jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

TS

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.113.232.123 by Eveline on June 20, 2008 at 14:03:26:

Hallo ihr Lieben,

ich bin im Buch gerade an der Stelle gelandet, wo es um VS, TS und ÜS geht.

Die 25%, die als Grundlage der TS dienen, was ist das für ein Ausgangpunkt? Welches Bewusstsein habe ich in diesem Fall als Grundlage als Quasi als "Ausganpspunkt"? Welches Verständnis habe ich mir hier schon angeeignet oder auch nicht?

Freue mich schon auf eine Antwort!
LG Eveline




Alle Antworten:

  • TS - Seele 15:27:15 06/20/08 (12)
    • TS - Eveline 16:44:44 06/20/08 (11)
      • TS - WolfgangR 19:44:19 06/20/08 (2)
        • TS - Eveline 20:07:04 06/20/08 (1)
          • TS - WolfgangR 07:35:55 06/21/08 (0)
      • TS - Seele 19:43:20 06/20/08 (7)
        • TS - Eveline 20:09:31 06/20/08 (6)
          • TS - Seele 20:38:57 06/20/08 (5)
            • TS - Eveline 21:06:19 06/20/08 (4)
              • TS - Seele 21:24:09 06/20/08 (3)



(17155)


TS


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 20, 2008 at 15:27:15:
In Reply to: TS posted by Eveline on June 20, 2008 at 14:03:26:


Hallo Eveline,

die durchschnittlichen 25 Prozent beziehen sich auf das Vollbewusstsein der Seele - also auf ihr Gesamtwissen sozusagen. Eine TS inkarniert mit 50 Prozent ihres Vollbewusstseins - daher sprechen wir davon, dass Säuglinge und Kleinkinder noch wesentlich medialer sind als der durchschnittliche Erwachsene. Diese kindliche Medialität lässt mit sinkendem IK-Bewusstsein nach, bis es bis zur Pubertät auf die etwa 25 Prozent reduziert ist. Das bedeutet also, dass wir uns nicht diese 25 Prozent erarbeiten, sondern im Gegenteil die restlichen 75 Prozent in Vergessenheit geraten.

Vielleicht hilft Dir die Vorstellung, dass der Großteil des Bewusstseins unter einem Schleier verborgen ist, wenn die TS inkarniert. Dieser Scheier lüftet sich nach und nach je nach den Erfahrungen während einer Inkarnation und fällt schließlich nach der Aufarbeitung gänzlich weg, wenn die Seele im Licht wieder ihre Erinnerung an ihr Vollbewusstsein zurück erhält und damit die 100 Prozent plus dem Zuwachs durch das Erleben innerhalb der Inkarnation.

Alles Liebe,

Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17156)


TS


Posted from 84.113.232.123 by Eveline on June 20, 2008 at 16:44:44:
In Reply to: TS posted by Seele on June 20, 2008 at 15:27:15:


Liebe Andrea,

vielen Dank für Deine Antwort.

Jetzt habe ichs begriffen, Danke!

D.h. aber auch, dass - vorausgesetzt man "vergisst" nicht wieder diese "Anteile" bzw verdrängt sie - das mediale Personen aber auch in die "Gegenrichtung" arbeiten, oder?

Wenn ich zB die mit 25% meines Vollbewusstseins inkarniert habe - TS - und meine "Potenzial" nicht verdrängt habe, kann mein Bewusstsein auch schon ab der Kindheit entsprechend heranwachsen, oder?

Ganz liebe Grüße,
Eveline


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17158)


TS


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 20, 2008 at 19:43:20:
In Reply to: TS posted by Eveline on June 20, 2008 at 16:44:44:


Hallo Eveline,

natürlich gibt es die Möglichkeit, dass Kinder ihr überdurchschnittliches IK-Bewusstsein von 50 Prozent erhalten. Dies kann durch entsprechende Zuwendung des Umfeldes im Kindesalter (auf das Kind eingehen und seine Erlebnisse ernst nehmen) gefördert werden. Auch kann es sein, dass ein Erwachsener durch einen Weckruf z.B. seine Medialität (wieder-)entdeckt. All das ist jedoch immmer nur innerhalb des jeweiligen IK-Plans möglich. Also wenn jemand medial werden soll, wird dies geschehen. Wenn nicht, kann er sich noch so sehr abmühen, es wird nicht bringen.

