jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Soll ich das alles glauben

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.227.138.83 by Liane on July 28, 2007 at 00:38:55:

Hallo!
Ich habe mich seit einiger Zeit ein wenig hier umgesehen und finde alles verwirrend und unfaßbar.
Eigentlich bin ich selbst noch nicht alt genug, um über mein Sterben nachzudenken. Das hat doch alles noch Zeit. Wozu soll ich in irgendeinem Jenseits herumstöbern? Ich bin neugierig aber auch skeptisch zugleich. Manchmal beunruhigt mich der Gedanke, daß es nach dem Tod weitergeht und dann denke ich über all das nach. Wenn ich mir aber z.B. überlege, wie ich mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen könnte, dann habe ich das Gefühl, ich greife vor, ich nehme zu früh einen Blick hinter den Vorhang und das steht mir nicht zu. Ich habe in meinem Leben so viel zu tun, um es in Ordnung zu halten und dauernd geht irgendetwas schief, weil ich dumme Fehler mache mit drastischen Folgen für mich. Ich muß schauen, wie ich es geregelt bekomme, da kann ich doch nicht einfach abheben und mich in ein Jenseits davonträumen, wo mich nichts und niemand etwas angeht. Aber egal.
Ist es wichtig, daß sich beide Welten begegnen, wollen diese Geister überhaupt Kontakt zu den Lebenden und warum? Ist es die Verbundenheit?
Ich habe die Schilderungen gelesen, in denen manche Leute Berührungen von geliebten Verstorbenen zu spüren glaubten. Mir schien es, als ginge es mir ab und zu ähnlich, aber viel subtiler, kann daher auch Einbildung gewesen sein. Ich weiß ja sowieso nicht, ob ich das alles hier glauben soll. Von den Menschen, die gestorben sind, war zu Lebzeiten niemand an mir interessiert, warum sollten sie es also nach ihrem Tod sein.
Nur eine Frage habe ich: vorhin habe ich ein wenig in einem der Bücher gelesen, weiß nicht mehr welches, darin stand, -wenn ich mich richtig erinnere- daß es auf die eigene Beurteilung seiner Taten ankommt, wo bzw. in welcher Umgebung man später existiert. Beurteilt man sich selbst positiv, dann ist die Umgebung freundlich, beurteilt man sich schlecht, dann ist sie entsprechend düster. Wenn jemand also ein Lügner und Betrüger war, skrupellos, vielleicht jemanden ermordet hat und das ganz toll und richtig findet und zufrieden ist mit sich selbst, dann kommt er in eine angenehme Umgebung.
Wenn jemand aber niemand anderem bewußt geschadet hat, versucht hat, korrekt zu bleiben, dafür aber blauäugig war und sich oft hat übervorteilen lassen, sich aber gleichzeitig dafür in den Hintern beißen könnte und sich dafür Vorwürfe macht, dann kommt er in eine dunkle Umgebung? Sind also Moralvorstellungen, die glaube ich auf der Welt unterschiedlich sein können, "drüben" nicht so wichtig? Kommt es also auf jemanden selbst an, wie er sich sieht?
Dann würde ich sagen, habe ich auf der Erde (oder hier im Land) Glück, daß ein Verbrecher geahndet und die Allgemeinheit vor ihm geschützt wird oder ein skrupelloser Mensch ausgegrenzt wird, auch wenn er mit sich und seiner Handlungsweise zufrieden ist. Im Jenseits bekommt er wohl einen Palast hingestellt, weil er sich so toll findet oder es ihm einfach egal ist.
Das waren jetzt meine Gedanken dazu, ich verstehe die ganzen Theorien hier nicht. Danke jedenfalls für Zuhören.
Grüße




Alle Antworten:



(14871)


Soll ich das alles glauben


Posted from 195.93.60.133 by WolfgangR on July 28, 2007 at 07:03:30:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Liane on July 28, 2007 at 00:38:55:


Hllo Liane,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Ich kann mir gut vorstellen, dass für Dich Vieles verwirrend ist oder Dir sogar völlig unwahrscheinlich vorkommt.
Aber dennoch ist dies die Realität.

