jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Krebs und Heilung

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.73.194.17 by Rose on May 13, 2008 at 22:49:20:

Ich brauche einen Rat von euch.
Seit gut 1 Jahr lese ich ja regelmässig hier mit, habe Peters Bücher gelesen und so
weit es mein Verständnis zulässt, auch verinnerlicht. Mir hat das alles sehr geholfen,
den Tod unseres Sohnes in einem anderen Licht zu sehen, und ich bin dankbar für
die Erfahung und das Wissen, das ich dadurch erhalten habe.
Nun scheint sich aber die nächste Hürde anzubahnen. Ich musste mich einem
Krebstest unterziehen, und das Resultat sieht leider nicht so gut aus. Es ist noch
nicht ganz gefestigt, ich muss noch weitere Abklärungen machen. So will ich die
Zeit nutzen, um mir Gedanken über mögliche Therapien zu machen.
Nun, soweit ich hier gelesen habe, oder so wie ich es momentan verstehe, kann die
Medizin sowieso nicht heilen. Heilung bekomme ich nur, wenn das für mich geplant
ist. So kann ich mir also die schulmedizinischen Therapien (Chemo usw. ) gleich
schenken, da sie sowieso nur wirken, wenn sie sollen. Wenn ich wirklich Heilung
erhalten soll, werde ich sie in jedem Fall erhalten, auch wenn ich gar nichts mache,
oder nach alternativen Therapien suche, oder zu einem Heiler gehe usw. Egal, wie
ich mich entscheide, es ist sowieso mein Plan, diese Erfahrung zu machen.
Sind meine Gedanken korrekt?
Ich weiss, dass diese Frage für euch wahrscheinlich ziemlich heikel ist, ich wäre aber
trotzdem froh, wenn jemand meine Frage beantworten würde. Die Verantwortung
für den Entscheid, was ich unternehmen werde, werde ich sicher selber tragen.




Alle Antworten:



(17002)


Krebs und Heilung


Posted from 67.161.204.72 by Peter on May 14, 2008 at 01:29:55:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Rose on May 13, 2008 at 22:49:20:


Hallo Rose,

vorab: es tut mir leid, dass du dir einen so schweren Plan ausgesucht hast.

Was deine Frage betrifft: Du weisst ja inzwischen, dass unsere Inkarnation nur ein Schauspiel ist und nach Plan ablaeuft. Jedoch kennen wir unseren Plan nicht, weshalb man nicht sagen kann: "Ich brauche nichts zu tun, denn es kommt ja sowieso, wie es kommen soll."

Sicher kommt es, wie es kommen soll, aber unser Tun ist ein wichtiger Teil dieses Plans. So kann es zu deinem Plan gehoeren, dass du alles unternimmst, um eine moegliche Krebserkrankung zu bekaempfen. Sollst du - laut Plan - geheilt werden, so sollte dein Handeln ja gerade dazu fuehren, und sollst du - wieder laut Plan - nicht geheilt werden, so hast du auf alle Faelle eine Menge hochemotionaler Erfahrungen gesammelt. Natuerlich ginge es auch ohne unser Handeln, die Guides wuerden schon Mittel und Wege finden, aber unser Handeln ist doch ein wesentlicher Teil dieses Schauspiels, und Passivitaet wuerde uns vom Akteur in unserer eigenen Inkarnation zum Zuschauer degradieren.

Jenseitswissen soll und kann nicht dazu dienen, unsere Plaene erraten, abkuerzen oder abaendern zu wollen. Es hilft uns lediglich, Geschehnisse im Nachhinein besser zu verstehen. Auch der Jenseitskundige soll seinen (ihm unbekannten) Plan voll und ganz erleben. Gaebe es fuer ihn nichts mehr zu erleben, so waere der Zweck seiner Inkarnation erfuellt und sie waere damit beendet.

Deshalb empfehle ich immer: Verwendet euer Jenseitswissen, um das Geschehene besser verstehen zu koennen, aber wenn es um Entscheidungen bezueglich eurer Zukunft geht, dann tut so, als haettet ihr noch nie etwas von einem Plan gehoert! Verhaltet euch, wie ihr es vor eurem Jenseitsstudium getan habt, rational und nach Gefuehl, dann werdet ihr auch immer und entsprechend dem Erlebenswunsch eurer Seelen "auf Plan" gehalten.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17003)


Krebs und Heilung


Posted from 84.151.168.36 by !!! on May 14, 2008 at 10:53:56:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Rose on May 13, 2008 at 22:49:20:


Hallo Rose,

> Nun scheint sich aber die nächste Hürde anzubahnen. Ich musste mich einem
Krebstest unterziehen, und das Resultat sieht leider nicht so gut aus.

