jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Hallo Team

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 195.93.60.133 by Mithrandir on July 29, 2007 at 18:08:31:

Hallo Team,

ich beschäftige mich nun schon seit einigen Wochen intensiver als sonst mit dem Thema und bin dadurch auch zwangsläufig auf diese Seite gestossen.Nun habe ich vieles hier im Forum,die FAQs und weiteres gelesen,trotzdem bleiben einige Fragen offen und es ist auch Kritik vorhanden,aber ich denke,dass hier soviel kritikfähigkeit vorhanden ist mit dieser auch umgehen zu können.

Zunächst einmal möchte ich etwas über die Gründe meiner „Suche“ schreiben.
Mich führt ganz einfach der (vermeintlich) simpele Grund hierher,dass ich mehr über das Leben und seinen Sinn erfahren möchte.Ich habe keinen Verlust erlitten oder dergleiches,im Gegenteil,ich will dazu gewinnen.Und das nicht erst seit gesagten Wochen,in denen ich mich nun etwas intensiver mit dem Thema befasse,sondern im Grunde schon mein ganzes Leben.
Vieles von dem,was ich hier gelesen habe deckt sich ziemlich genau mit dem,was ich ich mir schon immer „so gedacht“ habe.Schon als Kind zum Beispiel hatte ich das Gefühl,dass das,was ich gerade bin,also der Körper,in dem ich gerade lebe,nicht alles ist.In meiner Kinderzeit hatte ich sehr oft den Traum,in dem ich mich gleichzeitig beobachte und handele (mmmh…klingt komisch,kann es aber nicht anders ausdrücken).Ich bin in den Träumen quasi immer zwischen dem Beobachter und dem Handeler hin und her gesprungen,doch sowohl der eine als auch der andere war niemand anderes als ich.Der Unterschied war,dass der Beobachter wusste,was gleich passiert und der Handelnde es eben nicht wusste.
Na ja,über die Jahre hinweg habe ich mir sehr viele Gedanken zum Thema „was ist der Sinn des Lebens“ gemacht,habe versucht,so kritisch wie möglich zu bleiben und bin doch immer zu dem Ergebnis gekommen,dass es gar nicht anders sein kann als so,dass wir hier sind um Erfahrungen zu sammeln,ein gewisses Grundgerüst dessen,was erlebt werden soll schon besteht (weil ich es mir so ausgesucht habe) und der Rest dazu dient,die gesamte Palette dessen,was man nur mit einer physischen Existenz erleben kann zur „Weiterbildung“ zu verinnerlichen.
Auch das Thema Träume hat mich sehr beschäftigt,der Volksglaube,dass man im Traum am Tag erlebtes verarbeitet kam mir einfach nicht richtig vor,ich habe irgendwann für mich festgelegt,dass ich vielmehr im Traum zum einen meine gesammelten Erfahrungen an mein „Ich“ weitergebe und mich zum anderen in der Traumphase zum Teil in der Welt bewege,die mich nach dieser Welt erwartet.
Ebenso das Thema „Guides“,welche hier so genannt werden,ist für mich kein neues.Ich träume öfter davon,dass ich mich im Irgendwo befinde und meine physische Existenz sehe,wie sie sich mit einer anderen physischen Existenz (die aber in diesem Traum eine Aura ausstrahlt,die weit über eben diese physische Existenz hinausgeht…oder kurz:Man merkt,da ist mehr) unterhält.Ich bin weit weg von diesem Gespräch,kann es nicht hören und spüre trotzdem,dass da etwas wichtiges,mich betreffendes passiert.

Okay,dass waren 3 Beispiele von vielen vielen,Deckungsgleichheit ist nicht unbedingt zu erkennen,aber Parallelen sind durchaus vorhanden.
Und genau diese Parallelen haben mich fasziniert,als ich mich so durch diese Seiten hier gelesen habe.

Und da tut sich mir eine,für mich zumindest,essenziell wichtige Frage auf.Ich nehme euch eigentlich fast jedes Wort,dass hier geschrieben steht,ab.Aber was mir nicht aus dem Kopf geht ist die Frage,warum das Team immer wieder darauf pocht,dass man sich weiterbilden soll,sich soviel wie möglich zu diiesem Thema anlesen und es auch verinnerlichen soll?
Wenn ich dieses (und die anderen auch) Leben lebe,um Erfahrungen zu sammeln,nehme ich mir dann nicht ein großes Stück vom Wissenskuchen wenn ich genau weiss,dass ich hier bin um erfahrungen zu sammeln?Wenn ich genau weiss,dass es das Leben nach dem Tod (der physischen existenz) gibt beraube ich mich selbst doch um eine ganze Gefühlspalette,die für einen Lernprozess durchaus wichtig sind.Verlustschmerz,Trauer,Abschiede…etc.Wenn ich genau weiss,dass das alles nur „auf Zeit“ ist entgehen mir diese Erfahrungen.Und das kann doch nicht wirklich im Sinne der Idee sein,oder?