Lass mich kurz auf einige Deiner Fragen eingehen:

...Wenn ich mir aber z.B. überlege, wie ich mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen könnte, dann habe ich das Gefühl, ich greife vor, ich nehme zu früh einen Blick hinter den Vorhang und das steht mir nicht zu. Ich habe in meinem Leben so viel zu tun, um es in Ordnung zu halten und dauernd geht irgendetwas schief, weil ich dumme Fehler mache mit drastischen Folgen für mich. Ich muß schauen, wie ich es geregelt bekomme, da kann ich doch nicht einfach abheben und mich in ein Jenseits davonträumen, wo mich nichts und niemand etwas angeht...

Es ist kein Zufall (Zufälle gibt es nicht), dass Du auf diese Seiten gestossen bist. Du wurdest von Deinem guide hierher geführt, weil Du Dich mit dem Jenseits beschäftigen sollst.
Nicht weil irgendeine Macht Dich dazu drängt, sondern weil DU, d.h. Deine eigene Vollseele, es so will.
Das Du Deine Inkarnation hier auf der Erde mit allen damit verbundenen - und von Dir (Deiner Vollseele) selbst gewählten -Hürden bewältigen mussst steht dabei absolut nicht im Widerspruch zur Beschäftigung mit dem Jenseits.
Ganz im Gegenteil. Fundiertes Jenseitswissen wird Dich eher dabei unterstützen, da es ein Grund-Verständnis dafür schafft, warum die Inkarnation so abläuft, wie sie läuft.

...Ist es wichtig, daß sich beide Welten begegnen, wollen diese Geister überhaupt Kontakt zu den Lebenden und warum? Ist es die Verbundenheit?...

Beide Welten begegnen sich permanent. Das Jenseits ist nicht irgendwo im Orbit, sondern mitten unter uns, es teilt denselben Raum mit uns, nur aufgrund der Feinstofflichkeit für uns in aller Regel nicht wahrnehmbar.
Ob Erinnerungen an diese permanenten Kontakte ins Wachbewußtsein der Menschen (=inkarnierten Teilseelen) gelangen, ist abhängig vom Erlebenswunsch der Vollseele, die die Teilseele Liane inkarniert hat.

...Von den Menschen, die gestorben sind, war zu Lebzeiten niemand an mir interessiert, warum sollten sie es also nach ihrem Tod sein....

Weil auch die Seelen der Menschen Deiner unmittelbaren Umgebung, die "gestorben" sind und nach Deiner Einschätzung nicht an Dir interessiert waren, Mitglieder Deiner Inkarnationsgruppe Eurer Seelenfamilie sind. Ihr habt schon viele Male in immer unterschiedlichen Rollen gemeinsam inkarniert. Die Verbundenheit dieser Seelen währt ewig.
Wenn sie sich während ihrer irdischen Lebzeiten vermeintlich oder wirklich nicht für Dich interessiert haben, so war genau das Euer gemeinsam geschmiedeter Plan. Z.b. um Deiner Seele die Gelegenheit zu geben, Gefühle und Emotionen des Alleinseins oder "nicht beachtet seins" zu ermöglichen.

...Nur eine Frage habe ich: vorhin habe ich ein wenig in einem der Bücher gelesen, weiß nicht mehr welches, darin stand, -wenn ich mich richtig erinnere- daß es auf die eigene Beurteilung seiner Taten ankommt, wo bzw. in welcher Umgebung man später existiert...

