jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Posting von Thomas

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.128.84.212 by Helen on May 28, 2007 at 13:37:36:

Hallo,

ich habe (leider) gestern den Thread von Thomas gelesen und habe daran jetzt echt zu knabbern. Ich weiß, meine Denkweise diesbezüglich ist sicherlich sehr menschlich, aber ich muß es jetzt trotzdem mal loswerden, weil es mir wirklich auf der Seele liegt.

Rational kann ich alles nachvollziehen und bin eigentlich auch sehr gespannt, wie sich dieser Bewusstseinssprung vollziehen wird, emotional habe ich jetzt aber einfach nur Angst um meine Familie und Freunde, die sich alle nicht mit dem Thema Jenseits usw. beschäftigen. Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, daß diejenigen die sich zu der Materie in irgendeiner Weise hingezogen fühlen und beschäftigen wohl am wahrscheinlichsten den Bewusstseinssprung mitmachen, vielleicht ist das ja auch falsch.

Es ärgert mich irgendwie, daß ich jetzt weiß, „da wird was kommen“, Epedemie, Krieg...was auch immer und ich nichts dagegen tun kann. Ok, es wird wohl Plan gewesen sein, daß ich es erfahre, aber mir wäre es lieber ich wüsste es nicht, da ich jetzt - wie gesagt – einfach menschliche Angst habe - trotzdem ich hier schon viel gelesen habe. Gut, Angst will auch erlebt werden, aber was soll ich jetzt mit dem Wissen machen? Soll ich jetzt anfangen, meine Umgebung zu „missionieren“ und sie irgendwie mit dem Thema in Kontakt zu bringen?

Sorry, aber mich belastet dieses Wissen jetzt wirklich. Habt ihr Ratschläge für mich damit umzugehen?

Liebe Grüße
Helen




Alle Antworten:



(14465)


Posting von Thomas


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on May 28, 2007 at 13:55:12:
In Reply to: Posting von Thomas posted by Helen on May 28, 2007 at 13:37:36:


Hallo Helen,

Was wissen wir?

Wir wissen, es wird innerhalb der nächsten 10 Jahre, beginnend mit 2007, zu einem Bewußtseinssprung kommen.

Was wissen wir nicht?

Wie wird dieser Bewußtseinssprung vollzogen.

Hierüber ist sich das Consul selbst noch nicht ganz klar.

Eines der Scenarien, die eine größere Eintritts-Wahrscheinlichkeit als andere Möglichkeiten haben, ist das hier schon häufig vorgestellte (3-Gruppen)Scenario.

Es bringt also überhaupt nichts, Angst zu haben, solange wir nichts Genaues wissen. Und selbst dann wissen wir ja nicht, zu welche der drei Gruppen wir - vorausgesetzt, es kommt wirklich zu den gravierenden Ereignissen, vor denen Du Angst hast - gehören.

Ich würde mir an Deiner Stelle, weiterhin Wissen aneignen und ansonsten weiterhin mein Leben leben wie vorher; angstfrei aber mit einem gewissen Gefühl der Spannung. Denn was auch kommt, es ist gut so für alle Beteiligten.

Missionieren würde ich aber nicht, da dies sinnlos wäre - Du änderst oder "bekehrst" Niemanden gegen seinen Plan.

LG Wolfgang




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14466)


Posting von Thomas


Posted from 84.151.177.18 by !!! on May 28, 2007 at 14:36:11:
In Reply to: Posting von Thomas posted by Helen on May 28, 2007 at 13:37:36:


Hallo Helen,

> Rational kann ich alles nachvollziehen und bin eigentlich auch sehr gespannt, wie sich dieser Bewusstseinssprung vollziehen wird, emotional habe ich jetzt aber einfach nur Angst um meine Familie und Freunde, die sich alle nicht mit dem Thema Jenseits usw. beschäftigen.

Nein, Deine Sorgen sind vollkommen unbegründet. Wir sind über die Traumebenen vernetzt und Deine Familie weiß Bescheid, auch wenn es im WachBW nicht so aussieht.

Man kann in diesem Traum-Seinszustand auch bewusst kommunizieren, aber davon unabhängig fließt alles was Du denkst/weißt auch über alle Beziehungen welche Du innerhalb Deiner Inkarnationsgruppe und Seelenfamilie knüpfst. Kinder sowieso, Eltern, Geschwister, daneben auch andere Vernetzungen.

