später, konnte ich wieder die Umrisse des Schlafzimmers erkennen. Ich verspürte in meiner Erstarrung unglaubliche Kälte, die von Beinen beginnend in meinen Körper stieg. In diesem Traum konnte ich schreien. Mein Mann der neben mir lag und dem ich am anderen Morgen von diesem Traum erzählte, meinte dass ich lediglich gestöhnt habe, mehr aber nicht.

Meinen dritten Traum hatte ich vor ein paar Tagen. Es fing schon sehr merkwürdig an. In der Einschlafphase hatte ich das Gefühl alles um mich herum fängt an zu schwingen und sich zu drehen. Ich schlief schon unruhig ein. In diesem Traum konnte ich wie bei den anderen malen zuvor meine Umgebung erkennen und spürte wieder diese Kälte. Ich konnte mich wieder nicht bewegen, jedoch konnte ich das Kopfkissen meines Mannes spüren. Allerdings fühlte es sich so an, als wäre ich Zentimeter weit weg und ich spürte das Kissen auch nur mit meinen Fingerspitzen und das obwohl meine Hand auf dem Kissen lag (das bemerkte ich als ich aufwachte). In diesem Traum war es so unglaublich laut. Es rauschte und polterte... Diesmal hatte ich das Gefühl ich wäre nicht allein. Irgendwas oder jemand war bei mir. Ich fühlte mich so ausgeliefert. Erst als ich diesem Etwas bestimmt sagte er solle verschwinden, konnte ich mich aus meiner Erstarrung lösen und wachte auch endlich auf.

Was sollen diese Träume? Habt ihr so was auch schon erlebt?




Alle Antworten:



(14259)


seltsame Träume


Posted from 84.113.14.252 by Seele on May 13, 2007 at 16:15:29:
In Reply to: seltsame Träume posted by anja1202 on May 13, 2007 at 15:32:32:


Hallo Anja,

-----Angefangen hat alles vor ein paar Wochen. In diesem (ersten) Traum konnte ich mich nicht bewegen und nicht sprechen. Ich habe alles von meiner Umgebung mitbekommen. Die Umrisse der Möbel in der Dunkelheit usw., aber ich konnte mich nicht aus meiner "Vereisung" lösen. Aus Panik habe ich versucht zu schreien, jedoch kam kein Ton aus meinem Mund.-----

Es sieht so aus, als ob dies das Anfangsstadium einer beginnenden OBE (Out-of-Body-Experience) ist. Das ist etwas ganz Normales, was wir jede Nacht erleben - unsere Seele verlässt den Körper, um auf Astralreise zu gehen. Doch in der Regel bekommen wir davon nichts mit, da wir ja tief schlafen. Der Körper fällt dabei in die sogenannte Schlafstarre, welche Du ansatzweise mitbekommen hast. Dies geschieht, damit wir nicht alle Bewegungsabläufe, welche im Traum stattfinden, auch körperlich ausführen.

-----Im zweiten Traum, einige Wochen später, konnte ich wieder die Umrisse des Schlafzimmers erkennen. Ich verspürte in meiner Erstarrung unglaubliche Kälte, die von Beinen beginnend in meinen Körper stieg. In diesem Traum konnte ich schreien. Mein Mann der neben mir lag und dem ich am anderen Morgen von diesem Traum erzählte, meinte dass ich lediglich gestöhnt habe, mehr aber nicht.-----

Wenn Du während einer OBE meinst zu schreien, dann benützt Du nicht Deine Stimmbänder, wodurch für Deinen Mann auch nichts zu hören war.

-----Meinen dritten Traum hatte ich vor ein paar Tagen. Es fing schon sehr merkwürdig an. In der Einschlafphase hatte ich das Gefühl alles um mich herum fängt an zu schwingen und sich zu drehen.-----

Auch dieses Fühlen von Schwingungen ist ein Teil der Einleitung in eine OBE.

-----Ich konnte mich wieder nicht bewegen, jedoch konnte ich das Kopfkissen meines Mannes spüren. Allerdings fühlte es sich so an, als wäre ich Zentimeter weit weg und ich spürte das Kissen auch nur mit meinen Fingerspitzen und das obwohl meine Hand auf dem Kissen lag (das bemerkte ich als ich aufwachte).-----

Du hast das Kopfkissen mit Deinem Astralkörper berührt - das ist möglich und fühlt sich dann etwas anders an, als mit dem grobstofflichen Körper.