Richtig. Dies gilt für die sogenannte Ankunftsebene. Man sagt auch: jede Seele kreiiert ihre Realität und damit ihre Umwelt selbst.
So wird die Teilseele des gerade verstorbenen Menschen, die sich für "gut und gottgefällig" hielt/hält, häufig in einem sogenannten "Pseudohimmel" ankommen, während die Seele, die sich für böse und bestrafenswert hält, in einem "Fegefeuer" oder gar "Hölle" ankommt.
Die Aufenthalte in dieser selbstgeschaffenen Realität sind aber nur von begrenzter Dauer.
Die Seele beginnt auf den Astralebenen - auch mit Unterstützung der guides und der Seelen der bereits vorangegangen Angehörigen/Freunde - die Inkarnation aufzuarbeiten. Sie erkennt, warum ihr Leben so abgelaufen ist, wie es ablief; sie bewertet selbst (niemand Drittes straft!)
In diesem Zusammenhang wächst ihr Bewusstsein und sie wird diese selbstgeschaffenen Realitäten recht bald verlassen udn sich schliesslich im Licht wieder mit ihrer Vollseele vereinen.
Die irdischen Maßstäbe von Gut und Böse haben im Jenseits keine Bedeutung. Dies sind Polaritäten,um deren Erlebenwillen, wir letztlich inkarnieren. In jenseitiger Sicht sind beide Polaritäten gut und wertvoll, da sie dem Bewußtseinswachstum dienen.

Liebe Grüße
Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14872)


Soll ich das alles glauben


Posted from 84.113.14.252 by Seele on July 28, 2007 at 08:08:41:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Liane on July 28, 2007 at 00:38:55:


Hallo Liana,

auch von mir ein herzliches Willkommen und eine kleine Ergänzung zu Wolfgangs ausgezeichnetem Beitrag.

-----Eigentlich bin ich selbst noch nicht alt genug, um über mein Sterben nachzudenken. Das hat doch alles noch Zeit. Wozu soll ich in irgendeinem Jenseits herumstöbern? -----

Viele Menschen, die hierher geführt werden, befinden sich in Trauer über den Verlust eines lieben Menschen oder Tieres. Es geht selten um das eigene Sterben. Außerdem befasst sich die Jenseitsforschung mit weit umfassenderen Themen als allein mit dem Leben nach dem irdischen Tod. Schließlich geht es um die Zusammenhänge zwischen Diesseits und Jenseits, die eigentlich ein und dasselbe sind - die Trennung ist nur illusionär. Deine Vollseele hat gleichzeitig Anteile in den verschiedenen Bewusstseinsebenen (Erde, Astral, Licht, Haus) - so gesehen ist JETZT genau die richtige Zeit, um Dir einen Überblick zu verschaffen.

-----Ich bin neugierig aber auch skeptisch zugleich. -----

Das sind beides sehr gute Voraussetzungen für ein Jenseitsstudium. Neugier spornt an - Skepsis lässt einen offen sein für eigene Ideen. Beides zusammen hält uns am Ball. Hier will Dich niemand von etwas überzeugen, was nicht Deinem Innersten entspricht - das ginge gar nicht, denn überzeugen kann man sich nur selbst. Wenn Du Dich tiefer hier einliest (Wegweiser oder alternativ die Bücher über die Schöpfung) wirst Du bald merken, ob die "Theorie" (für uns ist es das schon lange nicht mehr aufgrund eigener Erfahrungen und dem Einklang mit unserem innersten Wissen) für Dich stimmig ist, dh. Deiner Realität entspricht.

Alles Liebe
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14873)


Soll ich das alles glauben


Posted from 84.114.155.68 by Mad on July 28, 2007 at 19:10:33:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Liane on July 28, 2007 at 00:38:55:


Hallo Liane!

>Ich habe mich seit einiger Zeit ein wenig hier umgesehen und finde alles verwirrend und unfaßbar.

Nach der Verwirrung folgt die Entwirrung *g*.....lass dich einfach Fallen und versuche unvoreingenommen, dass hier zur Verfügung gestellte Material aufzunehmen!

>Eigentlich bin ich selbst noch nicht alt genug, um über mein Sterben nachzudenken.

