jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

OBE

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.167.24.60 by Thomas on May 20, 2007 at 22:23:19:

Hallo Zusamen,

ich habe einmal eine Frage, die mich beschäftigt.

Mir ist das erst 4 Male passiert,un komischerweise immer dann, wenn ich körperlich sowie geisig völlig erschöpft war.Ich lag völlig k.o. im Bett und jeder kennt das eher angenehme Gefühl einzuschlafen. So ein hinwegdämmern. In diesen Fällen war es aber so, daß ich sicher war nicht zu schlafen, konnte mich aber nicht mehr bewegen. An mir hat irgendetwas fürchterlich gezogen. Ich habe jedesmal totale Panik bekommen.Es war für mich unbeschreiblich unangenehm. Vor lauter Panik habe ich mich gegen dieses Gefühl gewehrt. Es war jedesmal eine fürchterliche Anstrengung mich aus dieser Umklammerung (so habe ich das wahrgenommen)zu befreien. Im Kieferbereich hatte ich die unangenehmsten Gefühle. Kling komisch, ich weiß...

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Wenn das eine Einleitung zu einer OBE war, nehme ich einmal an, daß das planmäßig auch so von mir erlebt werden sollte. Oder anders, ich soll wohl eine bewusste OBE machen. Aber ich kann die Panik nicht unterdrücken und es zulassen.

Worin liegt also der Sinn ? Ich verstehe das einfach nicht.
Geht es nun darum diese Panik zu durchleben oder die Angst zu überwinden, damit ich eine OBE erleben kann ?

Liebe Grüße
Thomas






Alle Antworten:

  • OBE - Mad 22:33:50 05/20/07 (6)
    • OBE - Thomas 22:41:58 05/20/07 (5)
      • OBE - Mad 22:55:17 05/20/07 (4)
        • OBE - Thomas 23:27:19 05/21/07 (3)
          • OBE - Mad 16:04:13 05/22/07 (2)
            • OBE - Thomas 16:35:45 05/22/07 (1)
              • OBE - Mad 09:24:23 05/23/07 (0)



(14389)


OBE


Posted from 212.186.120.239 by Mad on May 20, 2007 at 22:33:50:
In Reply to: OBE posted by Thomas on May 20, 2007 at 22:23:19:


Hallo Thomas!

>Mir ist das erst 4 Male passiert,un komischerweise immer dann, wenn ich körperlich sowie geisig völlig erschöpft war.Ich lag völlig k.o. im Bett und jeder kennt das eher angenehme Gefühl einzuschlafen. So ein hinwegdämmern. In diesen Fällen war es aber so, daß ich sicher war nicht zu schlafen, konnte mich aber nicht mehr bewegen. An mir hat irgendetwas fürchterlich gezogen. Ich habe jedesmal totale Panik bekommen.Es war für mich unbeschreiblich unangenehm.

Du befands dich im Zustand vollkommener körperlicher Ruhe, dennoch war dein Geist hellwach.

Die Panik kennt jeder....irgendwie unangenehm. Man hat das Gefühl aus einer Hülle gezogen zu werden.

>Vor lauter Panik habe ich mich gegen dieses Gefühl gewehrt. Es war jedesmal eine fürchterliche Anstrengung mich aus dieser Umklammerung (so habe ich das wahrgenommen)zu befreien. Im Kieferbereich hatte ich die unangenehmsten Gefühle. Kling komisch, ich weiß...

Es wirkt wirklich so als ob man aus dem Kopf gezogen wird. Es wirkt, als ob das Bewusstsein im Kopf sitzt und man sich daraus befreien muss.

Hört sich auch komisch an meine Erklärung ;)

>Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Wenn das eine Einleitung zu einer OBE war, nehme ich einmal an, daß das planmäßig auch so von mir erlebt werden sollte. Oder anders, ich soll wohl eine bewusste OBE machen. Aber ich kann die Panik nicht unterdrücken und es zulassen.

Kannst du....dann wenn du eigentlich alles an Angst abgelegt hast, was dich hindert, dort hin zu sehen was es auch noch gibt.

Anders gesagt: Wir haben unsere Ängst was das verlassen des physischen Körpers betrifft. Wir "kennen" nur den physischen BEWUSST.

>Worin liegt also der Sinn ? Ich verstehe das einfach nicht.
Geht es nun darum diese Panik zu durchleben oder die Angst zu überwinden, damit ich eine OBE erleben kann ?

Auch wenn du OBE´s haben wirst und sicher geniale davon,
Du wirst nie wissen wie es weiter geht wenn du endgültig den physischen Körper verlassen hast.

Sie werden dir vielleicht Einblicke geben und Sicherheit....sicher teil deines Planes ;)

Alles Liebe
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14390)


OBE


Posted from 84.167.24.60 by Thomas on May 20, 2007 at 22:41:58:
In Reply to: OBE posted by Mad on May 20, 2007 at 22:33:50:


Hallo Mad,

danke für Deine nette Antwort.