Na ja,und basierend auf dieser Frage,über deren Beantwortung ich mich sehr freuen würde,kommt nun auch die Kritik.
Es wird eine Menge an Information preisgegeben.Eure Beschreibungen,die Foren,die FAQs…etc.Was aber nun mal Fakt ist ist,dass am Ende der Informationskette ein kostenpflichtiges Angebot steht (e-books).Sicher,ich weiss selbst,dass der Mensch nicht von Luft und Liebe lebt,irgendwie muss sowohl das Leben als auch,wie in eurem Fall,die Arbeit finanziert werden.
Aber ich denke,ihr versteht die grundsätzliche Skepsis,die aufkommen kann wenn es letztendlich in einem kostenpflichtigen Angebot endet.Wie ihr selbst schreibt,findet ein Großteil der Menschen dieses Forum deswegen,weil sie einen Verlust erlitten haben.Das macht schon mal anfällig.Desweiteren wird nun auch mal de Facto ein Schreckensszenario kreirt (bevorstehende Bewusstseinserweiterung) welches den Drang,alles darüber „lernen“ zu wollen noch mal verstärkt und damit auch die Bereitschaft vergrößert,auf das kostenpflichtige Angebot zurück zu greifen.

Nun,ich will noch mal betonen,dass ich das,was ihr schreibt,glaube weil es sich eben mit dem deckt was ich mir auch erarbeitet habe.Aber,wie ihr selbst wisst,ist gerade im Internet Vorsicht angebracht und auch gerdade in diesem Bereich,der durchaus viele Sehnsüchte der Menschen anspricht.Ich denke,ihr könnt meine leisen Zweifel ausräumen.

Auf ein gutes miteinander,
Mithrandir





Alle Antworten:



(14883)


Hallo Team


Posted from 84.113.14.252 by Seele on July 29, 2007 at 18:42:12:
In Reply to: Hallo Team posted by Mithrandir on July 29, 2007 at 18:08:31:


Hallo Mithrandir,

herzlich willkommen hier im Jenseitsressort! Es freut mich sehr, dass Du hier die Bestätigung für Deine eigenen Erlebnisse und Anschauungen gefunden hast. Deine Realität scheint also mit der des Ressorts übereinzustimmen.

-----Wenn ich dieses (und die anderen auch) Leben lebe,um Erfahrungen zu sammeln,nehme ich mir dann nicht ein großes Stück vom Wissenskuchen wenn ich genau weiss,dass ich hier bin um erfahrungen zu sammeln?Wenn ich genau weiss,dass es das Leben nach dem Tod (der physischen existenz) gibt beraube ich mich selbst doch um eine ganze Gefühlspalette,die für einen Lernprozess durchaus wichtig sind.Verlustschmerz,Trauer,Abschiede…etc.Wenn ich genau weiss,dass das alles nur „auf Zeit“ ist entgehen mir diese Erfahrungen.Und das kann doch nicht wirklich im Sinne der Idee sein,oder?

Nein, Du bringst Dich nicht um Erlebensmöglichkeiten, denn genau das ist es ja, was Du (Deine VS) erleben möchte: Zu fühlen, wie es ist, wenn man eben gewisse Einblicke in die Zusammenhänge hat. Du kannst auch davon ausgehen, dass Du schon viele IKs laufen hattest, in denen Du Leben ohne die Jenseitskenntnisse gelebt hattest. Da ja alles in der VS gespeichert bleibt, erfährt sie durch die unterschiedlichen IKs die gesamte Palette an Gefühlen in den unterschiedlichsten Konstellationen und Varianten.

-----Sicher,ich weiss selbst,dass der Mensch nicht von Luft und Liebe lebt,irgendwie muss sowohl das Leben als auch,wie in eurem Fall,die Arbeit finanziert werden.-----

Genauso ist es. In den Büchern steckt viel Arbeit und auch Zeit, wie auch in der Ressortführung und -erhaltung. Der Beitrag von etwa 20,- € für ein Buch ist meines Erachtens nicht zu viel für die Chance, hochwertige Informationen - noch dazu auf aktuellem Stand - zu erhalten. Es gibt so viele Bücher in Buchhandlungen, die weit mehr kosten und inhaltlich nicht so viel bieten können. Es bleibt außerdem jedem selbst überlassen, ob er zusätzlich zum WW auch noch die Bücher lesen möchte.