Es gibt keinen Richtigen Zeitpunkt....vielmehr ist das Wissen um die Vergänglichkeit und Transformation , Bestandteil jedes Individuums.

>Das hat doch alles noch Zeit. Wozu soll ich in irgendeinem Jenseits herumstöbern?

So lange du Diesseits und Jenseits als etwas von sich Getrenntes betrachtest, verstehe ich deine Bedenken.

>Ich bin neugierig aber auch skeptisch zugleich. Manchmal beunruhigt mich der Gedanke, daß es nach dem Tod weitergeht und dann denke ich über all das nach.

Es geht ja nicht darum, dass das Ableben Fokussiert werden sollte....vielmehr die Unendlichkeit des Seins!

>Wenn ich mir aber z.B. überlege, wie ich mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen könnte, dann habe ich das Gefühl, ich greife vor, ich nehme zu früh einen Blick hinter den Vorhang und das steht mir nicht zu.

Du hast sehr viele Glaubessätze in dir. Versuche zu ergründen welche Ängste bei dir Vorherrschen, was das Thema Sein betrifft.

Alle anderen Begriffe wie Tod, Verstorbene, Geister usw sind Begriffe die dieses Sein erklären wollen. Alle diese Begriffe sind vollgeladen mit Ängsten.

Ergründe deine Eigenen.....darin findest du den Schlüssel zum Auflösen deiner Schranken, die dich Hindern hinter den Vorhang sehen zu können.

>Ich habe in meinem Leben so viel zu tun, um es in Ordnung zu halten und dauernd geht irgendetwas schief, weil ich dumme Fehler mache mit drastischen Folgen für mich. Ich muß schauen, wie ich es geregelt bekomme, da kann ich doch nicht einfach abheben und mich in ein Jenseits davonträumen, wo mich nichts und niemand etwas angeht. Aber egal.

Sehr viele Menschen erlangen erst durch ihr Wissen um dieses Thema den "richtigen" und vor allem den verantwortungsvollen Umgang, mit dem eigenen Leben.

>Ist es wichtig, daß sich beide Welten begegnen, wollen diese Geister überhaupt Kontakt zu den Lebenden und warum? Ist es die Verbundenheit?

Du diesem Thema findest du sehr viele Beiträge.....suche nach "Kontakt mit Verstorbenen" in der Suchleiste!

>Nur eine Frage habe ich: vorhin habe ich ein wenig in einem der Bücher gelesen, weiß nicht mehr welches, darin stand, -wenn ich mich richtig erinnere- daß es auf die eigene Beurteilung seiner Taten ankommt, wo bzw. in welcher Umgebung man später existiert. Beurteilt man sich selbst positiv, dann ist die Umgebung freundlich, beurteilt man sich schlecht, dann ist sie entsprechend düster. Wenn jemand also ein Lügner und Betrüger war, skrupellos, vielleicht jemanden ermordet hat und das ganz toll und richtig findet und zufrieden ist mit sich selbst, dann kommt er in eine angenehme Umgebung.

So einfach ist dies natürlich nicht.

Stell dir mal vor, Frau XYZ war habgierig und hat ihren Ehemann ermordet um an sein Reichtum zu kommen. Dies geht auch durch und keiner erfährt zu Lebzeiten um ihrer Tat.

Frau XYZ lebt bis sie 97 ist und stirbt firedvoll in ihrem Bettchen. Zu Lebzeiten hat sie nie eine negative Beurteilung für ihre Art empfunden.

Sie liegt im Sterbebettchen und sie löst sich von ihrem physischen Körper. Dieses Loslösung läuft bewusst ab und sie erkennt, dass das Irdische Leben ein Teil ist und eine unbekannte Welt sich auftut.

Sie erkennt am anderen Ende ihren Verstorbenen Mann, welcher sie, ohne auch nur vorwurfsvoll anzusehen, sie mit offenen Armen und voller Herzlichkeit empfängt.