So sehr ich an Jenseitswissen interessiert bin, so sicher bin ich aber auch, daß ich diese OBE`s (wenn`s welche sind) eigentlich als Beweis nicht will. Ich kann diese Panik einfach nicht überwinden. Ich kann es leider nicht besser erklären.

Ja es ist ganz bestimmt so, daß ich hierdurch viele Einblicke gewinnen könnte. Doch die Tatsache, daß ich es nicht zulassen kann (Panik) könnte doch wiederum ein Zeichen dafür sein, daß die OBE als solche gar nicht erlebt werden soll sondern die nur damit verbundenen Gefühle??

LG
Thomas




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14391)


OBE


Posted from 212.186.120.239 by Mad on May 20, 2007 at 22:55:17:
In Reply to: OBE posted by Thomas on May 20, 2007 at 22:41:58:


Hallo Thomas!

Ja natürlich kann es das auch sein.

Überwinde sie oder überwinde sie nicht......

Du tust letztendlich etwas...irgendetwas womit du leben kannst ;)

Alles Liebe
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14401)


OBE


Posted from 84.167.31.118 by Thomas on May 21, 2007 at 23:27:19:
In Reply to: OBE posted by Mad on May 20, 2007 at 22:55:17:


Hallo Mad,

natürlich versuche ich diese Angst abzulegen. Ich weiß auch, daß ich davor keine Angst haben muss. Es ist sicherlich auch eine ganz tolle Erfahrung. Das Problem ist, daß die Angst einfach über mich kommt und sich das "dagegen wehren" irgendwie ganz automatisch einstellt.

Beim letzten Mal war mir schon irgendwie bewusst, daß ich meinen Körper verlassen würde. Ich glaube, daß ich gar nicht einmal so sehr Angst davor hatte, was ich auf der "anderen Seite" erleben würde, vielmehr habe ich einfach das unangenehme Gefühl nicht mehr ertragen. Innerlich habe ich mir ja immer versucht einzureden, "lasse es zu", aber wie gesagt ich konnte mich gegen das "Wehren" einfach nicht wehren.

Irgendwie beschäftigt mich das schon sehr.

Liebe Grüße
Thomas




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14402)


OBE


Posted from 84.114.155.68 by Mad on May 22, 2007 at 16:04:13:
In Reply to: OBE posted by Thomas on May 21, 2007 at 23:27:19:


Rehi Thomas!

Ich würde dir als Einstieg die Lektüre "Out of Body von William Buhlman" empfehlen.

Sie kann dir sehr gut helfen, deine Angst abzulegen.

Ich hatte anfänglich ähnliche Probleme.....ich fühlte mich in dem Zustand hilflos und hatte panische Angst, da ich anfänglich keine Steuerungskontrolle hatte sondern nach oben und nach unten - nach links und nach rechts gezogen-geschossen wurde.

Das Verlassen des Körpers ist aber, wenn man es öfters schafft, dann eine sehr schöne Erfahrung.

Viel Glück
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14403)


OBE


Posted from 84.167.27.249 by Thomas on May 22, 2007 at 16:35:45:
In Reply to: OBE posted by Mad on May 22, 2007 at 16:04:13:


Rehi Mad,

Danke für die Buchempfehlung. Werde es mir besorgen.
Eine kurze Frage noch: Hast Du eine Erklärung dafür, daß mir das immer nur in Situationen völliger körperlicher Erschöpfung passiert ??

Ich habe überhaupt keine Erfahrung; was passiert eigentlich nach dem Austritt aus dem Körper ? Verbleibe ich da nur neben meinem Körper oder werde ich irgendwo hingeführt ?

Liebe Grüße
Thomas


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14405)


OBE


Posted from 84.114.155.68 by Mad on May 23, 2007 at 09:24:23:
In Reply to: OBE posted by Thomas on May 22, 2007 at 16:35:45:


Rehi Thomas!

Ich würde dir wirklich empfehlen, dich mit dem Buch Auseinanderzusetzen.

OBE´s werden dann erreicht, wenn der physische Körper in einer Ruhephase ist und das Bewusstsein selbst bewusst gehalten werden kann. Du schaffst dies ungewollt in dem von dir genannten Erschöpfungszustand.

Was nach dem Austritt passiert ist individuell. Wenn man sich treiben lässt-passive Haltung nach Austritt, folgt der Körper meistens einem "Signal" und wird in diese Richtung gezogen.

Betreffend Austritt.....Ich habe bemerkt, dass bei Erhöhung des Bewusstseins (ein sehr starker Energiezug) der physische Körper nicht mehr wahrgenommen wird. Kurz nach dem Austritt passiert es durchaus, dass man eine Beeinrtächtigung der Bewegung wahrnimmt aufgrund der Bezogenheit zum physischen Körper.

Lieben Gruss
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]