-----Aber,wie ihr selbst wisst,ist gerade im Internet Vorsicht angebracht und auch gerdade in diesem Bereich,der durchaus viele Sehnsüchte der Menschen anspricht.-----

Das Internet ist eine offene Plattform für sehr viele Menschen unterschiedlichster Gesinnung. Allein die Foren, von denen es in den diversen Sparten nur so wimmelt, sind Schauplatz für viele, die etwas anbieten wollen oder nach etwas suchen. Hier ist nun wohl die Eigenverantwortlichkeit jedes Einzelnen gefragt, ob und was er konsumieren bzw. wo er sich aufhalten möchte. Wir bieten etwas an und geben auch Hilfestellung, aber was der einzelne damit anfängt bleibt ihm überlassen. Wir wollen niemanden ausnützen oder zu etwas überreden, was er nicht will.

Alles Liebe
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14884)


Hallo Team


Posted from 195.93.60.133 by WolfgangR on July 29, 2007 at 18:55:13:
In Reply to: Hallo Team posted by Mithrandir on July 29, 2007 at 18:08:31:


Hallo Mithrandir,

auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum.

Ergänzend zur Antwort von Seele möchte ich noch bemerken:

Unsere Beratung mündet nicht grundsätzlich in die Kaufempfehlung für die E-books (die im Übrigen, gemessen an der häufig recht seichten Esoterik-Literatur zum Thema sehr preiswert sind), sondern wir weisen stets auf das Studium der hier völlig unentgeldlich angebotenen umfangreichen Informationsmaterialien hin.

Darüber hinaus wenden wir Teammitglieder - auch trotz vieler familärer Verpflichtungen - den größten Teil unserer Freizeit auf, um Hilfesuchenden völlig kostenfrei Hilfe, Rat und Unterstützung zu bieten.
An den Kostenbeiträgen für die E-books sind wir nicht beteiligt.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14885)


Hallo Team


Posted from 67.190.97.30 by Peter on July 29, 2007 at 21:20:36:
In Reply to: Hallo Team posted by Mithrandir on July 29, 2007 at 18:08:31:


Hallo Mithrandir,

> Ich denke,ihr könnt meine leisen Zweifel ausräumen.

welchen deiner "leisen Zweifel" sollen wir denn ausraeumen?

Es ist wie mit dem Ueberzeugen: Man kann niemanden ueberzeugen, ueberzeugen muss sich jeder selbst.

Ich weiss nicht, in welcher Realitaet du lebst und welche Glaubensmuster dich plagen, aber wenn ich dich richtig verstanden habe, so ist aus deiner Sicht die ganze Welt unserioes: Jeder Buchladen, jede Tankstelle, jeder Arzt, jeder Kindergarten, jeder Lebensmittelladen... wo man hingeht, man landet immer an der Kasse!

Und jede Notlage wird schamlos ausgenuetzt! Der Bestatter verkauft dem Hinterbliebenen einen teuren Sarg, der Psychiater verkauft dem Trauernden teure therapeutische Sitzungen, selbst die oeffentlichen Verkehrsmittel bereichern sich noch am Trauernden auf dessen Weg zum Friedhof!

> Aber ich denke,ihr versteht die grundsätzliche Skepsis,die aufkommen kann wenn es letztendlich in einem kostenpflichtigen Angebot endet.

Es gibt nur wenig, was NICHT in einem "kostenpflichtigen Angebot endet", und dieses Ressort gehoert ganz sicher zu den wenigen Ausnahmen. Hier wurden schon Tausende kostenlos aufgeklaert und kein Besucher wird hier zu etwas gezwungen, auch nicht zum Buchkauf!

> Desweiteren wird nun auch mal de Facto ein Schreckensszenario kreirt (bevorstehende Bewusstseinserweiterung) welches den Drang,alles darüber „lernen“ zu wollen noch mal verstärkt und damit auch die Bereitschaft vergrößert,auf das kostenpflichtige Angebot zurück zu greifen.

Wie ich sehe, hast du dich noch nicht gruendlich genug umgesehen, sonst haettest du schon gemerkt, dass das Buch, das sich mit dem "Schreckensszenario" befasst, noch gar nicht geschrieben ist. Womit sollen wir also abkassieren?