Frau XYZ bricht fast in Ohnmacht von der Liebe die diese Seele ihr entgegen bringt (ein gefühlszustand den sie erlebt)

Ok ok....es gibt aber viele, viele Möglichkeiten wie jemand den Übergang erlebt!

>Wenn jemand aber niemand anderem bewußt geschadet hat, versucht hat, korrekt zu bleiben, dafür aber blauäugig war und sich oft hat übervorteilen lassen, sich aber gleichzeitig dafür in den Hintern beißen könnte und sich dafür Vorwürfe macht, dann kommt er in eine dunkle Umgebung?

Das muss nicht sein.....

Das Wesen jeder eizelnen Persönlichkeit ist so tief und die Persönlichkeit erfasst niemals komplett ihre eigenen Schichten.

Anders gesagt....
Niemand kennt sich tatsächluich in und auswendig. Es ist vielmehr ein Aufdecken der eigenen Persönlichkeit!

Lese dich durch den Wegweiser....vieles erscheint dann womöglich anders!

Lieben Gruss
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14874)


Soll ich das alles glauben


Posted from 217.227.173.137 by Liane on July 28, 2007 at 21:21:03:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Mad on July 28, 2007 at 19:10:33:


Hallo!
Vielen Dank für Eure Ausführungen! So richtig greifbar ist das alles für mich nicht, ich habe nicht alles kapiert. Mit dem Wegweiser geht das ebenfalls nur langsam voran.
Ich frage mich, aus welchem Grund ein Guide (ich wußte gar nicht, daß ich sowas habe - der ist aber nicht immer da, oder?) möchte, daß ich mich mit Jenseitsfragen auseinandersetze, wenn es wirklich kein Zufall ist, daß ich auf diese Seite gestoßen bin. Soll ich vielleicht lernen, wie man "richtig" oder verantwortungsvoll lebt? Schön wäre es, wenn ich auf diese Art eine Antwort bekommen könnte, dann würde ich vielleicht nicht dauernd auf die Nase fallen. Ich fürchte nur, ich werde es nicht verstehen, wenn man mir versucht, etwas zu erklären.
Vielleicht gibt es aber auch andere Gründe oder gar keine, keine Ahnung.

Unter den Vollseelen kann ich mir auch nichts vorstellen.
Gibt es viele Vollseelen und seit wann existieren sie? Waren sie schon vor den Menschen da? Gab es sie vielleicht schon, bevor die Erde entstand? Wo waren sie dann vorher? Woher kommen sie? Wo befinden sie sich jetzt?
Noch etwas habe ich nicht kapiert: die Vollseele spaltet ihre Teilseelen ab, so wie ich das verstanden habe, die sich dann am Ende des Kreislaufs wieder mit der Vollseele verbinden. Danach wird wieder eine Teilseele abgespalten, die einen Teil der vorherigen hat aber auch einen neuen Teil, ist das richtig? Und wenn ja, dann gibt es doch die vorherigen Seelen nicht mehr, sie haben sich ja jetzt verändert und werden zu einem neuen Menschen. Ich verstehe nämlich nicht, wie sich am Ende alle Seelen wieder vereinen, so wie sie sich einst gekannt haben, wenn sie sich zum Teil schon wieder verändert haben und es sie gar nicht mehr so gibt.
Ich meine, wenn mein Opa oder seine Seele zur Vollseele zurückgeht und sich dann neu mit einem anderen Teil verbindet und abspaltet, dann ist er doch weg, dann ist er auch nicht mehr derselbe Mensch (Seele), also kann ich ihn doch nicht mehr als die Opa-Seele treffen, so meine ich das.
Was will eine Vollseele mit den ganzen Erfahrungen und dem Bewußtsein anfangen? Was ist ihr Ziel? Kann eine Vollseele in einem Menschen inkarnieren? Aber dann verliert sie ihre Bewußtseinsebenen, oder?
Und wenn es am Ende eine allumfassende Liebe gibt, kann dann nicht auch das Gegenteil existieren?
Das sind die Dinge, die mir beim Durchlesen des Wegweisers nicht klar waren.
Grüße! Liane


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14875)


Soll ich das alles glauben


Posted from 84.114.155.68 by Mad on July 28, 2007 at 21:29:12:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Liane on July 28, 2007 at 21:21:03:


Rehi!