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17159)


TS


Posted from 195.93.60.105 by WolfgangR on June 20, 2008 at 19:44:19:
In Reply to: TS posted by Eveline on June 20, 2008 at 16:44:44:


Hallo Eveline,

---Wenn ich zB die mit 25% meines Vollbewusstseins inkarniert habe - TS - und meine "Potenzial" nicht verdrängt habe, kann mein Bewusstsein auch schon ab der Kindheit entsprechend heranwachsen, oder?---

Theoretisch zwar schon; allerdings würde dies in aller Regel keinen Sinn machen.
Eine TS, die ausgehend vom anfänglichen Inkarnationsbewußtsein zwischen 25% und 50% des Vollbewußtseins sich dieses hohen Bewußtseins während der Ik erhalten würde, würde genau um das Erleben gebracht, das während der IK eben nur mit reduziertem Bewußtsein möglich ist.
Unsere VS kann über die inkarnierte TS die gewählten Hürden nur dann unbeeinflusst erleben, wenn eben deren Bewußtsein reduziert ist.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17160)


TS


Posted from 84.113.232.123 by Eveline on June 20, 2008 at 20:07:04:
In Reply to: TS posted by WolfgangR on June 20, 2008 at 19:44:19:


Lieber Wolfgang,

auch Dir vielen Dank für Deine Antwort!

Wie siehst Du dann mediale Kinder, die ihre Aufgabe annehmen und entsprechend gefördert werden und der "Berufung" dann in jungen Jahren schon nachgehen?

Aus Deiner These entnehme ich, dass Du der Ansicht bist, dass sich zuerst auch bei hellsichtigen Menschen das Bewusstsein entsprechend verringert, bevor es wieder entfaltet/aufgebaut wird?

LG Eveline


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17161)


TS


Posted from 84.113.232.123 by Eveline on June 20, 2008 at 20:09:31:
In Reply to: TS posted by Seele on June 20, 2008 at 19:43:20:


Liebe Andrea,

nochmals vielen Dank!

Ja, ich verstehe was Du mir damit sagen möchtest und kann dem natürlich nur zustimmen.

Stellt ihr bei einem Reading auch Infos zum Lebensplan her - oder geht es hauptsächlich um Kontakte zu Verstorbenen?

Ganz liebe Grüße,
Eveline


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17162)


TS


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 20, 2008 at 20:38:57:
In Reply to: TS posted by Eveline on June 20, 2008 at 20:09:31:


Hallo Eveline,

-----Stellt ihr bei einem Reading auch Infos zum Lebensplan her - oder geht es hauptsächlich um Kontakte zu Verstorbenen?-----

Normalerweise werden Details zu IK-Plänen bei einem Reading nicht preisgegeben, da ja das unvoreingenommene Erleben gewährleistet bleiben soll. Wüsste der Sitter schon, was auf ihn zukommen wird, dann wäre der gewünschte Effekt zunichte gemacht. Es werden vom Guide aber oft Hilfestellungen zum Überwinden einer Hürde gegeben, was dann eine Erleichterung bringen kann. Dies kannst Du Dir in etwa so vorstellen, dass z.B. ein Hinweis auf eine mögliche Veränderung gegeben wird, wenn der Sitter eine bestimmte Richtung einschlägt - also Hilfe zur Selbsthilfe sozusagen. Der Guide wird aber nie den Plan seines Schützlings verraten, obwohl ein guter Readingleiter immer wieder versuchen wird, durch indirekte Fragen doch etwas mehr herauszubekommen - das geschieht dann aber auch wieder plangemäß ;).

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17163)


TS


Posted from 84.113.232.123 by Eveline on June 20, 2008 at 21:06:19:
In Reply to: TS posted by Seele on June 20, 2008 at 20:38:57:


Liebe Andrea,
oje...Da tut mir der Readingleiter schon leid...Denn unsere lieben "Begleiter" wissen eh ohnehinn was wir von ihnen wollen...Also geniessen sie sicherlich die Show, wie jemand es versucht zu umschreiben! ;)

Nunja....Ich habe ein Reading angedacht, um ehrlich zu sein. Wusste allerdings nicht, ob es in diesem Fall für mich sinnvoll wäre. Hast mir mit Deiner Antwort sehr geholfen, liebe Andrea!

Vielen Dank und schönes Weekend!
Liebe Grüße aus Wien
Eveline


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17164)


TS


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 20, 2008 at 21:24:09:
In Reply to: TS posted by Eveline on June 20, 2008 at 21:06:19:


Hallo Eveline,

-----Nunja....Ich habe ein Reading angedacht, um ehrlich zu sein. Wusste allerdings nicht, ob es in diesem Fall für mich sinnvoll wäre. -----

am besten lässt Du es laufen, wie es kommt. Wenn für Dich ein Reading das Richtige ist, wirst Du einen Zug dahin verspüren. Auch der passende Zeitpunkt wird sich Dir zeigen. Vielleicht bekommst Du die Antworten auf Deine Fragen ja aber auch auf andere Weise und ein Reading erübrigt sich dann.

Auch Dir ein schönes Wochenende - und liebe Grüße ebenfalls aus Wien :)

Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17166)


TS


Posted from 195.93.60.105 by WolfgangR on June 21, 2008 at 07:35:55:
In Reply to: TS posted by Eveline on June 20, 2008 at 20:07:04:


Halle Eveline,

das sind dann vergleichsweise seltene Ausnahmen.

Ein weiterer Aufbau des IK-Bewußtseins über den im Kleinkindalter erreichten Grad hinaus, ist dabei aber sehr unwahrscheinlich.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]