Ich habe noch eine Ergänzung aus meiner Sicht: Wir, nicht nur in der Theorie kundig sondern im Erleben anderer Dimensionen, wollen ermuntern, eine solche Hürde auch als Neubeginn zu sehen. Das ist keine so leichte Angelegenheit, aber manchmal öffnet es einfach die Sinne für das Neuland, welches man ja betritt :). Dieses Ressort bietet dafür eine geeignete Hilfe an. Jede Art der ärztlichen Hilfe kann Vertrauen aufbauen und ist deswegen sehr wichtig, aber richtig ist, dass dies nicht entscheidend ist, sondern der eigene Plan. und damit verbunden ist auch das Vertrauen in die eigenen Kräfte.


Lieben Gruß und alles Gute
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17005)


Krebs und Heilung


Posted from 84.73.194.17 by Rose on May 14, 2008 at 22:33:08:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Peter on May 14, 2008 at 01:29:55:


Vielen Dank, Peter und !!!, für eure Antworten.
Peter, du hast mich in die Realität zurückgeholt, manchmal "schwebe" ich halt zu
sehr im Jenseits:-) Dein Tip, entscheide so, als hättest du noch nie etwas vom Plan
gehört, werde ich beherzigen.
Nun, wie !!! sagt, ist das Vertrauen in die eigenen Kräfte für mich ein ganz wichtiger
Punkt. Und ehrlich gesagt, momentan vertraue ich mehr meinen Kräften und denen
meiner geistigen Helfer, als der Schulmedizin. Aber vielleicht muss ich auch
diesbezüglich mein Denken ändern.
Was mir nicht gefällt, ist das gegen die Krankheit ankämpfen. Bei einem Kampf gibt
es nur Verlierer. Ich denke, ich muss mit den Krebszellen zusammenarbeiten,
herausfinden, was sie mir sagen wollen, damit sie ihren Sinn erfüllen können, denn
dann werden sie überflüssig und können auch wieder gehen.

Was ich noch gern wissen möchte, ist, was die Ursache so einer Erkrankung ist? Vom
Plandenken her müsste es nichts anderes als der Erlebniswunsch der Seele sein.
Aber was ist mit all den Theorien von schlechter Ernährung, zu wenig Bewegung,
Rauchen, falschem Denken usw, die man ja auch immer wieder hört? Massenillusion,
die uns glauben lässt, wir könnten selber Einfluss nehmen auf unseren
Gesundheitszustand?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Liebe Grüsse Rose


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17006)


Krebs und Heilung


Posted from 67.161.204.72 by Peter on May 15, 2008 at 02:26:00:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Rose on May 14, 2008 at 22:33:08:


Hallo Rose,

> Bei einem Kampf gibt es nur Verlierer.

abgesehen davon, dass es bei einem Kampf auch Sieger gibt, geht es bei unserer Inkarnation nicht ums Siegen oder Verlieren, es geht nur um unser emotionales Erleben, durch das sich unser Bewusstsein erweitert.

> Ich denke, ich muss mit den Krebszellen zusammenarbeiten, herausfinden, was sie mir sagen wollen, damit sie ihren Sinn erfüllen können, denn dann werden sie überflüssig und können auch wieder gehen.

Jede Krankheit ist nur ein Mittel zum Zweck, wobei uns der Zweck meist nicht bekannt ist. Wir wissen nur, dass es letztendlich immer nur um unser Erleben geht und dass wir dadurch als Seelen reifen.

> Was ich noch gern wissen möchte, ist, was die Ursache so einer Erkrankung ist? Vom Plandenken her müsste es nichts anderes als der Erlebniswunsch der Seele sein.

Letztendlich ist es immer unser Plan, der bestimmt, ob wir erkranken bzw. gesunden oder nicht.