Glaubst du nicht, dass du unbegruendete Aengste vor Missbrauch hast, die dich Fakten nicht klar genug sehen lassen? Fakt ist:

- alle Teammitglieder helfen kostenlos
- Caro beantwortet Anfragen und hilft kostenlos
- und ich verzichte seit sieben Jahren auf ein Einkommen, um dieses Ressort zu leiten und fortlaufend zu verbessern

> wie ihr selbst wisst, ist gerade im Internet Vorsicht angebracht und auch gerdade in diesem Bereich

Vorsicht ist ueberall angebracht, aber auch ein gesundes Urteilsvermoegen. Nicht alles, was kostenlos ist, ist serioes, genauso wenig wie alles, was gebuehrenpflichtig ist, automatisch unserioes ist. Manche Mediale arbeiten kostenlos, und zu oft ist ihr Service auch nicht mehr wert. Und helfen sie denn wirklich kostenlos? Wovon leben sie denn? Auch wenn sie von Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe, einer Rente oder vom Einkommen ihres Mannes leben, so kostet das irgendjemanden Geld. Auch wenn die Allgemeinheit diese Leute ernaehrt, so ist das nicht kostenlos, denn es kostet die Allgemeinheit, den Steuerzahler, dich.

Qualitaet kostet Geld. Kennst du einen Wissenschaftler, der umsonst forscht? Sie alle haben ein Gehalt. Kennst du einen Arzt, der umsonst behandelt? Er rechnet mit der Krankenkasse ab. Aber wir werden weder von der Krankenkasse noch vom Staat finanziert, wir finanzieren uns aus unserem Ersparten und von freiwilligen Spenden! Ein Ressort dieser Groesse und Qualitaet zu betreiben, erfordert zwei Vollzeitkraefte (Caro und mich), das kann man nicht nebenher machen. Dazu kommt, dass das Ressort Unkosten hat, z.B. fuer Server, Software, Hardware, DRM-Software, Strom, etc. Ja, auch wir landen immer an irgendeiner Kasse!

Ich mache diesen Job, weil es ein Teil meines Planes ist, zur Aufklaerung beizutragen. Macht mir diese Aufgabe Freude? Ja und nein. Ja, denn ich helfe gerne, und nein, weil ich langsam muede werde, immer und immer wieder von Ignoranten angegriffen zu werden, die sich nicht einmal die Muehe machten, sich im Ressort gruendlich genug umzusehen. So regte sich kuerzlich eine Posterin darueber auf, dass wir um Spenden bitten. Wir sollen halt arbeiten gehen, meinte sie, sie gehe ja auch arbeiten. Offensichtlich kann sich diese Dame nicht vorstellen, wieviel ARBEIT dieses Ressort macht. Aber von nichts kommt nichts, und dieses Ressort ist nicht von alleine das serioeseste und beste auf diesem Gebiet geworden.

Wie sagte Goethe: Der Mensch sieht nur, was er versteht, und auf dieses Ressort bezogen heisst das, dass wir es immer wieder mit Menschen zu tun haben, die leider nur wenig verstehen und deshalb nicht mehr sehen koennen, als dass hier ein Buch fuer 19,80 Euro angeboten wird, und das laesst fuer sie unsere GESAMTE Arbeit unserioes erscheinen. Arme Menschen...

Lieben Gruss
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14886)


Hallo Team


Posted from 85.178.144.17 by Martina on July 30, 2007 at 09:19:11:
In Reply to: Hallo Team posted by Mithrandir on July 29, 2007 at 18:08:31:


So unterschiedlich sind die Betrachtungsweisen, denn ich frage mich seit Wochen, wie sich dieses Forum überhaupt finanzieren kann. Die ganze Aufklärungsarbeit ist kostenlos, es steht alles da und das ein Buch Geld kostest, ist irdisch gesagt "klar wie Kloßbrühe". Diese "Kritik" finde ich ganz ehrlich gesagt ein bißchen peinlich. Sowie hier jemand eine Frage hat und um Hilfe sucht, bekommt er sofort eine Antwort und alles für "Nullewehr". Normalerweise bezahlt man überall für eine Antwort oder ein Gespräch. Ich weise nur auf die zahlreichen Esoterikforen hin. Minuten Preis 2,5€. Entschuldigt bitte mein einmischen, steht mir nicht zu, hatte aber grad das Bedürfniss.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]