jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

"Zeit" im Jenseits

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 132.230.21.186 by Lilli on June 24, 2008 at 18:40:23:

Hallo zusammen,
mich beschäftigt das Thema Zeit im Jenseits. Ich habe selbst schon öfters die Erfahrung gemacht, dass z. B. bei einem Unfall die Zeit extrem langsam vergeht (Wenn man fällt dann subjektiv sehr langsam, für einen Beobachter jedoch nicht) oder auch im Schlaf.
Und so mache ich mir Gedanken, was Zeit eigentlich ist. Ich suche schon die ganze Zeit nach Antworten. Im Jenseits soll herrschen: Zeitlosigkeit, das Zeitgefühl und Zeitbewusstsein ist verändert, alles findet gleichzeitig statt, es gibt keine Vergangenheit, keine Zukunft (was ja eigentlich schön wäre aber bedeutet dies nicht auch keine Veränderung des Zustandes?).
Viele Begriffe sind für mich nur Worthülsen, ich kann mir einfach nicht vorstellen wie und was das ist. Auch die vielen Webseiten zu dem Thema umgehen eigentlich nur elegant das eigentliche Problem (was nutzt es mir, wenn ich weiss, dass das Zeitgefühl im Schläfenlappen erzeugt wird).
So überlege und grüble ich, z. B. dass Zeit eigentlich Geschwindigkeit ist, die unterschiedlich wahrgenommen wird ... ich spüre die ganze Zeit dass Zeit vergeht und kann das nicht einordnen bzw. es macht mich verrückt obwohl ich natürlich weiss, dass die Zeit die Abläufe strukturiert. Vielleicht habe ich ein Problem deshalb weil mein Körper mehr Zeit verbraucht als meine Psyche? Oder weil jeder Tag Veränderung mit sich bringt?
Somit wäre ich z. B. sehr dankbar, wenn jemand mit einem Nahtoderlebnis seine Zeiteindrücke beschreiben könnte bzw. wenn jemand mir erklären kann, was für ihn Zeit bedeutet. Ob es eine sinnvolle oder störende Dimension ist.
Viele Grüße von Eurer haarraufenden, zergrübelten Lilli




Alle Antworten:



(17174)


"Zeit" im Jenseits


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 24, 2008 at 21:07:39:
In Reply to: posted by Lilli on June 24, 2008 at 18:40:23:


Hallo Lilli,

die lineare Zeit, wie wir sie während der Inkarnation erleben, ist eine sehr sinnvolle Ausstattung für die Erfahrungen der Teilseele auf der materiellen Ebene. Dadurch lässt sich das Erleben strukturieren und die Illusion der Materie wird aufrecht erhalten. Würden wir wie im "Jenseits" alles gleichzeitig erfahren, wären wir mit unserem eingeschränkten Bewusstsein heillos überfordert. Für uns spielt die Vergangenheit und Zukunft eine große Rolle im irdischen Schauspiel. Die Vollseele benötigt diese zeitliche Erfahrung nicht, da sie diese ja durch die Inkarnation einer Teilseele machen kann.

Auch während der Inkarnation kann man sich aber bewusst werden, dass die lineare Zeit eigentlich eine Illusion ist. Wir leben nur jetzt in diesem Augenblick - und in der Vergangenheit haben wir auch nur in dem Augenblick gelebt, der damals im Jetzt stattfand. Die Vergangenheit ist eine Erinnerung im Jetzt und die Zukunft eine Vorstellung von dem, was sein wird. Beides ist nicht relevant für das Erleben des Augenblicks, in dem wir uns gerade befinden. So können wir auch nur im Jetzt unser Erleben wahrnehmen bzw. gestalten (durch das Bewusstsein, dass wir selbst die Schöpfer unserer Realität sind).

Das alles mag für Dich jetzt sehr kompliziert klingen, es sei denn, Du hast Dich hier schon etwas eingelesen. Die Menschheit ist gerade an der Schwelle zu einem größeren Bewusstseinssprung, der u. a. auch die Erkenntnis mit sich bringen wird, dass wir nicht unserer Vergangenheit ausgeliefert sind, sondern jederzeit - also genau jetzt - die Möglichkeit haben, unsere Glaubenssätze, welche wir im Laufe des Lebens erworben haben, zu überdenken und diese bei Bedarf umzugestalten.

Neben den hier angebotenen Informationen (Wegweiser, Bücher über die Schöpfung) gibt es auch sehr gute Lektüre zu diesem Thema, allen voran Jane Roberts Seth-Buch "Die Natur der persönlichen Realität" sowie die Bücher von Eckhart Tolle.

Alles Liebe,

Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]