jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Kurzer Zwischenbericht

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 89.56.9.221 by Matthias on October 23, 2008 at 13:47:15:

Hallo Forum,

ich melde mich mal wieder, um euch meine jetzige Situation zu schildern. Ich hatte bereits schon am 03. März 2006 damit angefangen meine Geschichte zu erzählen, weil ich fand, es könnte anderen auch helfen.

Meine Stationen kurz dargestellt:
- 1998/1999 sensitiv und medial werden, Eindrücke wahrnehmen
- 1999 familiäre Trennung, 2001 Scheidung
- April 2002 akute paranoide schizophrene Erkrankung, anschließende ambulante Behandlung und Beantragung von Betreutem Wohnen
- 03. Oktober 2002 erstes Guide-reading
- Anfang 2005 Ende der Phase des Betreuten Wohnens
- 24.05.2006 zweites Guide-reading
- Sommer 2006 erneuter Versuch einer regulären Arbeit nachzugehen, 7 Woche am Stück
- Oktober 2008/Ausblick: ambulante ärztliche Begleitung, Stabilität, Versuch alte familiäre Konflikte zu bearbeiten, vorsichtige Suche nach geeigneter beruflicher Beschäftigung. Ein weiteres Guide-reading steht noch an.

Alle medialen Fähigkeiten sind zurückgekehrt. Ich gehe wesentlich entspannter damit um. Wenn es mir zu anstrengend wird, konzentriere ich mich bewußt auf die aktuell anliegenden Aufgaben meines Lebens wie Korrespondenz, Einkaufen, Besorgungen machen, lesen, Freunde, Familie und Bekannte treffen. In der Hauptsache lebe ich als Mensch mit all meinen Bezügen/Beziehungen und mit all meinen Problemen, wie jeder andere auch hat. Ich gebe mir Mühe in meiner Mitte zu sein und vermeide bewußt emotionale, geistige und seelische Extreme. Ich sorge für Stabilität für mich und innerhalb meiner Beziehungen.

Ich träume oft, bewußt und erinnere meine Träume häufig. Ich habe auch Tagträume.
Da in meinen Träumen/Tagträumen häufig Tiere vorkommen, beschäftige ich mich zur Zeit mit Krafttieren und Schamanischen Reisen. So kann ich mich, ohne mich selbst zu überfordern, mit der geistigen und spirituellen Welt beschäftigen, die auch hier im Forum eine Rolle spielt. Ich fange an Stück für Stück des großen Ganzen zu verstehen. Jedoch versuche ich erstmal mich als Ganzes zu verstehen, nämlich als Einheit aus Körper, Seele und Geist. Mir ist bewußt, das ich als Mensch Grenzen habe. Doch in meinen medialen Phasen merke ich, das noch mehr jenseits der Grenzen vorhanden ist. Wie gesagt, wenn mir die Beschäftigung mit Dingen jenseits meiner Grenzen zu anstrengend ist, konzentriere ich mich ganz bewußt auf das Alltägliche, auf das Hier und Jetzt. Und im Alltag habe ich festgestellt, das ich einigen Menschen Hilfe und Begleitung sein kann, die ähnliche seelische Störungen und Erkrankungen habe wie ich einst. Ich empfinde Freude und tiefe Genugtuung, wenn ich anderen helfen kann oder ihnen ein Lächeln entlocken kann. Darin sehe ich zur Zeit die Bestimmung meiner Persönlichkeit und meiner Existenz, die mich sicher dazu führen wird, meine Lebensgeschichte und mich selber besser zu verstehen.





Alle Antworten: