jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Einsamkeit

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 89.60.167.209 by Tonio on July 18, 2007 at 21:07:34:

Hallo,

ich finde das hier und in seriösen Büchern auf ähnliche Weise vermittelte Wissen ungeheuer interessant und halte es für immens wichtig für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Jedoch habe ich das Problem, dass ich in meinem Umfeld der einzige bin, der darum bemüht ist, hinter den Dingen, die wir als normal wahrnehmen, der Ahnung eines Höheren nachzuspüren. Ich stehe mit meinen Gedanken in meinem Bekanntenkreis leider ziemlich einsam da - kaum jemand von diesen Menschen möchte sich aus der städtischen, von Arbeit und Konsum bestimmten Welt ein wenig lösen und versuchen, hinter die Dinge zu sehen. Wenn ich Menschen sehe, die in ihrer Einfalt und ihrer materiellen Bedürfnisbefriedigung als alleinigem Gut völlig aufgehen, so bedrückt mich dies eher. Wie soll ich damit umgehen?

Vielen Dank!

Tonio




Alle Antworten:



(14825)


Einsamkeit


Posted from 84.59.128.189 by Oberon on July 18, 2007 at 22:04:58:
In Reply to: Einsamkeit posted by Tonio on July 18, 2007 at 21:07:34:


Hallo,
das Gefühl des Alleine- und Bedrückt-Seins kenne ich nur allzu gut, wenn man die obeflächliche, lärmige Welt und die "gedankenlosen Mitspieler" darin täglich erlebt. Indes fast schlimmer ist es noch, wenn man den Mitmenschen die Jenseisthematik überhaupt nicht näher bringen kann, ohne entweder ausgelacht oder als Spinner beschimpft zu werden, der irgendwelchem Humbug aufgesessen ist. (D. h. Spott bis zu völliger Ablehnung)

Wie mit letzterem umzugehen ist, habe ich auch nicht die leiseste Ahnung !!

LG

Oberon


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14826)


Einsamkeit


Posted from 67.190.97.30 by Peter on July 18, 2007 at 22:31:24:
In Reply to: Einsamkeit posted by Tonio on July 18, 2007 at 21:07:34:


Hallo Tonio,

wenn du dich eingelesen hast, wirst du verstehen, dass unsere Seelen inkarnieren, um auf der Erde Rollenspiele zu erleben. Zu diesem Zweck wird nicht nur unser Bewusstsein reduziert, unsere Teilseelen sind auch passend zu den selbstgewaehlten Rollen programmiert. Deshalb ergibt es auch keinen Sinn, aus einem Realisten einen Esoteriker machen zu wollen. Du kannst ihn ja auch nicht dazu ueberreden, ins Kloster gehen zu wollen.

Wie du weisst, duerfen wir unsere Plaene normalerweise nicht kennen, sonst waere unser Erleben eingeschraenkt. Dasselbe gilt fuer unsere Programmierung: Sobald der Realist von der Existenz des Jenseits ueberzeugt ist, ist er kein Realist mehr und bringt sich um das Erleben eines Realisten. Das wuerde seinen Plan ueber den Haufen werfen. Er kann also nicht und soll auch nicht an die Existenz jenseitiger Welten glauben, ausser seine "Bekehrung" ist in seinem Plan vorgesehen.

> Wie soll ich damit umgehen?

Ganz einfach: Akzeptiere diese Menschen so wie sie sind, denn sie spielen genau die Rollen, die ihre Seelen erleben wollten. Du musst sie nicht aufklaeren, sie finden diese oder andere Seiten von alleine, wenn sie lt. Plan aufgeklaert werden sollen.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14827)


Einsamkeit


Posted from 84.151.165.79 by !!! on July 19, 2007 at 08:57:30:
In Reply to: Einsamkeit posted by Oberon on July 18, 2007 at 22:04:58:


Hallo Oberon,

ja, manchmal ist es nicht einfach, aber zum Glück können wir die Inkarnationspläne anhand besserer Transparenz gut akzeptieren.

Was ich beruhigend und einspannend finde, ganz ohne materiellen Hintergrund, ist: Wir haben Literatur und Bücher im Ressort.

Wenn also ein Guide möchte, dass sich ein Realist beginnt sich zu interessieren, dann wird ihn dahingehend führen.

:))), lieben Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14828)


Einsamkeit


Posted from 84.114.155.68 by Mad on July 19, 2007 at 09:35:08:
In Reply to: Einsamkeit posted by Tonio on July 18, 2007 at 21:07:34:


Hallo Tonio!

>ich finde das hier und in seriösen Büchern auf ähnliche Weise vermittelte Wissen ungeheuer interessant und halte es für immens wichtig für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Jedoch habe ich das Problem, dass ich in meinem Umfeld der einzige bin, der darum bemüht ist, hinter den Dingen, die wir als normal wahrnehmen, der Ahnung eines Höheren nachzuspüren.

Sehr viele Menschen verspüren eine sehr tiefe Angst beim Auseinandersetzen mit dem Sein und vor allem sehr viel Angst mit der eigenen scheinbaren Vergänglichkeit.

Diese Angst sitzt sehr tief und lässt oftmals keine Auseinandersetzung zu.

Wir haben im Laufe des Heranwachsens über sehr viele Dinge Feedback erhalten. Das Thema Tod oder Sterben aber wurde stets weggeschoben und jeweils als Tabuthema behandelt.

>Ich stehe mit meinen Gedanken in meinem Bekanntenkreis leider ziemlich einsam da - kaum jemand von diesen Menschen möchte sich aus der städtischen, von Arbeit und Konsum bestimmten Welt ein wenig lösen und versuchen, hinter die Dinge zu sehen. Wenn ich Menschen sehe, die in ihrer Einfalt und ihrer materiellen Bedürfnisbefriedigung als alleinigem Gut völlig aufgehen, so bedrückt mich dies eher. Wie soll ich damit umgehen?

Die Sinnsuche endet bei sehr viele in den materiellen Dingen. Sie schaffen für einen Zufriedenheit und wenn man sich umsieht scheint es fast so, als ob die Einsamkeit nur durch die materiellen Dingen versucht wird auszugleichen.

Werde dir bewusst, dass alles was dich umgibt und alles das was du wahnrimmst von dir erzeugt wird.
Anders gesagt:

"Alles was dich umgibt und alles was du aufgrund deiner eigenen Persönlichkeit bewertest, als optimal und nicht optimal, dienlich deiner persönlichen Erfahrung ist"

Letztendlich schafft alles das dein persönliches IST SO.
Es dient dir als Spiegel im Erkennen deines eigenen Wesens, was du sein willst und was du auf keinen Fall sein willst.

Werde dir bewusst wie deine Sichtweise des Lebens ist.
Lebe dein Leben in deiner Sichtweise und deiner Art und Weise des Handelns. Dadurch schaffst du die Aktzeptanz, andere so leben zu lassen, wie sie es wünschen.

Alles Liebe
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]