Bitte lies doch im Wegweiser noch mal über de SF nach. Wenn etwas geschieht, so nach Eurem gemeinsamen Plan. Darüber reden ist unnötig, aber die Gedankenverbindungen werden nicht nur emotional, sondern auch durch Lernen/Wissen lebendig gehalten.
Die Seele selbst ist "Lebendigkeit" mit allen Interessen und wir wussten um die Vorgänge schon lange vor unserer Inkarnation.

Die Maya haben den 21. Dez. 2012 beziffert, aber die Zeit ist relativ.


Lieben Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14468)


Posting von Thomas


Posted from 80.142.91.206 by DC on May 28, 2007 at 18:13:09:
In Reply to: Posting von Thomas posted by WolfgangR on May 28, 2007 at 13:55:12:


Hallo Wolfgang,

"Hierüber ist sich das Consul selbst noch nicht ganz klar." schreibst du oben.
In Deiner Antwort auf das Posting "Zeit" schreibst du ein paar Stunden vorher noch, dass im Grunde alles gleichzeitig abläuft, u.a. weil es im Jenseits keine Zeit gibt. Das zieht sich ja auch wie ein roter Faden durch viele der anderen Antworten, auch von dir.
OK. Im Jenseits gibts keine Zeit. Einverstanden.
Das Consul ist eine Entität des Jenseits. Auch OK.
Insofern auch zeitlos. Random access auf beliebige Zeiten unserer Welt. Quasi gleichzeitiger Blick auf *alle* Einzelbilder eines Spielfilms...

Wie kann es da sein, dass das Consul sich *noch nicht* über irgendetwas klar ist? Dies ist ganz klar eine zeitbehaftete Aussage...

Versteh ich mal wieder nicht...
DC


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14469)


Posting von Thomas


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on May 28, 2007 at 18:46:50:
In Reply to: Posting von Thomas posted by DC on May 28, 2007 at 18:13:09:


Hallo DC,

...Wie kann es da sein, dass das Consul sich *noch nicht* über irgendetwas klar ist? Dies ist ganz klar eine zeitbehaftete Aussage...

Richtig.
Das Consul (als Entität einer zeitlosen Dimension) muss hier für eine lineare materielle Ebene, und damit auf einer Zeitachse - planen.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14470)


Posting von Thomas


Posted from 80.142.91.206 by DC on May 28, 2007 at 18:54:52:
In Reply to: Posting von Thomas posted by WolfgangR on May 28, 2007 at 18:46:50:


Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve...
Das Consul 'muss hier für eine lineare materielle Ebene, und damit auf einer Zeitachse - planen.'
Wieder ack.
Aber das ist - Stand jetzt und hier - dann doch schon geschehen. Weil, in einer zeitlisen Dimension gibt es per Definition keine Zeit. Oder willst du damit ausdrücken, dass das Consul die Infos häppchenweise passend zu *unserer* Zeit herausrückt und nur so tut, als wenn noch was zu planen wäre?

DC


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14471)


Posting von Thomas


Posted from 195.93.60.39 by WolfgangR on May 28, 2007 at 19:10:23:
In Reply to: Posting von Thomas posted by DC on May 28, 2007 at 18:54:52:


Hallo DC,

Die Mitglieder des Consuls müssen sich quasi in die materielle Dimension "senken", d.h., sie müssen aus ihrer Dimension der Zeitlosigkeit ihren Fokus in die Dimension der Linearität richten und dabei die - auch bewußtseinsmäßigen - linearen Abläufe der materiellen Ebene und der dort inkarnierten TS
mit ihren Individualplänen berücksichtigen.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14477)


Posting von Thomas


Posted from 67.174.184.190 by Caro on May 28, 2007 at 20:13:13:
In Reply to: Posting von Thomas posted by DC on May 28, 2007 at 18:54:52:


Hallo DC,

zum Thema Zeit und Zeitlosigkeit gibt es bereits einige erklaerende Postings. Auch in den Buechern wird die Thematik behandelt.

Unten drei Links zu Threads, die das Thema behandeln:

Beitrag Nr. 13189

Beitrag Nr. 471

Beitrag Nr. 21233

Wenn du verstehst, dass Zeit und Zeitlosigkeit dasselbe sind, lediglich aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet, und dass jemand etwas nur planen kann, sobald er sich und Geschehnisse zeitlich (hintereinander ablaufend) wahrnimmt, wirst du verstehen, warum das Consul etwas planen kann, obwohl aus Sicht der Zeitlosigkeit alles bereits existiert.

Aus der Perspektive des Ganzen existiert keine Bewegung. Alles IST (siehe obige Links). Aus der Perspektive dessen, was kleiner ist als das Ganze (somit Teil), existiert Bewegung, somit Zeit.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]