-----In diesem Traum war es so unglaublich laut. Es rauschte und polterte...-----

Wieder eine Begleiterscheinung einer OBE, wenn die Seele dabei ist, den Körper zu verlassen (die Schwingunsunterschiede machen sich u.a. durch Geräusche bemerkbar).

-----Diesmal hatte ich das Gefühl ich wäre nicht allein. Irgendwas oder jemand war bei mir. Ich fühlte mich so ausgeliefert. Erst als ich diesem Etwas bestimmt sagte er solle verschwinden, konnte ich mich aus meiner Erstarrung lösen und wachte auch endlich auf.-----

Es könnte sich um Deinen Guide gehandelt haben, der Dich begleitet. Bitte ihn doch um Schutz, wenn Du wieder einmal in dieser Situation bist. Dann fühlst Du Dich sicherer. Es kann Dir nichts geschehen. Wenn Du Dich erst näher mit den Inhalten dieses Forums auseinandersetzt, wirst Du auch diese OBE-Zustände als etwas ganz Normales einordnen können. Angst musst Du nicht haben, denn es ist nur das Unbekannte, was dieses Gefühl des Unbehagens auslöst.

-----Was sollen diese Träume? Habt ihr so was auch schon erlebt?-----

Ich habe schon öfter versucht, bewusst eine OBE herbeizuführen. Bis zu den Stadien, welche Du beschrieben hast, bin ich das eine oder andere Mal gekommen. Dann allerdings bin ich auch schon eingeschlafen.

Alles Liebe
Seele




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14260)


seltsame Träume


Posted from 87.230.112.194 by Anton P. on May 13, 2007 at 16:19:10:
In Reply to: seltsame Träume posted by anja1202 on May 13, 2007 at 15:32:32:


Hallo Anja,

Das was dir da passiert sind eigentlich keine Träume, sondern die so genannte Schlafstarre. Das ist der Zustand in dem der Körper schon schläft, aber das Bewusstsein noch wach ist. Dieser Zustand ist die Vorstufe zu außerkörperlichen Reisen (OBE - out of body expirience). Du könntest das also zu deinem Gunsten nutzen, wenn du deine Angst überwindest. Es gibt viel Literatur zu OBE's wo du mehr darüber nachlesen kannst.

Liebe Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14263)


seltsame Träume


Posted from 84.186.148.54 by anja1202 on May 13, 2007 at 18:51:27:
In Reply to: seltsame Träume posted by Seele on May 13, 2007 at 16:15:29:


Hallo Seele,

vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Sie hat mir die Angst genommen und mich angespornt weiter zu lernen. Und es gibt noch eine ganze Menge für mich zu lernen. Einen Anfang habe ich hier schon gemacht. 2 Teile des WW habe ich bereits gelesen und das ist alles interessant.

So im nachhinein betrachtet sollte der letzten Traum wohl einen bestimmten Zweck erfüllen. Ich habe mich intensiv mit dem Guidekontakt beschäftigt. Ich habe die ganze Zeit überlegt wie ich in Kontakt treten kann, ohne in die Meditation zu gehen, weil dass funktioniert bei mir momentan nicht. Bin einfach zu gestresst dafür.

Jetzt hatte ich scheinbar die Gelegenheit und hab es nicht erkannt. Ich habe noch einen ganz schön weiten Weg zu gehen...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14267)


seltsame Träume


Posted from 84.113.14.252 by Seele on May 13, 2007 at 21:41:49:
In Reply to: seltsame Träume posted by anja1202 on May 13, 2007 at 18:51:27:


Hallo Anja,

-----Jetzt hatte ich scheinbar die Gelegenheit und hab es nicht erkannt. Ich habe noch einen ganz schön weiten Weg zu gehen...-----

Wenn es Dein Guide war, dann wird er sich zu gegebener Zeit wieder zeigen und Du wirst ihn dann auch als solchen erkennen können. Genieß den Weg, denn er bietet viele Überraschungen und Erfolgserlebnisse, nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel.

Alles Liebe
Seele




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]