Ich kann dir wirklich nur nochmals raten den Wegweiser zu lesen.

u.a Lineare Zeit wird dir im Verstehen nicht helfen!

Lieben Gruss
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14877)


Soll ich das alles glauben


Posted from 84.113.14.252 by Seele on July 28, 2007 at 22:15:38:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Liane on July 28, 2007 at 21:21:03:


Hallo Liane,

-----So richtig greifbar ist das alles für mich nicht, ich habe nicht alles kapiert. Mit dem Wegweiser geht das ebenfalls nur langsam voran.-----

Du wärst ein Wunderkind, wenn es anders wäre ;-). Den Wegweiser zu lesen ist eine Sache, ihn zu verinnerlichen eine andere. Das dauert Wochen oder sogar Monate. Uns ist es nicht anders ergangen.

Deine Fragen sind im Wegweiser ausführlich beantwortet, Du musst nur etwas Geduld haben. Die Thematik ist aufbauend gestaltet und führt nach und nach in die Tiefe. Sind die Antworten anfangs nur einfach gehalten (und werfen neue Fragen auf), so werden sie mit zunehmender Tiefe immer komplexer. Es ist daher wichtig, der Reihe nach und nicht quer zu lesen, um keine Verständnisprobleme entstehen zu lassen.

Kurz nur zu Deinen Fragen:

-----Ich frage mich, aus welchem Grund ein Guide (ich wußte gar nicht, daß ich sowas habe - der ist aber nicht immer da, oder?) möchte, daß ich mich mit Jenseitsfragen auseinandersetze, wenn es wirklich kein Zufall ist, daß ich auf diese Seite gestoßen bin. -----

Dein Guide ist ständig um Dich. Seine Aufgabe ist es, Dich durch die IK zu begleiten und auf Plan zu halten, den Du Dir mit Deinem Vollbewusstsein als Vollseele ausgewählt hast.

-----Soll ich vielleicht lernen, wie man "richtig" oder verantwortungsvoll lebt? Schön wäre es, wenn ich auf diese Art eine Antwort bekommen könnte, dann würde ich vielleicht nicht dauernd auf die Nase fallen. Ich fürchte nur, ich werde es nicht verstehen, wenn man mir versucht, etwas zu erklären.
Vielleicht gibt es aber auch andere Gründe oder gar keine, keine Ahnung.-----

Der Sinn des Lebens ist es, irdische Gefühle zu erfahren. Dazu setzt sich eine VS sogenannte Hürden (hochemotionale Punkte), durch deren Bewältigung sie in ihrem Bewusstsein und Erfahrung wachsen kann.

-----Unter den Vollseelen kann ich mir auch nichts vorstellen.
Gibt es viele Vollseelen und seit wann existieren sie? Waren sie schon vor den Menschen da? Gab es sie vielleicht schon, bevor die Erde entstand? Wo waren sie dann vorher? Woher kommen sie? Wo befinden sie sich jetzt?-----

Du BIST eine VS - nur zur Zeit mit eingeschränktem Bewusstsein als TS inkarniert. Hier wird es sehr kompliziert, da diese Frage in die Gleichzeitigkeit bzw. Zeitlosigkeit führt. In den vertiefenden Wegweiserteilen findest Du dazu sehr viele Ausführungen.