> Aber was ist mit all den Theorien von schlechter Ernährung, zu wenig Bewegung, Rauchen, falschem Denken usw, die man ja auch immer wieder hört? Massenillusion, die uns glauben lässt, wir könnten selber Einfluss nehmen auf unseren Gesundheitszustand?

Ja, das alles gehoert zur Massenillusion. Wir leben ja mit Menschen zusammen, die sehr unterschiedliche Bewusstseinshoehen und Plaene haben. So koennte der Realist nicht laenger Realist sein, wenn er wuesste, dass alles, was er sieht, nur eine Illusion ist, und alle Religionen wuerden zu einer einzigen schrumpfen. Der Wissenschaftler wuerde aufhoeren zu forschen, Arzt und Apotheker gingen nach Hause, und die breite Pallette unserer Erlebensmoeglichkeiten waere nicht mehr vorhanden. Das heisst jedoch nicht, dass an den Theorien von schlechter Ernährung, zu wenig Bewegung, Rauchen, falschem Denken etc. nichts dran ist, sie sind durchaus berechtigt.

Nimm einen Stein, halte ihn ueber deinen Fuss, lass ihn los, und er wird auf deinen Fuss fallen und dir weh tun. Der "Grund" dafuer ist die Schwerkraft, die zur Massenillusion gehoert, somit zwar auch nur Illusion ist, jedoch ist diese Illusion so "perfekt", dass jeder, der nicht weiss, woher sie stammt und wozu sie geschaffen wurde, sie als 100% real betrachtet. Die Massenillusion beinhaltet somit auch alle irdisch-physikalischen Gesetze, die den Ablauf auf unserer Erde steuern, und dazu gehoeren auch krankmachende Verhaltensweisen. Sie ergeben den scheinbaren Grund, warum wir erkranken, auch wenn es letztendlich der Plan war.

Und ja, wir nehmen unbewusst Einfluss auf diese Massenillusion, auf unsere Umgebung und auch auf den Ablauf unserer Inkarnation. Nur reicht unsere menschliche Bewusstseinshoehe nicht aus, um bewussten Einfluss auf unsere Inkarnation zu haben. Waere dies der Fall, so koennten wir nicht auf Plan bleiben und wuerden uns um alle (aus irdischer Sicht gesehen) unschoenen, wenn auch lehrreichen Erfahrungen bringen. Die Teilseele, deren Vollseele z.B. Armut erleben moechte, wuerde sich sogleich ein Leben im Wohlstand schaffen. Somit haben wir als Teilseelen zwar Einfluss auf unsere Inkarnation, jedoch nur einen sehr begrenzten.

Die Problem liegt darin, dass wir uns zu sehr als die Inkarnation und zu wenig als unsere Vollseele verstehen. Waere es uns nur bewusster, wer wir sind und wozu wir hier sind, so waeren Huerden leichter zu ertragen. Gleichzeitig wuerde uns das aber wieder um unser hochemotionales Erleben bringen.

Ich kann dir nicht sagen, wozu diese moegliche Krankheit dient und was sich deine Seele dabei gedacht hat. Ein Guide koennte es, wuerde es dir aber wahrscheinlich nicht sagen, um nicht deinen Plan zu beeinflussen. Du wirst es aber rueckblickend erkennen, wobei "rueckblickend" nicht erst nach Ablauf deiner Inkarnation bedeutet. Und hinterher wissen wir immer, dass und wozu es "gut" war.

Deshalb mach dir nicht zu viele Gedanken darueber, wozu diese moegliche Erkrankung dient, was du daraus lernen sollst und wie gross dein moeglicher Einfluss auf deine Koerperzellen ist. Hoer auf dein Gefuehl, denn es steuert dich korrekt. Mach, was dir richtig erscheint, hoer auf die Gedanken, die dir in den Sinn kommen und "zerdenke" sie nicht. Es sind Steuerimpulse deiner Seele und deines Guides. Versuche eine innere Gewissheit zu fuehlen, sie ist meist korrekt, denn sie reflektiert deinen Plan. So fuehlte ich, als ich an Krebs erkrankte, sehr deutlich, dass ich den Krebs ueberwinden werde, was dann auch geschah. Versuch dabei aber dein Ego herauszuhalten und achte nur auf ein starkes inneres Gefuehl, falls vorhanden. Und das Wichtigste: Hab Vertrauen in deinen Plan und darin, dass er gut ist.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17007)