-----Und wenn ja, dann gibt es doch die vorherigen Seelen nicht mehr, sie haben sich ja jetzt verändert und werden zu einem neuen Menschen.-----

Die VS spaltet eine TS ab, die dann als Liane oder Michael oder Sabrina inkarniert. Wenn sie nach dem irdischen Tod zurück ins Licht geht und dort wieder mit der VS verschmilzt (ihr Voll-BW wiedererlangt), fließt alles Erleben der TS in dieses Voll-BW ein. Bei einer neuerlichen IK wird eine neue TS abgespalten. Das BW sämtlicher IKs bleibt jedoch in der VS erhalten und kann jederzeit abgerufen werden.

----- Ich verstehe nämlich nicht, wie sich am Ende alle Seelen wieder vereinen, so wie sie sich einst gekannt haben, wenn sie sich zum Teil schon wieder verändert haben und es sie gar nicht mehr so gibt.-----

In der irdischen linearen Zeitrechnung warten VS in der Regel mit einer neuerlichen IK, bis alle Mitglieder der IK-Gruppe wieder zurück sind. Es verändert sich nichts, sondern wird nur mehr an Erfahrung und Bewusstsein.

-----Ich meine, wenn mein Opa oder seine Seele zur Vollseele zurückgeht und sich dann neu mit einem anderen Teil verbindet und abspaltet, dann ist er doch weg, dann ist er auch nicht mehr derselbe Mensch (Seele), also kann ich ihn doch nicht mehr als die Opa-Seele treffen, so meine ich das. -----

Eine Seele zeigt sich den Hinterbliebenen bei deren Übergang so, wie diese sie zu deren Lebzeit gekannt haben. Nicht die TS Opa inkarniert neu, sondern deren VS spaltet eine neue TS ab. Opa inkarniert nur ein einziges Mal.

-----Was will eine Vollseele mit den ganzen Erfahrungen und dem Bewußtsein anfangen? Was ist ihr Ziel? -----

Die VS ist wiederum eine TS einer höheren Kopie (nach dem Kopienmodell unseres Ressortguides Sara). Es geht hierbei nur um eine bildliche verständliche Darstellung. Tatsächlich gibt es keine Trennung zwischen TS und VS und ATI (All-There-Is). Ziel, wenn man es so sagen will, ist es, wieder zu dem absoluten Einen zu gelangen und sämtliche IK-Schleier hinter sich zu lassen.

-----Kann eine Vollseele in einem Menschen inkarnieren? Aber dann verliert sie ihre Bewußtseinsebenen, oder?-----

Nicht die VS inkarniert, sondern eine ihrer TS - dies kann in einen Menschen oder ein Tier oder eine Pflanze sein. Die VS ist sich immer voll bewusst, nur die TS hat ein eingeschränktes IK-BW.

-----Und wenn es am Ende eine allumfassende Liebe gibt, kann dann nicht auch das Gegenteil existieren? -----

Die Polaritäten Liebe-Hass, Freude-Leid, Gut-Böse, Hell-Dunkel usw. dienen nur dem irdischen Erleben. Es sind menschliche Gefühle, die es in den hohen jenseitigen Ebenen nicht mehr gibt. So ist auch die allumfassende Liebe nicht mit der irdischen Liebe vergleichbar.

-----Das sind die Dinge, die mir beim Durchlesen des Wegweisers nicht klar waren.-----

Du hast erst angefangen, Dich mit diesen Themen zu befassen. Lass Dir Zeit, damit sich Dein BW langsam entwickeln kann. Viele Deiner Fragen beantworten sich beim WW-Studium nach und nach von selbst. Du kannst auch jederzeit nachfragen, wenn etwas unklar ist. Wir geben Dir dann gerne zusätzliche Erklärungen, um über Verständnislücken hinwegzuhelfen.

Alles Liebe
Andrea



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14893)


Soll ich das alles glauben


Posted from 217.227.139.226 by Liane on August 01, 2007 at 20:42:08:
In Reply to: Soll ich das alles glauben posted by Seele on July 28, 2007 at 22:15:38:


Hallo!
Vielen Dank für die Ausführungen!
Ich melde mich sicher wieder mit Fragen.
Tschüß
Liane


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]