Krebs und Heilung


Posted from 84.73.194.17 by Rose on May 16, 2008 at 09:01:46:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Peter on May 15, 2008 at 02:26:00:


Lieber Peter
Vielen Dank für deine Denkanstösse.
Vertrauen in den Plan haben, ja, das versuche ich. Ich hab ja im letzten Jahr zur
Genüge erfahren, dass immer das Richtige im richtigen Moment kommt. So wird es
wohl auch jetzt so sein.
Und die Dinge nicht zerdenken, na ja, ist einfacher gesagt als getan. Vor allem, da
dann halt immer auch der Gedanke an das Thema: "Gedanken schaffen Realität"
kommt, und ich mich dann noch mehr über negative Gedanken nerve. Ich bin nun
mal ein Denker und Grübler, sonst wäre ich ev auch nicht drangeblieben hier.
Ich übe mich jetzt im positiv denken.

ganz liebe Grüsse
Rose


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17008)


Krebs und Heilung


Posted from 84.73.194.17 by Rose on May 16, 2008 at 23:13:51:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Rose on May 16, 2008 at 09:01:46:


Jetzt muss ich noch einmal erzählen, denn unterdessen ist wieder einmal eine ganze
Reihe dieser "nicht-Zufälle" zusammengekommen.
Nun, in dieser Nacht hab ich eine Heilmeditation ausprobiert, die mir gestern
jemand, der "zufällig" meinen Weg kreuzte, empfohlen hat. Dabei ist mir ganz
plötzlich der Gedanke an die Terapeutin meines Sohnes gekommen. Komisch,
vorher habe ich nie an sie gedacht, obwohl ich mir den Kopf zerbrochen habe, wer
mir wohl helfen könnte. Die nächsten nicht-Zufälle waren, dass ich sie erreichen
konnte, und dass sie keine Termine hatte, sodass ich sogleich zu ihr fahren konnte.
Nun, sie hat mir totale Entwarnung gegeben. Und ich weiss einfach, dass es stimmt,
was sie sagt. Sie sagt das nicht leichtfertig, sie ist sich ihrer Verantwortung bewusst.
Auch was sie mir sonst noch sagte, stimmt alles genau.
Nun, wir habe dann auch noch über meinen Sohn geredet, es war für sie ganz
wertvoll, was ich ihr über meine Gedanken bez. den Sinn seiner Inkarnation sagte.
Sie versteht nun, warum sie ihm nicht helfen konnte.
Peter, du hattest Recht mit dem Tip, auf meine Gefühle zu hören, und zu machen,
was die mir sagen. Ich weiss einfach, es ist richtig so.
Nochmals ganz herzlichen Dank dafür.
Aber etwas finde ich schon komisch. Warum geht momentan immer alles auf?
Das fällt mir in letzter Zeit immer öfter auf. Jedesmal, wenn ich nicht mehr weiter
weiss, treffe ich auf die richtige Person oder auf den richtigen Hinweis, und es geht
wieder ein neuer Weg auf. Das ist manchmal schon fast etwas unheimlich.

ganz liebe Grüsse
Rose


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17009)


Krebs und Heilung


Posted from 67.161.204.72 by Peter on May 16, 2008 at 23:38:09:
In Reply to: Krebs und Heilung posted by Rose on May 16, 2008 at 23:13:51:


Hallo Rose,

> Warum geht momentan immer alles auf?

es geht nicht nur momentan, sondern IMMER auf! Wir merken es jedoch meist nur, wenn wir in einer schwierigen Situation Hilfe erhalten. Aber selbst wenn sich unsere Situation verschlimmert hat, "ging es auf", denn es sollte laut Plan genau so sein.

> Das fällt mir in letzter Zeit immer öfter auf. Jedesmal, wenn ich nicht mehr weiter weiss, treffe ich auf die richtige Person oder auf den richtigen Hinweis, und es geht wieder ein neuer Weg auf.

Du achtest jetzt wahrscheinlich mehr darauf als frueher. Aber es war auch vorher nicht anders, wir haben es nur nicht gemerkt bzw. beachtet.

> Das ist manchmal schon fast etwas unheimlich.

Nicht unheimlich, du bemerkst nur die Steuerung deines Guides... :)

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]